Outdoor WLAN für ca. 12.000qm

Mitglied: bfschmlan

bfschmlan (Level 1) - Jetzt verbinden

18.01.2016, aktualisiert 19.01.2016, 3931 Aufrufe, 21 Kommentare, 12 Danke

Hallo,

ich bin neu hier im Forum, war aber schon länger stiller Mitleser :) face-smile

Ich möchte gern eine Fläche von ca. 12.000qm (120m x 100m) mit WLAN abdecken. In einem Teilbereich sind Bäume, wie auf meiner Zeichnung zu sehen. Für die Umsetzung des WLANs benötige ich Outdoor Access Points oder Repeater.
Bei den Access Points habe ich an folgendes Modell gedacht:
TP-Link CPE210
http://www.tp-link.de/products/details/cat-4581_CPE210.html

Dieser hat, wenn ich die Werte richtig interpretiere einen horizontalen Abstrahlwinkel von rund 65 Grad. Ich würde entweder mehrere Access Points nebeneinander an Gebäude 2 installieren um so den Abstrahlwinkel zu vergrößern und dann noch einen oder zwei Access Point hinter den Bäumen installieren, sodass ich die Fläche abgedeckt bekomme. Oder an Gebäude 1 zwei und an Gebäude 2 zwei und dann wieder eine Installation hinter den Bäumen. Verbinden würde ich die Access Point mit dem Router per DLAN (Steckdosen an den entsprechenden Stellen vorhanden).

Meint ihr, dass ist mit dem oben genannten Access Point umsetzbar, oder gibt es eine Alternative? Budget liegt bei maximal 1000 Euro.

8e5556ea83ddc3044f190b573f9ae9d3 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

a20adf1a01d36cfd9c232399f80c7574 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Mitglied: Cometcola
18.01.2016, aktualisiert um 20:37 Uhr
Moin,

wenn du es stabil und wartungsarm betreiben willst, gönn dir und deinen Nerven eine Preisklasse mehr. Habe selber im privaten Einsatz drei Indoor-Aps von diesem Hersteller und ich bin 100% zufrieden. https://www.ubnt.com/

Dazu stell dir einen RaspberryPi noch irgendwo hin, bügel da die Controller-Software drauf und du kannst dann sogar ohne großen Aufwand noch ein Gäste-Wlan mit zeitlich beschränkten Zugangscodes hochziehen.

Welchen Outdoor-AP du schlussendlich brauchst, muss dir ein anderern sagen. Oder du suchst hier im Forum nach der Marke, dann findest du eine ganze Menge antworten.
Bitte warten ..
Mitglied: BirdyB
18.01.2016, aktualisiert um 20:45 Uhr
Hi,

wieviele Clients erwartest du denn auf der Fläche?
Welche Anwendungen sollen über das WLAN laufen?

Beste Grüße!

Berthold
Bitte warten ..
Mitglied: bfschmlan
18.01.2016, aktualisiert um 20:52 Uhr
Die Ubiquiti-Produkte schauen gut aus. Dieser ist mir ins Auge gestochen

http://www.amazon.de/Ubiquiti-UAP-Outdoor-5-Netzwerk-Router/dp/B00DW6B2 ...

bzw. das Modell mit 2,4GHz

www.amazon.de/Ubiquiti-UAP-OUTDOOR-Access-Point-4%C2%A0GHz/dp/B00DE8N0K2/


Es soll Web darüber laufen (95% Smartphones), also http, https, youtube, facebook, whatsapp zum Beispiel

Ich rechne mal mit ca. 100-150 Clients zu Stoßzeiten
Bitte warten ..
Mitglied: Jaggl
18.01.2016 um 23:34 Uhr
wir verwende auch die unifi ap's

evtl. auch noch für dich interessant, die neue AC Modelle!

https://www.ubnt.com/unifi/unifi-ap-ac-pro/ der ac-pro ist auch waterproof
Bitte warten ..
Mitglied: BirdyB
19.01.2016 um 09:40 Uhr
Hi,

könntest du deine Zeichnung bitte noch um deine geplanten AP-Standorte erweitern?
Bedenke bei deiner Planung, dass es zwar toll ist, wenn deine APs eine große Reichweite haben, limitierender Faktor sind jedoch die Endgeräte... Die Daten müssen ja auch irgendwie wieder zurück.

Beste Grüße!


Berthold
Bitte warten ..
Mitglied: bfschmlan
19.01.2016, aktualisiert um 14:23 Uhr
Danke für eure Antworten. Ich habe im ersten Beitrag mal meine geplanten AP eingetragen. Meint ihr, die Access Points sind ausreichend? Außer den Bäumen gibt es eigentlich keine Hindernisse, die APs wären also in "Sichtweite"

a20adf1a01d36cfd9c232399f80c7574 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: adminst
19.01.2016 um 18:57 Uhr
Hallo bfschmlan
Die eingezeichneten AP's werden nicht reichen. Unter 5 läuft nichts. Bei sovielen Client's ist ein Controller unabdingbar.
Seamless Handover, Lastausgleich etc. sind hier nur einige Stichpunkte. Zudem kommen noch Switches welche PoE können müssen um die AP's mit Strom zu versorgen.
DLAN kannst du relativ schnell vergessen, da du sicher auch einen gewissen Durchsatz haben willst + die Stabilität sicherstellen.

Gruss
adminst
Bitte warten ..
Mitglied: Cometcola
19.01.2016 um 19:43 Uhr
also bei meinen Ubiquiti-Geräten war ein PoE-Adapter dabei. Da kann man sich das teurere PoE-Switch sparen, wenn das Budget knapp ist. Wenn du so viele Clients einplanst, ist das dann doch bestimmt mehr als Eigenlösung? Was du auch nicht vergessen darfst ist dann schlussendlich deine "Internet-Leitung". Wenn da 150 Leute surfen wollen, youtube angucken, dann wird das ganz schnell eng bei einer normalen Privatleitung.

Ansonsten wenn du dir keine teure Beratung samt Umsetzung einkaufen willst, probier es einfach aus. Die Ubiquiti-Geräte sind ohne weiteres skalierbar.
https://shop.omg.de/ubiquiti-unifi-ap-outdoor/a-13334/ in der Beschreibung kannst du ein paar Infos entnehmen. Habe da selber bestellt und vorher angerufen und die waren sehr kompetent und hatten damals echt Ahnung.
Bitte warten ..
Mitglied: adminst
19.01.2016 um 20:03 Uhr
Hallo Cometcola
Er muss sich zuerstmal über die gesamten Rahmenbedinngungen im klaren sein.
1 Uplink
2 Verkabelung (Potentialausgleich der Gebäude, Traffic...)
3 Strom
4 WLAN Standards 802.11n, 2.4Ghz only oder 2.4Ghz + 5Ghz, 802.11ac
5 Benötigte Funktionen, max. User per AP
6 Captive Portal nötig?
7 Verfügbarkeit
8 rechtliche Vorschriften
etc.
Der Threadstarter muss sich über die ganzen Einzelheiten im klaren sein, ansonsten ist es ein munteres Ratespiel.

Gruss
adminst
Bitte warten ..
Mitglied: bfschmlan
19.01.2016 um 21:11 Uhr
Über die Rahmenbedingungen bin ich mir soweit klar. Ich bringe noch einmal ein bisschen Licht ins Dunkle:
Das Gelände ist ein kleines Freibad einer kleinen Gemeinde. Dazu gehört ein gemeinnütziger Verein, deren Mitglieder ehrenamtlich und ohne Entgelt das Bad so gut wie möglich unterstützen um es attraktiv zu halten und den Gästen der Gemeinde und des Bades einen so angenehmen Aufenthalt wie möglich zu bieten. Und in diesem Jahr soll es halt mit freiem WLAN ausgestattet werden. Dass es rechtliche Hürden gibt, darüber sind wir uns im Klaren und werden die natürlich vor der Installation gründlich prüfen und ggf. einen Anbieter wie Airfy davor schalten.

Am Gelände liegt VDSL50 an, mit welchem der Internetzugang realisiert werden soll. Da das WLAN für unsere Gäste kostenlos zur Verfügung gestellt wird, wird es auch so sein, wenn die Internetleitung dicht ist, ist es halt so (so hart wie es klingt, aber wie gesagt wir tun es gemeinnützig). Als WLAN Standard habe ich an 2.4GHz oder 2.4+5GHz gedacht, je nachdem, was für unser Budget zu bekommen ist. Zusätzlich soll der Controller auf einem Raspberry Pi laufen und dann das Captive Portal ggf. übernehmen. Über das WLAN soll, wie bereits beschrieben http/https laufen, zum Surfen, Facebook, Whatsapp und co. Ich werde in den nächsten Tagen, wahrscheinlich am Wochenende, mal das DLAN und die Verbindungsqualität und Geschwindigkeit testen um zu sehen, ob dies ein gangbarer Weg ist oder wir doch Kabel ziehen müssen.

Also sollten wir lieber mit 4-5 Access Points planen?
Bitte warten ..
Mitglied: Cometcola
19.01.2016 um 21:25 Uhr
also wenn das ehrenamtlich läuft, würde ich erstmal Stück für Stück vorgehen. Installiert doch erstmal bei den Gebäuden (vermutlich mit Kiosk, Sitzecke?) Zwei Outdoor-APs und prüft wie die Ausleuchtung ist.

Kenne euer Freibad nicht, aber irgendwo gibt es doch bestimmt beim Wald Lampen? Nehmt dann diese einfach als Mast und baut bei Bedarf noch einen AP ran. Die Frage wie man dann die Leitung/Richtfunkstrecke,... hinbekommt ist dann nochmal eine extra Überlegung.

Habt ja echt massig Zeit zum Ausprobieren bis die Freibadzeit losgeht :-) face-smile Finde ich aber eine gute Idee und drücke euch die Daumen!
Bitte warten ..
Mitglied: BirdyB
19.01.2016 um 21:43 Uhr
Hi,

für ein solches Projekt würde ich sonst auch Freifunk ins Rennen werfen wollen...
Einfach zu implementieren, rechtlich gut zu handlen und wo kein Kabel hinkommt tut meshing sein übriges...

Beste Grüße!


Berthold
Bitte warten ..
Mitglied: adminst
19.01.2016 um 21:44 Uhr
Hallo bfschmlan
Ich kann dir nur min. 5 empfehlen. Die Ausleuchtung ist das eine, die Benutzer pro AP das andere.
Wenn du die APs einzeln kaufst, kommst du teurer. Anbieten würde sich die Ubiquiti UniFi AP-AC-PRO-5.
Jene sind Wassergeschützt und der Preis pro AP stimmt. Im Vergleich zum anderen hastdu zum gleichen Preis sogar
ein 802.11ac AP. Zusätzlich sind diese AP's für diese Anzahl ideal geeignet und haben noch einige Reserven.
Ich empfehle diese mit einem PoE Switch zu versorgen. PoE Injector im Outdoorbereich ist nicht zu empfehlen.
Achte aber auch auf den Diebstahlschutz ;-) face-wink

Gruss
adminst
Bitte warten ..
Mitglied: bfschmlan
20.01.2016, aktualisiert um 11:42 Uhr
Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. Ich hätte vorab sagen sollen, dass es sich um ein gemeinnütziges Projekt und nicht um ein kommerzielles Projekt handelt, sorry!

Ihr würdet sozusagen dieses Angebot wählen?
https://shop.omg.de/ubiquiti-networks/unifi/unifi-access-point/ubiquiti- ...

Das ist für uns natürlich ein stolzer Preis (719€), da ja noch weitere Hardware (fritzbox, raspi, dlan/richtfunk,etc) dazu kommt. Klar ist die Hardware den Preis wert. Wenn ich natürlich wirklich 5 Stück benötige ist das Angebot schon attraktiv.

Vielleicht beginnen wir auch mit den einzelnen APs - wenn wir 5 benötigen kommen wir hier 30€ teurer, wenn 3-4 ausreichen sparen wir.
https://shop.omg.de/ubiquiti-networks/unifi/unifi-access-point/ubiquiti- ...

Die Installation sollte keine Problem sein, da finden wir einen Platz, auch um die Geräte vor Diebstahl zu schützen.

Ist ein Raspi als Controller ausreichend? Hat jemand Erfahrungen mit Airfy&Co. oder sollten wir lieber nur ein eigenes Captive Portal (der Controller bringt ja ein Portal mit) davor schalten? Hier kommt uns ja die Änderung des Telemediengesetzes zugute:
http://www.bmwi.de/DE/Themen/Digitale-Welt/Netzpolitik/rechtssicherheit ...

Viele Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Olfryygt
20.01.2016, aktualisiert um 11:58 Uhr
Hallo,

Ich habe gerade 2 Stk. von denen zum Testen bei mir liegen, "Unifi AP Outdoor+" von Ubiquinti.
http://www.amazon.de/Ubiquiti-UAP-OUTDOOR-Access-Point-4%C2%A0GHz/dp/B0 ...
(Müssten zumindest diese sein)

Sollen Seamless Handover können und es wurde ein PoE-Adapter mitgeliefert.
Zum konkreten Testen komme ich erst gegen Freitag bzgl. Reichweite (Ist dann zwar Intern aber wohl mit mehr Störfaktoren als in deinem Fall).

Was ich bis jetzt sagen kann:
Die Steuerung findet zentral statt, die ACP selbst können, mehr oder weniger, wie Glühbirnen einfach ausgetauscht werden.
Die Oberfläche ist anfänglich etwas verwirrend, nach eine kurzen Erläuterung oder Einarbeitung sollte sich aber alles problemlos selbst erklären.
Es können pro ACP max. 4 WLANS erstellt werden, welche per VLAN getrennt werden können, ebenso können diverse Gäste-Features aktiviert werden wie Voucher oder was weis ich was. Theoretisch scheinbar sogar soweit, dass man erst ein "Facebook-Like" geben muss, damit man dann surfen darf :p (noch nicht probiert, Voucher allerdings schon, ebenso Gäste-Passwort wurde getestet).

ich finds ganz nett bis jetzt. Mehr dann kommende Woche, wenn gewünscht.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: bfschmlan
20.01.2016 um 13:10 Uhr
Das klingt interessant, wie kommt man denn zu solchen "Testprodukten" ;) Ich bin auf den Testbericht gespannt!
Bitte warten ..
Mitglied: BerndF
25.01.2016 um 10:41 Uhr
Schau Dir doch einmal die 'Mikrotik'-Produkte an, habe sehr gute Erfahrung damit gemacht. Technischen Support gibt es auf Anfrage bei folgendem Lieferanten: WLAN24 Shop
Günstige Preise und gute Qualität. Viel lesen, aber es lohnt sich.

Viel Spaß bei dem Projekt !
Bitte warten ..
Mitglied: Olfryygt
25.01.2016 um 11:57 Uhr
Lieferanten nach einer Teststellung anfragen ;)

Vorläufiger, schneller Test:
Ein L bzw. ein einfacher Winkel mit den Maßen 85x85m, die ACP eher schlecht auf Hüfthöhe "montiert".
Beim Punkt, wo sich die zwei Linien treffen wird das Signal schon sehr schwach, es lässt sich damit aber beispielsweise noch Surfen.

Auf einer Strecke geht es durch 2 Wände + Metriallager (viele Metallteile) und auf der anderen Strecke einige Maschinen.

Das Handover hat gut geklappt, mehrmals probiert.

Irgendwer Tipps, wie ich das vernünftiger Testen kann? Apps für Android, iPad oder Programme? Am Android habe ich jetzt erst einmal zum ausprobieren cSploit, Network Discovery und NetworkMapper geladen zum ausprobieren. Gibt es was besseres bzw. wie geht ihr in so einem Fall vor?
Bitte warten ..
Mitglied: bfschmlan
13.02.2016 um 15:11 Uhr
So, kurzes Update:
Da die Unifi UAP AC Pro derzeit nicht lieferbar sind, habe ich mal ein Ubiquiti Airmax Rocket M2 mit einer 120 Grad Sektorantenne zum testen bekommen. Ich werde die Antenne demnächst testen um zu sehen wie gut diese Antenne das Territorium abdeckt und wie sehr die Bäume abschirmen, wenn ich die Antenne an Gebäude 2 installiere. Meint ihr, diese Antenne würde 150-200 Clients schaffen?

Was mir mit dieser Antenne natürlich fehlt ist die Unifi Controller Software. D.h. ich muss mir eine andere Lösung für beispielsweise das Captive Portal suchen?

Von der Anzeigepflicht bei der Bundesnetzagentur sind wir befreit, das wir ein e.V. sind und keinen kommerziellen Zugang anbieten. Wie ist es jedoch mit der Haftung? Gibt es eine Hoffnung, dass die Änderung des Telemediengesetzes noch bis Ende April durch geht, oder soll ich mir schon mal einen Anbieter wie zum Beispiel airfy/Beschützerbox etc suchen? Welchen Einfluss hat airfy auf die Geschwindigkeit? Geht der gesamte Traffic erst über airfy?

Wäre es auch möglich sich selbst als Provider bei der Bundesnetzagentur listen zu lassen um so der Haftung zu entgehen?
Bitte warten ..
Mitglied: bfschmlan
22.02.2016 um 08:15 Uhr
Hallo noch einmal.
Ich habe mir nun einen Unifi AP AC LR zugelegt um mal ein wenig zu testen. Gibt es die Möglichkeit mittels des Controllers nur einige Ports freizugeben oder benötige ich dafür eine zusätzliche Firewall bzw. das Security Gateway? Weiterhin sehe ich leider nicht, welche Seiten und wie oft aufgerufen wurden. Das wäre jedoch sinnvoll, um eine Analyse mit späterer Priorisierung durchführen zu können. Hat hier jemand einen Tip für mich?

Der Unifi Controller soll auf einem Raspberry Pi 2 laufen.
Bitte warten ..
Mitglied: Cometcola
22.02.2016 um 17:57 Uhr
Moin,

soweit ich weiß geht das nicht mit der Contoller-Software (Ports freigeben/Webseiten tracken). Das müsstest du dann in einer extra Firewall o.Ä. abbilden.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Off Topic
Wie sieht eine korrekte IT-Organisation aus?
imebroVor 1 TagFrageOff Topic20 Kommentare

Hallo, da unser IT-Verantwortlicher ja vor einem Jahr gehen musste, stelle ich mir die Frage, wie denn eine korrekte IT-Organisation überhaupt aussehen muss. Zur ...

Server-Hardware
Mini-PC oder Server für Dauerbetrieb
Surfer12Vor 1 TagFrageServer-Hardware20 Kommentare

Hallo zusammen, wir projektieren gerade eine neue Zutrittslösung für ein kleines Hotel mit ca. 20 Zimmern. Die Gäste sollen in Zukunft einen SelfCheckIn machen ...

Firewall
Windows Defender dauerhaft deaktivieren
Frankie222Vor 1 TagFrageFirewall9 Kommentare

Hallo, ich wollte mal fragen ob jemand weiss wie man bei Windows 10 Home den kompletten Schutz deaktiviert. Den Defender und alles! Ich habe ...

Notebook & Zubehör
Funktionieren keine USB-DVD-RW an Surfaces?
StefanKittelVor 1 TagFrageNotebook & Zubehör14 Kommentare

Hallo, ein Kunde von mir hat ein Surface Pro. Wenn er ein USB-DVD-RW-Laufwerk an die Dockingstation anschliesst funktioniert es nicht. - Es bekommt Strom ...

Windows 10
Windows 10 20HS SCCM
stoepsu77Vor 1 TagFrageWindows 1014 Kommentare

Hallo zusammen Ich hoffe, dass jemand von euch mir eine weitere Idee geben kann. Ich habe keine Ideen mehr. Folgendes: Wir haben eine Tasksequenz ...

Suche Projektpartner
Suche Projektpartner
irinaterletska12Vor 1 TagFrageSuche Projektpartner1 Kommentar

Hallo alle zusammen . Wir sind eine ukrainische Firma, die nach dem Projektpartner sucht. Wir können für deutsche Firmen Support geben. Wir können Fernwartung ...

SAN, NAS, DAS
NAS mit Backup Funktion gesucht
YellowcakeVor 1 TagFrageSAN, NAS, DAS8 Kommentare

Hallo zusammen ich bin total unerfahren was diese NAS Systeme angeht die man sich zuhause hinstellen kann. Aktuell habe ich einen kleinen Server hier ...

Windows Server
Wie konvertiere ich NTFS zu GPT
itnirvanaVor 1 TagFrageWindows Server11 Kommentare

Hallo, auf einem Server ist die Platte 2048 GB per NTFS mit vollem Platz erreicht. Wie kann ich nun diese Platte zu GPT konvertieren. ...