jechiel
Goto Top

Private Videos streamen, Cloudlösung?

Halli Hallo liebe Mitglieder

Aktuell suche ich für einen Kollegen nach der besten und einfachsten Option, um seine selbst aufgenommene Videosammlung, die er mit Pinnacle bearbeitet hat, für seine Familie und seinen Freundeskreis online zum Anschauen freizugeben.

Er hat mir folgendes geschrieben:
Gibt es eine Möglichkeit, Videos in hoher Qualität in der Cloud zu speichern, um sie meiner Familie zugänglich zu machen und gelegentlich einige wenige für Dritte freizugeben? Ich bin bereit, Speicherplatz zu mieten, um dies zu ermöglichen, solange die Qualität vergleichbar mit einer DVD ist. Meine Kinder haben mir jedoch mitgeteilt, dass das Medium, das ich bisher verwende, von den meisten PCs heutzutage nicht mehr unterstützt wird (kein DVD-Player).
Gibt es eine Lösung, die diesen Anforderungen gerecht wird?


  • Also es darf Monatlich etwas kosten
  • Total sind es um die 50 Videos, je 2,5-8GB Pro Film
  • Die Videos wurden FullHD bis 4k aufgenommen, ca 25FPS
  • Auf Handy, TV abpspielbar wäre nice
  • Youtube bitte vermeiden. (Da unlizenzierte Musik verwendet wird)


Ich selber habe keine Erfahrungen mit Video Streaming.
Da ich bereits ein Konto bei pCloud und Dropbox verfüge, habe ich es mal damit versucht.
Dafür habe ich einen Video in 4k Auflösung von Youtube COSTA RICA IN 4K 60fps heruntergeladen (mit jdownloader, 2160p 60fpd-AV1) und bei den obigen Hoster hochgeladen.


Auch habe ich mich bei Koofr angemeldet und es getestet, dieser scheint aber ein abgespecktes Hoster von pcloud zu sein.

Hier mal das Video auf pCloud zum Vergleich.
Costa Rica in 4k pCLoud
Läuft flüssig aber die Farbe/Auflösung ist bei YT viel besser!
Auf Vimeo scheint das Video zu stocken.. Costa Rica Vimeo

Videos können auf den gängigsten Filehostern hochgeladen werden, wie zum Beispiel OneDrive, Google Drive, Dropbox, pCloud usw. Jedoch ist die Qualität beim Abspielen oft schlecht oder es kommt zu Stockungen.

Wäre hier vielleicht ein Plex Server die richtige Lösung? Mein Kollege bevorzugt allerdings einen Cloud-Anbieter, ohne sich um einen eigenen Server kümmern zu müssen.

Hat Jemand Erfahrung und kann mir einen Tipp geben?

Vielen Dank und Liebe Grüsse

Content-Key: 41394970770

Url: https://administrator.de/contentid/41394970770

Printed on: May 20, 2024 at 16:05 o'clock

Member: Dani
Dani Apr 10, 2024 at 18:33:14 (UTC)
Goto Top
Moin,
Wäre hier vielleicht ein Plex Server die richtige Lösung?
Ein Plex Server müsste aber auch gewartet und gepflegt werden. Oder gibt es den inzwischen als SaaS?

Hat Jemand Erfahrung und kann mir einen Tipp geben?
Was ist mit Dailymotion?


Gruß,
Dani
Member: accessViolation
accessViolation Apr 10, 2024 at 18:53:55 (UTC)
Goto Top
Hi,

Auf Vimeo scheint das Video zu stocken.. Costa Rica Vimeo
War das auf einem Freeaccount?

Falls nein: vimeo.com/upgrade-plan jedoch mit Bandbreitenlimit.

Gruß
Member: Avoton
Avoton Apr 10, 2024 at 19:58:33 (UTC)
Goto Top
Moin,

Wenn das Video auf YouTube nicht öffentlich ist, greift meine ich das Thema mit der Musik nicht.
Bin mir aber nicht sicher.

Gruß,
Avoton
Member: departure69
departure69 Apr 11, 2024 at 06:07:53 (UTC)
Goto Top
@jechiel:

Hallo.

Wenn das Quellmaterial immer das selbe - also von gleicher Qualität - ist, und sich beim Abspielen dennoch Qualitätsunterschiede ergeben (Auflösung, Farben u. w. m.), kann das verschiedene Ursachen haben:

- der Hoster verändert das Material bereits beim Upload

- die in die verschiedenen Dienste eingebetteten Player behandeln das Material unterschiedlich (der von OneDrive ist z. B. eine Katastrophe)

- Ruckeln/schlechte Performance kann im Einzelfall auch mal an der Internetleitung/-verbindung des Empfängers liegen

Videos, die bei extra dafür gedachten Diensten (wie bspw. Youtube) abgespielt werden, laufen logischerweise besser bzw. sehen schöner aus. Da wird's aber vermutlich bei allen mit der nicht lizenzfreien Musik schwierig.

Meine Lösung wäre, die Videos bei einem typischen Clouddienst hochzuladen (Google Drive, One Drive, Apple Cloud, Amazon Cloud usw.) und dort per Freigabe(link) der Personengruppe zugänglich machen, die das sehen können/dürfen soll. Und dann diesen Leuten zu sagen, daß sie NICHT die in die Webinterfaces dieser Dienste eingebetteten Player verwenden sollen, sondern sich die Videos erst herunterladen und danach mit dem Standardplayer des jeweiligen Betriebssystems abspielen sollen. Denn dann sollte die Qualität passen. Eben mal schnell streamen bzw. Sofortaufruf ist dann halt nicht. Wobei ein Download von 2,5 GB bis zu 8 GB großen Filmen für das ein oder andere Smartphone schon ein ordentlicher Speicherauftrag ist. Klassischer PC/Notebook ginge da besser.

Viele Grüße

von

departure69
Member: UnbekannterNR1
UnbekannterNR1 Apr 11, 2024 at 06:09:20 (UTC)
Goto Top
Ich persönlich mag Jellyfin, Open Source und wirklich einfach zu installieren /verwalten
Installieren z.B, auf einem VPS Server, dazu vielleicht gleich noch Nextcloud als Alternative zu Dropbox und Mann kommt vielleicht +-0 raus.
Aber muss man halt selbst Verwalten updaten als SaaS ist mir leider nicht bekannt.

Was man alternativ versuchen könnte, wäre auch Nextcloud irgendwo buchen, ich glaube, es gibt inzwischen die Möglichkeit auch Videos mit Nextcloud wiederzugeben. Aber der TV fällt dann wohl weg.
Member: aqui
aqui Apr 11, 2024 at 11:06:38 (UTC)
Goto Top
Selber zuhause mit dem Klassiker OBS Studio streamen.
So hat er wenigstens Gewissheit das seine schützenswerten privaten Filme nicht in irgendwelche dubiosen Hände gelangen. Wenn es nur für die Familie ist, ist das die beste Option.

Noch einfacher ist es wie Kollege @UnbekannterNR1 oben schon sagt er setzt sich zuhause einen privaten Nextcloud Server auf und packt seine Videos dort drauf mit einem freigegebenen Link auf seine Videos. Dafür reicht ein kleiner 30€ Raspberry Pi.
Über Browser und die entsprechend Endgeräte Clients kann man das dann mit allen bekannten Playern wiedergeben!
Member: maretz
maretz Apr 11, 2024 at 17:38:45 (UTC)
Goto Top
es kommt ja drauf an wie umfangreich du das machen willst - es gibt da das übliche "von/bis".
Im einfachsten Fall hast du irgendeine Art von Webserver bei dem du die Dateien einfach reinlegst - und ne blanke index.html. Deinen Bekannten schickst du den direkten Link - und schon kann man das zB. per VLC oder teils auch direkt im Browser streamen..

Die "Luxus"-Version sind richtige Streaming-Server wie zB. Wowza die den Stream zT. sogar aufs Endgerät anpassen. Dann hast du nämlich nicht für nen Mobil-Telefon mit nem kleinem Screen dieselbe Datenmenge wie auf deinem 4K-Monitor am PC weil du eh diese Details am Telefon nicht erkennst...
Member: Boomercringe
Boomercringe Apr 11, 2024 updated at 20:19:05 (UTC)
Goto Top
Vimeo ist hier das einzig sinnvolle..leider.

Edit: Ich habe gerade noch das hier gefunden, sieht sehr interessant für deinen Kollegen aus. Das wird nach Traffic abgerechnet, sollte also recht preisgünstig sein für die paar Videos und Zuseher:

https://bunny.net/stream/cdn-player/

Müsste mir noch genauer ansehen wie man das dann bereitstellt, ob das z.B. unkompliziert in eine Wordpress Seite eingebunden wird oder auch standalone funktioniert

VPS mit jellyfin wäre nur sinnvoll mit GPU für live transcoding, und dann wird es zu teuer, dazu kommt der Wartungsaufwand.

Eine Lösung über ein Raspi/NAS zuhause erfordert ja entsprechende Uploadbandbreite, und muss ebenfalls aktualisiert werden etc.