dakonr
Goto Top

QEMU KVM Virtualisierung von Windows 7 und VGA-Passthrough mit Fernzugriff via SPICE

Hallo,

ich habe eine sehr spezielle Frage zu folgenden Problem:

Ich würde gerne auf einem Server per KVM/QEMU ein Windows 7 installieren.
Da dort 3D Anwendungen laufen sollen bin ich auf eine Funktion namens "VGA-Passtrough" gestoßen und diese bindet eine Physikalisch vorhandene Grafikkarte in das Windows-System ein. Perfekt für meinen Anwendungsfall und mach auch 3D usw. Erfolgreich getestet auf meinem Desktop-PC.
Jetzt soll allerdings das ganze auch per SPICE fernbedienbar gemacht werden, da an dem Ort wo das System benötigt wird kein Fat-Client aufgestellt werden kann.
Ist das möglich per SPICE-Client auf die VM zuzugreifen, dass die 3D-Funktionalität erhalten bleibt?
Wie wurde eine solche Konfiguration der VM aussehen? Oder gibt es andere, bessere Lösungen? (Kostenpflichtige Anwendungen wie von VMWare kommen nicht in frage)

Vielen Dank bereits im Voraus für eure Unterstützung!

Content-Key: 284147

Url: https://administrator.de/contentid/284147

Printed on: April 16, 2024 at 16:04 o'clock

Member: Chonta
Chonta Sep 29, 2015, updated at Sep 30, 2015 at 11:08:07 (UTC)
Goto Top
Hallo,

KVM steuerst Du über die Komandozeile (VM Starten, stoppen)
Auf die VM verbindest DU dich über RDP von dem Windows selber (Firewall beachten).

Mit VGA-Passtrough hat der Host dann keine Grafikkarte mehr, außer er hat noch eine zweite face-smile

Für KVM gibt es auch diverse GUI Tools mit denen man aus der Ferne zugreifen kann, ggf ist VPN nötig

Gruß

Chonta
Member: dakonr
dakonr Sep 30, 2015 updated at 11:10:04 (UTC)
Goto Top
Im Virgil3D Projekt habe ich meine Antwort nun gefunden:
"Remoting 3D rendering using the techniques spice uses is not considered practical by the author, also the spice architecture relies on rendering capabilities in the server side that mean the same 3D gpu would be required on client and host side in order to guarantee the same results."

Leider ist das, was ich mir hier vorgestellt hatte bzw. ausgedacht hatte so leider nicht realisierbar.

Trotzdem vielen Dank für die Unterstützung!
Member: Chonta
Chonta Sep 30, 2015 at 12:48:06 (UTC)
Goto Top
Hallo,

was hattest Du Dir den vorgestellt?
Wenn die Grafikkarte in der VM ist und sich mit der Konsolensitzung über RDP verbunden wird, sollte alles relativ gut funktionieren.
Es gibt im Internet einige Videos wie einige mit KVM und VGA-Passtrough unter Linux eine Windows VM als Spielerechner zum laufen gebracht haben.
Vorraussetung war aber Hardware die mit spielt und zwei Grafikkarten eine die durchgereicht wurde und eine die dann noch den Linuxbildschirm zur Verfügung gestellt hat.


Gruß

Chonta