Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Raid 5 - Platten oder Controller

Mitglied: osa
Moin,

ich hab hier ein kränkelndes Raid 5 bei dem ich riskanterweise seit Wochen eine Platte entfernt habe, damit das Ding überhaupt wieder läuft. Allerdings schmiert es dennoch in unregelmäßigen Abständen ab und bisher hab Glück gehabt.

Warum es solange so läuft? Weil es die Platten nicht mehr gibt und die aus Amiland etwas länger brauchten (liegen grade beim Zoll muss ich mal abholen ;=)).

Meine Frage ist nun: Sind es die anderen Platten, die nun langsam zerschroten oder hat der Controller einen wech?

In dem Falle müßte ich mir ja ein Ersatzsystem zusammenschrauben, ein möglichst langsames, denn die Softwar bzw. die Treiber sind in der Software enthalten für die Spezialkarten und die läuft nur unter NT4.

Vielen Dank im vorraus.

Content-Key: 34824

Url: https://administrator.de/contentid/34824

Ausgedruckt am: 02.12.2021 um 11:12 Uhr

Mitglied: leknilk0815
leknilk0815 26.06.2006 um 11:36:22 Uhr
Goto Top
Hi,
welche Platten??? welcher Kontroller??? welcher PC (Server) - Hersteller??
(meine Kristallkugel ist mir grade runtergefallen)

Gruß - Toni
Mitglied: osa
osa 26.06.2006 um 12:46:38 Uhr
Goto Top
Hi,
welche Platten??? welcher Kontroller???
welcher PC (Server) - Hersteller??

Ist das dafür notwendig? Ob du nun weißt, um welche Fabrikate es sich handelt oder nicht?

P2 400 2 cpu mit IBM scsi 9GB Platten im Raid 5 Verbund.
defekte Platte isoliert - noch kein Ersatz (jetzt grade abgeholt) trotzdem schmiert der Raid dann und wann ab (keine Regelmäßigkeit). Nun ist die Frage, ob die Platten nach und nach abschmieren weil kaputt oder ob der Raidcontroller generell einen weg hat.

Danke
Mitglied: ITwissen
ITwissen 26.06.2006 um 12:53:31 Uhr
Goto Top
Was meinst du mit "schmiert ab" ?

Fehlermeldung?

Welches OS?
Mitglied: leknilk0815
leknilk0815 26.06.2006 um 13:14:24 Uhr
Goto Top
wenn Du schon weißt, was nötig ist und was nicht, warum fragst Du dann eigentlich???

Es gibt Kontroller und Platten, die zusammenpassen und solche, die das nicht tun, obwohl vom gleichen Typ und Hersteller (z.B. Compaq).

Es gibt Kontroller, welche ein Logfile generieren und solche, die das nicht tun.
Im ersten Fall könnte man mal reinschaun..., manchmal stehen da die Zahnschmerzen fast im Klartext

Auch im Log des OS (schon wieder ne Frage - welches??) stehen manchmal interessante Dinge

"abschmieren" hört sich interessant an, der geistige Nährwert ist aber eher gering, was passiert wann und in welchem Zustand ist das Array nachher (degraded (das ist es ja wohl schon sowieso) oder failed oder online oder...)

kann ein Rebuild gestartet werden (nachdem Du ja jetzt Ersatz hast)

Fragen, Fragen, Fragen....

P.S. 9.1GB SCSII schmeißen sie Dir im EBAY für 5-10€ nach, immer noch besser, als Wochen zu warten
Mitglied: osa
osa 26.06.2006 um 14:36:22 Uhr
Goto Top
wenn Du schon weißt, was nötig ist
und was nicht, warum fragst Du dann
eigentlich???
Ich hab danach gefragt, woran man es evtl. erkennen könnte, ob es lediglich ein Plattenproblem ist oder ein Raidcontrollerproblem. Und dafür erachte ich die Fabrikation als nicht zwingend notwendig. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Es gibt Kontroller und Platten, die
zusammenpassen und solche, die das nicht
tun, obwohl vom gleichen Typ und Hersteller
(z.B. Compaq).

Es gibt Kontroller, welche ein Logfile
generieren und solche, die das nicht tun.
Im ersten Fall könnte man mal
reinschaun..., manchmal stehen da die
Zahnschmerzen fast im Klartext
Es handelt sich um ein Magnia 5100, also Steinzeit und nix logfiles.
Da es ein "Komplettpaket" ist, sind wohl Controller und Platten aufeinander abgestimmt.

Auch im Log des OS (schon wieder ne Frage -
welches??) stehen manchmal interessante
Dinge
Da steht nichts. NT4.0 SP 6


"abschmieren" hört sich
interessant an, der geistige Nährwert
ist aber eher gering, was passiert wann und
in welchem Zustand ist das Array nachher
(degraded (das ist es ja wohl schon sowieso)
oder failed oder online oder...)
Aus dem Verbund von 5 Platten fallen völlig unterschiedlich mal 1+3 oder 3+4 oder nur 1auf failed. Warum sie das tun, kann ich nicht ersehen. Nur das mit Platte 2 gar nichts mehr ging, daher habe ich sie entfernt.

kann ein Rebuild gestartet werden (nachdem
Du ja jetzt Ersatz hast)
Nein, denn obwohl die Platte auch mit 9 GB gelabelt ist, hat sie eine Größe von 8681 MB und die verwendeten 8714 MB daher ist kein Rebuild möglich.

P.S. 9.1GB SCSII schmeißen sie Dir im
EBAY für 5-10€ nach, immer noch besser,
als Wochen zu warten
Leider gibt es dort kaum 80 Pin SCSI-3 Platten die in das System passen, sonst hätte ich die da sofort bestellt, anstatt auf die Lieferung und den Zwangsaufenthalt der Platten beim Zoll verzichtet ;=)

Ich poste hier mit Sicherheit keine Frage, auf die ich die Antwort kenne, das ist irgendwie sinnbefreit. Zudem hatte ich etwas eilig beim Initialposting. Tut mir leid.
Mitglied: leknilk0815
leknilk0815 26.06.2006 um 15:01:36 Uhr
Goto Top
Hi,

langsam kommen wir der Sache näher...

Hast Du den Rebuild schon mal probiert? Die Plattengröße sollte eigentlich trotzdem passen, auch wenn was anderes draufsteht.
Ansonsten kannst Du bei alllen mir bekannten Kontrollern auch größere Platten verwenden, der restliche Platz geht halt verloren.

Die Typ- Frage kam daher, daß z.B. Compaq eigene FW auf die Platten brennt, es konnte durchaus sein, daß als Ersatz für eine Seagate eine IBM geliefert wurde, aber das funktionierte. Anders, wenn eine Typgleiche Disk ohne CPQ- FW eingebaut wurde, beim ProLiant z.B. hatt man dann eine Performance ca um den Faktor 50 verringert.

Dein eigenes Problem hört sich aber nach Trouble auf dem SCSI- Bus an.
Es kann mehrere Gründe geben:
Backplane (sofern vorhanden) defekt
SCSI- Kabel / Connektor defekt
und nicht zuletzt (halte ich für am Wahrscheinlichsten): es ist noch eine Disk fast hinüber, und die macht gelegentlich den Bus dicht (was man im nicht vorhandenen Log sehen könnte)
letzte Möglichkeit: Kontroller, die sind aber sehr selten defekt

Lösung: um Datenverlust (welcher bei einem weiteren Plattendefekt fast sicher ist) zu vermeiden, SOFORTIGES Backup!!

Rebuild versuchen (evt. mit größerer Platte)

danach die defekte Platte durch ziehen der einzelnen Platten und Rebuilden auf eine weitere neue Disk herausfinden. Wenn alle Platten rebuildet sind, sollte eigentlich die defekte aufgefallen sein.

Vor dieser Aktion natürlich sicherstellen, daß die Kabel etc. OK sind, ggf. tauschen

Übrigens: SCSI ist abwärtskompatibel, daher sollte die Plattenwahl eher leicht fallen, ggf. Performance- Einbussen durch langsamere Platten.
Aber besser etwas langsam als stehend...

Gruß - Toni

Edit: Backplane etc. kannst Du testen, indem Du die Array- Platten entfernst und mit anderen Platten testest, dann riskierst Du Deine Daten nicht

Edit: 170001629034 Ebay, sollte passen (36GB)
Mitglied: osa
osa 26.06.2006 um 15:44:13 Uhr
Goto Top
Hast Du den Rebuild schon mal probiert? Die
Plattengröße sollte eigentlich
trotzdem passen, auch wenn was anderes
draufsteht.
Das hatte ich versucht ja, er läßt dies aber nicht zu mit der Begründung, die Platte sei zu klein und entspräche nicht der Config.

Ansonsten kannst Du bei alllen mir bekannten
Kontrollern auch größere Platten
verwenden, der restliche Platz geht halt
verloren.
Ok, in der Theorie war ich auch soweit, wieder was gelernt, danke.

Die Typ- Frage kam daher, daß z.B.
Compaq eigene FW auf die Platten brennt, es
konnte durchaus sein, daß als Ersatz
für eine Seagate eine IBM geliefert
wurde, aber das funktionierte. Anders, wenn
eine Typgleiche Disk ohne CPQ- FW eingebaut
wurde, beim ProLiant z.B. hatt man dann eine
Performance ca um den Faktor 50 verringert.
Ok. Danke.

Dein eigenes Problem hört sich aber
nach Trouble auf dem SCSI- Bus an.
Es kann mehrere Gründe geben:
Backplane (sofern vorhanden) defekt
SCSI- Kabel / Connektor defekt
und nicht zuletzt (halte ich für am
Wahrscheinlichsten): es ist noch eine Disk
fast hinüber, und die macht
gelegentlich den Bus dicht (was man im nicht
vorhandenen Log sehen könnte)
letzte Möglichkeit: Kontroller, die
sind aber sehr selten defekt
Genau diese Erfahrungswerte wollte ich hören (wahrscheinlichkeit bestimmter Komponenten)! Vielen Dank.

Lösung: um Datenverlust (welcher bei
einem weiteren Plattendefekt fast sicher
ist) zu vermeiden, SOFORTIGES Backup!!
Datenverlust ist hierbei nicht relevant. Die Daten die verloren gehen, sind max. 1 Tag alt und können jederzeit reproduziert werden. Es geht eher darum, das dieses Gerät vor Jahren (und vor meiner Zeit) von 5! Technikern installiert wurde (Spezialkarten) und der Verlust der Configuration und der Einstellungen evtl. ein funktionierendes System nach Neuinstallation unmöglich macht ;=)

Hört sich blöd an, aber ich hab auf der 2. Maschine (mittlerweile 1 Jahr neuer als die alte) mal probeweise versucht das ganze unter Win2K laufen zu lassen, aber die Treiber für die Spezialkarten sind in die Spezialsoftware eingebunden sodass diese NUR unter Winnt 4 läuft.

Das schränkt die Möglichkeiten etwas ein...


Edit: 170001629034 Ebay, sollte passen (36GB)
Danke! ;=)
Heiß diskutierte Beiträge
info
Windows Defender Fehlalarm Emotet.SBDerWoWussteVor 1 TagInformationViren und Trojaner

Moin. Es sieht so aus, als wäre gestern Abend ein False Positive über den Defender erkannt worden. Seit AV Version 1.353.1888.0 ist wieder Ruhe. Beispielmeldung: ...

imho
Wir müssen über Corona und das Impfen redenFrankVor 3 StundenIMHOOff Topic32 Kommentare

Ich denke, dass geht uns alle an und daher will ich meinen Beitrag dazu leisten, um über Corona und das Impfen aufzuklären. Ich habe bereits ...

general
David Kriesel: Traue keinem Scan, den du nicht selbst gefälscht hast - Immer noch aktuellStefanKittelVor 1 TagAllgemeinSicherheitsgrundlagen5 Kommentare

Hallo, dies ist keine Frage. Nur ein einfacher Beitrag. Ich habe vor ein paar Jahren dieses Video von einem Vortrag von David Kriesel gesehen. Darin ...

question
Vollbackup von NAS auf wechselnde FestplatteninstallerVor 1 TagFrageBackup11 Kommentare

Hallo, ich suche nach einem Weg um ein Vollbackup einer NAS (QNAP oder Synology) auf wechselnde Festplatten zu machen. Es geht darum das die externe ...

question
Keine Verbindung vom Switch zum SIP-PhonebubblegunVor 1 TagFrageNetzwerke17 Kommentare

Es ist mir wirklich ein Rätsel und ich weiß nicht wo ich anfangen soll! Das Problem: An meinem POE-Switch hängen einige Geräte die einwandfrei funktionieren. ...

info
Neue Open-Source-Firewall: DynFiC.R.S.Vor 1 TagInformationFirewall5 Kommentare

DynFi kannte ich seit einiger Zeit als zentrale Verwaltungssoftware für pfSense und OPNsense. Das französische Unternehmen hat aber auch kürzlich seinen OPNsense-Fork "DynFi Firewall" veröffentlicht: ...

question
Site2Site langsam SMBitisnapantoVor 1 TagFrageWindows Netzwerk16 Kommentare

Guten Morgen zusammen, Ich komme gerade irgendwie nicht weiter, oder sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht. Aber vielleicht hat einer von euch einen Wink ...

general
Neues Mitglied Vorstellung - Wir sind die Web+PhoneWebplusPhoneVor 1 TagAllgemeinZusammenarbeit2 Kommentare

Hallo liebe Community wir sind neu auf dieser Plattform und möchten mit euch Probleme lösen und diskutieren. Doch bevor wir mit unseren Beiträgen starten, gibt ...