ipip66
Goto Top

Rotes Kreuz bei Netzlaufwerkverbindung

hallo leute (fachmänner)

habe das problem mit den getrennten laufwerken (rotes kreuz) im arbeitsplatz bei win 2000 was einfach nicht weg will. die funktion der laufwerke ist aber vorhanden. habe schon die sitzungsruhezeit wie in einigen artikeln beschrieben geändert aber leiden kein erfolg. ich habe festgestellt das das rote kreuz erst dann erscheint wenn man eine datei über das netz öffnen will. solange ich die ordner nur duchsuche ist alles ok. es ist gegal was für eine datei man öffnen will sobald man sie öffnet erscheint beim offnen das rote kreuz... wenn mir da jemand helfen könnte wäre das super...

Content-Key: 11557

Url: https://administrator.de/contentid/11557

Printed on: February 4, 2023 at 10:02 o'clock

Member: theuncle
theuncle Jun 08, 2005 at 19:29:50 (UTC)
Goto Top
Hallo ipip66,

für dieses verquerte Phaenomen gibt es diverse Ursachen und Lösungsmöglichkeiten. Ich gehe davon aus, dass Du den üblichen Kram gemacht hast (Netzwerkkartentreiber neu installiert, IP-Adressen überprüft und ein Windows ohne sonstige Probleme vorliegt).


Ich poste jetzt mal eine Tip-Datei, welche wir vor Jahren bezüglich eines ähnlichen Problems in unserer Datenbank abgelegt haben. Vielleicht ist Dir damit geholfen.

Information:
Sollte einmal ein Verbindungsproblem zwischen einem Windows 2000 Server und seinen Worksstations vorliegen W2000 Prof. inkl. SP20, so kann dies an alten angeschlossenen W95 Systemen liegen. Dazu kommt, dass Windows 2000 Prof. mit SP 2.0 in regelmässigen Abständen die Netzlaufwerke, welche mit dem Server verbunden sind abmeldet. Dies kann unter Word oder dem Explorer z.B. zu Problemen kommen: Fehlermeldung: Kann auf verbundenes Netzlaufwerk z.B. X nicht zugreifen. (Das rote Kreuz in den Netzverbindungen hat nichts zu bedeuten !!!)

Fehlerbehebung Nr. 1: (REGISTRY)
Um diesen Abmeldungszeitraum zu erhöhen muss ein Parameter inder Registry verändert werden. Über regedit in

HKey_Local_machine
System
current_controlset
Services
Lanman_Server
Parameters
autodisconnect von 0xf
auf 0xffffffff setzen

(Man kann nur die f´s eingeben...)

Fehlerbehebung Nr. 2: (POWERMANAGEMENT DER Netzwerk-KARTE)
Wenn sich bei den Eigenschaften der Netzwerkkarte in der Systemsteuerung ein "Reiter" Energieverwaltung oder Powermanagement finden lassen sollte, so ist sicherzustellen, dass das Auswahlelement

STROMSPARMODUS (ENERGIEVERWALTUNG VON WINDOWS) KANN KARTE DEAKTIVIEREN, UM STROM ZU SPAREN

auf jeden Fall DEAKTIVIERT IST !!!! Anmerkung: Für Notebooks ist das ok !!!


Fehlerbehebung Nr. 3ace-sad"NETBUI-ZUWEISUNG DURCH TCPIP-ZUWEISUNG ERSETZEN)
Anstatt der von Netbui verwendeten Freigabe-Namen des Rechners (wie z.B. SERVER) sollte
bei der Verbindungerstellung mit den Platten die IP Verwendet werden.
Z.B.

anstatt \\SERVER\CDRIVE
verbinden als Z

bitte benutzen
\\192.168.100.200\CDRIVE
verbinden als Z

Dies ist im Dos-Task z.B. mit
net use Laufwerk: \\IPDESSERVERS\FREIGABENAME
zu realisieren.
Beispiel:
net use z: \\192.168.100.200\Daten

Fehlerbehebung Nr. 4: (NETZWERKKARTE TAUSCHEN)
Sollte einige Lampen nicht mehr einwandfrei auf dem Switch leuchten bzw. sich die Karte teilweise auf dem Switch garnicht mehr zeigen und gibt bei Kopiervorgängen
der Befehl netstat -e Fehler aus, so ist evtl. die Netzwerkkarte zu tauschen ...


Fehlerbehebung Nr. 5:
(VIRTUELLE FRITZ!-KARTE WEB-PPP ENTFERNEN)
Der allerdings wohl am weitesten verbreitete Fehler, welcher zum Beispiel auch

NET SEND PACKET ERROR: NO ERROR

auslöst (bei diversen Spielen, wie Counterstrike z.B.) wird allerdings durch die Installation veralteter Fritz!-Card-Treiber von AVM verursacht. Die Software braucht nicht
deinstalliert zu werden. Es reicht völlig, die virtuelle Netzwerkkarte

FRITZ! WEB PPP Over ISDN

aus der Systemsteuerung-Gerätemanager unter Netzwerkkarten zu entfernen und schon sind 95% der TCPIP-Übertragungsfehler verschwunden.

(Hört sich unglaubwürdig an, war jedoch in einigen Fällen wirklich so, das Protokoll hat es damals - in älteren Versionen - geschafft, den Standard-Netzwerkverkehr bei bestimmten Netzkonstrukten erheblich zu stören.

Fehlerbehebung Nr. 6:
Es gibt eine kleine Datei namens holdmap.exe, welche mit dem Autostart mitgeladen werden kann. Diese Datei öffnet in regelmässigen Abständen die Verbindung zum Server und schliesst sie wieder. Hat keinerlei Nachteile, lässt allerdings ein Abmelden durch Zeitüberschreitung, wie oben beschrieben, nicht zu.

Zu bekommen unter http://www.jcc-emden.de/download/holdmap.zip

So long, kannst vielleicht mal ein wenig ausprobieren und Bescheid geben, ob was funktioniert hat.
Member: ipip66
ipip66 Jun 20, 2005 at 06:57:59 (UTC)
Goto Top
erst mal vielen dank für die zahlreichen tips... aber es hat alles nichts genutz, es gab dann doch eine Neu Installation von Win 2000 und das problem war somit gegessen...
Member: compusis
compusis Sep 08, 2005 at 07:27:09 (UTC)
Goto Top
Wenn in den Clients ab und zu die Netzlaufwerke durch ein rotes X gekennzeichnet sind und erst nach mehrmaligem anklicken wieder verfügbar sind, diese Befehle auf dem Server ausführen:

net config server /autodisconnect:-1

danach sollte es funktionieren!