Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst SBS 2011 Umzug - Fehlgeschlagen wegen AD Replikation Problem

Mitglied: cymode

cymode (Level 1) - Jetzt verbinden

04.10.2019, aktualisiert 14:57 Uhr, 509 Aufrufe, 17 Kommentare

Hi,

Problem
Unser alter SBS 2011 soll aktuell via Hyper-V Virtualisiert werden (durch Migration) und im Januar komplett abgeschaltet/ersetzt werden (Der zwischen-Schritt mit der Virtualisierung hat gute Gründe welche gerne per PM diskutiert werden können falls das jemand möchte.).

Folgende Anleitung haben wir verwendet um die Migration vorzubereiten:

Bei der SBS Migration kommt jedoch folgende Fehlermeldung:

"Die Active Directory-Replikation dauert länger als erwartet. Sie können entscheiden, ob Sie weiterhin warten möchten.
Wenn Sie nicht weiter warten, tritt ggf. ein Migrationsfehler auf. Es wird empfohlen, weiter zu warten, wenn Sie nicht sicher sind, ob die Replikation ordnungsgemäß funktioniert.
Möchten Sie warten, bis die Replikation abgeschlossen ist? (Ja/Nein)"

Diese Meldung ist nun schon seit Tagen vorhanden und es wurde schon ein dutzend mal auf 'Ja' geklickt. Laut Microsoft soll man nicht auf Nein klicken da es sonst zu Fehlern kommen kann.

Background
Unser SBS 2011 hatte im Oktober 2018 mehrere Stunden gebraucht um neu gestartet zu werden. Der Server lief jedoch normal und es wurde nichts weiter geprüft da Updates halt ab und zu etwas größer sind...

Wenige Wochen später wurde er dann nachts Neugestartet. Am nächsten Morgen (Samstag) war der Server wieder wie erwartet online.
Was wir nicht wussten ist das jeder Neustart seitdem mindestens Oktober 2018 4 Stunden braucht anstatt 15 Minuten. Das durften wir einmal bitter lernen als vor Arbeitsbeginn mal schnell neu gestartet wurde... Der Server wird ja nur für updates neu gestartet (wenn benötigt) und dann auch nur Nachts.

Ein Backup einspielen von 'damals' ist nicht wirklich möglich da der Fehler nun schon seit knapp einem Jahr existiert.... Seitdem wurden viele neue Mitarbeiter hinzugefügt und alte entfernt. Auf dem SBS läuft DNS sowie Exchange. DHCP, File & Print läuft bereits seit 6+ Monaten auf virtuellen Windows Server 2016.


Frage
Hat jemand eine Ahnung wie ich das AD-Replikation Problem lösen kann? Das Problem liegt garantiert am Source Server - siehe Background Info oben. Ich habe schon seit Tagen alles mögliche an Logs mir durchgeschaut aber kann nichts finden, bzw, kann mit den Fehlern nichts anfangen da oft Microsoft sagt das die Fehlermeldungen normal sind.


Vielen Dank
Mitglied: 7Gizmo7
04.10.2019 um 13:37 Uhr
Hi,

was sagen die Logs ?

Einmal das Tool runterladen und prüfen.
https://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=30005

MfG
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
04.10.2019 um 14:07 Uhr
Hallo,

Zitat von cymode:
Bei der Migration kommt jedoch folgende Fehlermeldung:
Bis jetztt hast du von Hyper-V und Virtualisierung gesprochen und nun sprichst du von einer Migration. Und dazu noch von ein SBS 2011 nach SBS 2011, keine angabe darüber ob ein Standard oder Pro usw.

Folgende Anleitung haben wir verwendet um die Migration vorzubereiten: https://docs.microsoft.com/en-us/previous-versions/windows/it-pro/window ...)
Dein Link wird falsch angegeben oder dargestellt. Das Forum hat mit den Links Probleme. so gehts Siehe auch https://administrator.de/faq/20#toc-7


Hat jemand eine Ahnung wie ich das AD-Replikation Problem lösen kann?
Ist dein Quellserver frei von Fehlern? Nein - er braucht min. 4 Stunden um hochzufahren.

Das Problem liegt garantiert am Source Server
Eine naheliegende Vermutung. Fehler behebn, wenn es noch geht.

siehe Background Info unten.
Da steht nichts oder halt in weisser Schrift auf weissen Grund.

da oft Microsoft sagt das die Fehlermeldungen normal sind.
Wo?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: cymode
04.10.2019 um 14:15 Uhr
Hi,
Bei dem Tool kommt nur ein Fehler 'Get Domain Controller Replication Status' vom neuen Server - das ist aber "normal" da auf diesem ja die Fehlermeldung vom Time-out kommt. In der Domäne gab es immer nur einen DC.

Welche Logs genau?

MfG
Bitte warten ..
Mitglied: Mikrofonpartner
04.10.2019 um 14:20 Uhr
Hallo

Ist das AD auch noch vollständig intakt? DCDIAG bringt keine Fehler? Die Ursache des 4 Stunden-Startvorgangs habt ihr wirklich 12 Monate toleriert ohne nähere Analyse?

Gruß Mikro
Bitte warten ..
Mitglied: cymode
04.10.2019 um 14:21 Uhr
Hi Pter,

Ein 'neuer' SBS 2011 soll aufgesetzt werden als virtueller Server. Migration der Einstellungen & Daten in der Hoffnung das so das Problem vom ewig langem Neustart gelöst wird. Beitrag aktualisiert.

Link korrigiert

Fehler im Quellserver versuche ich zu finden. Jetzt weiß ich ja das es wohl ein AD Problem ist.

MfG
Bitte warten ..
Mitglied: cymode
04.10.2019, aktualisiert um 14:40 Uhr
Hi Mikro,

Ja, das haben wir 12 Monate lang toleriert. Da der Server nur alle 2-3 Monate einmal neu gestartet wird wegen Updates war das nicht so 'dramatisch'...

Habe die Servernamen geändert damit es etwas einfacher zum Lesen ist:


01.
C:\Users\Administrator.OFFICE>REPADMIN /SHOWREPL
02.

03.
Repadmin: Befehl "/SHOWREPL" wird für den vollständigen DC "localhost" ausgeführ
04.
t
05.
Standardname-des-ersten-Standorts\SBS-ALT
06.
DSA-Optionen: IS_GC
07.
Standortoptionen: (none)
08.
DSA-Objekt-GUID: 33e4aa27-8c27-41aa-a68b-5ace61891d2a
09.
DSA-Aufrufkennung: 97a5cbf3-84c4-49cb-bcfc-f2b51f858a6d
10.

11.

12.
Quelle: Standardname-des-ersten-Standorts\SBS-NEU
13.
******* 176 AUFEINANDERFOLGENDE FEHLER seit 2019-09-14 01:50:32
14.
Letzter Fehler: 8524 (0x214c):
15.
            Ein DSA-Vorgang kann aufgrund eines DNS-Aufruffehlers nicht fortgese
16.
tzt werden.
17.

18.
Namenskontext: CN=Schema,CN=Configuration,DC=office,DC=XXXX,DC=de
19.
Quelle: Standardname-des-ersten-Standorts\SBS-NEU
20.
******* WARNUNG: KCC konnte diese REPLIKATVERKNPÜFUNG aufgrund eines Fehlers nic
21.
ht hinzufügen.
22.

23.
Namenskontext: DC=office,DC=XXXX,DC=de
24.
Quelle: Standardname-des-ersten-Standorts\SBS-NEU
25.
******* WARNUNG: KCC konnte diese REPLIKATVERKNPÜFUNG aufgrund eines Fehlers nic
26.
ht hinzufügen.
27.

28.
Namenskontext: CN=Configuration,DC=office,DC=XXXX,DC=de
29.
Quelle: Standardname-des-ersten-Standorts\SBS-NEU
30.
******* WARNUNG: KCC konnte diese REPLIKATVERKNPÜFUNG aufgrund eines Fehlers nic
31.
ht hinzufügen.
32.
01.
C:\Users\Administrator.OFFICE>repadmin /showrepl office.XXXX.de
02.
Standardname-des-ersten-Standorts\SBS-ALT
03.
DSA-Optionen: IS_GC
04.
Standortoptionen: (none)
05.
DSA-Objekt-GUID: 33e4aa27-8c27-41aa-a68b-5ace61891d2a
06.
DSA-Aufrufkennung: 97a5cbf3-84c4-49cb-bcfc-f2b51f858a6d
07.

08.

09.
Quelle: Standardname-des-ersten-Standorts\SBS-NEU
10.
******* 178 AUFEINANDERFOLGENDE FEHLER seit 2019-09-14 01:50:32
11.
Letzter Fehler: 8524 (0x214c):
12.
            Ein DSA-Vorgang kann aufgrund eines DNS-Aufruffehlers nicht fortgese
13.
tzt werden.
14.

15.
Namenskontext: CN=Schema,CN=Configuration,DC=office,DC=XXXX,DC=de
16.
Quelle: Standardname-des-ersten-Standorts\SBS-NEU
17.
******* WARNUNG: KCC konnte diese REPLIKATVERKNPÜFUNG aufgrund eines Fehlers nic
18.
ht hinzufügen.
19.

20.
Namenskontext: DC=office,DC=XXXX,DC=de
21.
Quelle: Standardname-des-ersten-Standorts\SBS-NEU
22.
******* WARNUNG: KCC konnte diese REPLIKATVERKNPÜFUNG aufgrund eines Fehlers nic
23.
ht hinzufügen.
24.

25.
Namenskontext: CN=Configuration,DC=office,DC=XXXX,DC=de
26.
Quelle: Standardname-des-ersten-Standorts\SBS-NEU
27.
******* WARNUNG: KCC konnte diese REPLIKATVERKNPÜFUNG aufgrund eines Fehlers nic
28.
ht hinzufügen.
29.
01.
C:\Users\Administrator.OFFICE>Dcdiag
02.

03.
Verzeichnisserverdiagnose
04.

05.
Anfangssetup wird ausgeführt:
06.
   Der Homeserver wird gesucht...
07.
   Homeserver = SBS-ALT
08.
   * Identifizierte AD-Gesamtstruktur.
09.
   Sammeln der Ausgangsinformationen abgeschlossen.
10.

11.
Erforderliche Anfangstests werden ausgeführt.
12.

13.
   Server wird getestet: Standardname-des-ersten-Standorts\SBS-ALT
14.
      Starting test: Connectivity
15.
         ......................... SBS-ALT hat den Test Connectivity
16.
         bestanden.
17.

18.
Primärtests werden ausgeführt.
19.

20.
   Server wird getestet: Standardname-des-ersten-Standorts\SBS-ALT
21.
      Starting test: Advertising
22.
         ......................... SBS-ALT hat den Test Advertising bestanden.
23.
      Starting test: FrsEvent
24.
         ......................... SBS-ALT hat den Test FrsEvent bestanden.
25.
      Starting test: DFSREvent
26.
         ......................... SBS-ALT hat den Test DFSREvent bestanden.
27.
      Starting test: SysVolCheck
28.
         ......................... SBS-ALT hat den Test SysVolCheck bestanden.
29.
      Starting test: KccEvent
30.
         ......................... SBS-ALT hat den Test KccEvent bestanden.
31.
      Starting test: KnowsOfRoleHolders
32.
         [SBS-NEU] DsBindWithSpnEx()-Fehler 1722,
33.
         Der RPC-Server ist nicht verfügbar..
34.
         Achtung: SBS-NEU ist Schema Owner, reagiert jedoch nicht auf die
35.
         DS-RPC-Bindung.
36.
         Auf dem Server SBS-NEU ist beim Suchen des LDAP-Suchfunktionsattributs
37.
         ein Fehler aufgetreten. Rückgabewert = 81
38.
         Achtung: SBS-NEU ist Schema Owner, reagiert jedoch nicht auf die
39.
         LDAP-Bindung.
40.
         Achtung: SBS-NEU ist Domain Owner, reagiert jedoch nicht auf die
41.
         DS-RPC-Bindung.
42.
         Achtung: SBS-NEU ist Domain Owner, reagiert jedoch nicht auf die
43.
         LDAP-Bindung.
44.
         Achtung: SBS-NEU ist PDC Owner, reagiert jedoch nicht auf die
45.
         DS-RPC-Bindung.
46.
         Achtung: SBS-NEU ist PDC Owner, reagiert jedoch nicht auf die
47.
         LDAP-Bindung.
48.
         Achtung: SBS-NEU ist Rid Owner, reagiert jedoch nicht auf die
49.
         DS-RPC-Bindung.
50.
         Achtung: SBS-NEU ist Rid Owner, reagiert jedoch nicht auf die
51.
         LDAP-Bindung.
52.
         Achtung: SBS-NEU ist Infrastructure Update Owner, reagiert jedoch
53.
         nicht auf die DS-RPC-Bindung.
54.
         Achtung: SBS-NEU ist Infrastructure Update Owner, reagiert jedoch
55.
         nicht auf die LDAP-Bindung.
56.
         ......................... SBS-ALT hat den Test KnowsOfRoleHolders
57.
         nicht bestanden.
58.
      Starting test: MachineAccount
59.
         ......................... SBS-ALT hat den Test MachineAccount
60.
         bestanden.
61.
      Starting test: NCSecDesc
62.
         Fehler: NT-AUTORITÄT\DOMÄNENCONTROLLER DER ORGANISATION besitzt keine
63.
            Replicating Directory Changes In Filtered Set
64.
         Zugriffsrechte für den Namenskontext:
65.
         DC=ForestDnsZones,DC=office,DC=XXXX,DC=de
66.
         Fehler: NT-AUTORITÄT\DOMÄNENCONTROLLER DER ORGANISATION besitzt keine
67.
            Replicating Directory Changes In Filtered Set
68.
         Zugriffsrechte für den Namenskontext:
69.
         DC=DomainDnsZones,DC=office,DC=XXXX,DC=de
70.
         ......................... SBS-ALT hat den Test NCSecDesc nicht
71.
         bestanden.
72.
      Starting test: NetLogons
73.
         ......................... SBS-ALT hat den Test NetLogons bestanden.
74.
      Starting test: ObjectsReplicated
75.
         ......................... SBS-ALT hat den Test ObjectsReplicated
76.
         bestanden.
77.
      Starting test: Replications
78.
         ......................... SBS-ALT hat den Test Replications
79.
         bestanden.
80.
      Starting test: RidManager
81.
         (null) wurde im Servercache von Dcdiag nicht gefunden. Führen Sie
82.
         diesen dcdiag-Test für den Server aus, um durch die
83.
         Replikationsverzögerung bedingte Probleme zu vermeiden.
84.
         ......................... SBS-ALT hat den Test RidManager nicht
85.
         bestanden.
86.
      Starting test: Services
87.
         ......................... SBS-ALT hat den Test Services bestanden.
88.
      Starting test: SystemLog
89.
         Warnung. Ereignis-ID: 0x0000168D
90.
            Erstellungszeitpunkt: 09/20/2019   18:21:38
91.
            Ereigniszeichenfolge:
92.
            Der folgende DNS-Server der für die DNS-Domänencontroller- Locatorei
93.
nträge dieses Domänencontrollers autorisierend ist, unterstützt dynamische DNS-U
94.
pdates nicht:
95.
         ......................... SBS-ALT hat den Test SystemLog nicht
96.
         bestanden.
97.
      Starting test: VerifyReferences
98.
         ......................... SBS-ALT hat den Test VerifyReferences
99.
         bestanden.
100.

101.

102.
   Partitionstests werden ausgeführt auf: ForestDnsZones
103.
      Starting test: CheckSDRefDom
104.
         ......................... ForestDnsZones hat den Test CheckSDRefDom
105.
         bestanden.
106.
      Starting test: CrossRefValidation
107.
         ......................... ForestDnsZones hat den Test
108.
         CrossRefValidation bestanden.
109.

110.
   Partitionstests werden ausgeführt auf: DomainDnsZones
111.
      Starting test: CheckSDRefDom
112.
         ......................... DomainDnsZones hat den Test CheckSDRefDom
113.
         bestanden.
114.
      Starting test: CrossRefValidation
115.
         ......................... DomainDnsZones hat den Test
116.
         CrossRefValidation bestanden.
117.

118.
   Partitionstests werden ausgeführt auf: Schema
119.
      Starting test: CheckSDRefDom
120.
         ......................... Schema hat den Test CheckSDRefDom bestanden.
121.
      Starting test: CrossRefValidation
122.
         ......................... Schema hat den Test CrossRefValidation
123.
         bestanden.
124.

125.
   Partitionstests werden ausgeführt auf: Configuration
126.
      Starting test: CheckSDRefDom
127.
         ......................... Configuration hat den Test CheckSDRefDom
128.
         bestanden.
129.
      Starting test: CrossRefValidation
130.
         ......................... Configuration hat den Test
131.
         CrossRefValidation bestanden.
132.

133.
   Partitionstests werden ausgeführt auf: office
134.
      Starting test: CheckSDRefDom
135.
         ......................... office hat den Test CheckSDRefDom bestanden.
136.
      Starting test: CrossRefValidation
137.
         ......................... office hat den Test CrossRefValidation
138.
         bestanden.
139.

140.
   Unternehmenstests werden ausgeführt auf: office.XXXX.de
141.
      Starting test: LocatorCheck
142.
         Achtung: Fehler beim Aufrufen von DcGetDcName(PDC_REQUIRED): 1355
143.
         Es wurde kein primärer Domänencontroller gefunden.
144.
         Der Server mit der Rolle für den primären Domänencontroller ist nicht
145.
         verfügbar.
146.
         ......................... office.XXXX.de hat den Test LocatorCheck
147.
         nicht bestanden.
148.
      Starting test: Intersite
149.
         ......................... office.XXXX.de hat den Test Intersite
150.
         bestanden.
151.

152.
C:\Users\Administrator.OFFICE>
Bitte warten ..
Mitglied: Mikrofonpartner
04.10.2019, aktualisiert um 14:49 Uhr
Ich würde mal beim DNS anfangen. Dass der DC selber nicht mehr weiß, wer Rolleneigner ist, macht dir das Leben nicht leichter.

https://support.microsoft.com/de-de/help/2102154/active-directory-replic ...

edit: Habt ihr schon mit dem Umzug von FSMO-Rollen begonnen?
Bitte warten ..
Mitglied: cymode
04.10.2019 um 15:07 Uhr
Hi Mikro,

In der Anleitung sind wir unter "Install Windows SBS 2011 Standard in migration mode" aktuell bei Schritt 16:
"The Expanding and installing files page displays the progress of the final installation process. When the Windows SBS 2011 Standard installation finishes, the server restarts."

Der neue SBS ist seit 1,5 Wochen immer noch an der selben Stelle beim Installieren
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
04.10.2019 um 15:25 Uhr
Moin...
Zitat von cymode:

Hi,

Problem
Unser alter SBS 2011 soll aktuell via Hyper-V Virtualisiert werden (durch Migration) und im Januar komplett abgeschaltet/ersetzt werden (Der zwischen-Schritt mit der Virtualisierung hat gute Gründe welche gerne per PM diskutiert werden können falls das jemand möchte.).
das brauchen wir keine PN für, das ist sinnfrei... mach es besser gleich neu!
und einen SBS2011 mit fehlern kannst du nicht sauber rüberziehen... erst fehler beheben...dannn... aber dann rauchst du auch keine migration
also behebe deine Fehler...

Folgende Anleitung haben wir verwendet um die Migration vorzubereiten:
hm...


Bei der SBS Migration kommt jedoch folgende Fehlermeldung:

"Die Active Directory-Replikation dauert länger als erwartet. Sie können entscheiden, ob Sie weiterhin warten möchten.
Wenn Sie nicht weiter warten, tritt ggf. ein Migrationsfehler auf. Es wird empfohlen, weiter zu warten, wenn Sie nicht sicher sind, ob die Replikation ordnungsgemäß funktioniert.
Möchten Sie warten, bis die Replikation abgeschlossen ist? (Ja/Nein)"
scheint ein DNS fehler zu sein...
ist der SBAS2011 von einem SBS 2003/2008 migriert worden?

Diese Meldung ist nun schon seit Tagen vorhanden und es wurde schon ein dutzend mal auf 'Ja' geklickt. Laut Microsoft soll man nicht auf Nein klicken da es sonst zu Fehlern kommen kann.
den Fehler hast du so auch schon!

Background
Unser SBS 2011 hatte im Oktober 2018 mehrere Stunden gebraucht um neu gestartet zu werden. Der Server lief jedoch normal und es wurde nichts weiter geprüft da Updates halt ab und zu etwas größer sind...
kann passierten...

Wenige Wochen später wurde er dann nachts Neugestartet. Am nächsten Morgen (Samstag) war der Server wieder wie erwartet online.
jo...
Was wir nicht wussten ist das jeder Neustart seitdem mindestens Oktober 2018 4 Stunden braucht anstatt 15 Minuten. Das durften wir einmal bitter lernen als vor Arbeitsbeginn mal schnell neu gestartet wurde... Der Server wird ja nur für updates neu gestartet (wenn benötigt) und dann auch nur Nachts.

Ein Backup einspielen von 'damals' ist nicht wirklich möglich da der Fehler nun schon seit knapp einem Jahr existiert.... Seitdem wurden viele neue Mitarbeiter hinzugefügt und alte entfernt. Auf dem SBS läuft DNS sowie Exchange. DHCP, File & Print läuft bereits seit 6+ Monaten auf virtuellen Windows Server 2016.
ist auch nicht nötig... besser wäre es, den SBS zu fixen.... was aber kein problem sein sollte... erst wenn der ok ist, kannst du eine migration erstellen...


Frage
Hat jemand eine Ahnung wie ich das AD-Replikation Problem lösen kann?
ja... dazu muss ich alle logs sichten... um zu sehen, was wirklich los ist!
Das Problem liegt garantiert am Source Server - siehe Background Info oben. Ich habe schon seit Tagen alles mögliche an Logs mir durchgeschaut aber kann nichts finden, bzw, kann mit den Fehlern nichts anfangen da oft Microsoft sagt das die Fehlermeldungen normal sind.
ja.. da fehlt die erfahrung...


Vielen Dank
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Mikrofonpartner
04.10.2019 um 15:27 Uhr
Und ihr seit wirklich jeden Punkt des Guides im Detail durchgegangen? Grade im 1. Punkt Prepare your Source Server for Windows SBS 2011 migration sind 2 essentielle Punkte:

Back up your Source Server - Backup vorhanden?
Evaluate the health of the Source Server - Da gab es wirklich keine Fehler trotz der 4 Stunden Startroutine?

Das dcdiag wurde auf dem alten SBS (SBS-ALT) gestartet, wenn der neue Server (SBS-NEU) seit 9(!) Tagen in dem Zustand ist. Daher vermutlich auch die verschiedenen Einträge

01.
Starting test: KnowsOfRoleHolders
02.
32.         [SBS-NEU] DsBindWithSpnEx()-Fehler 1722,
03.
33.         Der RPC-Server ist nicht verfügbar..
04.
34.         Achtung: SBS-NEU ist Schema Owner, reagiert jedoch nicht auf die
05.
35.         DS-RPC-Bindung.
06.
36.         Auf dem Server SBS-NEU ist beim Suchen des LDAP-Suchfunktionsattributs
07.
37.         ein Fehler aufgetreten. Rückgabewert = 81
Euer einziger DC hat vermutlich durch die Installation seine Rollen schon teilweise abgegeben, oder? Du kannst schauen, ob du die Rollen alle wieder auf den alten SBS zurückgezogen bekommst. Die Installation des neuen SBS ist mit 9 Tagen Laufzeit kaum zu gebrauchen meiner Meinung nach.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
04.10.2019, aktualisiert um 15:40 Uhr
Moin,,

Habt mal einfach ein image des Servers in eine VM gesteckt und geschaut, ob er dort auch so lange zum booten braucht oder die Replikation besser klappt?

Das hätte ich zuerst probiert.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: cymode
04.10.2019 um 16:17 Uhr
Moin Iks, das wäre Clever gewesen - jetzt leider etwas zu spät 😅
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
04.10.2019, aktualisiert um 17:09 Uhr
Zitat von cymode:

Moin Iks, das wäre Clever gewesen - jetzt leider etwas zu spät 😅


Dazu ist nie zu spät, es sei denn, die Kiste ist ganz abgeraucht.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: cymode
04.10.2019 um 19:04 Uhr
Migration scheint jetzt durch diesen Trick weiter zu laufen:

On the source server:
Load regedit and change the following key:
HK_LM\System\CurrentControlSet\Services\NTFrs\Parameters\Backup\Restore\Process at Startup – change the BurFlags key to decimal 4.

On the destination server:
Press CTRL-ALT-DELETE, load task manager, then click on file select run and enter regedit to change the following keys
HK_LM\System\CurrentControlSet\Services\NTFrs\Parameters\Backup\Restore\Process at Startup – change the BurFlags key to decimal 2
HK_LM\System\CurrentControlSet\Services\Netlogon\Parameters – change the SysVolReady key to decimal 1.

Next restart stop and start the File Replication service on both the source and destination machines. (On the destination machine hit CTRL-ALT-DELETE, click on file, select run and enter services.msc)

The migration should then continue as normal.



Source of this answer is: http://www.tt-systems.co.uk/blogs-of-an-it-engineer/entry/sbs-migration ...
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
04.10.2019 um 20:12 Uhr
Zitat von cymode:

Migration scheint jetzt durch diesen Trick weiter zu laufen:

On the source server:
Load regedit and change the following key:
HK_LM\System\CurrentControlSet\Services\NTFrs\Parameters\Backup\Restore\Process at Startup – change the BurFlags key to decimal 4.

On the destination server:
Press CTRL-ALT-DELETE, load task manager, then click on file select run and enter regedit to change the following keys
HK_LM\System\CurrentControlSet\Services\NTFrs\Parameters\Backup\Restore\Process at Startup – change the BurFlags key to decimal 2
HK_LM\System\CurrentControlSet\Services\Netlogon\Parameters – change the SysVolReady key to decimal 1.

Next restart stop and start the File Replication service on both the source and destination machines. (On the destination machine hit CTRL-ALT-DELETE, click on file, select run and enter services.msc)

The migration should then continue as normal.



Source of this answer is: http://www.tt-systems.co.uk/blogs-of-an-it-engineer/entry/sbs-migration ...
hm... das kommt eigentlich später.... ist den auf dem neuen SBS ein SYSVOL Share?

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Mikrofonpartner
04.10.2019 um 20:34 Uhr
Zitat von cymode:

Migration scheint jetzt durch diesen Trick weiter zu laufen:

On the source server:
Load regedit and change the following key:
HK_LM\System\CurrentControlSet\Services\NTFrs\Parameters\Backup\Restore\Process at Startup – change the BurFlags key to decimal 4.

On the destination server:
Press CTRL-ALT-DELETE, load task manager, then click on file select run and enter regedit to change the following keys
HK_LM\System\CurrentControlSet\Services\NTFrs\Parameters\Backup\Restore\Process at Startup – change the BurFlags key to decimal 2
HK_LM\System\CurrentControlSet\Services\Netlogon\Parameters – change the SysVolReady key to decimal 1.

Next restart stop and start the File Replication service on both the source and destination machines. (On the destination machine hit CTRL-ALT-DELETE, click on file, select run and enter services.msc)

The migration should then continue as normal.



Source of this answer is: http://www.tt-systems.co.uk/blogs-of-an-it-engineer/entry/sbs-migration ...

Warum willst du jetzt auf Biegen und Brechen die Migration durchbringen? Du hast keine Ahnung, welche Fehler du vom alten SBS rübermigrierst bzw. durch die zig Tage andauernde Installation im Nachgang hochkommen.

Ich würde eher die Migration canceln. Zusehen, dass der alte SBS wieder sauber läuft. Dann kann man immer noch über ne Migration Richtung Windows Server 2016 reden.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
04.10.2019 um 23:41 Uhr
Hallo,

Zitat von cymode:
Habe die Servernamen geändert damit es etwas einfacher zum Lesen ist:
Du meinst du hast dein SBS umbenannt? Einen DC umzubenennen ist möglich, aber sicherlich kein guter Gedanke. Wann war die umbenennung Vor oder nach deinen 4 Stunden Pausen beim Reboot?
http://www.langer.ws/2018/12/rename-windows-domain-controller-umbenenne ...
https://community.spiceworks.com/topic/391622-sbs2011-server-name-just-c ...

Füllt ihr eure Füller jetzt aus den EreingnisProtokollen auf, da ist genung Rot für alle

Und wenn du gezielte Hilfe haben möchtest dann brauchen wir deine Ereingissprotokolle (alle) uvm.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server

Umzug SBS 2011 Standard auf Windows 2012 Standard

gelöst Frage von DkuehlbornWindows Server3 Kommentare

Hallo Forum, für einen Kunden löse ich gerade einen SBS 2011 ab und wechsele auf Windows 2012 R2 Standard ...

Windows Server

AD Replikation DCDiag-Auswertung

gelöst Frage von johnjonesWindows Server12 Kommentare

Hallo zusammen Ich habe eine Domäne mit zwei DC's aufgesetzt und zwei Standorte mit zwei Subnetzen. Eigentlich funktoniert alles ...

DNS

Fehler bei der AD Replikation

Frage von Maik20DNS14 Kommentare

Hallo, ich experimentiere hier gerade mit meinen ersten "zweiten" DC. Ich habe beide anfang des Jahres eingerichtet und dann ...

Exchange Server

SBS 2011 Migration auf SBS 2011 - Zertifikatsprobleme

Frage von aschinnerlExchange Server3 Kommentare

Hi zusammen, Ich habe von einem SBS 2011 (physisch) auf einen SBS 2011 virtuell migriert. Alles hat ohne Probleme ...

Neue Wissensbeiträge
Humor (lol)
Das IoT wird schlimmer
Erfahrungsbericht von Henere vor 2 StundenHumor (lol)

Nun auch schon über den WSUS:

Sicherheit

Win10 1809 und höher erlauben nun das Sperren und Whitelisten von bestimmten Geräten

Tipp von DerWoWusste vor 12 StundenSicherheit1 Kommentar

Vor 1809 konnten nur Geräteklassen gesperrt werden, nun können endlich einzelne Device instance IDs gewhitelistet werden (oder andersherum: gesperrt ...

Windows 10

Hands-On: What is new in the Windows 10 November 2019 Update?

Information von DerWoWusste vor 18 StundenWindows 10

Die wenigen (aber zum Teil interessanten) Neuheiten werden in diesem Video sehr schnell erklärt und vorgeführt.

Grafik

Gute Spiele aus der Ubuntu Repository: SuperTuxKart

Information von NetzwerkDude vor 1 TagGrafik1 Kommentar

Fall jemand die Firmenpolicy hat das man Linux Software nur aus dem default Repository installieren kann: Ich habe festgestellt ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerke
VPN auf Firmennetzwerk (Festplatten, Computer) einrichten, aber wie?
Frage von 81083Netzwerke34 Kommentare

Hallo, es ist ein Bisschen frustrierend. Wir haben einen 2012 R2 Server, eine Fritzbox und etwa 10-12 PC die ...

Ubuntu
Ubuntu-Putty hilfe
Frage von Nickolas.GroheUbuntu27 Kommentare

Hallo Wie ändere ich einen ssh Port auf Linux Ubuntu? LG Nickolas

Windows 7
Festplatte in einen anderen PC umziehen lassen
Frage von Ghost108Windows 724 Kommentare

Hallo zusammen, ich bekomme die nächsten Tage einen neuen PC (komplett andere Hardware als in meinem jetzigen) Was für ...

Windows Tools
Suche Suchprogramm
Frage von tsunamiWindows Tools24 Kommentare

Hallo, ich brauche einen Tipp für ein profesionelles Suchprogramm. Es geht um rund 3 TB Dokiumente auf ner externen ...