Sendebereich erweitern

Mitglied: danny27

danny27 (Level 1) - Jetzt verbinden

27.11.2004, aktualisiert 29.11.2004, 6563 Aufrufe, 12 Kommentare

Wie erweitere ich meinen Sendebereich?

Hallo,
erst einmal ist zu sagen, dass ich ziemlicher Anfänger auf dem Gebiet bin.
Ich kann zwar ein Netzwerk einrichten, aber bei Sachen wie Repeatern
oder Antennen steig ich nicht durch.

Ich hab im 1. Stock einen Standard Telekom Wireless Router. Mein Problem
ist nun: Wenn ich mit meinem Notebook im Erdgeschoss bin ist das Signal
noch akzeptabel. Geh ich aber in den Keller, dann bricht es komplett ab.
Was kann ich nun machen, damit ich im Keller auch ins Netzwerk habe?

Dazu muss ich sagen:
- Kabel verlegen ist äußerst ungünstig, ich würde alles gern über Funk machen
- es besteht keine Sichtverbindung zwischen Keller und 1. Stock. Außer ein
bisschen über das Treppenhaus, aber dort wären dann auch 2 Zimmer-Holztüren
dazwischen.

Was kann ich da nun machen?

Ich hab mir schon überlegt, wenn man ein Gerät, dass das Signal im Treppenhaus
per Funk (also wireless) aus dem 1.Stock aufnimmt und es dann verstärkt, müsste
das doch gehen. Aber gibts sowas überhaupt?

Bitte helft mir!
Danke schon mal im Vorraus!

Ciao
Danny
Mitglied: Homhom
27.11.2004 um 12:42 Uhr
Wie wäre es mit einem Acesspoint im Erdgeschoss?

Dein Router musst du dann zum Client (auf Wireless Ebene) degradieren.
Bitte warten ..
Mitglied: danny27
27.11.2004 um 13:16 Uhr
Hmm, nein, dass ist leider nicht möglich, weil
ich im 1.Stock 2 Rechner habe, die ich per Kabel
anschließe und da brauch ich praktisch das Zentrum
meines Netzwerks dort...
Bitte warten ..
Mitglied: danny27
27.11.2004 um 13:19 Uhr
oder moment:
d.h. Wenn ich den Wireless Router, den ich hab ins Erdgeschoss stelle und
mir dann noch einen Wireless Switch(oder hub) kaufe, können beide Geräte
gemeinsam ein Netzwerk bilden, ohne dass sie mit einem Kabel verbunden
sind?
Bitte warten ..
Mitglied: Homhom
27.11.2004 um 14:40 Uhr
Der Router soll doch weiterhin routen. Nur soll er in meinem Tipp seine Funktion als Accesspoint abgeben. Das beeinflusst die integrierte Switch des Routers überhaupt nicht.

Aber mache erst mal einen Versuch ob man mit dem Notebook im Keller den Router testweise im Erdgeschoss erreichen kann. Wenn deine Kellerdecke die Funksignale nicht durchlässt kannste Tabledance machen wie de willst. Es klapp dann auch mit einem Accesspoint nicht. Da hilft dann nur ein Kabel.
Bitte warten ..
Mitglied: danny27
27.11.2004 um 15:29 Uhr
Ok und was genau hab ich dann unter einem Accesspoint zu verstehen?
(Sorry ich bin echt voll der Änfänger ;))
Bitte warten ..
Mitglied: danny27
27.11.2004 um 15:36 Uhr
Das hab ich im Internet gefunden:

Man kann zwei Access Points im Wireless Bridge Modus (auch WLAN-Bridge) Point to Point (PtP) betreiben. An jedem Ende wird jeweils ein Ethernet an den Access Point angeschlossen und die Ethernets sind über eine Funkbrücke verbunden. (Die Access Points arbeiten dann ausschließlich als Bridge zwischen den Ethernets; Clients können sich nicht mehr am Access Point anmelden.) Bei einer Point to Multi-Point (PtMP) Wireless Brigde werden von einem Access Point Funkbrücken zu zwei (oder mehr) anderen Access Points aufgebaut. Damit lassen sich dann drei oder mehr getrennte Ethernet-Segmente über Funkbrücken vernetzen.

...und ich verstehs nicht ganz! Was ist ein Ethernet und was ein Access Point? Wenn ich eine PtMP mache was brauche ich dazu??
Bitte warten ..
Mitglied: Homhom
27.11.2004 um 16:26 Uhr
Ethernet ist die grunsätzliche Hardware und die Protokolle wie die Daten da wusteln sollen. Das IP-Protokoll ist da eine Ebene höher im ISO Schichtenmodell angesiedelt.
Also das 8-adrige Kupfterkabel allein macht noch kein Ehternet. Denn Ehternet geht ja auch mit Koax, Glasfaser und auch Funk.
Außer Ethernet gibt/gab es Arcnet, Token Ring, FDDI......

(wireless)Accesspoints im Bridgemodus bedeutet das ein Teil des Netzes von Glas/Kupferkabel über Funk weitergelei#tet wird.
Stelle dir einen normalen Accesspoint als Funkswitch vor, wo auch noch ein Kupfer (RJ45) Anschluss drann ist.
Bitte warten ..
Mitglied: danny27
27.11.2004 um 18:52 Uhr
Heißt das ich kann einfach mit einem Wireless Router eine Internet Verbindung aufbauen und dann einem zweiten Wireless Router/oder Switch einfach ohne direkte Kabelverbindung irgendwo im Sendebereich des ersten aufstellen.
Habe ich dann ein einziges gemeinsames Netzwerk, bei dem Clients entweder auf dem einen oder anderen Switch/Router wireless connecten können, je nachdem wo sie gerade sind?
Bitte warten ..
Mitglied: Homhom
27.11.2004 um 23:01 Uhr
nicht ganz! Nur einer darf Accesspoint spielen auf den sich dann alle per Funk verbinden. Es sei denn es gibt welche die zwei verschiedene Wirelessnetze gleichzeitig verwalten können.

Theoretisch düfen beide gleichzeitig Internet zur verfügung stellen. Aber das sauber zu konfigurieren ist ist etwas für Spezialisten.
Bitte warten ..
Mitglied: danny27
29.11.2004 um 16:46 Uhr
Ok, dann ist das wohl keine so gute Lösung.
Wie genau funktioniert denn ein Repeater?
oder was genau ist das?
Bitte warten ..
Mitglied: Homhom
29.11.2004 um 18:06 Uhr
Hmmmm..., das hab ich zu Wireless Repeater gefunden.

www.de.tomshardware.com/network/20030525/wireless-boost-12.html

Vielleicht kann man ja auch neuerdings normale Router in den Repeadermodus schalten.

Also z.B. mein Draytek 2500 kann nur Accesspoint sein. Der kann nicht mal den Bridgemodus und auch keine WPS Verschlüsselung.
Bitte warten ..
Mitglied: Homhom
29.11.2004 um 18:09 Uhr
Ist dir schon mal Powerline in den Sinn gekommen?

www.windows-netzwerke.de/wlanreichweite.htm
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Windows 10
Custom Windows-10-ISO bauen (in kontinuierlicher Verbesserung) - Ausgabe 2021
beidermachtvongreyscullVor 1 TagAnleitungWindows 102 Kommentare

Editorial kleines Vorwort Ich hoffe, ich habe hier eine für den ein oder anderen Kollegen interessante Lösung zusammengestellt. Alles, was Ihr hier lest, ist ...

Cloud-Dienste
Server mieten - wo?
ZZaaiiggaaVor 1 TagFrageCloud-Dienste9 Kommentare

Hallo zusammen, suche einen Windows Server für SQL zum mieten, mit mindestens: 256GB SSD 32GB Ram Welche Anbieter eignen sich am besten? Und muss ...

Windows 10
Dokumentenmanagement-System für den Heimgebrauch
Pineapple27Vor 1 TagFrageWindows 104 Kommentare

Hallo zusammen, kennt jemand ein gutes Dokumentenmanagement-System für den Heimgebrauch und hat eventuell auch schon Erfahrungen damit gemacht? Da ich es rein privat nutzen ...

Switche und Hubs
Frage zu Jumbo Frames
gelöst White-Rabbit2Vor 20 StundenFrageSwitche und Hubs8 Kommentare

Hallo. Vielleicht ist dies keine Frage, die man pauschal beantworten kann - vielleicht kann es aber doch jemand halbwegs einschätzen: Wir haben hier Cisco ...

Netzwerkgrundlagen
VLANs und unterschiedliche Subnetze
m8ichaelVor 1 TagFrageNetzwerkgrundlagen8 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe einmal eine generelle Frage an die Netzwerkspezialisten: Wir haben unser Netzwerk in verschiedene VLANs eingeteilt und es stellt sich nun ...

LAN, WAN, Wireless
MikroTik: kaskadisches Core-Netzwerk CCR-CRS-CRS mit Satelliten-Swichtes+APs - ein Versuch einer Anleitung von A-Z
gelöst PackElendVor 16 StundenFrageLAN, WAN, Wireless6 Kommentare

Hallo zusammen, da ich mit der gelieferten Konfiguration meiner MikroTiks nicht so zufrieden bin, fange ich von vorne an. Das liegt daran, dass ich ...

Router & Routing
Email durch den Tunnel leiten
dbox3Vor 1 TagFrageRouter & Routing5 Kommentare

Hallo zusammen, meine Konfiguration sieht wie folgt aus: LAN1 <-> ZyxelUSG20/1 <-> FritzBox1 <-> Internet <-> FritzBox2 <-> ZyxelUSG20/2 <-> LAN2 <-> Exchange2013 Zwischen ...

Internet
ARD und ZDF Live Stream
gelöst ben1300Vor 4 StundenFrageInternet14 Kommentare

Guten Morgen ! wir haben zwei Samsung Monitore im Einsatz (Modell DM48E), welche via Netzwerk mit unserem MagicInfo Server verbunden sind. Hierdrüber möchte ich ...