Server Empfehlung für Active Directory

Hallo zusammen

Ich wollte mich mal informieren, was ihr zurzeit für einen Server Empfiehlt.
Also Anforderungen sind für ca. 100 User, Wachstum ist gut möglich auf das Doppelte (über die nächsten 2-3 Jahre). Er sollte nur zu Authentifizierungszwecken (AD), Datenbackup und Softwareverteilung verwendet werden. Betriebssoftware sollte eigentlich keine darauf laufen, die läuft extern. Also Windows Server 2012 sollte dabei sein und Formfaktor sollte 19“ Rack.
Speicherplatz läuft um die 8TB rum. Also da ist schon Luft nach oben eingeplant.
Da die Daten auf mehreren NAS Servern liegen, dient er mehr zum Backup. Es geht hauptsächlich um die Authentifizierung.

Falls mehr Infos benötigt werden, immer her mit den Fragen.

Danke schon mal

Content-Key: 219445

Url: https://administrator.de/contentid/219445

Ausgedruckt am: 28.09.2021 um 18:09 Uhr

Mitglied: Flatcher
Flatcher 15.10.2013 aktualisiert um 17:44:08 Uhr
Goto Top
Hallo,

Solche Empfehlungen sind immer sehr schwierig.
Hier spielen viel Faktoren mit.
Wie siehts mit Budget aus? Verfügbarkeit? Garantiebedingungen?....

Bezüglich Markenempfehlung wirst du hier 100 verschiedene Meinungen hören. HP, Dell, Supermicro, Fujitsu,.....
Jeder Hersteller hat 19" mit Server 2012 ;)

Meine persönliche Empfehlung - Hol dir ein paar Angebote von Systemhäusern ein.

Für mich wären in deinem Fall 2 Punkte sehr wichtig - Garantiebedingungen (Wie lange musst du auf Ersatzteile warten!) und Erweiterbarkeit (ev. 2 CPU, Ram, HDD´s, Controller...) - da ein Wachstum sehr wahrscheinlich ist.

Meine persönliche Empfehlung - HP DL380 G7/G8 mit 3 Jahre Vor-Ort-CarePack.

mfG
Mitglied: Looser27
Looser27 16.10.2013 um 08:14:04 Uhr
Goto Top
Moin,

der Empfehlung für DELL schließe ich mich an (zumindest wenn Geld keine Rolex spielt). Die haben einen guten Pro-Support, der auch immer fix bei der Sache war (in den 2 Fällen, die ich je mit DELL-Equipment hatte).

Gruß

Thomas
Mitglied: certifiedit.net
certifiedit.net 16.10.2013 um 08:36:31 Uhr
Goto Top
Zitat von @Looser27:
Moin,

der Empfehlung für DELL schließe ich mich an (zumindest wenn Geld keine Rolex spielt). Die haben einen guten
Pro-Support, der auch immer fix bei der Sache war (in den 2 Fällen, die ich je mit DELL-Equipment hatte).

Gruß

Thomas
Hallo Thomas,

das kann ich so nicht unterschreiben. Klar, wer billlig will bekommt billig. Wenn man halbwegs gleiche Rahmenbedingungen vergleicht steht Dell immer sehr gut da.

Beste Grüße,

Christian

(und ich habe mittlerweile komplett auf Dell umgestellt, nachdem ich mich mit dem "Support" von (bspw) HP herumschlagen durfte.)
Mitglied: Looser27
Looser27 16.10.2013 um 09:24:40 Uhr
Goto Top
Zitat von @certifiedit.net:
> Zitat von @Looser27:
>
> Moin,
>
> der Empfehlung für DELL schließe ich mich an (zumindest wenn Geld keine Rolex spielt). Die haben einen guten
> Pro-Support, der auch immer fix bei der Sache war (in den 2 Fällen, die ich je mit DELL-Equipment hatte).
>
> Gruß
>
> Thomas
Hallo Thomas,

das kann ich so nicht unterschreiben. Klar, wer billlig will bekommt billig. Wenn man halbwegs gleiche Rahmenbedingungen
vergleicht steht Dell immer sehr gut da.

Beste Grüße,

Christian

(und ich habe mittlerweile komplett auf Dell umgestellt, nachdem ich mich mit dem "Support" von (bspw) HP herumschlagen
durfte.)

Das war auch mehr auf den Preis bezogen, den viele erst mal für sehr hoch ansehen eben weil sie eben keine Vergleichbarkeit herstellen.

Gruß Thomas
Mitglied: certifiedit.net
certifiedit.net 16.10.2013 um 09:30:13 Uhr
Goto Top
Hi Thomas,

klar, wenn man eine NAS oder einem Heim-PC mit einem örtlichen Schrauber für 8-10€ die Stunde mit einem ausgefeiltem Server mit redundanten NICs, NT und CPUs + RAID und SAS Platten und Remote Management ist der Preis natürlich schon hoch. Aber bei Dell merkt man schon anhand der Frontplatte, wie solide das ganze aufgebaut ist. Aber ich denke der Fragesteller fragt auch nicht nach Selbstbau PCs und wird zwangsläufig in dem Preisbereich sein.

Beste Grüße,

Christian
certified IT
Mitglied: geocast
geocast 16.10.2013 um 11:48:03 Uhr
Goto Top
Hi zusammen

Ok vielen Dank schon mal.

Budget ist erstmal weniger das Problem, es soll zuverlässig laufen, das ist das wichtigste.
In der Ausbildung haben wir Server immer zusammengebaut, allerdings trifft das hier nicht mehr ganz zu.

Die HP DL380 sehen schon einmal gut aus. Aber bin ich blind, oder ist heute nicht mein Tag, ich finde den nicht auf der HP Seite.

Hier scheinen alle aber viel Wert auf Dell zu legen. Kann jemand da einen Empfehlen?

Mich interessiert auch, welche Hardwareanforderung benötigt wird, abgesehen von Festplatten, dass muss ich ja selbst entscheiden, aber von RAM, CPU etc.
Oder hat jemand eine Seite zu empfehlen wo man mal nachlesen kann worauf man achten muss bei der Skalierung?

Danke nochmal
Mitglied: Cthluhu
Cthluhu 16.10.2013 um 12:39:52 Uhr
Goto Top
Hi,

Hier gibt Microsoft an wie man die Hardwareanforderungen eines AD abschätzen kann.
http://social.technet.microsoft.com/wiki/contents/articles/14355.capaci ...

mfg

Cthluhu
Mitglied: RetroDude
RetroDude 16.10.2013 um 15:02:42 Uhr
Goto Top
Hallo

Meine Empfehlung geht eindeutig Richtung HP. Das ist die absolute Nummer eins im Serverbereich. Wir haben ca. 120 DL380 G8 im Einsatz. Die aktuelle Gen8 ist der Industriestandard schlechthin. Kostet was, bietet aber auch mehr als andere Hersteller. Das ganze Management was zum Lieferumfang gehört ist grandios. Der Support ist ebenfalls sehr gut. Ich arbeite seit Compaq Zeiten auschliesslich mit Proliant Hardware. Kurze Abstecher zu Dell etc. habe ich stets bereut. Die Kostenersparnis ist es nicht wert.

Gruss
Mitglied: certifiedit.net
certifiedit.net 16.10.2013 aktualisiert um 15:06:05 Uhr
Goto Top
@RetroDude, aus welchem Grund hast du denn schlechte Erfahrungen gemacht?
Mitglied: RetroDude
RetroDude 16.10.2013 um 15:12:27 Uhr
Goto Top
Unausgereiftes Engineering bei HW und Treiber. Aber vor allem Beim Management der Hardware, das Monitoring etc. etc. etc. HP hat einfach einen viel fundierteren Background durch die Übernahme von Compaq etc. Wenn Du ein grösseres Umfeld betreuen musst, spielen diese Faktoren eine grosse Rolle. Die Ausbildung ist ebenfalls auf hohem Niveau.

Es gibt viele Gründe wie Du siehst.

Gruss
Mitglied: certifiedit.net
certifiedit.net 16.10.2013 um 15:17:11 Uhr
Goto Top
Naja, zur Ausbildung - ich weiss nicht, hattest du eine Ausbildung bei HP?

Die Monitoringsache bei Dell kann ich nicht schlecht reden. Man muss sie nur ordentlich implementieren. Abgesehen davon: Die Boni durch Compaq halte ich bei HP mittlerweile für überholt und zur Treibersache: Noch nie Probleme mit gehabt. Service ist super, während der HP Service noch klotzt hat Dell schon das Paket versandt.
Mitglied: RetroDude
RetroDude 16.10.2013 aktualisiert um 15:27:26 Uhr
Goto Top
Kann schon sein, dass Dell aufgeholt hat. An der Implementierung lags sicher nicht.. Haste bei Dell etwas im Stil des SIM z.B. ? VCR? HPM? iLO? etc. Das Proliant Engineering ist sicher immer noch ein Plus. Ja, ich hatte diverse HP Ausbildungen gemacht. Storageworks und Server. Heute fehlt mir leider etwas die Zeit.. Das mit dem Support kenne ich so nicht. Wir kriegen die Teile sehr schnell. Bedingung ist halt neuster FW und Treiber Stand sowie die entsprechenden Logfiles.

Gruss
Mitglied: certifiedit.net
certifiedit.net 16.10.2013 um 15:31:17 Uhr
Goto Top
Ja, Ja, Ja und Ja und ich sehe hier absolut keinen Nachteil, den Dell nach HP haben könnte und der erfahrene Service ist besser. Hängt dann wohl auch ziemlich stark damit zusammen, wie groß man im Business mit HP ist. Ich hatte schon einige Anfragen an HP gestellt, die einfach nicht beantwortet wurden. Sehr schade, wenn man ihnen eine Chance geben will. Aber bei 120+ Server ist man ggf. Premium und wenn sich HP auf die spezialisiert. Bitte. Der Anfragende wird aber vermutlich keine 120+ Server ordern wollen und selbst bei einem "einfachen" T Series Server hast du bei Dell Premium Support, inkl der Managementfunktionen (und das übrigens nicht erst seit gestern).
Mitglied: RetroDude
RetroDude 16.10.2013 um 15:35:55 Uhr
Goto Top
Haste denn dieses Dell Management im Einsatz wenn Du kleinere Umgebungen betreust? Habe da noch immer meine Zweifel.. Kennste denn die HP Suiten? Habe früher auch kleinere Kunden betreut. Kann deine Erfahrungen nicht Teilen. Kenne viele Techies, die das noch heute tun und keine Probleme mit HP Support haben. Wie gesagt, die Basis für schnellen Support ist eine fundierte Analyse ..
Mitglied: certifiedit.net
certifiedit.net 16.10.2013 aktualisiert um 15:42:49 Uhr
Goto Top
Ja in kleineren und größeren Umgebungen.

Nun ich sag nicht, dass es keine Montagserfahrungen bei mir waren, ich würde nun auch darauf gehen, dass es bei dir Montagserfahrungen gewesen sind. Ich bin bisher gut mit Dell gefahren, mit HP hatte ich diese Probleme u.a auch, als es um etwas größere Projekte ging, von daher: Ich bin überzeugt von den Dell Servern und hatte bisher noch keinen einzigen Ausfall und kann den Service drum herum nur loben, sonst würd ich die Dinger ja nicht einsetzen. ;)
Mitglied: RetroDude
RetroDude 16.10.2013 um 15:58:27 Uhr
Goto Top
Was auch immer.. Ich glaube, dass diese Diskussion für den Fragensteller nicht mehr sehr hilfreich ist.

Wünsche allen einen schönen Feierabend!
Mitglied: geocast
geocast 16.10.2013 um 16:29:52 Uhr
Goto Top
Dell vs HP, Microsoft vs. Apple, Mercedes vs. "Hyundai" wie die Welt eben ist.

Nein spaß beiseite. Ich danke für die Denkanstöße, wenn jemand mir noch einen speziellen Dell empfehlen kann, wäre ich noch Dankbar, damit ich noch vergleich kann. Dann werde ich mir hier in der Gegend angebote reinholen.

Danke für den Link, den werde ich durchstöbern, dann bekomme ich auch mal ein Bild davon.

Schönen Feierabend zusammen
Mitglied: certifiedit.net
certifiedit.net 16.10.2013 um 16:33:06 Uhr
Goto Top
Wie schon per persönlicher Nachricht: Was sind die Anforderungen, darauf basiert alles, wie oben: Du brauchst keinen Sprinter für Ausfahrten, keinen 911 für einen Umzug.

LG
Mitglied: geocast
geocast 16.10.2013 um 16:51:03 Uhr
Goto Top
- Active Directory bis 200 User
- Backup von NAS
- 8TB HDD Speicher, am besten im Raid (welches muss ich mir noch überlegen)
- 3 Jahre On-Site Support mit mind. 24 Stunden reaktionszeit
- 19" Rack format

Wenn er Ausfällt, dann ist es eben so. Es ist bei uns nicht so kritisch anzusehen, da die Betriebsinterne Software noch weiter Arbeiten kann.
Mitglied: kopie0123
kopie0123 31.10.2013 um 17:01:53 Uhr
Goto Top
Um mal auf den Thema Hardwareleistung zu kommen:

Ein DC kommt mit verlgeichweise wenig Speicher aus. 2-4 GB sind für den reinen DC ausreichend. Ein reiner Fileserver braucht auch nicht die Menge an RAM wie z.B. Exchange oder SQL.
Mit einem RAM von 8 GB wirst Du auskommen - sofern es bei DC und FileServer bleibt.

Grüße
Mitglied: RetroDude
RetroDude 31.10.2013 um 17:06:45 Uhr
Goto Top
Hallo

So pauschal kannste das für die DCs nicht sagen, kommt schwer drauf an welche Dienste im AD gefahren werden. Die RAM bzw. IO Last kann auch auf einem DC zu überdurchschnittlicher Auslastung führen.

Gruss
RetroDude
Heiß diskutierte Beiträge
general
Frage an die IT-Administratoren in Unternehmen gelöst Fuchor2020Vor 1 TagAllgemeinOff Topic12 Kommentare

Hallo Leute, freue mich hier im Forum dabei sein zu dürfen. Da ich noch relativ neu in der IT Branche bin, befasse ich mich aktuell ...

question
BIOS-Passwort beim Neustart umgehenFreeBSDVor 1 TagFrageEntwicklung14 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin gerade auf der Suche nach einer Lösung für folgendes Problem und zwar haben wir in der Firma mehrere Notebooks im Einsatz ...

general
Apache2 Update führt bei Webservern mit Ubuntu 18+20 und Pleask zu einem Fehler 500 mit AH10292 für jede WebseiteStefanKittelVor 9 StundenAllgemeinApache Server

Moin, vieleicht hattet Ihr heute Morgen auch schon einen Schrecken. Ich hatte ganz viele Ausfallmeldungen für Webseiten mit Fehler 500. Im Errorlog steht dann der ...

question
Merkwürdige Meldung im iPhone Safari BrowsermartenkVor 1 TagFrageiOS9 Kommentare

Hallo Gemeinschaft ich bekomme seit kurzem dieses Bild in Safari: Was bedeutet es? ...

question
Fileserverstruktur mit wenig administrativen Aufwandben1300Vor 1 TagFrageWindows Userverwaltung11 Kommentare

Mahlzeit ! aktuell haben wir im Netzwerk einen sehr durchwachsenen Fileserver, welchen ich damals so übernommen habe und mir mittlerweile zu viel wird, bezüglich administrative ...

question
Datenübertragungsrate berechnungLeuis.DavidVor 1 TagFrageHardware17 Kommentare

Die Performance eines Servers entspricht nicht mehr Ihren Erwartungen. Sie führen einen Benchmark-Test durch. Dabei wird für die Systemfestplatte (Serial ATA 6.0 Gbit/s) eine durchschnittliche ...

question
Deutsche Glasfaser immer noch IPv6 ProblemefnbaluVor 1 TagFrageRouter & Routing15 Kommentare

Hallo zusammen, bei uns hat die Deutsche Glasfaser ganz frisch mitte 2021 ausgebaut und ich habe nun deren CG-Nat Leitung mit 400 Mbit, was gegenüber ...

question
Welche Ports öffnen für web.de OnlinespeicherWinfried-HHVor 1 TagFrageCloud-Dienste11 Kommentare

Hallo in die Runde! Hat jemand von euch Erfahrung mit dem Online-Speicher von web.de? Genaugenommen mit dem Windows-Sychronierungsprogramm von web.de? Seit unser Schulträger uns eine ...