crossaint
Goto Top

Setup für ecoDMS Server und Installation

Hallo zusammen,

bin neu hier und starte gleich mit meinem Vorhaben face-smile

Ich möchte Privat+Geschäftlich ein DMS aufsetzen und dafür gerne die Software von ecoDMS zukünftig dafür verwenden. Für die Installation habe ich mir vorgestellt, die SW auf einen dedizierten PC bzw. Server zu installieren wo nahezu ausschließlich ecoDMS läuft und dieser nur dann gestartet wird, wenn es Dokumente zu verarbeiten gibt.
Über einen Client, z.B. von Windows PC, Laptop, Smartphone, Tablet usw. möchte ich auf den ecoDMS Server zugreifen. Der Server wäre ein Thin Client PC und hat momentan 16GB RAM und eine 128GB SSD, allerdings eine etwas schwächere CPU. Debian Linux habe ich testweise installiert und läuft, man kann browsen, Youtube gucken und etwas Office machen.

Ich habe schon über unterschiedliche Möglichkeit gelesen und bin momentan noch am überlegen wie der Server zwecks IT-Sicherheit und Backup der DB und App-Server einzurichten ist, welches OS und Netzwerksoftware am Besten wären, da ich jetzt nicht der IT-Super Profi. Ich dachte an ein Linux oder WIndows OS und dort direkt ecoDMS installieren, aber habe auch von Docker Containern gelesen, wo ich allerdings vor zusätzlichen Virtualisierungen, Konfigurationen und Backupherausforderungen stehe !?

Welches Setup würdet ihr mir empfehlen um das sicher, stabil und performant aufzusetzen?

Gruß

Content-Key: 7635559962

Url: https://administrator.de/contentid/7635559962

Printed on: April 21, 2024 at 01:04 o'clock

Member: BirdyB
BirdyB Jun 24, 2023 at 17:10:02 (UTC)
Goto Top
Moin,

die Performance hängt erstmal primär von der Anzahl der Dokumente und der Zugriffe ab. Wenn es nur für wenige Leute ist, dann sollte dein "Server" schon ausreichend sein.
Grundsätzlich ist ein Server erstmal ein Server und sollte dann auch nicht als Workstation genutzt werden.

Die Wahl des Setups hängt jetzt auch davon ab, was du sinnvoll sichern und warten kannst. Ausserdem ist auch die Frage, ob der Server nur die Rolle des ecoDMS-Servers bekommt oder ob du noch andere Sachen vor hast.
Docker ist natürlich eine feine Sache, wenn man mehrere Dienste verwenden möchte.

Ich habe mein ecoDMS als Container auf meinem Synology-NAS laufen. Darüber erfolgt auch die Sicherung in zwei Stufen: Einmal auf dem NAS selbst und dann auf eine externe Platte. Das genügt meinen Ansprüchen an die Datensicherheit erstmal.

Auf deinem Server könnte man mit einem schlanken Linux, z.B. Debian loslegen und dann ecoDMS installieren.
Docker hat den Vorteil, dass du bei einem Update meistens nur das Image tauschen musst.
Allerdings müsste auch das Linux entsprechend gepflegt werden. (Gilt analog für Windows...) Wo würdest du denn das Backup sichern? Hast du ein NAS oder eine externe Platte zur Verfügung?

Letzten Endes führen hier viele Wege zum Erfolg. Meiner Meinung nach ist der wichtigste Faktor was du warten kannst oder was dein Systemhaus warten kann face-wink Und es wird immer dann blöd, wenn es auf einmal nicht mehr läuft und man keine Idee mehr hat.

Viele Grüße
Member: transocean
transocean Jun 24, 2023 at 18:31:31 (UTC)
Goto Top
Moin,

ecoDMS läuft hier auf einer WIN 10 Pro VM mit 12 GB RAM auf meinem Proxmox-Server.
Mittlerweile beherbergt die Datenbank an die 3.000 Dokumente. Die Sicherung erfolgt 1x wöchentlich auf ein NAS und einmal monatlich zusätzlich noch auf eine externe Platte. Bis dato läuft das völlig ohne Probleme.

Gruß

Uwe
Member: Crossaint
Crossaint Jun 25, 2023 at 06:41:11 (UTC)
Goto Top
Hallo zusammen,

der Server wird ausschließlich für den Betrieb von ecoDMS genutzt werden, also keine Workstation für ebenso andere Zwecke. Ich habe gestern mal probiert ecoDMS Server auf Debian zu installieren und hatte mehrere Fehler. Hab es kurzerhand runtergeschmissen, Ubuntu installiert und die Server Installation lief problemlos durch, evtl. aber auch mein Fehler bei Debian gewesen....

Was die ecoDMS Client Installation angeht, möchte ich den Client nicht auf dem Server installieren, sondern auf einem anderem Windows Laptop, PC und auch mal von Smartphone zugreifen.

Geht das grundsätzlich so, oder muss ich mich bei Linux Server auch ein Linux Client verwenden und sind die Port Freischaltungen und Connection bei Linux Server mit Windows Client unterschiedlich einzurichten?

Backup:
Ich habe ein Synology NAS, welches ich einsetzen könnte und ebenfalls für zustäzliche Sicherheit ein externe HD.

Die Lösungen mit ecoDMS als Container und WIN 10 Pro VM mit 12 GB RAM auf meinem Proxmox-Server finde ich erstmal elegant, allerdings schrecke ich da zwecks Konfiguration und Komplexität noch etwas zurück. Momentan ist Linux schon eine kleine Hürde für mich, da sonst immer nur auf Windows gearbeitet habe und hoffe, dass ich nicht zukünftig vor großen Schwierigkeiten mit einem ecoDMS auf Linux stehen werde, evtl. durch eigens verursachte Probleme face-smile Außer ich liege da falsch und ein Container oder Proxmox VM ist deutlich einfacher von der späteren Handhabung? Aber stellt die virtualisierte Lösung nicht noch höhere Ansprüche an die Server Performance und HW Ausstattung?

Gibt es die Möglichkeit ein Synology NAS Backup Dienst oder Software auf den Ubuntu ecoDMS Server zu installieren, der das Backup der ecoDMS Server Installation + DB durchführt und was sollte ich noch in das Backup inkludieren, ganzes OS,... ?

Gruß
Member: transocean
transocean Jun 25, 2023 at 16:23:41 (UTC)
Goto Top
Moin,

Die Lösungen mit ecoDMS als Container und WIN 10 Pro VM mit 12 GB RAM auf meinem Proxmox-Server finde ich erstmal elegant, allerdings schrecke ich da zwecks Konfiguration und Komplexität noch etwas zurück. Momentan ist Linux schon eine kleine Hürde für mich, da sonst immer nur auf Windows gearbeitet habe und hoffe, dass ich nicht zukünftig vor großen Schwierigkeiten mit einem ecoDMS auf Linux stehen werde, evtl. durch eigens verursachte Probleme face-smile Außer ich liege da falsch und ein Container oder Proxmox VM ist deutlich einfacher von der späteren Handhabung? Aber stellt die virtualisierte Lösung nicht noch höhere Ansprüche an die Server Performance und HW Ausstattung?

Schau mal beim Appelcaster vorbei.

Gruß

Uwe
Member: Crossaint
Crossaint Jun 26, 2023 at 19:31:34 (UTC)
Goto Top
Hallo, ja das sieht so einfach aus mit der Installation von Proxmox auf dem Client PC gefolgt von der Ubuntu Installation face-smile Wie werden später die Ordner für die Verarbeitung der gescannten Dokumente angelegt und freigegeben, so dass die Dokumente dann auf dem ecoDMS Server archiviert werden?

Ich überlege auch, ob das so einfach sein wird, die Updates der ecoDMS Komponenten Client und Serverseitig zu machen, wenn es alles hochvirtualisiert ist? Entsteht da nicht zwangsläufig mehr Komplexität in so einer Umgebung für die Wartung und ist das nicht fehleranfälliger?

Gruß