Sharepoint, Teams und Synchronisation

derfrodo
Goto Top
Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem:

In einem Unternehmen hat ein Mitarbeiter mit seinem privatem Notebook (Wir haben dem Chef gesagt das dies ein Nogo ist) im O365 Business gearbeitet. Dort wurden im Teams in geteilten Ordnern gearbeitet. Diese wurden syncronisiert damit man auch offline arbeiten konnte. Alles gut und schön soweit. Nun arbeitet dieser besagte Mitarbeiter nicht mehr im Unternehmen und hängt somit auch nicht mehr in der O365 Struktur. Was dem Chef jetzt aber schmerzlich aufgefallen ist, das wohl viele Daten nicht mehr vorhanden sind. Im ersten Moment dachte ich es könnte an der fehlenden Lizenz liegen oder aber das der Mitarbeiter gelöscht wurde im O365.

Nach Kontakt zum Microsoft Support konnte ich aber mit dem Wiederherstellungstool das Konto wiederherstellen, dennoch sind die Daten nicht zu finden. Nun beschleicht mich das ungute Gefühl das durch die Löschung des Synordners auf der Hardware auch die Daten weg sind.

Kann dies sein oder liege ich da völlig falsch.

Ich bin für jede konstruktive Lösung dankbar und hoffe ich habe das Problem ausreichend umschrieben.

Content-Key: 3154708341

Url: https://administrator.de/contentid/3154708341

Ausgedruckt am: 02.07.2022 um 02:07 Uhr

Mitglied: Vision2015
Vision2015 23.06.2022 um 15:00:06 Uhr
Goto Top
Moin...

nöö, nach einer wiederherstellung sind die daten wech, nur das konto ist zurück!
habt ihr da echt keine Datensicherung? kann ich kaum glauben!

Frank
Mitglied: Njord90
Njord90 23.06.2022 um 15:05:53 Uhr
Goto Top
Servus,

also wenn Ihr OneDrive und Sharepoint so eingerichtet habt wie es gedacht ist, nämlich die Daten in die Cloud zu syncen dann kann ich mir aktuell nur vorstellen dass der Mitarbeiter die Daten im OneDrive + Sharepoint gelöscht hat.

Normalerweise sollte der Admin aber die gelöschten Daten wiederherstellen können.

https://support.microsoft.com/de-de/office/wiederherstellen-gel%C3%B6sch ...

https://support.microsoft.com/de-de/office/wiederherstellen-ihres-onedri ...
Mitglied: DerFrodo
DerFrodo 23.06.2022 um 15:09:21 Uhr
Goto Top
Der Kunde hat sich nie damit beschäftigt und wir haben nur den Dienst zur Verfügung gestellt.
Mitglied: Visucius
Visucius 23.06.2022 aktualisiert um 15:34:51 Uhr
Goto Top
oder aber das der Mitarbeiter gelöscht wurde im O365.

Wer macht denn sowas? Üblicherweise werden doch nur die Lizenzen jongliert, bzw. die Lizenz dem Ex entzogen?!

... alleine schon, damit er keine Daten löschen kann face-wink
Mitglied: erikro
erikro 23.06.2022 um 15:31:53 Uhr
Goto Top
Moin,

Zitat von @DerFrodo:
In einem Unternehmen hat ein Mitarbeiter mit seinem privatem Notebook (Wir haben dem Chef gesagt das dies ein Nogo ist) im O365 Business gearbeitet.

Schlecht.

Dort wurden im Teams in geteilten Ordnern gearbeitet. Diese wurden syncronisiert damit man auch offline arbeiten konnte.

Noch schlechter.

Alles gut und schön soweit.

Eher nicht, wie Du ja jetzt schmerzlich merkst.

Nun arbeitet dieser besagte Mitarbeiter nicht mehr im Unternehmen und hängt somit auch nicht mehr in der O365 Struktur. Was dem Chef jetzt aber schmerzlich aufgefallen ist, das wohl viele Daten nicht mehr vorhanden sind. Im ersten Moment dachte ich es könnte an der fehlenden Lizenz liegen oder aber das der Mitarbeiter gelöscht wurde im O365.

Ja, es liegt daran, dass der MA gelöscht wurde bzw. daran, dass die Dateien ins Nirwana geschickt wurden.

Nach Kontakt zum Microsoft Support konnte ich aber mit dem Wiederherstellungstool das Konto wiederherstellen, dennoch sind die Daten nicht zu finden.

Natürlich nicht. Ihr habt MS den Mitarbeiter wiederherstellen lassen.

Nun beschleicht mich das ungute Gefühl das durch die Löschung des Synordners auf der Hardware auch die Daten weg sind.

So ist es. Synchronisieren heißt, dass das, was auf einer Seite geschieht, auf der anderen Seite auch geschieht. Lösche ich die Dateien "lokal", dann sind sie, sofern eine Verbindung besteht, auch gleich auf dem Server weg. Je nach Verbindung dauert das einige Sekunden. Aber sie sind dann da auch weg.

Ich bin für jede konstruktive Lösung dankbar und hoffe ich habe das Problem ausreichend umschrieben.

Die konstruktive Lösung ist: Die Dateien aus dem Backup wiederherstellen.

Liebe Grüße

Erik
Mitglied: erikro
erikro 23.06.2022 um 15:33:13 Uhr
Goto Top
Zitat von @Vision2015:
habt ihr da echt keine Datensicherung? kann ich kaum glauben!

Braucht man doch nicht. Macht alles Microsoft für einen. (Habe ich so in einem Vorstellungsgespräch gehört. Nein, da arbeite ich jetzt nicht. face-wink )
Mitglied: Visucius
Visucius 23.06.2022 aktualisiert um 15:54:36 Uhr
Goto Top
Nein, da arbeite ich jetzt nicht. face-wink face-wink
Die hätten Dich aber gebraucht face-wink

Früher hieß es im Börsenumfeld:
"Das Geld ist nicht weg ... es hat nur ein anderer!"

Heute sind wir mit der Cloud-IT schon einen bedeutenden Schritt weiter! face-wink
Mitglied: erikro
erikro 23.06.2022 um 16:33:43 Uhr
Goto Top
Zitat von @Visucius:

Nein, da arbeite ich jetzt nicht. face-wink face-wink
Die hätten Dich aber gebraucht face-wink

Ja, aber ich die nicht. face-wink

Früher hieß es im Börsenumfeld:
"Das Geld ist nicht weg ... es hat nur ein anderer!"

Heute sind wir mit der Cloud-IT schon einen bedeutenden Schritt weiter! face-wink

Genau: Daten sind nicht weg und trotzdem hat sie ein anderer. face-wink
Mitglied: Vision2015
Vision2015 23.06.2022 um 16:37:23 Uhr
Goto Top
Moin...
Zitat von @DerFrodo:

Der Kunde hat sich nie damit beschäftigt und wir haben nur den Dienst zur Verfügung gestellt.

na ja... so kann das auch ausgelegt werden face-smile
gut... ihr habt sicher jetzt allerdings die gunst der stunde genutzt, und eine ordentlich datensicherung zu verkaufen.... oder?

Frank
Mitglied: DerNussi
DerNussi 24.06.2022 um 10:02:01 Uhr
Goto Top
Sagt mir wenn ich falsch liege, aber sollten die Daten nicht im Sharepoint Papierkorb für 93 Tage verfügbar sein?
Zusätzlich hätte doch Microsoft auch 14 Tage danach noch die Möglichkeit das wiederherzustellen.

Hast du dir das schon mal angeschaut?
Mitglied: Vision2015
Vision2015 24.06.2022 um 10:44:41 Uhr
Goto Top
Zitat von @DerNussi:

Sagt mir wenn ich falsch liege, aber sollten die Daten nicht im Sharepoint Papierkorb für 93 Tage verfügbar sein?
Zusätzlich hätte doch Microsoft auch 14 Tage danach noch die Möglichkeit das wiederherzustellen.

Hast du dir das schon mal angeschaut?

ja.. wenn der auch so eingerichtet ist..... nur wissen wir das nicht face-smile

Frank
Mitglied: Michl77
Michl77 24.06.2022 um 13:59:03 Uhr
Goto Top
Hallo,

wahrscheinlich hat er am Ende die Daten einfach gelöscht ohne vorher die verknüpfung mit der Cloud zu lösen.
Dann werden sie natürlich auch dort gelöscht...

Aber wie oben schon geschrieben gibt es einen Papierkorb der sogar zweistufig ist, also erstmal als Admin anmelden und im Papierkorb und endgültigen Papierkorb schauen.

Ansonsten wenn jemand anders die gleichen Daten synchronisiert werden Sei beim löschen in den Papierkorb des Rechners verschoben und können von dort auch wiederhergstellt werden.

Zu Guter letzt kann MS auch noch was machen, am besten mal den Support kontakieren.

Viele Grüße

Michael