Signatur konfigurieren mit Microsoft365 Boardmitteln

jekay95
Goto Top
Morgen zusammen,

ich habe eine Frage bezüglich der Signaturen in Unternehmen.
Aktuell ist es so, dass wenn in den Signaturen Änderungen vorgenommen werden müssen, jede Filiale immer selbst diese Änderung vornimmt.
Besteht die Möglichkeit mit Bordmitteln von Microsoft365 in irgendeiner Form die Verwaltung der Signatur (es geht hierbei nur um eine Grafik) zentralseitig zu organisieren? Ich habe den Disclaimer bereits hinterlegt, jedoch evtl. Fehlerhaft oder ich stelle es mir einfach anders vor denn:


So wie ich den Disclaimer angepasst habe, wird der Disclaimer ganz am Ende der Mail hinzugefügt. Bei der ersten Mail wäre das ja so in Ordnung, jedoch wenn ich die zweite Antwortmail versende, ist der Disclaimer erneut ganz am Ende. Siehe Screenshot. Kann ich irgendwie die Bilddatei und den Disclaimer so hinterlegen, dass dieser am Ende der Nachricht steht und nicht am Ende des Mailverlaufes? Habt ihr irgendwelche Erfahrungen und Tipps? Wenn ich wichtige Infos vergessen habe, lasst es mich wissen.


Zusammengefasst:

Über den Disclaimer könnte ich zwar auch die Bilddatei einbinden, dann würde diese jedoch nicht am Ende meiner Mail erscheinen, sondern am Ende der kompletten Konversation (im Falle von Antwortmails etc.) Wie im Screenshot zu sehen, wird der Disclaimer immer am Ende der Konversation angeheftet und nicht am Ende der geschriebenen Mail. Dabei bin ich nach dieser Anleitung vorgegangen https://docs.microsoft.com/de-de/microsoft-365/business-video/company-wi ...

Grüße
Jekay
disclaimer

Content-Key: 1507939805

Url: https://administrator.de/contentid/1507939805

Ausgedruckt am: 07.08.2022 um 16:08 Uhr

Mitglied: rzlbrnft
Lösung rzlbrnft 15.11.2021 aktualisiert um 11:51:04 Uhr
Goto Top
Die automatischen Regeln sehen leider nicht wo beim Reply das Ende ist, ich hab mich da auch schon lang dran versucht, letzten Endes haben wir aber einfach eine Software gekauft die automatisch die Signatur anhand von Active Directory Daten in Outlook ersetzt, nennt sich Cisign.

Wenn du das nicht ausgeben willst, könnte man vielleicht statt anfügen bei jeden in der Signatur in Outlook das Wort Disclaimer einfügen und per Ersetzen dann den Disclaimer reinschreiben.
Mitglied: Jekay95
Jekay95 22.11.2021 um 08:15:12 Uhr
Goto Top
Vielen Dank für deine Hilfe. Das mit den Fremdsoftware habe ich auch immer eher im Fokus gehabt, wollte aber nur sicher gehen, dass es nicht doch ganz einfach eine Lösung seitens Microsoft gibt.

Vielen lieben Dank

Grüße