winfried-hh
Goto Top

SQL-Datenbank von totem Server retten?

Hallo in die Runde!

Uns ist im Januar unser alter Schulserver (2008 R2) abgeraucht. Zum Glück wurde kurz vorher noch ein Vollbackup gefahren, so dass alle Daten grundsätzlich vorhanden sind. Inzwischen haben wir einen IServ und die Daten der Schüler und Lehrer sind längst dorthin kopiert.

Nun naht das Schuljahresende und der Kollege, der für die Lehrmittelbibliothek zuständig ist, meldet sich plötzlich und erzählt, dass er auf dem Server das Bibliotheksprogramm PSBIBLIO bzw. die Datenbank für die Mehrplatznutzung desselben installierte hatte. Wenn ich mir die WebSite von PSBIBLIO anschaue, muss das ein Microsoft SQL-Server gewesen sein. Und nun die Frage: Wo speichert ein Microsoft-SQL-Server beim Herunterfahren seine Daten? Und kann man die Daten aus dieser Datei (letztlich muss es ja in irgendeiner Datei liegen) auf einem anderen Server wiederherstellen? Eine richtige Datenbanksicherung liegt natürlich nicht vor.

Schöne Grüße von der Elbe!
Winfried

Content-Key: 580864

Url: https://administrator.de/contentid/580864

Printed on: June 15, 2024 at 14:06 o'clock

Member: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus Jun 20, 2020 at 14:03:47 (UTC)
Goto Top
Wenn ihr ein Vollbackup habt, müsste der Server daraus doch restorebar sein und daraus dann ein Backup für den SQL zu ziehen sein? Ansonsten gibt es mdf und ldf Dateien...
Member: em-pie
em-pie Jun 20, 2020 at 14:17:07 (UTC)
Goto Top
Moin,

wenn ein Backup vorliegt (und sei es nur auf Dateiebene), dann nach dem SQL-Datenverzeichnis schauen.
Meistens liegt das entweder im DATA-Ordner des Installationsverzeichnisses des SQL-Servers selbst oder auf einer separaten Partition/ Festplatte.
Dort die *.mdf und *.ldf auf den (neuen?) Server kopieren und via SQL Management Studio die Datenbank einhängen.
Die Instanz des SQL-Servers sollte dann aber vermutlich identisch wie die des toten lauten. Selbiges gilt für den Namen der Datenbank selbst.
Den Namen der Instanz könnte man aber vom Namen der *.mdf ableiten.

Gruß
em-pie
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Jun 21, 2020 at 07:27:25 (UTC)
Goto Top
Moin Winfried,

solange du die *.mdf's und die *.ldf's der ursprünglichen Datenbank noch hast, ist es wie em-pie schreibt, relativ einfach zu Händeln.

Siehe auch.
https://docs.microsoft.com/de-de/sql/relational-databases/databases/atta ...

oder

https://www.stellarinfo.com/blog/de/3-einfache-methoden-zum-anhangen-ein ...

Achte nur darauf, dass der neue SQL die gleiche oder neuere SQL-Server Version installiert hat.

Grüsse aus BaWü

Alex