problemsolver
Goto Top

Standleitungsupgrade mit vorhandenen Cisco Routern...

Verwendet werden 2x Cisco 2621 XM, die mit einer 2MBit Standardfestverbindung (transparent) gekoppelt sind. EthernetConnect der T-Com ist bereitgestellt. Nun die Umstellung...

Hallo zusammen,

[[EDIT]]: Das Problem hat sich erledigt. Ursache waren die Endgeräte für die EthernetConnect Standleitung. Die Cisco Router haben beide korrekte Einstellungen besessen. Nach dem Neustart der EthernetConnect-Geräte und noch kleineren Konfigurationsänderungen durch einen Cisco-Techniker der Telekom laufen die Pakete face-wink

erstmal Herzlichen Dank für das Durchlesen face-smile

vorab kurz die Erläuterung: (Router Startup-Config weiter unten...)

Beide Cisco Router besitzen 2 Ethernet Schnittstellen und ein Serielles Interface. (FastEthernet0/0 , FastEthernet0/1 und Serial1/0:0)
Mit Serial1/0:0 sind beide Router untereinander verbunden. Adressen der Interfaces: 10.0.0.1 und 10.0.0.2 (mit 255.255.255.252 als subnetz)
Beide Serial INterfaces sind jeweils MItglied einer Bridge-Group (1) ohne Spanning.
Das andere MItglied der Bridge ist das jeweilige FastEthernet0/0 Device von jedem Router.
Geroutet wird nur IP (bridge 1 route ip)

Ich möchte nun über das FastEthernet0/1 Device Beider Router die neue Standleitung in BEtrieb nehmen und die alte Standleitung abschalten. (über das Serial Device)
Was muss ich tun, um den Umstieg zu bewerkstelligen? Ein einfaches "Austauschen" von Serial gegen FastEthernet0/1 funktioniert leider nicht face-sad

Wer kann mir den Denkanstoß geben?

Hier ist ein Teil der Startup-Config beider Router:
Werk 1:

Werk 2:

Würde mich über jeden kleinen Hinweis sehr freuen... da die Telekom einfach net in die Pötte kommt und mir einen "fähigen" Techniker schickt. (würd es lieber selber machen!!!)

Liebe Grüße an alle Leser face-smile

Gruß

Markus

Content-Key: 107689

Url: https://administrator.de/contentid/107689

Printed on: December 5, 2022 at 04:12 o'clock

Member: TheAnarchist112
TheAnarchist112 Jan 31, 2009 at 16:31:14 (UTC)
Goto Top
du weißt, dass du die schnittstellen mit dem Befehl "no shutdown" nach der konfiguration
hochfahren musst.

In deiner startupconfig sind diese runtergefahren.

kleiner tipp falls du das Tool Packet tracer hast, kannst du sowas ziemlich realitätsnah simulieren
Member: problemsolver
problemsolver Jan 31, 2009 at 16:58:05 (UTC)
Goto Top
Danke für die Antwort.

Leider liegt es nicht am "no shutdown" bzw "shutdown" der Interface. Das habe ich definitiv richtig face-wink in der running-config finde ich bei mir auch keinen Fehler, warum ich nicht einfach umstellen kann.

Theoretisch will ich einfach nur "interface FastEthernet0/1" gegen "interface Serial1/0:0" tauschen.

Das macht aber genau mein (Denk-)Problem aus, vermute ich...

Wenn ich nur wüsste, wo ich das Tool herbekommen kann... *zwinker*

Gruß
Markus
Member: TheAnarchist112
TheAnarchist112 Jan 31, 2009 at 17:08:47 (UTC)
Goto Top
Wenn die netzte gleich bleiben also die Interface IPs sollte es auch kein Routing bzw Gatewayproblem sein.

Evenutell ist die Leitung auch defekt (bei der T-Com ist ja alles möglich)

hast du die router mit der neuen config mal neugestartet?

Ich hab nicht so viel erfahrungen mit standleitungen aber bei seriellen verbindungen gibt es ja taktgeber und nehmer. ist da eventuell was vertauscht?
Member: problemsolver
problemsolver Feb 01, 2009 at 12:04:04 (UTC)
Goto Top
Genau das gleiche habe ich auch gedacht, dass es kein Routing Problem geben sollte, also habe ich die IP-Adressen+SBNM gleich belassen und nur "auf das andere Interface verschoben".
Ich habe nur die running-config hierbei verändert, also auch kein "write" durchgeführt und mit der neuen KOnfig gebootet. Wäre ein Versuch wert.

Also die neue Standleitung (EthernetConnect) läuft, das hatte ich schon ausprobiert. Und die serielle Verbindung läuft schon seit fast 5 Jahren fehlerfrei.

MIttlerweile habe ich das Problem mal im Packet Tracer nachgestellt und vermute jetzt , dass es an den "bridge-group" Einstellungen liegt. Ich habe aber keine Ahnung warum der Techniker das damals so eingestellt hat. Leider kann ich die bridge-group Einstellungen im Packet Tracer nicht nachstellen... die KOnfigurationsmöglichkeit gibt es leider hierbei nicht ace-sad" (auch nicht bei dem gleichen Model 2621XM)

Trotzdem schonmal danke für deine Mühe face-smile

Gruß

Markus
Member: TheAnarchist112
TheAnarchist112 Feb 01, 2009 at 12:39:07 (UTC)
Goto Top
ok was die bridge group angeht kann ich dir auch nicht weiterhelfen, soweit sind wir im CCNA Semstern noch nicht.

Versuch es mal mit dem reboot (Reboot tut oft GUt) face-smile

ansonsten weiß ich leider auch nichts.
Tip: du kannst du alte config ja sichern, z.b. auf einem TFTP Server, dann geht dir nicht verloren und du kannst beliebig testen.

schönes wochenende
the anarchist