tmystr
Goto Top

Stromverbrauch Kyocera FS 1100

Hallo alle zusammen,

ich habe folgende Frage:
wir haben einen Kyocera FS 1100 , nun ist die Frage ob man Strom spart wenn man den Drucker ausmacht zur Mittagspause (ca 1std) oder den Drucker in den Standby Modus gehen lässt.
habe nur folgendes gefunden:
Modell Grundeinstellung Sleep-Modus Stromverbrauch im Sleep-Modus
FS-1100 15 Minuten (60 Minuten) 6,5 W (30 W)

Jetzt ist es fraglich wieviel der Drucker beim Starten an Strom verbraucht?!

Kann man mathematisch darstellen?

Freundliche Grüße
tmystr

Content-Key: 164808

Url: https://administrator.de/contentid/164808

Printed on: February 23, 2024 at 19:02 o'clock

Member: DT1234
DT1234 Apr 18, 2011 at 13:10:27 (UTC)
Goto Top
Da hilft wohl nur, wenn Du Dir ein Messgerät kaufst und den Stromverbrauch misst.

Nur, wegen 1h lohnt sich doch das Ganze kaum - oder? Fahrt Ihr die Rechner in der Zeit auch runter und trennt Ihr sie in der Nacht vom Netz?
Member: mrtux
mrtux Apr 18, 2011 at 13:40:59 (UTC)
Goto Top
Hi !

Zitat von @DT1234:
Da hilft wohl nur, wenn Du Dir ein Messgerät kaufst und den Stromverbrauch misst.

Richtig! Nur als Ergänzung: Man kann Messgeräte auch kurzfristig leihen z.B. von den Verbraucherschutz-Organisationen oder von den Stromanbietern. Aber die Warteliste ist lang, der Vorteil dabei aber ist, dass man meist zuverlässige (oftmals sogar geeichte) Messgeräte bekommt und sich daher meist auch verlässliche Messwerte ergeben, was bei den Billigteilen ausm Baumarkt oftmals nicht der Fall ist...

Und ja...vermute auch, dass eine Stunde nicht viel bringen wird...und ein weiterer Nachteil der Sparerei: Es besteht (zumindest) die Möglichkeit, dass die Fixiereinheit schneller stirbt....

mrtux
Member: Jochem
Jochem Apr 18, 2011 at 13:43:03 (UTC)
Goto Top
Moin,

Stromverbrauch laut Kyocera: http://www.kyoceramita.de/dlc/de/documentation/datasheet/fs-1100.-downl ... Hier]

Von daher: laß die Drucker durchlaufen und reduzier vielleicht die Zeit, bis der Drucker in den Sleep-Modus fällt. Standard sind glaube ich 15 Minuten nach dem letzten Druckjob. Einstellbar ist diese Zeitspanne in 5-Minuten-Schritten. Je nach Druckauslastung macht sich die niedrigste Einstellung evtl. schon bezahlt.

Gruß J face-smile chem
Mitglied: 99045
99045 Apr 18, 2011 at 13:47:25 (UTC)
Goto Top
Hi,

versuchen wir es doch mal mit Annäherung bzw. mit einem Vergleich:

Mein Drucker stammt von HP, und der verbraucht im Leerlauf ca. 10-11 Watt, beim Start ~ 28 Watt, bis er seinen Selbsttest durchgeführt hat.
Was viel Strom braucht, ist die Heizung, die aber nur aktiv ist, während die Seite nach dem Druck durch's Gerät läuft. Und was da maximal an Leistung verbraten wird, müsste eigentlich auf dem Typenschild stehen.
1 Stunde 30 W * 365 = 10950 W oder ~ 11 kW * ~ 20 ct/kWh = ~ 2,20 Euro pro Jahr. face-smile

Gruß
Member: tmystr
tmystr Apr 19, 2011 at 06:10:22 (UTC)
Goto Top
Zitat von @99045:
1 Stunde 30 W * 365 = 10950 W oder ~ 11 kW * ~ 20 ct/kWh = ~ 2,20 Euro pro Jahr. face-smile

-> Das sind bei uns Arbeitsplatzdrucker und den gibt es ca. 40 mal im Haus und ich denke 88Euro (40*2,20) im Jahr macht schon was aus.

Die einzige Frage die mir noch vorsteht ist wieviel der Drucker beim Starten verbraucht.

Freundliche Grüße
tmystr
Mitglied: 99045
99045 Apr 19, 2011 at 06:18:59 (UTC)
Goto Top
Zitat von @tmystr:
Die einzige Frage die mir noch vorsteht ist wieviel der Drucker beim Starten verbraucht.

Moin,

das hatte ich eigentlich im Kommentar noch nachgetragen und beim nochmaligen Lesen des Threads auch gesehen. Wieso das jetzt verschwunden ist, ist mir nicht klar. face-sad

Mein HP-Laserdrucker nimmt im Leerlauf ~ 11 W auf, beim Start während des Selbsttests für 10 Sekunden ~28 W. Die größte Stromaufnahme erfolgt erst, wenn während des Drucks die Heizung läuft, das müsste man auf dem Typenschild -> Leistungsaufnahme entnehmen können.

Gruß
Member: tmystr
tmystr Apr 19, 2011 at 06:33:08 (UTC)
Goto Top
Zitat von @99045:
Mein HP-Laserdrucker nimmt im Leerlauf ~ 11 W auf, beim Start während des Selbsttests für 10 Sekunden ~28 W. Die
größte Stromaufnahme erfolgt erst, wenn während des Drucks die Heizung läuft, das müsste man auf dem
Typenschild -> Leistungsaufnahme entnehmen können.

Dein HP Laserdrucker Perfekt wäre für mich ja wieviel der FS 1100 beim Start verbraucht

Gruß
Member: Jochem
Jochem Apr 19, 2011 at 08:08:05 (UTC)
Goto Top
Moin,

wenn ich den Zahlenfriedhof bezüglich Stromverbrauch mal näher betrachte und die "Verbrauchsangaben" auf den Zeitraum von 1 Std beziehe, dann zieht der Drucker im Betrieb pro Stunde 439 Watt, demnach pro Minute ca. 7,3 Watt bzw. pro Sekunde ca. 0,12 Watt.
Nach dem Einschalten dauert es laut Datenblatt 19 Sekunden, bis Betriebsbereitschaft erreicht ist, demnach werden in dieser "Betriebszeit" ca. 2,32 Watt verbraten.
Beim Aufwecken aus dem Standby dauert es bis zur Betriebsbereitschaft (1. Seite nach) 6 Sekunden, also werden 0,73 Watt verbraucht.
Würde ich dann mal so annehmen.

@kaputtnik:
Dein HP-Drucker läuft also pro Tag nur 1 Stunde?

Gruß J face-smile chem
Mitglied: 99045
99045 Apr 19, 2011 at 09:00:07 (UTC)
Goto Top
Moin,

@Jochem
Nein, mein Drucker läuft manche Tage überhaupt nicht und verbraucht damit dank Ausschalter auch keine Leistung.

Es ging bei der Stunde um die Frage des TO nach Ausschalten während der Mittagspause.

Gruß
Member: tmystr
tmystr Apr 19, 2011 at 10:34:09 (UTC)
Goto Top
Also als Abschluss was wäre jetzt das beste ?

Gruß
tmystr
Member: Jochem
Jochem Apr 19, 2011 at 10:38:01 (UTC)
Goto Top
Moin,

was ich schon geschrieben habe: Drucker durchlaufen lassen und "Time to Sleep" auf 5 Minmuten runtersetzen.

Gruß J face-smile chem
Mitglied: 99045
99045 Apr 19, 2011 at 10:40:10 (UTC)
Goto Top
Wenn's wirklich nur eine Stunde ist, das Gerät im Standby zu lassen. Die Kosten, die ich errechnet habe, gelten ja für 365 Tage, und jeden Tag sind euere Drucker sicher nicht an.

Ständiges Einschalten (also Strom wieder da nach Trennung vom Strom) geht meistens auf Kosten der Lebensdauer, und ein neuer Drucker ist teurer als das, was man an Strom spart.

Gruß
Member: mrtux
mrtux Apr 28, 2011 at 14:13:31 (UTC)
Goto Top
Hi !

Zitat von @Jochem:
Stromverbrauch laut Kyocera:

Die Aussagen der Hersteller sind oftmals unglaubwürdig (um es mal mit Vorsicht auszudrücken), sowohl für die Verbrauchsmaterialien als auch für den Energieverbrauch! Zu dem Schluss kam auch immer wieder mal die c't bei ihren Tests!

Zitat von @99045:
die aber nur aktiv ist, während die Seite nach dem Druck durch's Gerät

Diese Aussage möchte ich in Zweifel stellen, denn bei vielen (vor allem auch älteren) Druckern läuft die Heizung der Fixiereinheit nicht nur während des Druckes, sondern immer! Habe ich selbst nachgemessen bei meinen eigenen Lasern und bei Kunden! Daher ist, gerade wenn man es genau wissen will, die richtige Vorgehensweise: Sich ein geeichtes Messgerät zu besorgen und die Werte nachzumessen, denn ob ein Drucker 11 Watt pro Stunde umsetzt oder 140, ist schon ein "kleiner" Unterschied! Aber selbst so ein Verbrauch spielt bei einer Stunde - Drucker ausschalten - nur eine minimale Rolle....

mrtux