Terminalserver - Nur eine Anwendung auf den Windows Client holen

Hallo,
bin neu hier. Hoffe ich kann mit mit Wissen zu UNIX einbringen und bekomme aus der Windows Ecke was zurück ;-) face-wink

Ich habe einen Windows 2000 TerminalServer im AD-Netzwerk installiert.
Dazu ihn als Backup DC eingerichtet.

Das Login per RDP klappt, auch kann der Benutzer seinen persönlichen Desktop im RDP Client begrüßen.
Soweit so gut.

Nun ist meine Vorgabe allerdings (und da weiß ich aus Unkenntnis über MS Produkte nicht wo ich weitermachen soll) folgende:

Der Benutzer an seinem WinXP soll auf ein Icon klicken, und möglichst sich nur eine einzige Anwendung auf den Desktop holen, die auf dem Server läuft.

Das Programm selbst ist mehrbenutzerfähig.

Wie gehe ich am besten vor, was ist der nächste Schritt?

Vielen Dank für jede Hilfe

Content-Key: 160538

Url: https://administrator.de/contentid/160538

Ausgedruckt am: 28.07.2021 um 06:07 Uhr

Mitglied: 60730
60730 10.02.2011 um 14:57:05 Uhr
Goto Top
moin,

jetzt noch Windows 2000 ist ja eigentlich Mist..

Aber DC und Terminalserver auf eine Kiste zu stecken, ist grob fahrlässig.

Von daher spare ich mir die Details, wie du eine bestimmte Anwendung für die User definieren kannst und hoffe, du änderst die beiden oberen Punkte - denn die brechen dir das Genick.

Sowohl der olle Patchstand von W2k0, als auch die User am DC anmelden zu lassen - das sind beides Nogos.

gruß
Mitglied: CondCPP
CondCPP 10.02.2011 um 15:18:43 Uhr
Goto Top
Das ist so direkt nicht möglich.
Bei Windows 2000 müssen sich die Anwender auf dem Terminalserver anmelden, um dort ihre Anwendung zu starten.
Erst mit Windows Server 2008 wurden die RemoteApps eingeführt. Dadurch ist es möglich dass der Anwender auf eine RDP Verknüpfung klickt, und das Programm startet als wäre es lokal installiert und in wirklichkeit ist alles auf dem Terminalserver.
Mitglied: mark.doe
mark.doe 10.02.2011 um 15:35:52 Uhr
Goto Top
Zitat von @CondCPP:
Das ist so direkt nicht möglich.
Bei Windows 2000 müssen sich die Anwender auf dem Terminalserver anmelden, um dort ihre Anwendung zu starten.
Erst mit Windows Server 2008 wurden die RemoteApps eingeführt. Dadurch ist es möglich dass der Anwender auf eine RDP
Verknüpfung klickt, und das Programm startet als wäre es lokal installiert und in wirklichkeit ist alles auf dem
Terminalserver.

Oh, okay.... Schade. Dann muss ich mich mal umschauen ob ich es nicht mit Wine und LTS löse.

VIELEN DANK!
Mitglied: 60730
60730 10.02.2011 um 16:24:07 Uhr
Goto Top
Min,

Zitat von @CondCPP:
Das ist so direkt nicht möglich.

  • quark mit Sosse.....


Oh, okay.... Schade. Dann muss ich mich mal umschauen ob ich es nicht mit Wine und LTS löse.

Schade, ich dachte meine beiden sogar doppelt geschriebenen Infos über die unsicherheit des Systems, die du das geschaffen hast - wären ein Anreiz das anders zu lösen.

Naja ist ja deine Domain ;-) face-wink bis die Jungs aus Taiwan oder deine User kommen - dann ist es deren Domain :-( face-sad
Mitglied: mark.doe
mark.doe 13.02.2011 um 07:54:09 Uhr
Goto Top
Zitat von @60730:
Min,

> Zitat von @CondCPP:
>
> Das ist so direkt nicht möglich.

  • quark mit Sosse.....


> Oh, okay.... Schade. Dann muss ich mich mal umschauen ob ich es nicht mit Wine und LTS löse.

Schade, ich dachte meine beiden sogar doppelt geschriebenen Infos über die unsicherheit des Systems, die du das geschaffen
hast - wären ein Anreiz das anders zu lösen.

Ja sind sie, aber ich habe nur 14 Tage Zeit das zu lösen und Vorgabe ist idealerweise mit Windows(Terminal) Server 2000. Grund: Es soll NUR ALLEINE eine Buchhaltungsssoftware auf 16Bit Basis drunter laufen. MEHR NICHT. Die Clients sollen also das Programm (das eine Server/Client Installation bietet) aufrufen können und dabei nicht dem Datenserver und der DRM auf dem Primären DC (aktuell 2003) in die Quere kommen.

Der Kram soll also von AD 2003/2008 Servern physisch getrennt sein (denn die Virescanner und Netzwerkfreigaben kommen damit nicht so klar).

Also ist das Setuo bisher so:

2003 Advanced Server als PDC ---> Druckserver, Dateiserver, DNS, AD, Profile, etc....
2000 Terminal Server als BDC ---> soll NUR Backup sein und die alte Buchaltungs-Software laufen haben

Dabei will die Chefetage das der Mitarbeiter (AD Gruppe _Buchhaltung) unter WinXP Coprorate auf RemoteDesktop klickt und sich am 2000er anmeldet, und dann NUR auf die Buchhaltng zugreifen (über Policies) kann - und ansonsten parallel normal in der Domäne lokal arbeitet.

Naja ist ja deine Domain ;-) face-wink bis die Jungs aus Taiwan oder deine User kommen - dann ist es deren Domain :-( face-sad

Naja, wenn die alte Softwar mit Wine läuft, sehe ich kein Prob das unter dem SuSE 11.3 laufen zu lassen. ist aber sicher weniger performant.
Heiß diskutierte Beiträge
question
Zentrale Lösung für Antivirus, Patchmanagement, Monitoring in einem?Andre82msVor 1 TagFrageSicherheits-Tools24 Kommentare

Hallo Zusammen, ich suche schon seit längerem eine gute Lösung, welche ein gut funktionierendes Patchmanagement, Anti-Virenscanner mit EDR sowie ein Monitoring in einem Dashboard beinhaltet ...

question
Signatur-Programm gesuchtArchanVor 1 TagFrageOutlook & Mail20 Kommentare

Hi zusammen, vorab als Info: Wir haben eine Mischung aus Office365 und 2016, sowie einen Exchange 2016 Server. Ich bin nun auf der Suche nach ...

question
Mitarbeiter ab gewisser Uhrzeit am arbeiten hindern gelöst passy951Vor 22 StundenFrageWindows Netzwerk20 Kommentare

Guten Morgen zusammen, ich wurde gestern von unseren Betriebsrat gefragt ob es möglich ist ab z.B. 20 Uhr die Mitarbeiter daran zu hindern zu arbeiten. ...

question
Wie lange kann ein PC in der Domain ohne Kontakt zur Domain betrieben werden?DaxAtDS9Vor 22 StundenFrageNetzwerkmanagement16 Kommentare

Hallo, bis vor einer Woche habe ich einen SBS2011 Server inkl. AD etc. in Betrieb gehabt. Nun habe ich ihn abgeschaltet und nutze einer der ...

question
Mikrotik vs. Unify - Warum mögt Ihr Unify nicht? gelöst tagol.deVor 1 TagFragePeripheriegeräte10 Kommentare

Hallo immer wieder lese ich, das hier auf Administrator.de Mikrotik bevorzugt wird. Aktuell habe ich zuhause 2 AP von Unify + Controller auf einem Rasberry ...

question
Domänencontroller von Windows Server 2016 auf Windows Server 2019 migrierenEstefaniaVor 16 StundenFrageWindows Server24 Kommentare

Hi. Kann mir ein Admin bei folgendem Problem weiterhelfen !? Wir haben insgesamt 5 Domänencontroller, die auf einem Windows Server 2016 laufen. Nun ist es ...

question
Home-Office Laptop kann DNS nicht auflösenLubosNovyVor 1 TagFrageWindows Netzwerk15 Kommentare

Hallo zusammen, Situation: Manche Kolleginnen arbeiten im Home-Office und sind über Sophos SSL Client verbunden. Die Notebooks sind von mir vorbereitet, in die Domänen aufgenommen ...

report
Positive Erfahrung mit VodafoneitebobVor 1 TagErfahrungsberichtFlatrates3 Kommentare

Hallo zusammen, vieles, was ich im Beitrag Erfahrungsbericht Vodafone - Die endlose Vertragsänderung und in Kommentaren lese, deckt sich mit meinen persönlichen Erfahrungen mit Vodafone. ...