opc123
Goto Top

Tk Anlage 8 Teilnehmer Voip oder 3xS0

Hallo,

TK Anlage habe ich bisher nichts zu tun gehabt.
Ein Außenstandort kommt nun vom Netz und bekommt einen normalen VDSL 50 / 100 mit 3S0 oder Voip.
Was wäre die bessere Wahl?
Geliefert wird vom Anbieter eine Fritzbox 7490.
Ich benötige noch eine kleine einfache TK sowie Switch.
Welche TK ist zu empfehlen?
Dect ist aufgrund der Belegschaft nicht gewünscht.
Daher wie jetzt IP Telefone.
Es ist je Raum nur ein Lansteckplatz frei.
War bisher kein Problem, dank Tagged Vlans.

Kann man die neue TK und Netzwerk im selben Lan betreiben bei 10 Usern oder wieder auf Vlan setzen?
Wobei die Telefone dann das Tagged unterstützen müssen.
Simple Aufgaben wie Reihenschaltung und AB to Mail sollten gegeben sein.

Dazu kommt ein Fax. Digifax ist fraglich per Sip. Welche Software arbeit hier zuverlässig?

Analogesfax haben wir nirgends mehr.

Danke für eure Unterstützung.

Content-Key: 378192

Url: https://administrator.de/contentid/378192

Printed on: March 1, 2024 at 18:03 o'clock

Member: Pjordorf
Pjordorf Jun 25, 2018 at 21:36:39 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @opc123:
Ein Außenstandort kommt nun vom Netz
Was bedeutet kommt nun vom Netz?

und bekommt einen normalen VDSL 50 / 100 mit 3S0 oder Voip.
Und wer gibt dir noch heute 3 mal S0 also 6 B-Kanäle im ISDN ins Haus? Vodafone hat nur noch bei bestandskunden ISDN bis 2021.

Was wäre die bessere Wahl?
Hast du überhaupt eine Wahl?

Geliefert wird vom Anbieter eine Fritzbox 7490.
Und die hat nur 2 ISDN Kanäle, also wird es nichts mit deinen 3 SO.

Ich benötige noch eine kleine einfache TK sowie Switch.
Was brauchst du als Switch? Grabbeltischware oder Cisco High-End?

Welche TK ist zu empfehlen?
Auerswald 4000 https://www.auerswald.de/de/produkte/telefonanlagen/small-office/compact ...

Dect ist aufgrund der Belegschaft nicht gewünscht.
Naja, wenn man nicht telefonierend sich im Gebäude bewegen muss, reicht auch ein Kabelgebundes.

Daher wie jetzt IP Telefone.
Spätestens jetzt verstehe ich nicht warum du nach ISDN bzw. Analog fragst.

Es ist je Raum nur ein Lansteckplatz frei.
Für VOIP braucht es nur ein LAN Port, und einen für die Rechner und einen für die Drucker, oder halt kleine Desktopswitche...

War bisher kein Problem, dank Tagged Vlans.
Oder halt ein separates VOIP Netz Installieren und aufbauen, da ist VLAN doch willkommener.

Kann man die neue TK und Netzwerk im selben Lan betreiben bei 10 Usern oder wieder auf Vlan setzen?
Ja, sogar ohne VLAN obwohl ein getrenntes VLAN für VOIP eher gefordert ist.

Simple Aufgaben wie Reihenschaltung und AB to Mail sollten gegeben sein
Was meinst du jetzt mit Reihenschaltung? Und AB to Mail ist halt eine Option der Tel. Anlage wobei dann meistens Fax to Mail gekoppelt ist. Kommt drauf an wie deine Telefonanlage beschaffen sein soll und was ihr bezahlen wollt.

Dazu kommt ein Fax. Digifax ist fraglich per Sip.
Was ist ein Digifax? Ein Digitales Faxgerät (Gruppe IV)? Hat doch kaum jemand genutzt. Und ein Analoges Faxgerät (Ja, auch heute noch Aktuell) kann genauso gut oder schlecht über VOIP (Voice over IP, nicht Fax over IP) gehen. Das können Telefonanlage recht gut.

Welche Software arbeit hier zuverlässig?
Eine Telefonanlage hat ihre Software, da bestimmts du nichts. Willst du allerdings per Software Faxe versenden musst du schon suchen

Analogesfax haben wir nirgends mehr.
Dann braucht ihr auch kein Fax.

Schau bei den Telefonanlagen Hersteller nach was dir gefällt und bezahlbar ist. Alle haben mittlerweile VOIP möglichkeiten. Auerswald, Agfeo, Elmeg oder Telekom oder Siemens Anlagen nur um einige zu nennen. Ebenso solltest du schauen was du brauchst wie SIP Trunk (Anlagen Ansshluß) oder einfach 3 verschiedene Rufnummern oder deine jetzige Rufnummern mitnehmen...

Gruß,
Peter
Member: GrueneSosseMitSpeck
GrueneSosseMitSpeck Jun 26, 2018 at 05:56:37 (UTC)
Goto Top
ISDN ist beinhane tot. So wie Windows 7 wurde das abgekündigt.
Außerdem hat jedes noch so kleine Büro mittlerweile einen Kopierer rumstehen, der Scan-to-Email unterstützt.
Member: passy951
passy951 Jun 26, 2018 at 06:16:07 (UTC)
Goto Top
Da musst du aufpassen! Wenn du die 7490 nutzt und eine TK Anlage welche über SIP/VOIP die Einwahl macht, dann bekommst du da Probleme mit den SIP Ports 5060 und 10.000-20.000 etc.

Die kann man auf der FritzBox nicht weiterleiten. Auch der ExposedHost funktioniert meines Wissens nach nicht.
Ansonsten stimme ich Pjordorf soweit zu face-smile

ISDN wirst du nicht mehr bekommen. Was du machen kannst, ist die Rufnummern auf der FB registrieren und über den ISDN Anschluss weiter an die Anlage geben. Dann hast du aber nur einen!
Member: goscho
goscho Jun 26, 2018 at 06:46:22 (UTC)
Goto Top
Moin

Zitat von @opc123:
TK Anlage habe ich bisher nichts zu tun gehabt.
Ein Außenstandort kommt nun vom Netz und bekommt einen normalen VDSL 50 / 100 mit 3S0 oder Voip.
Was wäre die bessere Wahl?
Geliefert wird vom Anbieter eine Fritzbox 7490.
Du benötigst richtige Hilfe und nicht ein paar Tipps in einem Forum.
Such dir ein regionales Systemhaus und lass die das machen.
Member: aqui
aqui Jun 26, 2018 at 09:31:30 (UTC)
Goto Top
...zeigt allen schon die Tatsache billige Consumer Hardware in einem Firmenstandort zu verwenden. Ein NoGo.
Da ist sicher noch sehr viel Hilfe erfoderlich !
Member: GrueneSosseMitSpeck
GrueneSosseMitSpeck Jun 26, 2018 at 11:43:52 (UTC)
Goto Top
oder ein Cisco Voip Server face-smile
Member: aqui
aqui Jun 26, 2018 at 11:54:43 (UTC)
Goto Top
Bei Außenstandort wird vermutlich ein popeliger Cisco SPA _112 reichen um die alten Telefone weiterzubetreiben ?!
In der Zentrale dann ne Auerswald 4000 VoIP und gut iss.
Member: clSchak
clSchak Jun 26, 2018 at 15:01:40 (UTC)
Goto Top
Hi

Analoge Anschlüsse braucht man nicht für Faxe, auch einige Gegensprechanlagen an Türen arbeiten damit oder eine ältere Anbindung von Türöffnern (nicht jeder hat eine vollständige Haussteuerung mit BUS Systemen dahinter).

Ich würde mal Grundsätzlich das Telefondesign überdenken und wenn du VoIP ohnehin machen möchtest kannst du die Telefone auch zentral an einem Standort anbinden, Bandbreite benötigt das nicht viel, wir haben aktuell Tests am Laufen mit DE <-> IT wobei IT nur 4 mbit synchron hat und es können ohne Probleme 5-10 Leute parallel telefonieren obwohl die gleichzeitig über Citrix arbeiten.

Was du ggf. benötigst sind lokale Breakouts um eine Notfalltelefonie bei Leitungsfehlern zu haben. Rufnummern kannst alle quer durch DE routen lassen das macht jeder Anbieter mit (so lange es bei beiden Standorten der gleiche Anbieter ist) und mit CNS kannst auch die abgehende Rufnummer so setzen das es aussieht als wenn der Anruf von der anderen Niederlassung kommt.

Wenn Ihr keine Sonderfeatures wie CallCenter oder ähnliches benötigt kannst du nahezu jeden Anbieter verwenden den du möchtest - deine gewünschten "Features" kann eigentlich jeder (Cisco, Unify, Alcatel, Swyx ...) - wenn Ihr nur in Deutschland unterwegs seid kann ich Unify und/oder Swyx empfehlen, soll es in die "große Welt" hinaus gehen würde ich eher auf Cisco setzen.

Aber, man kann vieles Empfehlen, jeder hat seine eigenen Erfahrung mit dem einen oder anderen Anbieter gemacht, wie bereits die anderen geschrieben haben, such dir ein passendes Systemhaus das dich dabei unterstützt, das dann mit dir die Anforderungen aufnimmt und eine passende Lösung anbietet und ggf. implementiert - denn "nur Telefonieren" ist es schon lange nicht mehr (was würde ich heute nur ohne mein IM machen ... face-smile )

Zum Thema ISDN:
klar bekommt man noch ISDN, aber eigentlich nur noch von der Telekom als nativen ISDN Anschluss in Form eines PMX's - damit sind noch alle ISDN Features voll geschaltet.

Die meisten anderen liefern dir zwar auch einen PMX'r - aber nicht mit dem vollem Leistungsspektrum ISDN. Bei den "Wandlern" SIP auf PMX fehlen ein paar Features vom ISDN, z.B. DATEN64 - und genau aus dem Grund haben wir noch einen sekundären "Nicht SIP Trunk" Anschluss von der Telekom weil wir exakt das Features bei uns im Service benötigen (das ist auch der einzige Grund warum das überhaupt noch haben), die ganze ISDN Technik mag zwar in Deutschland seitens der Telekom bis Ende 2018 abgekündigt sein, bleibt aber bis ~ 2020 / 2022 auf den PMX Anschlüssen erhalten.

Und nicht alle Länder/Firmen verfolgen so stark die ISDN Abschaltung wie die Deutschland/Telekom.

Gruß
@clSchak