TP-Link AP stört andere WLANs

freenode
Goto Top
Hallo Kollegen,

ich habe einen merkwürdigen / interessanten Fehler gefunden: Und zwar hat ein bekannter von mir ein Haus gebaut und mich um Hilfe gebeten, da in ein Kinderzimmer kein WLAN durchkommt. Ich mir also einen TP-Link Access Point geschnappt (TL-WA801ND) und hin gefahren. Vor Ort irgendein beknackter Telekom-Speedport und (was ich vorher nicht wusste) übers ganze Haus schon mehrere APs von Zyxel verteilt. Naja immerhin wurden in jedes Zimmer schon 4 Netzwerkdosen gelegt, welche sogar schon aufgelegt waren. ;)
Ich also meinen TP-Link AP angeschlossen und konfiguriert. Musste ihn leider als einzelnen AP konfigurieren, da das Kinderzimmer echt total abgechirmt ist (Stahlbeton) und der RangeExtender Modus somit nicht funktionierte. Und jetzt kommts:
Der TP-Link funktioniert tadellos, jedoch haben die Geräte, welche im WLAN der Zyxels hängen plötzlich keine Internetverbindung mehr. Das WLAN ist per se noch da, aber die Internetverbindung ist weg. Und das wundert mich so daran: Wenn ein WLAN das andere stört oder außer Kraft setzt, okay - aber dass eins von beiden nur noch "so halb" funktioniert, kapier ich nicht.
Habe dann alle APs ausgeschaltet, nur die Zyxels wieder eingeschaltet und jetzt läufts wieder so wie vorher.
Hat vlt. irgendjemand ne Idee? Ich meine klar, das wird wrs. ein Kompatibilitätsproblem sein, aber ich würde mich über einen Lösungsansatz, der über "kauf Dir noch nen Zyxel AP" hinaus geht echt freuen. ;) Dann lasst mal hören, was euch so einfällt.

Beste Grüße, freenode.

Content-Key: 282352

Url: https://administrator.de/contentid/282352

Ausgedruckt am: 18.08.2022 um 21:08 Uhr

Mitglied: 122990
122990 09.09.2015 aktualisiert um 09:29:12 Uhr
Goto Top
Vergessen den DHCP-Server auf dem TP-Link Chinaböller abzuschalten ?

Gruß grexit
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 09.09.2015 um 09:25:11 Uhr
Goto Top
Moin,

Sicxher daß Du APs hast und keine Router, die mit DHCP querschießen?

Hast Du die kanalbelegungen geprüft?

lks
Mitglied: freenode
freenode 09.09.2015 um 09:35:55 Uhr
Goto Top
Zitat von @122990:

Vergessen den DHCP-Server auf dem TP-Link Chinaböller abzuschalten ?

Gruß grexit

Ah, das kann gut sein. DHCP sollte per default eigentlich deaktiviert sein, ich schau aber grad mal schnell ins Manual.
Mitglied: Pjordorf
Pjordorf 09.09.2015 um 11:59:26 Uhr
Goto Top
Hallo,

Zitat von @freenode:
ich schau aber grad mal schnell ins Manual.
"Laut Handbuch soll ein Flug zum Mond möglich sein. Meine Rakete schafft es aber nicht." In deinem fall wäre ein Blick in die Konfiguration deines TP (Speedport Ersatzteil) sinnvoller weil du dann tatsächlich sehen würdest ob dies die Ursache hat sein können. Manchmal ändern sich Einstellungen die im Handbuch aber anders lauten.....

Die 4 Zyxel sind was für teile?
Die 4 Zyxel sind wie Konfiguriert / untereinander abgestimmt / angeschlossen?
Was wolltest du da mit "Range Extender" (außer noch mehr Chaos reinbringen)?
Werden die 4 Zyxel zentral verwaltet bzw. Konfiguriert?
Wie ist denn auf der kleinen Fläche die Ausleuchtung (InSSIDer) und wie sind die Nutzbaren Kanäle verteilt ohne sich gegenseitig zu stören?
Sind die Sendeleistungen der 4 Zyxel runtergeschraubt?

Gruß,
Peter
Mitglied: aqui
aqui 09.09.2015 um 15:54:47 Uhr
Goto Top
Zum Thema WLAN Troubleshooting solltest du diese Punkte hier alle zwingend beachten und umsetzen:
https://www.administrator.de/contentid/239551

Repeater bzw. Range Extender sind der sichere Tod jeden WLAN Netzwerkes. Besser lassen und immer wenn irgend möglich eine kabelbasierte Vernetzung der APs anstreben !
https://www.administrator.de/wissen/kopplung-2-routern-dsl-port-48713.ht ...