fox14ch
Goto Top

Ubuntu vhdx in Hyper-V verkleinern

Hallo zusammen

Ich habe hier einen 2019er Hyper-V-Host und eine Ubuntu 20.04 VM. Die vhdx ist fixed-Size mit 100GB.
Nun möchte ich die vhdx auf 30GB verkleinern.
Plan wäre der folgende:
- Partition mit gparted verkleinern auf 25GB
- vhdx mit Hyper-V-Manager auf 30GB verkleinern
- Partition mit gparted auf 30GB vergrössern

Das verkleinern der Partition hat soweit problemlos funktioniert. Wenn ich jetzt die vhdx verkleinere, bootet die VM nicht mehr. Auch gparted kann die Disc nicht mehr lesen und meldet eine defekte Partitionstabelle.
Hat hier jemand Erfahrung damit und einen Tipp für mich?

Herzlichen Dank schonmal!

Content-Key: 1640095172

Url: https://administrator.de/contentid/1640095172

Ausgedruckt am: 03.10.2022 um 04:10 Uhr

Mitglied: Looser27
Looser27 20.12.2021 um 12:18:19 Uhr
Goto Top
Moin,

Wieviele Daten liegen denn auf der Platte? Hast Du vielleicht mehr als 25GB Daten drauf?

Gruß

Looser
Mitglied: fox14ch
fox14ch 20.12.2021 um 12:27:16 Uhr
Goto Top
Nein, laut
sind auf /dev/sda2 (Mountpoint: /) lediglich 8.3GB belegt...
Mitglied: Looser27
Looser27 20.12.2021 um 12:49:57 Uhr
Goto Top
Beherbergt die vhdx nur die sd2 Partition?
Mitglied: fox14ch
fox14ch 20.12.2021 um 13:24:44 Uhr
Goto Top
Nein, da ist noch /dev/sda1 (Mountpoint: /boot/efi) mit 511MB und 5.3MB Used.
Mitglied: Dani
Dani 20.12.2021 um 13:30:32 Uhr
Goto Top
Moin,
Hat hier jemand Erfahrung damit und einen Tipp für mich?
versuche es damit: Compacting Hyper-V VHDX Files of Ubuntu Linux VMs


Grüße,
Dani
Mitglied: TK1987
Lösung TK1987 20.12.2021 aktualisiert um 15:05:37 Uhr
Goto Top
Moin,

Zitat von @fox14ch:
Das verkleinern der Partition hat soweit problemlos funktioniert. Wenn ich jetzt die vhdx verkleinere, bootet die VM nicht mehr. Auch gparted kann die Disc nicht mehr lesen und meldet eine defekte Partitionstabelle.
ist ja auch logisch. Du hast die Partition zwar verkleinert, deine Partitionstabelle hingegen geht natürlich immer noch über die volle Länge. Daher nach dem verkleinern der vhdx ->
das schreibt dir die Partitionstabelle neu (natürlich ohne zu löschen).

Gruß Thomas
Mitglied: fox14ch
fox14ch 20.12.2021 aktualisiert um 15:09:08 Uhr
Goto Top
Danke für Deine Antwort Dani
Auf diese Anleitung bin ich auch schon gestossen. Sie ist aber fürs Komprimieren von dynamischen Discs. Ich habe eine fixe Disc und möchte Sie verkleinern. Hab's gerade getestet, Komprimieren bringt nichts bei fixen Discs...
Mitglied: fox14ch
fox14ch 20.12.2021 um 15:13:37 Uhr
Goto Top
Zitat von @TK1987:

Dank für den Tipp!
Ich versuche das gleich und geb dann ein Feedback....
Mitglied: fox14ch
fox14ch 20.12.2021 um 15:31:04 Uhr
Goto Top
Zitat von @TK1987:

Hey Thomas
Herzlichen Dank für den Tipp! Hat wunderbar geklappt!
Obwohl der Command "w" in gdisk gemäss Beschreibung die Partitionstabelle neu schreibt und alle vorhandenen Partitionen löscht...
Danke für die Hilfe!!!
Mitglied: TK1987
TK1987 20.12.2021 um 15:48:14 Uhr
Goto Top
Zitat von @fox14ch:
Obwohl der Command "w" in gdisk gemäss Beschreibung die Partitionstabelle neu schreibt und alle vorhandenen Partitionen löscht...
Von "löschen" steht da nichts, sondern nur "überschreiben". Er überschreibt die vorhandenen Partitionen in der Partitionstabelle (muss er ja) und ggfs. könnte man ja auch noch andere Änderungen an der Partitionstabelle gemacht haben, daher die Warnung.

Löschen wäre o (Neue, leere Partitionstabelle erzeugen).

Gruß Thomas