USV und Restore on Power AC Loss

wild-wolf
Goto Top
Hallo lieber IT-ler.

Ich habe da gerade mal eine Verständnisfrage zum Thema USV.
In unserem Fall eine "OL3000ERTXL2U" von Cyberpower.

Der Server (ESXi) bekommt den Befehl 30min vor Ende des Akkus den Shutdown einzuleiten. Nun kommt aber genau in der Zeit wo das System runterfährt, der Strom wieder.
Das heißt das Mainboard ist der Meinung, dass der Strom niemals weg war, was in diesem Fall ja auch stimmt.

Problem ist dann allerdings, das der Befehl "Restore on Power AC Loss" nicht ausgeführt wird, da noch immer Strom anliegt.
Was wiederrum heißt, "Push the Button".

Gibt es da irgendeine Lösung?
Die USV kann die Ports NICHT abschalten.

Content-Key: 277852

Url: https://administrator.de/contentid/277852

Ausgedruckt am: 25.05.2022 um 22:05 Uhr

Mitglied: Pjordorf
Pjordorf 20.07.2015 um 12:04:17 Uhr
Goto Top
Hallo,

Zitat von @Wild-Wolf:
In unserem Fall eine "OL3000ERTXL2U" von Cyberpower.
Was kann die?

Der Server (ESXi) bekommt den Befehl 30min vor Ende des Akkus
Warum schon so früh? Braucht dein Blech ne halbe stunde zum abkühlen oder was?

Das heißt das Mainboard ist der Meinung, dass der Strom niemals weg war, was in diesem Fall ja auch stimmt.
Weil eben die USV ja nicht abgeschaltet hat, gell.

Was wiederrum heißt, "Push the Button".
Warum schon abschalten wenn noch lange Saft da ist? Wie oft kommen Störungen vor welche länger als 5 - 25 Minuten dauern? Nimm ein abschaltwert vor du sicher sein kannst. Warum lässt du die USV sich nach dem Shutdown deiner Rechner nicht ausschalten (Frage was kann die USV bzw. deren Software), damit eben die Verbraucher wieder per "Restore on Power Loss...." gehen tun.

Schreib mal dahin. service@cpsww.co.uk

Gruß,
Peter
Mitglied: beidermachtvongreyscull
beidermachtvongreyscull 20.07.2015 aktualisiert um 12:18:10 Uhr
Goto Top
Zitat von @Wild-Wolf:
Die USV kann die Ports NICHT abschalten.

Genau das ist das Problem.
Dir bliebe also nur:
- SNMP-Trap an die IPMI des Servers
- Wake-on-Lan an die Netzwerkkarte des Servers.

Weniger schöne Idee:
Du baust in den Sekundärstromkreis so etwas (http://www.gude.info/power-distribution/switched-pdu/expert-power-contr ..) dazwischen.

Um was es mir dabei geht:
Die haben switched PDUs, die eine programmierbare Schaltsequenz erlauben.
Mitglied: Wild-Wolf
Wild-Wolf 20.07.2015 um 12:41:50 Uhr
Goto Top
Zitat von @Pjordorf:
Warum schon so früh? Braucht dein Blech ne halbe stunde zum abkühlen oder was?
Vorgabe vom Chef ...

Warum schon abschalten wenn noch lange Saft da ist? Wie oft kommen Störungen vor welche länger als 5 - 25 Minuten
dauern? Nimm ein abschaltwert vor du sicher sein kannst. Warum lässt du die USV sich nach dem Shutdown deiner Rechner nicht
ausschalten (Frage was kann die USV bzw. deren Software), damit eben die Verbraucher wieder per "Restore on Power
Loss...." gehen tun.

Auch Vorgabe vom Chef. Er will das die Geräte zu dieser Zeit abschalten. Ich hatte vorgeschlagen das 5-10 Minuten vor Ende reichen, aber will er net.



Zitat von @beidermachtvongreyscull:
Genau das ist das Problem.
Dir bliebe also nur:
- SNMP-Trap an die IPMI des Servers
- Wake-on-Lan an die Netzwerkkarte des Servers.

Weniger schöne Idee:
Du baust in den Sekundärstromkreis so etwas
(http://www.gude.info/power-distribution/switched-pdu/expert-power-contr ..) dazwischen.

Um was es mir dabei geht:
Die haben switched PDUs, die eine programmierbare Schaltsequenz erlauben.

Muss ich mal vorschlagen. Danke für den Tipp