Veeam Backup Copy

sfischer-sct
Goto Top
Hallo,

ich habe hier ein kleines Problem mit der aktuellen Veeam Backup & Replication 8

Und zwar haben wir tägliche Dtaensicherungen von Windows und Linux-Maschinen.
Diese sichern auf eine lokale NAS -> alles oK

Dann sollen nachts ab ca 2 Uhr diese Sicherungen als Copy-Job auf eine 2. NAS (beim Kunden Privat) kopiert werden,
diese NAS ist über eine VPN-Verbindung direkt als SMB-Repository in Veeam gelistet.
Leider steht Vor Ort kein PC um ein WAN-Accelerator zu betreiben

Laut Veeam funktioniert dies und wir haben es auch schon bei anderen Kunden im Einsatz.
Also wurde das Repository der lokalen NAS auf die andere Nas kopiert und Veeam hat diese Backups auch erkannt.
Versuche ich aber nun beim erstellen des Copy-Jobs das jeweilige Backup zu mappen kommt folgende Meldung
a5ee3f8b1088d7ddab9bf44dee3d7bb3

Laut Der SIcherungseinstellungen ist es aber ein Forwar-Inkrementell
78822dfff6b01b86caa20c04ff0c5fe1

Danke schonmal für Infos, Vorschläge

Grüße Stephan

Content-Key: 290671

Url: https://administrator.de/contentid/290671

Ausgedruckt am: 19.05.2022 um 01:05 Uhr

Mitglied: Deepsys
Deepsys 11.12.2015 um 10:03:28 Uhr
Goto Top
Moin,

tja, das ist gut.
Am besten einfach den Veeam Support fragen :-) face-smile

Eine Idee noch:
Kann der Account auch auf das andere NAS schreiben?

VG,
Deepsys
Mitglied: SFischer-SCT
SFischer-SCT 11.12.2015 um 10:08:39 Uhr
Goto Top
Hallo,

ja, wenn ich das Backup nicht mappen lasse, erzeugt er einen Ordner und kopiert die Daten in diesen.

Dies soll so aber nicht sein ;-) face-wink
Mitglied: SFischer-SCT
SFischer-SCT 18.12.2015 um 10:24:26 Uhr
Goto Top
Ein Backupcopy-Job kann nur gemappt werden, wenn 1 VBK-Datei, also die Vollsicherung vorhanden ist.

Sind mehrere vorhanden geht dies nicht. -> oben genannter Fehler tritt auf.
-> Neuer kopiervorgang oder nochmals kopieren mittels SMB/FTP...

Dann kann gemappt werden.