SIP-Signailsierung an Auerswald 6000 mit Deutsche Telefon SIP-Trunk

sfischer-sct
Goto Top
Hallo,

ich habe eine kurze Frage zur Signalisierung von Anrufen.

Ich habe folgendes zum SIP-Verfahren gefunden. (Siehe Bild)

Nun habe ich mit der Auerswald 6000R (neueste FW, aktuelle Providerprofil) das Problem,
dass wenn eine automatische Ansage das Gespräch entgegen nimmt, dass SIP 180 Ringing nicht gesendet wird.

Aufgrund dieses fehlenden 180 Ringing brechen Gespräche nach maximal 20 Minuten Dauer ab.
Wird das ganze über einen Teilnehmer weitergeleitet (virtueller Teilnehmer, Anrufweiterschaltung nach 1 Sekunde),
dann wird das 180 Ringing logischerweise geschickt und die Gespräche brechen nicht ab.

Laut Auerswald ist das nichtsenden von 180 Ringing im Falle einer sofortigen Annahme Normkonform, ist dies korrekt?
Ich finde nur Infos, dass 180 Ringing immer gesendet wird.

Danke schonmal für die Rückmeldungen.

Grüße

Stephan Fischer
unbenannt

Content-Key: 355560

Url: https://administrator.de/contentid/355560

Ausgedruckt am: 19.05.2022 um 16:05 Uhr