johann.hartl
Goto Top

Von 2 x Exchange 2016 einen entfernen

Hallo und einen guten Tag

Alle Server sind VMS
Aktive Directory AD1 win2012 (OK)
Aktive Directory AD2 win2022 (OK)

Exchange mail1 win2012R2 (CU2) soll entfernt werden
Exchange mail2 win2012R2 (CU neueste Version aktiv))

Die Postfächer sind alle von mail1 auf mail2 umgezogen und funktionieren.
Grund: mail1 wurde wegen CU2 lange Zeit nicht auf den neuesten Stand gebracht.

Deshalb war meine Idee, einen neuen Server mail2 2016 zu installieren und die Postfächer umzuziehen.
Es funktioniert auch alles
Wenn ich im mail1 die Datenbanken deaktiviere funktioniert ebenfalls noch alles perfekt

wenn ich den mail1 down fahre, dann können sich im internen Netzwerk (gleiches Subnetz) die Outlooks 2016 nicht mehr verbinden. Es sind nur Outlook 2016 Versionen vorhanden.
Wenn der mail1 wieder gestartet wird, dann funktionieren auch die Outlooks wieder.

Eine Deinstallation von mail1 verursacht einen Fehler.

Meine Frage: wie bringe ich den alten mail1 aus dem System , so das wieder alles funktioniert.

Danke im Voraus für die Hilfe

Content-Key: 4054096496

Url: https://administrator.de/contentid/4054096496

Printed on: December 4, 2022 at 18:12 o'clock

Member: radiogugu
radiogugu Sep 25, 2022 updated at 08:34:49 (UTC)
Goto Top
Mahlzeit.

Sind die beiden Exchange Server in einem DAG Verbund gewesen? Ist der Verbund ordentlich aufgelöst worden?

Hast du im DNS mal nachgeschaut?

Mail und Autodiscover kontrollieren. Nicht das die womöglich auf den mail1 zeigen.

Gruß
Marc
Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Sep 25, 2022 at 08:48:31 (UTC)
Goto Top
Moin,

problemtechnisch hätte ich jetzt auch darauf getippt, das dein Autodiscover noch auf mail1 zeigt.
Das kannst du auch ruhig um biegen.

Dann sollte auch alles laufen wenn der mail1 aus ist.

Gruß
Spirit
Member: Dani
Dani Sep 25, 2022 at 09:10:57 (UTC)
Goto Top
Moin,
Eine Deinstallation von mail1 verursacht einen Fehler.
wie lautet der Fehler?!

Exchange mail1 win2012R2 (CU2) soll entfernt werden
Exchange mail2 win2012R2 (CU neueste Version aktiv))
Um welche Exchange Versionen handelt es sich?


Gruß,
Dani
Member: johann.hartl
johann.hartl Sep 25, 2022 updated at 09:35:25 (UTC)
Goto Top
Danke für die Info

DAG Verbund: Nein
mail1 und mail2 zeigen auf die verschiedenen und richtigen dns Einträge der beiden Server
Exchange Versionen 2016

mail1 CU2 (Windows Update durchgeführt, Outlook geht nicht mehr, Restore durchgeführt, Exchange deinstall Exchange geht nicht, deshalb sollte der Server entfernt werden)

mail2 CU22

beim Auto Discover Test kommt die URL vom alten mail1 Server
https://mail1.xxxxxx.local/owa/

Hier liegt vermutlich der Fehler:
gibt es einen einfachen Trick oder eine Hilfe wie ich die Autodiscover anpassen kann?
Member: jsysde
jsysde Sep 25, 2022 at 10:25:58 (UTC)
Goto Top
Mahlzeit.
Zitat von @johann.hartl:
[...]gibt es einen einfachen Trick oder eine Hilfe wie ich die Autodiscover anpassen kann?
https://www.frankysweb.de/exchange-autodiscover-whitepaper-aktualisierte ...

Cheers,
jsysde
Member: yumper
yumper Sep 25, 2022 updated at 12:49:06 (UTC)
Goto Top
Hallo

hast du auch die Systempostfächer umgezogen. Lies sich die Datenbank auf Mail1 löschen ??
Autodiscover muss natürlich auch auf Mail2 zeigen.


so long

Yumper
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Sep 26, 2022 at 05:08:18 (UTC)
Goto Top
Moin Johann,

Deshalb war meine Idee, einen neuen Server mail2 2016 zu installieren und die Postfächer umzuziehen.

und warum installierst du einen (neuen) Exchange 2016 auf einem 2012R2 der bald nicht mehr supportet wird?

Ansonsten würde ich dir gerne die folgende Doku empfehlen.

https://www.frankysweb.de/migration-exchange-2016-zu-exchange-2019/

Bei einem "Vorwärtssprung" von einem Exchange 2016 zu einem anderem Exchange 2016 musst du nämlich exakt dasselbe machen, wie auch bei einem "Seitwärtssprung" von Exchange 2016 zu Exchange 2019. 😉

Beste Grüsse aus BaWü
Alex
Member: johann.hartl
johann.hartl Sep 26, 2022 updated at 07:54:05 (UTC)
Goto Top
Hallo MysticFoxDE

Das End of Live für Exchange ist am 14. Okt. 2025

Der zweite Mailserver mail2 wurde schon einigen Jahren installiert und die Zugänge von außen (OWA usw.) auf den mail2 umgestellt. Auf dem mail2 ist auch ein gültiges Zertifikat eingerichtet.

der mail1 wurde deshalb nicht mehr upgedatet.

Ich möchte den mail1 irgendwann einfach mal loswerden. Was nicht mehr da ist , ist dann auch
kein Sicherheitsrisiko.
Ein Update auf 2019 oder neuer ist in der Zukunft geplant.

Das möchte ich aber zusammenfassen mit der Umstellung des intern Domainnamen.

Wir betreiben die Domain noch so: mail1.firmenname.local
Das möchte ich umstellen auf mail1.intern.firmenname.de

Grund: Zertifikat auf xxx.local geht nicht
Der eingerichtete Zertifikat am mail2 (mail2.firmenname.de) geht nach außen, kann ich im Mailserver einstellen wie er sich nach außen ausgibt.

Es meckern dann beim Start die internen Outlooks das Sicherheitszertifikat nicht mir der Webseite übereinstimmt, dieser Hinweis ist mit einem Mausklick beseitigt.

Deshalb die Zwischenlösung, die Umstellung Domäne (xxx.local auf xxx.de) soll dann erst mit dem neuen Exchange 2019 oder höher erfolgen.

Vermutlich ist es einfacher, das ganze Mailsystem dann gleich kpl. neu zu installieren.
Die Mails können mit Mails Store ganz schnell wiederhergestellt werden.

So wie ich das sehe, müsste ich nur in der autodiscover einen Eintrag ändern.
Das teste ich aber erst am nächsten Wochenende wenn die User abwesend sind.

Beste Grüße
JH
Member: goscho
goscho Sep 26, 2022 at 09:44:23 (UTC)
Goto Top
Moin
Zitat von @johann.hartl:

Hallo MysticFoxDE

Das End of Live für Exchange ist am 14. Okt. 2025
@MysticFoxDE wollte dir erklären, dass der 2012R2 ab kommendem Jahr aus dem Support fällt.

Ich möchte den mail1 irgendwann einfach mal loswerden. Was nicht mehr da ist , ist dann auch
kein Sicherheitsrisiko.
Ein Update auf 2019 oder neuer ist in der Zukunft geplant.

Das möchte ich aber zusammenfassen mit der Umstellung des intern Domainnamen.

Wir betreiben die Domain noch so: mail1.firmenname.local
Das möchte ich umstellen auf mail1.intern.firmenname.de
Das geht nicht, wenn du einen Exchange-Server einsetzt.

Die Domäne kann nicht mehr umbenannt werden, wenn ein Exchange 2007 oder neuer vorhanden ist.


Dass die interne Domäne auf .local endet, solllte auch nicht das Problem sein.
Grund: Zertifikat auf xxx.local geht nicht
Der eingerichtete Zertifikat am mail2 (mail2.firmenname.de) geht nach außen, kann ich im Mailserver einstellen wie er sich nach außen ausgibt.

Vermutlich ist es einfacher, das ganze Mailsystem dann gleich kpl. neu zu installieren.
Das kann auch wsentlich mehr Arbeit sein, hängt sehr stark davon ab, wieviele USer/Geräte ihr im Ad habt und was ihr alles so nutzt.
So wie ich das sehe, müsste ich nur in der autodiscover einen Eintrag ändern.
Das teste ich aber erst am nächsten Wochenende wenn die User abwesend sind.
Das könnte schon mal den Fehler beseitigen.

Du wirst aber erst fertig sein, wenn du den altem EX deinstalliert bekommen hast.
Wenn das nicht mehr funktioniert, wirst du ihn manuell entfernen müssen.

Exchange 2016: Manuelles Entfernen eines Exchange Servers (Mehrere Server)
Member: johann.hartl
johann.hartl Sep 26, 2022 at 10:17:00 (UTC)
Goto Top
Zitat von @johann.hartl:

Hallo MysticFoxDE

Das End of Live für Exchange ist am 14. Okt. 2025
@MysticFoxDE wollte dir erklären, dass der 2012R2 ab kommendem Jahr aus dem Support fällt.

Danke für den Hinweis
Frage: wird ein inplace upgrade von 2012R2 auf 2016 möglich sein auf dem mail2 Exchange


Vermutlich ist es einfacher, das ganze Mailsystem dann gleich kpl. neu zu installieren.
Das kann auch wesentlich mehr Arbeit sein, hängt sehr stark davon ab, wieviele USer/Geräte ihr im Ad habt und was ihr alles so nutzt.

Es sind so ca. 15 User, evt. wäre es besser nach vielen Jahren das System im Winter kpl. Neu einzurichten
(Baubrache hat im Winter wenig zu tun)
Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Sep 26, 2022 at 10:19:39 (UTC)
Goto Top
Das mit dem InPlace Upgrade bei einem Exchange kannst du knicken.
Installiere jetzt einen neuen Server und migriere alles sauber auf diesen. Eine großartig andere Option hast du gerade nicht ohne dir dreifache Arbeit zu machen.
Member: johann.hartl
johann.hartl Sep 26, 2022 at 10:26:01 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Spirit-of-Eli:

Das mit dem InPlace Upgrade bei einem Exchange kannst du knicken.
Installiere jetzt einen neuen Server und migriere alles sauber auf diesen. Eine großartig andere Option hast du gerade nicht ohne dir dreifache Arbeit zu machen.

Danke für den Hinweis
Ich denke: am besten ist das System momentan so weiterlaufen zu lassen, es geht ja alles.
Dann im Winter einen neuen Exchange 2019 auf eine VM Win2022 aufsetzen und Postfächer umziehen.
Dann in Ruhe das alte Zeug entfernen.
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Sep 26, 2022 at 10:27:55 (UTC)
Goto Top
Moin Johann,

Frage: wird ein inplace upgrade von 2012R2 auf 2016 möglich sein auf dem mail2 Exchange.

😱, glaub mir, das willst du nicht wirklich machen.

Einfach einen neuen Server 2016er aufsetzen und den Exchange 2016 neu draufklatschen, damit fährst du am stresslosesten.

Server 2019 und Exchange 2019 wäre natürlich noch besser.

Und komm mir jetzt bitte nicht mit den Lizenzkosten um die Ecke.
Bei 15 Usern, kannst du die meisten Lizenzen über ein Action-Pack (~450,- €/Jahr) abfackeln. 😉

Gruss Alex
Member: goscho
goscho Sep 26, 2022 at 10:44:27 (UTC)
Goto Top
Zitat von @MysticFoxDE:

Moin Johann,

Frage: wird ein inplace upgrade von 2012R2 auf 2016 möglich sein auf dem mail2 Exchange.

😱, glaub mir, das willst du nicht wirklich machen.

Einfach einen neuen Server 2016er aufsetzen und den Exchange 2016 neu draufklatschen, damit fährst du am stresslosesten.
Ich würde ihm empfehlen, es mit einem Dienstleister zusammen zu machen.
Nach meinem Empfinden hat der TO selbst zu wenig Erfahrung im Umgang mit Exchange.
Server 2019 und Exchange 2019 wäre natürlich noch besser.

Und komm mir jetzt bitte nicht mit den Lizenzkosten um die Ecke.
Bei 15 Usern, kannst du die meisten Lizenzen über ein Action-Pack (~450,- €/Jahr) abfackeln. 😉
Das sollte er nicht machen, denn das Action Pack ist mal genau nicht für einen Betrieb aus der Baubranche vorgesehen.
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Sep 26, 2022 at 10:52:03 (UTC)
Goto Top
Moin Goscho,

Ich würde ihm empfehlen, es mit einem Dienstleister zusammen zu machen.
Nach meinem Empfinden hat der TO selbst zu wenig Erfahrung im Umgang mit Exchange.

das sehe ich ähnlich.

Das sollte er nicht machen, denn das Action Pack ist mal genau nicht für einen Betrieb aus der Baubranche vorgesehen.

Das ist so (leider) nicht korrekt, selbst eine Pommesbude kann MS Partner werden.
Schau dir mal die Partnerbedingungen genauer an, da gibt es schon seit Jahren überhaupt keine Einschränkungen.

Gruss Alex
Member: johann.hartl
johann.hartl Sep 26, 2022 at 11:58:07 (UTC)
Goto Top
Danke für die vielen Infos

Dann werde ich einen Exchange 2019 Standard mit 15 bis 20 User Cals einkaufen

Nur noch eine Frage:
Soll der neue Exchange 2019 auf einer VM win2022 oder lieber auf einer VM win2019 installiert werden?
Lizenzen sind für beide Windows Server Versionen vorhanden.

Beste Grüße
JH
Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Sep 26, 2022 at 12:24:34 (UTC)
Goto Top
Ich denke der 2022 tut dem keinen Abruch.
Member: radiogugu
radiogugu Sep 26, 2022 at 13:52:49 (UTC)
Goto Top
Zitat von @MysticFoxDE:
Das ist so (leider) nicht korrekt, selbst eine Pommesbude kann MS Partner werden.
Schau dir mal die Partnerbedingungen genauer an, da gibt es schon seit Jahren überhaupt keine Einschränkungen.

Refenzierst du hier auf die "Manufacture" Checkbox bei der Anmeldung?

20220926_001

Denn da kann ja wirklich fast alles drunter gemeint sein, was irgendetwas produziert.

Damit könnte jeder Partner werden und Micro$oft verkauft keine Lizenzen mehr bei bis zu zehn Benutzer.

Wird Micro$oft aber wahrscheinlich nicht jucken, solange öffentliche Verwaltungen Server 20XX und Office 20XX Lizenzen kaufen.

Gruß
Marc
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Sep 26, 2022 at 17:16:23 (UTC)
Goto Top
Moin Johann,

Nur noch eine Frage:
Soll der neue Exchange 2019 auf einer VM win2022 oder lieber auf einer VM win2019 installiert werden?
Lizenzen sind für beide Windows Server Versionen vorhanden.

wenn das Lizenztechnisch kein Problem ist, dann nimm gleich Server 2022 und Exchange 2019.

Gruss Alex
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Sep 26, 2022 at 17:27:46 (UTC)
Goto Top
Moin Marc,

Refenzierst du hier auf die "Manufacture" Checkbox bei der Anmeldung?

nein, ich referenziere auf die Partnerbedingungen und dort gibt es eben keine Einschränkungen.
Glaubt's mir, hab mir den Mist erst dem Letzt vollständig durchgelesen.

Denn da kann ja wirklich fast alles drunter gemeint sein, was irgendetwas produziert.

Jup.
Ausserdem hat Satya Nadella auch mal den folgenden, meiner Ansicht nach absolut dämlichen Satz losgelassen.
"Every Company is Now a Software Company"
Und seit dem ist bei Microsoft auch eine Pommesbude eine Softwarecompany. (kein Scherz)

Damit könnte jeder Partner werden

Das ist korrekt.

und Micro$oft verkauft keine Lizenzen mehr bei bis zu zehn Benutzer.

Wenn das jeder wüsste und auch nutzen würde, dann schon.

Wird Micro$oft aber wahrscheinlich nicht jucken, solange öffentliche Verwaltungen Server 20XX und Office 20XX Lizenzen kaufen.

Die interessiert momentan eh nur Azure und AS-HCI. Sprich, 🤢 und 🤮🤮.

Gruss Alex