Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWünsch Dir wasWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

W10 Netzlaufwerk alter SAMBA Server funktioniert nicht mehr seit Update 2004

Mitglied: leon123

leon123 (Level 2) - Jetzt verbinden

01.07.2020, aktualisiert 13:26 Uhr, 374 Aufrufe, 41 Kommentare

Hallo zusammen,

ich habe bei allen Windows 10 mit Update 2004 das Problem, dass Verbundene Netzlaufwerke eines älteren SAMBA Servers nach dem Neustart nicht mehr funktionieren. Bei den 1909 Computern funktioniert es einwandfrei.

Ich kann das Laufwerk über die cmd trennen und neu hinzufügen... Beim nächsten Neustart des PCs wieder das gleiche Problem.

https://administrator.de/images/c/1/6/c5facae4c0156dcd1a0354b1efd11b8e.j ...


Kennt jemand das Problem?

Vielen Dank!
fehler_w10_samba - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
41 Antworten
Mitglied: c0d3.r3d
01.07.2020 um 13:27 Uhr
Hi,

das tritt nicht nur bei Samba-Servern auf. Einfach einmal das Netzlaufwerk trennen, und neu verbinden. Ich geh mal davon aus, dass das Laufwerk per GPO gemappt wird, einfach ein kleines Skript für das abmelden erstellen, welches das Netzlaufwerk trennt, sodass es beim anmelden einfach neugemappt wird.
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
01.07.2020 um 13:47 Uhr
Zusätzlich einmal nachschauen, ob durch das Upgrade die Untrstützung für die SMB 1.0/CIFS-Dateifreigabe deaktiviert wurde.

Systemsteuerung-> Programme und Funktionen -> Windows Features aktivieren oder deaktivieren

🖖
Bitte warten ..
Mitglied: leon123
01.07.2020 um 14:06 Uhr
Ne das Laufwerk wird manuell hinzugefügt. Es scheint so als würde es hier ein Problem geben.

Wenn ich das Laufwerk mit NET USE hinzufügen dann will er beim nächsten mal die Credentials erneut... obwohl ich /savecred und /persistent:yes verwende.

Wenn ich das Laufwerk manuell hinzufüge und starte den PC neu, kommt die Fehlermeldung... JEDES MAL.
Wenn die Fehlermeldung aktiv ist, kann ich mit NET USE L: /delete das Laufwerk auch nicht entfernen. Da Kommt Fehlercode 67...

Irgendwas ist da in dem Update 2004 faul...
Bitte warten ..
Mitglied: leon123
01.07.2020 um 14:13 Uhr
Das nächste komische... möchte ich mit dem Explorer auf den SAMBA Server zugreifen... kommt folgende Fehlermeldung:
https://administrator.de/images/c/1/6/37441ee018e1d66b1ddf49292f66b335.j ...


Bei den 1909 Rechnern funktioniert alles einwandfrei...
fehler_w10_samba_2 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
01.07.2020 um 14:29 Uhr
Zitat von leon123:

Das nächste komische... möchte ich mit dem Explorer auf den SAMBA Server zugreifen... kommt folgende Fehlermeldung:
https://administrator.de/images/c/1/6/37441ee018e1d66b1ddf49292f66b335.j ...


Bei den 1909 Rechnern funktioniert alles einwandfrei...
Hast Du kontrolliert ob die SMB 1.0 Freigabe aktiviert ist?

🖖
Bitte warten ..
Mitglied: leon123
01.07.2020, aktualisiert um 14:34 Uhr
Ja ich hab SMB 1.0 zum test auch schon deaktiviert und wieder aktiviert... leider ohne Erfolg.
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
01.07.2020 um 14:43 Uhr
Zitat von leon123:

Wenn die Fehlermeldung aktiv ist, kann ich mit NET USE L: /delete das Laufwerk auch nicht entfernen. Da Kommt Fehlercode 67...

Und wenn die Fehlermeldung nicht aktiv ist?
🖖
Bitte warten ..
Mitglied: leon123
01.07.2020, aktualisiert um 15:44 Uhr
Ich muss das dann manuell mit der Maus aus dem Explorer entfernen, sonst bekomme ich das Laufwerk nicht los...


Das eigenartige ist nur, dass wirklich jeder Rechner mit 2004 betroffen ist. Auch neu installierte. Auch eine VM mit 1909 funktioniert und mit 2004 funktioniert nicht.

Entweder ist das eine GPO Geschichte oder einfach ein BUG weil Microsoft wieder an der Sicherheit vom SMB Protokoll rumgedoktort hat?

Ich weiß SMB1 ist nicht ideal, aber das geht einfach nicht anders. Diesen Server kann man nicht mehr updaten...
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
01.07.2020 um 15:51 Uhr
Wenn ich das richtig verstehe, speichert Windows nur den Benutzername un das Passwort nicht, um das LW wieder herzustellen?

🖖
Bitte warten ..
Mitglied: leon123
01.07.2020 um 16:01 Uhr
Das ist das zweite Problem... Mit Net Use muss ich nach jedem Neustart das PW wieder eingeben.

Wenn ich das Netzlaufwerk manuell hinzufüge, kommt nach dem Neustart die Fehlermeldung...


Ich hab hier die gleiche Problematik gefunden:
https://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/all/nach-funktionsupda ...

https://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/all/win10-upd-2004-auf ...


Die Lösungsansätze haben nicht geholfen, bei mir hilft auch nicht den Schnellstart zu deaktivieren...
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
01.07.2020 um 16:20 Uhr
Kannst Du auf dem Samba Server Deinen Benutzernamen und Dein Passwort anlegen? Das wäre dann wohl das Einfachste.

🖖
Bitte warten ..
Mitglied: leon123
01.07.2020 um 16:41 Uhr
Hab ich auf einem NAS probiert, das geht auch nicht... Wenn ich NET USE verwende will er immer das PW und wenn ich es von Hand hinzufüge über den Windows Explorer, dann geht es gar nicht...

Was geht ist ein Batch File (Mit lesbaren Passwörtern) in den Autostart mit /persistent:no ... Evtl. muss ich mal schauen, dass ich GPOs verwende soweit es geht (Wenn es geht)...

Aber ist schon komisch, dass es mit der neu aufgesetzten 1909 geht und mit der neu aufgesetzten 2004er Windows 10 Version nicht... Microsoft hat sicher an den Rechten gespielt....
Bitte warten ..
Mitglied: 144144
01.07.2020 um 20:36 Uhr
Zitat von leon123:
Ich weiß SMB1 ist nicht ideal, aber das geht einfach nicht anders. Diesen Server kann man nicht mehr updaten...

SMB2 kam mit Version 3.6 🙄

Vielleicht ein guter Zeitpunkt, in einen neuen Server zu investieren ...
Bitte warten ..
Mitglied: 144144
01.07.2020 um 20:37 Uhr
Zitat von leon123:
Aber ist schon komisch, dass es mit der neu aufgesetzten 1909 geht und mit der neu aufgesetzten 2004er Windows 10 Version nicht... Microsoft hat sicher an den Rechten gespielt....

Ist das Feature "Unterstützung für SMB 1" denn installiert?
Bitte warten ..
Mitglied: leon123
02.07.2020 um 06:55 Uhr
Ja natürlich ohne SMB1 geht garnichts...

Mann... Neuer Server geht nicht, es gibt NIEMANDEN der die darauf installierte Software neu installieren kann... Sonst würde ich das tun!!!
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
02.07.2020 um 09:40 Uhr
Zitat von leon123:

Ja natürlich ohne SMB1 geht garnichts...

Mann... Neuer Server geht nicht, es gibt NIEMANDEN der die darauf installierte Software neu installieren kann... Sonst würde ich das tun!!!
Und was macht ihr, wenn der Server die Füße von sich streckt?

🖖
Bitte warten ..
Mitglied: 144144
02.07.2020 um 11:37 Uhr
Ich hoffe, dass es sich um weitere Software handelt, die du bislang nicht erwähnt hast. Denn Samba zu installieren dauert - inklusive neuem Betriebssystem - maximal 30 Minuten ...
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
02.07.2020, aktualisiert um 13:45 Uhr
Zitat von 144144:

Ich hoffe, dass es sich um weitere Software handelt, die du bislang nicht erwähnt hast. Denn Samba zu installieren dauert - inklusive neuem Betriebssystem - maximal 30 Minuten ...

Da ist ja mal von auzugehen, denn einen Samba Server sollte doch jeder, der halbwegs Ahnung hat, installiert und konfiguriert bekommen. Dann wäre das NIEMAND nicht korrekt.

🖖
Bitte warten ..
Mitglied: leon123
02.07.2020 um 13:43 Uhr
Wenn ich sage man kann den Server nicht neu machen, dann kann man das nicht ;)
Bitte warten ..
Mitglied: dertowa
02.07.2020 um 13:46 Uhr
Zitat von leon123:

Wenn ich sage man kann den Server nicht neu machen, dann kann man das nicht ;)
Wenn man(n) das nicht kann, einfach mal frau fragen. ;)
Und wenn da Software verwendet wird die es nicht mehr gibt und wo sich keiner mehr zuständig sieht,
dann solltest du mal ganz schnell im eigenen Interesse das Weite suchen.
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
02.07.2020 um 13:56 Uhr
Zitat von leon123:

Wenn ich sage man kann den Server nicht neu machen, dann kann man das nicht ;)

Ruhig, denk an Deinen Blutdruck.
Nichts desto Trotz solltest Du schon mal einen Worst Case Plan haben, wenn der Server den Dienst quitiert. Am Besten sofort zum Chef rennen und fragen, was passieren soll, wenn es soweit ist. SCHRIFTLICH bestätigen lassen. Dann bist Du wenigstens nicht Schuld. Weil, wenn es NIEMAND kann, dann hat sich auch noch NIEMAND darüber Gedanken gemacht, was passiert wenn...

🖖
Bitte warten ..
Mitglied: Paul39
03.07.2020 um 08:48 Uhr
Hi,

um zum Thema zurückzukehren: gleiches Problem bei mir.

Vor Upgrade auf 2004 ist der Zugriff auf SMB1-Freigaben (hier Synology DiskStation) möglich, nach Upgrade nicht mehr.

Es wurden bereits die Tipps "SMB1-Unterstützung am Client deinstalliert, und wieder installiert", zudem "Schnellstart-Unterstützung deaktiviert" ausgeführt - keine Lösung.

Scheint also ein Problem mit der SMB1-Unterstützung zu geben...
Ich suche auch noch weiter.
Bitte warten ..
Mitglied: 144144
03.07.2020 um 09:07 Uhr
Ich bezweifle, dass es sich tatsächlich um ein Problem handelt. SMB 1 sollte schon längst tot sein.
Zumindest Synology sollte doch auch höhere Versionen unterstützen?!
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
03.07.2020 um 09:11 Uhr
Ja ja, immer diese Verschlimmbesserungen von M$. So langsam sollte man denen den ganzen Aufwand den man betreiben muß um das Netzwerk, nach einem Update oder Upgrade, wieder zum Laufen zu bekommen in Rechnung stellen. "Windows as a Service" selten so gelacht.
Schlimm finde ich auch, daß einfach Registrywerte, die man mühsam eingepflegt hat, einfach durch ein Update entfernt werden. Sowas geht gar nicht. Das macht man ja nicht nur so zum Spaß. Scheint denen aber egal zu sein.

🖖
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
03.07.2020 um 09:55 Uhr
Zitat von 144144:

Ich bezweifle, dass es sich tatsächlich um ein Problem handelt. SMB 1 sollte schon längst tot sein.


Ist doch völlig egal, Microsoft hat dafür zu sorgen, das Windows kompatibel bleibt. Wenn ich irgendwo in der Ecke noch einen Linux Server stehen habe, der mit einer uralt Samba Version läuft und auf dem meine ganzen Kundendaten liegen, muß ich darauf zugreifen können (ist ein Extrembeispiel, aber irgendwo garantiert noch im Einsatz). Es entscheidet nicht Microsoft ob es vernünftig und sicher genug für mich ist.
Und ich habe gerade, nach einem Upgrade eines Rechners auf 2004, das gleiche Problem. Bei mir ist es allerdings ein Server 2003, der nur noch zur Datenhaltung dient. Es betrifft aber auch nicht alle 2004 Versionen. Mal sehen, ob ich den Unterschied finde.

🖖
Bitte warten ..
Mitglied: 144144
03.07.2020 um 10:29 Uhr
Zitat von Dr.Bit:
Ist doch völlig egal, Microsoft hat dafür zu sorgen, das Windows kompatibel bleibt. Wenn ich irgendwo in der Ecke noch einen Linux Server stehen habe, der mit einer uralt Samba Version läuft und auf dem meine ganzen Kundendaten liegen, muß ich darauf zugreifen können
Lol? Warum sollte M$ dafür sorgen, dass Software von Drittanbietern dauerhaft funktioniert? Im welcher Welt lebst du?
Dass das auch in der eigenen Ecosphäre auf einmal nicht mehr tut, ist schon eher deren Bier aber auch hier kann man durchaus irgendwann mal alte Zöpfe abschneiden. Ein Großteil der Schwachstellen in modernen Windows-Systemen rührt von irgendwelchen Kompatibilitätsschnittstellen her.
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
03.07.2020, aktualisiert um 10:47 Uhr
Windows ist nunmal ein Betriebsystem, nicht mehr und nicht weniger, und nach meinem Verständnis hat ein Clientbetriebsystem dafür Sorge zu tragen, das Software, die für dieses System entwickelt wurde, auch uneingeschränkt funktioniert. Hiermit meine ich nicht, daß das BS für die Bugs und inkompatilitäten der Software verantwortlich ist, sonder alles zur Verfügung zu stellen muß, was für den Betrieb der Software relavant sein könnte. Wenn dem nicht so ist, ist natürlich M$ dafür zuständig. Und einfach die Unterstützung für ein bewährtes (wenn auch nicht mehr sichers) System klamheimlich einzustellen um ihr eigenes SMB 3 Protokoll durchzusetzen geht gar nicht. Meine Meinung!

So ein Ding hatte Apple mit ihren Iphones und dem WLAN Protokoll auch schon einmal gebracht. Die IPhones konnten partout nicht mit Netgear Accesspoints und WLAN Routern. Netgear mußte allen Enstes für alle betroffenen Geräte ein FW Update entwicken und betreit stellen, weil Apple sich nicht gerührt hat. Auch ein Unding.

🖖
Bitte warten ..
Mitglied: 144144
03.07.2020 um 10:52 Uhr
Sehe ich völlig anders. Es ist völlig richtig, das SMB-3-Protokoll durchzudrücken. Jeder heult immer rum, dass Windows so unsicher ist, aber will dann auf Teufel komm raus uralte Protokolle bis zum Sanktnimnerleinstag benutzen können.
Und das Betriebssystem ist mitnichten dafür zuständig, mit allen Implementierungen irgendwelcher Drittanbieter zu funktionieren. Da mag Samba noch so beliebt sein, es ist nunmal ein Fremdprodukt.
Und zu der Sache mit Apple: völlig richtig so. Auch hier will jeder Sicherheit, aber wenn dann mal einer Ernst macht, ist das Geschrei wieder groß.
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
03.07.2020 um 11:06 Uhr
Zitat von 144144:

Sehe ich völlig anders. Es ist völlig richtig, das SMB-3-Protokoll durchzudrücken. Jeder heult immer rum, dass Windows so unsicher ist, aber will dann auf Teufel komm raus uralte Protokolle bis zum Sanktnimnerleinstag benutzen können.

Es geht darum, das MS es einfach so beschließt. Das geht nicht. Grundsätzlich ist es natürlich richtig, das SMB 3 zu implementieren für homogene Windows Netze, aber es ist nunmal ein Microsoft Ding und somit nicht Standard. Für heterogene Netze, sagen wir mal ausbaufähig.

Und das Betriebssystem ist mitnichten dafür zuständig, mit allen Implementierungen irgendwelcher Drittanbieter zu funktionieren. Da mag Samba noch so beliebt sein, es ist nunmal ein Fremdprodukt.

Selbstverständlich ist das BS dafür zuständig, wer denn sonst? Die Hersteller von Frendsoftware bekommen die Spezifikationen von MS und entwickeln danach ihr Produkt. Und wenn Microsoft dann die Spezifikationen ändert läuft das Produkt nicht mehr? Irgendwie suboptimal.

Und zu der Sache mit Apple: völlig richtig so. Auch hier will jeder Sicherheit, aber wenn dann mal einer Ernst macht, ist das Geschrei wieder groß.

Wenn´s denn wenigstens der Sicherheit gedient hätte. Die haben einfach nur versucht ihr eigenes Ding zu machen. Hat sich mit dem Nachfolger dann aber schon wieder erledigt gehabt. Wohl doch zuviel Gegenwind gewesen.

🖖
Bitte warten ..
Mitglied: 144144
03.07.2020, aktualisiert um 11:34 Uhr
Zitat von Dr.Bit:
Es geht darum, das MS es einfach so beschließt. Das geht nicht. Grundsätzlich ist es natürlich richtig, das SMB 3 zu implementieren für homogene Windows Netze, aber es ist nunmal ein Microsoft Ding und somit nicht Standard. Für heterogene Netze, sagen wir mal ausbaufähig.
Niemand zwingt dich, Samba einzusetzen. Die Version 1 ist uralt und muss irgendwann mal weg. Ob das einfach so beschlossen wurde oder ob das absehbar war, weiß ich nicht. Richtig finde ich es trotzdem.

Selbstverständlich ist das BS dafür zuständig, wer denn sonst? Die Hersteller von Frendsoftware bekommen die Spezifikationen von MS und entwickeln danach ihr Produkt. Und wenn Microsoft dann die Spezifikationen ändert läuft das Produkt nicht mehr? Irgendwie suboptimal.
Deren Produkt, deren Regeln. Btw beherrscht Samba alle Protokollversionen, man muss halt auch mit den Servern am Ball bleiben (irgendwie ja der Stein des Anstoßes in diesem Thread).

Wenn´s denn wenigstens der Sicherheit gedient hätte. Die haben einfach nur versucht ihr eigenes Ding zu machen. Hat sich mit dem Nachfolger dann aber schon wieder erledigt gehabt. Wohl doch zuviel Gegenwind gewesen.
Du scheinst in der Sache mehr zu wissen als ich. Auf die Schnelle habe ich auch keine näheren Informationen dazu gefunden, was der Auslöser war.
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
03.07.2020 um 12:27 Uhr
Zitat von 144144:

Deren Produkt, deren Regeln.

Genau der falsche Denkansatz, damit begiebst Du Dich in die Abhängigkeit und läßt es einfach nur noch über dich ergehen. Richtig müßte es lauten: Deren Produkt, mein Eigentum, mein Netzwerk, meine Regeln. Es geht einfach nur keiner, der auch was ausrichten könnte, dagegen vor.

Win 10 ist nicht umsonst nicht besonders beliebt, wenn ich das aus diversen Foren richtig interpretiere.

🖖
Bitte warten ..
Mitglied: 144144
03.07.2020, aktualisiert um 13:13 Uhr
Zitat von Dr.Bit:
Richtig müßte es lauten: Deren Produkt, mein Eigentum, mein Netzwerk, meine Regeln. Es geht einfach nur keiner, der auch was ausrichten könnte, dagegen vor.
Niemand zwingt dich, Windows einzusetzen oder zu updaten. Jeder, der von M$ abhängig ist, ist das freiwillig.

Win 10 ist nicht umsonst nicht besonders beliebt, wenn ich das aus diversen Foren richtig interpretiere.
Ich habe genau den gegenteiligen Eindruck. Kommt aber sicherlich auf den Blickwinkel an.
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
03.07.2020 um 14:16 Uhr
Zitat von 144144:

Zitat von Dr.Bit:
Richtig müßte es lauten: Deren Produkt, mein Eigentum, mein Netzwerk, meine Regeln. Es geht einfach nur keiner, der auch was ausrichten könnte, dagegen vor.
Niemand zwingt dich, Windows einzusetzen oder zu updaten. Jeder, der von M$ abhängig ist, ist das freiwillig.

Das ist wohl grundsätzlich richtig, allerdings zwingen Dich die Softwarehersteller dazu. Datev oder Tobit oder... gibt es leider nicht für Linux. sonst wäre das längst erledigt. Ja, und auch richtig: dafür kann Microsoft nichts.

Win 10 ist nicht umsonst nicht besonders beliebt, wenn ich das aus diversen Foren richtig interpretiere.
Ich habe genau den gegenteiligen Eindruck. Kommt aber sicherlich auf den Blickwinkel an.

Genau.

🖖
Bitte warten ..
Mitglied: Stephan1840
05.07.2020 um 08:46 Uhr
Und, bist Du schon weitergekommen? Habe dasselbe Problem, tritt aber sporadisch mit einer alten Qnap auf.

Wie hier im Forum vorgeschlagene werde ich eh statt der Qnap 469 einen Server um 20.000 € aufsetzen, damit ich Windows 10 genüge tue und immer total uptodate bin was MS von mir verlangt, aber da das ganze vorher auch geklappt hat, bleibe ich eher dabei und schaue dass ich den Fehler so finde.

Es hängt auf jedenfall zu 100% mit SMB 1 zusammen und dem Windows 10 2004 Update.
Bitte warten ..
Mitglied: 144144
05.07.2020 um 12:06 Uhr
Das QNAP kann aber definitv SMB 3.11, da verstehe ich nicht, wo das Problem liegt.
Bitte warten ..
Mitglied: Stephan1840
05.07.2020 um 12:22 Uhr
Das Problem geht ja von Windows 10 nach dem Update aus, wurde aber auch genau so beschrieben. Mit der Qnap hat das wenig zu tun.
Bitte warten ..
Mitglied: 144144
05.07.2020 um 15:19 Uhr
Das Problem geht von der uralten Protokollversion des eingangs erwähnten, nicht mehr updatebaren, Servers aus.
Du hast doch von deiner QNAP angefangen!?
Bitte warten ..
Mitglied: Stephan1840
05.07.2020, aktualisiert um 15:32 Uhr
Noch einmal: das Problem geht von Windows 10 2004 aus, bei 1909 war es ok.

Aber ja, neu ist immer besser, Raid1 ist kein Backup und Linux ist super. Und wenn morgen wieder ein Update rauskomnt und die 2 Jahre alte Hardware nicht mehr läuft dann schmeiss ich wieder alles raus und kauf mir was neues.

Und in der Zwischenzeit würde ich mir Antworten wünschen die 1) kein Klischee sind und 2) auf die Fragestellung eingehen und nicht nur für den Beitragszähler da sind. Von den Posts zu diesem Thema dreht sich so gut wie keiner um das Thema, der Rest ist Geschwätz, was mit dem Thema 0 zu tun hat.

Wenn das Priblem sowohl bei der Qnap mit FW 3.XX auftritt als auch mit einem uralten Server, dann ist wer schuld?
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
06.07.2020 um 07:56 Uhr
Moinsens.

Bei mir geht es wieder. Ich habe mal geschaut, was passiert, wenn ich den OnBoard Relatek LAN der Clients deaktiviere und eine Intel Pro 1000 als AddOn Karte einsetze. Mit der funktioniert es. Als Übergangslösung reicht es erst einmal für mich. Irgendwie scheint 2004 nicht so gut auf Realtek zu sprechen zu sein. In anderen Foren kann man auch nachlesen, daß wohl auch die WLAN, Bluetooth und Soundchips von Realtek nicht so wirklich wollen.

🖖
Bitte warten ..
Mitglied: leon123
06.07.2020 um 13:13 Uhr
Hmm bei mir sind alle Computer betroffen und es sind alles Dell mit Realtek Karten. Da müsste ich mal zum test so eine Intel Pro 1000 Karte kaufen.

Der GF weiß bescheid, dass sein System seit 12 Jahren nicht mehr gupdatet wurde und es keinen mehr gibt, der das kann. Ich teste regelmäßig mein Veeam Backup. Solange das auf dem Testserver mit VM 6.5 noch läuft kann ich ruhig schlafen.
Bitte warten ..
Mitglied: dertowa
06.07.2020, aktualisiert um 21:49 Uhr
Zitat von Dr.Bit:
wenn ich den OnBoard Relatek LAN der Clients deaktiviere und eine Intel Pro 1000 als AddOn Karte einsetze. Mit der funktioniert es.

Heute frischer Treiber-Release bei Realtek: 10.042
https://www.realtek.com/en/downloads
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows 10
W10 Netzwerkeinstellungen
gelöst Frage von peternmbWindows 106 Kommentare

Hallo, gibt es unter Windows-10 eine Möglichkeit im Netzwerk- und Freigabecenter in den erweiterten Freigabeeinstellungen das Kennwortgeschützte Freigeben per ...

Microsoft

W10 1703 Update via WSUS installieren funktioniert nicht

Frage von thomasreischerMicrosoft23 Kommentare

Hallo zusammen, ich wollte das Windows 10 Creators Update über WSUS herunterladen und dann auf den Rechnern installieren. Ich ...

Visual Studio

Datenbankverbindung von Netzlaufwerk funktioniert nicht

Frage von joehuabaVisual Studio3 Kommentare

Hallo Zusammen, ich schreibe mit VB.NET ein Programm und habe einen "komischen" Fehler. Ich baue mit folgendem Connection String ...

Windows 10

W10 - Zeitsteuerung Bildschirmhelligkeit

gelöst Frage von keine-ahnungWindows 1011 Kommentare

Moin at all, ich bin alt! Ich hasse Technik, die über einen Rechenschieber hinausgeht! Ich bin sowas von null-lernfähig! ...

Neue Wissensbeiträge
Router & Routing

FritzOS 7.20 kommt auch auf Deine Fritze (wahrscheinlich)

Information von Visucius vor 5 StundenRouter & Routing

Nachdem ich hier die Hassliebe zu den kleinen Kistchen kenne, sollten wir das nicht zu breit ausdehnen. Ein paar ...

Netzwerke
PfSense und OPNsense Client VPN mit L2TP Protokoll
Anleitung von aqui vor 12 StundenNetzwerke

Allgemeine Einleitung Das folgende VPN Tutorial ist eine Ergänzung zum bestehenden VPN_Client_Tutorial. Es beschreibt ebenfalls die VPN Anbindung von ...

Datenschutz

Berliner Datenschutzbeauftragten prüfen Videokonferenz-SW

Information von Visucius vor 3 TagenDatenschutz2 Kommentare

Eine grüne Ampel erhielten kommerziell bereitgestellte Instanzen der Open-Source-Software Jitsi, etwa von Netways oder sichere-videokonferenz.de. Eine positive Bewertung erhielten ...

LAN, WAN, Wireless
Sophos Central Wireless v2.3.0-6 massive Probleme
Information von Voiper vor 5 TagenLAN, WAN, Wireless

Hallo Zusammen, wenn Ihr Sophos Central nutzt und die neuen APX Accesspoints im Einsatz habt, vermeidet das Update der ...

Heiß diskutierte Inhalte
Firewall
Sophos XG Firewall mit RED 15 verbinden
Frage von roeggiFirewall23 Kommentare

Hallo Zusammen Ich verzweifle gerade an der Konfiguration mit einer RED 15 mit einer XG Firewall. Ich habe das ...

Festplatten, SSD, Raid
Raid5 SAS HDD auf RAID10 SSD ML350 G8
gelöst Frage von DCFan01Festplatten, SSD, Raid19 Kommentare

Hallo Community, ich habe hier bei mir einen HPE ML350G8, mit P440 Raid-Controller und derzeit 4x SAS 10K HDD ...

Video & Streaming
Kaufberatung gesucht: Überwachungskamera
Frage von SarekHLVideo & Streaming17 Kommentare

Hallo zusammen, der Bereich hinter unserer Kirche hat sich zu einem abendlichen Treffpunkt für Jugendliche entwickelt, die dort regelmäßig ...

VB for Applications
VB Script Webseite open
gelöst Frage von MrLabelVB for Applications13 Kommentare

Hallo, ich habe ein VB Script geschrieben zur Anmeldung an einer Webseite. Das läuft auch alles gut soweit - ...