rzlbrnft
Goto Top

Wasabi Cloud Speicher als Offsite Backup

Hallo zusammen,

Hat von euch jemand schon Wasabi als Cloud Backup Ziel im Einsatz und kann etwas zu eventuell versteckten Preisen sagen oder zur allgemeinen Performance?

Wir suchen nach einer besseren Alternative zu unserer Medienrotation und Wasabi ist eine Option, die unsere Backup Software Altaro anbietet.

Gruß

Content-Key: 92898562307

Url: https://administrator.de/contentid/92898562307

Printed on: March 1, 2024 at 18:03 o'clock

Member: DerMaddin
Solution DerMaddin Nov 14, 2023 at 14:08:13 (UTC)
Goto Top
Moin,

ich nutze Wasabi als S3 Cloud-Speicher für Backup-Copy-Jobs aus Veeam heraus. Quasi als drittes Repository für den Fall es Falles. Die Preise sind sehr transparent und es gibt keine Abrechnung nach API Requests oder Transfers. Lediglich der belegte Platz in den Buckets wird berechnet. Dazu wird aber nicht nur der belegte Platz sondern auch das was in den letzten 90 Tagen gelöscht wurde, gezählt. Bei uns sind es über 30 Tage in der Nutzung ca. 7,5TB aktiv und ~1TB gelöschte Daten (Renetion Policy ist 30 Tage) was pro Monat ungefähr bei $70 liegt.

Die Performance ist okay was den Upload betrifft. Leider kommen ab und zu HTTP-Fehler 12152 mit verschiedenen Meldungen wie
Agent failed to process method {Cloud.FindBackupInfo}
oder Agent
failed to process method {Cloud.FindLastCheckpointId}

Ist aber kein Drama, da Veeam dann einen Retry später fährt und die fehlenden Daten überträgt. Schau dir auch Backblaze an, die haben auch ein Datacenter in der EU und kosten gleich viel wie Wasabi.
Mitglied: 8585324113
8585324113 Nov 14, 2023 at 18:04:28 (UTC)
Goto Top
Keine versteckten Preise.
You pay what you get.
Member: rzlbrnft
rzlbrnft Nov 15, 2023 updated at 13:10:55 (UTC)
Goto Top
Zitat von @DerMaddin:
Die Performance ist okay was den Upload betrifft. Leider kommen ab und zu HTTP-Fehler 12152 mit verschiedenen Meldungen wie
Agent failed to process method {Cloud.FindBackupInfo}
oder Agent
failed to process method {Cloud.FindLastCheckpointId}
Ist aber kein Drama, da Veeam dann einen Retry später fährt und die fehlenden Daten überträgt. Schau dir auch Backblaze an, die haben auch ein Datacenter in der EU und kosten gleich viel wie Wasabi.

Welche Internetverbindung habt ihr dafür und wie lange dauert ein Initial Backup für die Datenmenge?
Ich versuche das gerade mit einem Fileserver mit 3 TB und der Balken bewegt sich nicht wirklich.

Mich würd interessieren ob das an der Router Hardware, der Internetleitung, der Backup Repository Performance oder der Zielperformance liegt, oder ob die Software das Problem ist.
Mitglied: 8585324113
8585324113 Nov 15, 2023 at 13:45:01 (UTC)
Goto Top
Ohne zu wissen was Du genau treibst und welche Bedingungen herrschen...
Member: DerMaddin
Solution DerMaddin Nov 15, 2023 at 13:51:20 (UTC)
Goto Top
Wir haben 1Gbit symmetrisch. Die Copy-Jobs laufen in der Regel in der Nacht. Das erste Vollbackup habe ich auf ein Wochenende durchgeführt, keine Ahnung wie lange das lief. Kann mich nur dunkel daran erinnern, dass der Upload-Graph unsrer Firewall schlagartig bei 700+ Mbps stand.

Wenn es keine 24h dauert, dann ist alles okay. Danach, zumindest bei Veeam, kommen nur noch Forever-Incremental Sets. Es werden nur noch die veränderten Blöcke zu Wasabi übertragen und dort dann alle 30 Tage ein synthetisches Full errechnet.

Im Schnitt sind es bei unserem vSphere Cluster zwischen 10 und 30 GB pro Tag. Kleine Ausreißer gibt es nach unten und nach oben, je nachdem wie viel gerade innerhalb 24h auf dem SAN verändert wurde.
Member: rzlbrnft
rzlbrnft Nov 16, 2023 updated at 08:37:07 (UTC)
Goto Top
Zitat von @8585324113:
Ohne zu wissen was Du genau treibst und welche Bedingungen herrschen...

Danach hab ich auch nicht gefragt, sondern nach Erfahrungswerten und vergleichbaren Strukturen.
Das eine Melone nicht durch ein Loch in Zitronengröße passt, ist mir auch bewusst. Die Fehler kann ich später mit dem Support selber auskaspern.

Vor allem interessiert mich, wie sich der Speicherbedarf in Bezug auf die Lagerdauer erhöht, und wie sich das mit der Retention verhält. Reicht mir das um gegen Verschlüsselungstrojaner geschützt zu sein? Wie lang stell ich das dann ein und wieviel mehr an Speicherplatz brauch ich dadurch?

Die oben genannten Werte helfen mir schon mal weiter, Pauschalaussagen nicht so.

Ich möchte das grundsätzlich gerne nutzen, aber ich muss es der Geschäftsleitung verkaufen, denn dazu ist ein Lizenzupgrade und eben die Gebühr zu bezahlen.
Mitglied: 8585324113
8585324113 Nov 16, 2023 at 08:39:22 (UTC)
Goto Top
Und wie sollen die "Strukturen" verglichen werden?

[Von Moderation entfernt]
Member: rzlbrnft
rzlbrnft Nov 16, 2023 at 15:27:53 (UTC)
Goto Top
Zitat von @8585324113:

Und wie sollen die "Strukturen" verglichen werden?

[Von Moderation entfernt]

Gruslig. *kopfgegenwand*
Indem man schreibt, was für ne Leitung man hat, wieviele Produktivdaten man damit sichern muss, wie lang das initial und täglich dauert und was bei einer bestimmten Einstellung dann an Datenmenge und Kosten rauskommt. Vergleichswerte halt.

Wenn du nicht hilfreich sein willst, dann lass es doch einfach.