mr.robot
Goto Top

Wasserzeichen vor Druckjob schalten

Hallo Gemeinde,

bin ganz neu hier und habe direkt mal eine Frage. Wir benutzen aktuell in der Firma vorgedrucktes Geschäftspapier zum Drucken unserer Rechnungen. Jetzt kam der Chef auf den Trichter, dass wir den Briefkopf und Fuß direkt mitdrucken können. Wir haben große XEROX MFP's die das qualitativ gut können. Ich kenne die Option des Wasserzeichens bei den MFP-Geräten. Die ist allerdings um es mal milde auszudrücken "bescheiden". Qualität gleich 0. Ich kenne von PDFCreator und Konsorten die Funktion mit der Vorlage. Die ist super, nur leider finde ich den Zwischenschritt mit dem Drucken einer PDF umständlich und zu lang. Weiter haben wir manchmal viele Bestellungen am Tag und da muss es schnell gehen.

Mir kam da die Idee eines Tools, von mir aus auch auf dem Printserver, dass gewählte Druckaufträge entgegennimmt, sie abfängt und das "Wasserzeichen" druckt. Anschließend sollen die Aufträge dann ganz normal an den Drucker übergeben werden. Googlen hat mir bisher wenig geholfen. Eventuell hat jemand in diesem Bereich schon einmal Erfahrung gemacht?

Ich danke im Voraus und allen schonmal ein schönes Wochenende!

vg Mr.Robot

Content-Key: 284452

Url: https://administrator.de/contentid/284452

Printed on: January 30, 2023 at 09:01 o'clock

Member: killtec
killtec Oct 02, 2015 at 08:56:39 (UTC)
Goto Top
Hi,
von wo aus druckst du denn? ERP, Word, Excel?
Gruß
Member: Joe2011
Joe2011 Oct 02, 2015 at 08:58:26 (UTC)
Goto Top
Moin Moin Mr. Robot,

hast Du schon alle Ansätze der Software ausgenutzt, die Rechnungen erstellt?

Ansonsten kenne ich z.B. GotoMaxx. Damit kann man auch ein Wasserzeichen bzw. einen Briefkopf über das Dokument legen.

Gruß

Joe
Member: chiefteddy
chiefteddy Oct 02, 2015 at 08:58:35 (UTC)
Goto Top
Hallo,

da Du nicht schreibst, mit welchen Programm bei Euch die Rechnungen gedruckt werden, ist eine Antwort schwierig.

Bei Word kannst Du das Problem ganz einfach über eine Formatvorlage lösen. Die enthält alles, was standardmäßig mitgedruckt werden kann. Also zB Kopf- und Fußzeilen.

Druck Ihr direkt aus einem ERP-Programm, bieten diese Programme meistens ebenfalls die Funktion einer Standard-Kopf- bzw. Fußzeile an.

Das ist viel unkomplizierter als der von Dir angedachte Weg.

Jürgen
Member: Mr.Robot
Mr.Robot Oct 02, 2015 at 09:56:54 (UTC)
Goto Top
Hallo,

danke für die Zahlreichen Rückmeldungen. Wir benutzen SAGE OfficeLine 2013. Ich bin mir sicher das es über die OfficeLine funktioniert, allerdings haben wir verschiedene "Ausgangsprogramme" aus denen wir Drucken. Word, PDF unter anderem und der OfficeLine. Eine Globale Vorlage in Word, Excel zu Erstellen scheint mir keine gute Lösung. Wenn die Kollegen dann etwas ohne Kopf drucken wollen, muss wieder umgestellt werden. Teilweise wird natürlich auch aus Outlook gedruckt.

Am Besten fände ich wie gesagt die Lösung mit einem vorgeschalteten Tool, dass alle Drucke von Drucker X, Y und Z abfängt und diese dann mit einem Wasserzeichen versieht. Ich denke wenn man eventuell einen zweiten Drucker vom Printserver anlegen kann mit allen Option wäre es perfekt.
Mitglied: 114757
114757 Oct 02, 2015 updated at 10:25:57 (UTC)
Goto Top
Fineprint macht das z.B. hervorragend face-smile Funktioniert mit allen Druckern und passt sich transparent in den Workflow ein.

Beispiel: http://fineprint.com/fptutorial/using-letterhead/

Ich denke wenn man eventuell einen zweiten Drucker vom Printserver anlegen kann mit allen Option wäre es perfekt.
Geht damit ebenfalls

Gruß jodel32
Member: Mr.Robot
Mr.Robot Oct 02, 2015 at 10:28:51 (UTC)
Goto Top
Das sieht ja schonmal nicht schlecht aus. Kann ich das wirklich zu 100% in den Workflow einbinden, ohne das der User davon etwas mitbekommt?
Mitglied: 114757
114757 Oct 02, 2015 updated at 10:34:07 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Mr.Robot:

Das sieht ja schonmal nicht schlecht aus. Kann ich das wirklich zu 100% in den Workflow einbinden, ohne das der User davon etwas mitbekommt?
Ja, du kannst die Einstellungen alle vorher definieren, dann damit einen neuen virtuellen Drucker erzeugen und die Einstellungsseiten und Dialog ausblenden. Lad dir einfach die Demo und probiers aus face-smile
Member: Th0mKa
Th0mKa Oct 02, 2015 at 12:02:51 (UTC)
Goto Top
Moin,

ich habe frueher GotoMaxx genutzt, hat super funktioniert.

VG,

Thomas
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Oct 02, 2015 at 12:52:59 (UTC)
Goto Top
Moin,

Für solche Anwendungen nehme ich einen CUPS-Server unter Linux. Da kann man dann einfach verschieden Queues definieren und durch entsprechende Filter alles mögliche Anstellen. Allerdings ist das nichts, was man so auf die Schnelle macht, zumindest dann nicht, wenn man sich da erst einarbeiten muß.

lks
Member: Mr.Robot
Mr.Robot Nov 18, 2015 at 14:06:25 (UTC)
Goto Top
Also um das Thema nochmal aufzufrischen... ich habe mir hier einen Testserver + Testdrucker eingerichtet und das Szenario durchgespielt. Leider schiebt Fineprint das Wasserzeichen nicht einfach über den Druckprozess drüber. Also nicht geeignet für das Vorhaben. Gotomaxx scheint das zu können, ich habe mit dem Verkäufer telefoniert, aber die wollen pro User und noch einmal für die Serverlizenz Geld sehen. Und das nicht zu wenig! Ich hatte am Ende ein Angebot das bei knapp 10.000 € lag. Da muss ich leider sagen: NO!

Hat eventuell noch jemand eine Idee? Ich Google schon was das Zeug hält, aber irgendwie komm ich auf keinen Nenner.

vg Mr.Robot
Mitglied: 114757
114757 Nov 18, 2015 updated at 16:33:10 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Mr.Robot:

Also um das Thema nochmal aufzufrischen... ich habe mir hier einen Testserver + Testdrucker eingerichtet und das Szenario durchgespielt. Leider schiebt Fineprint das Wasserzeichen nicht einfach über den Druckprozess drüber.
Kann ich nicht nachvollziehen, dann musst du es nicht richtig eingerichtet haben. Du kannst auch separate Drucker mit festen Einstellungen erstellen. Geht einwandfrei, nutze das ja schon seit zig Jahren.

Dafür ist Fineprint ja gerade da, es fängt den Druckprozess ab, legt das Wasserzeichen oder das Briefpapier über die Seiten des gedruckten Dokuments und schickt dann das Ergebnis an den eingestellten physikalischen Drucker. Vermutlich hast du den Workflow von Fineprint noch nicht ganz verstanden.
Member: Mr.Robot
Mr.Robot Nov 19, 2015 at 11:30:15 (UTC)
Goto Top
Also habe die Serverversion installiert und ein Briefkopf angelegt. In Fineprint kann man ja dann den Drucker wählen. In meinem Fall ein Testdrucker (PDFCreator). Anschließend sollte er ja wenn ich Drucker den Briefkopf drüber legen. Habe diese Info auch aus dem Dokument so übernommen. Leider druckt er keinen Briefkopf mit rein.
Mitglied: 114757
114757 Nov 19, 2015 updated at 11:35:24 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Mr.Robot:

Also habe die Serverversion installiert und ein Briefkopf angelegt.
Also an Fineprint einmalig nur den Briefkopf gedruckt und dann dort in den Eigenschaften als BRIEFKOPF definiert.
In Fineprint kann man ja dann den Drucker wählen.
Ja.
In meinem Fall ein Testdrucker (PDFCreator).
OK, aber nutze auch mal einen "normalen" Drucker
Anschließend sollte er ja wenn ich Drucker den Briefkopf drüber legen.
Nur wenn in den Einstellungen unten gesetzt ist das der Briefkopf geduckt werden soll !
Habe diese Info auch aus dem Dokument so übernommen. Leider druckt er keinen Briefkopf mit rein.
Kann ich hier nicht nachvollziehen, da muss einfach noch ein Konfigurationsfehler vorliegen.
Kann ich dir gerne zeigen wenn du willst...
Geht hier auch mit einem beliebigen PDF-Drucker als Ziel, gerade nochmal verifiziert.
Member: Mr.Robot
Mr.Robot Nov 19, 2015 at 12:31:15 (UTC)
Goto Top
Ist als Briefkopf definiert. Komisch. Klar wenn du willst! Bin für jede Info dankbar! Ansonsten hätte ich jetzt mal den Support bemüht.
Mitglied: 114757
114757 Nov 19, 2015 at 12:34:26 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Mr.Robot:

Ist als Briefkopf definiert. Komisch. Klar wenn du willst! Bin für jede Info dankbar! Ansonsten hätte ich jetzt mal den Support bemüht.
mach dir gleich mal ein kleines ScreenCast.
Mitglied: 114757
114757 Nov 19, 2015 at 12:44:22 (UTC)
Goto Top
b2541c4b416167cad6694a40e15be09f
Member: Mr.Robot
Mr.Robot Nov 19, 2015 updated at 14:37:36 (UTC)
Goto Top
Danke für den Screencast. Leider haben wir doch etwas aneinander vorbei geredet. Oder ich habe die Anforderung nicht klar rüber gebracht. Ich benötige es im Prinzip umgekehrt. Und zwar, dass ich den Drucker ganz normal im Dokument auswähle (z.B. Lexmark XYZ) und er den Druck auf dem Gerät dann mit Briefkopf ausführt. In deinem Screencast gehst du ja den Weg über den Fineprint Drucker der dann den Briefkopf an den physikalischen Drucker sendet.

So kann ich es leider nicht lösen, da wir aus unserer Warenwirtschaft stellenweise automatische Druckvorgänge haben, bei denen wir keine Drucker vorher wählen können. Heißt ich könnte im Zweifelsfall bei einem Belegdruck den Fineprint Drucker gar nicht auswählen.

Alle großen MFP's haben ja die Wasserzeichen Funktion im Treiber eingebaut und schießen quasi über jeden Druck das Wasserzeichen, automatisiert. Genau so bräuchte ich es. Die Wasserzeichen Funktion bei Lexmark ist aber ziemlich bescheiden.
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Nov 19, 2015 at 14:57:21 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Mr.Robot:

So kann ich es leider nicht lösen, da wir aus unserer Warenwirtschaft stellenweise automatische Druckvorgänge haben, bei denen wir keine Drucker vorher wählen können. Heißt ich könnte im Zweifelsfall bei einem Belegdruck den Fineprint Drucker gar nicht auswählen.

Was hindert Dich dran, als "Standard-Drucker" für die Warenwitschaft Fineprint einzustellen?

Zumindest die meisten ERP-Systeme lassen in der Konfiguraqtion zu, daß man die Drucker passend voreinstellt.

lks
Mitglied: 114757
114757 Nov 19, 2015 updated at 15:00:34 (UTC)
Goto Top
Wenn du den Dialog von Fineprint an lässt kannst du den Zieldrucker ja problemlos wählen, ebenfalls kannst du mehrere Fineprint Drucker mit unterschiedlichen Voreinstellungen und Druckern duplizieren.
Sehe da das Problem nicht.
Member: Mr.Robot
Mr.Robot Nov 19, 2015 updated at 15:43:06 (UTC)
Goto Top
Der Beleg wird nach dem Erstellen automatisch gedruckt. Ohne Dialog, ohne alles. Wir haben für etliche verschiedene Belege, verschiedene Druckprozesse definiert. Teilweise mit verschiedenen Schächten und besonderen Einstellungen. Wenn ich jetzt beginne für jeden Drucker einen einzelnen neuen Drucker im Fineprint zu definieren oder diesen als Standart hinterlege, ist das Chaos vorprogrammiert. Mal abgesehen vom ganzen Aufwand. In die Richtung, wie es Fineprint löst, kann ich auch mit dem PDF Creator gehen. Der lässt nämlich nach dem Briefkopfdruck den Auftrag automatisch an einen vordefinierten Drucker gehen.