Welche Möglichkeiten gibt es noch, die iLO Firmware ohne HP Supportvertrag einzuspielen?

it-frosch
Goto Top
Hallo Kollegen,

sabines hat ja den Link heute reingestellt
Kritische iLO Lücke

Also patche ich mal schnell unseren betroffenen Proliant DL380p G8. Dachte ich jedenfalls.
Bei HP Englisch als Sprache und ESX5.5 ausgewählt, denn der läuft auf dem Server.

Patch runterladen ging schnell. Mein erster Weg führte mich über die iLO Managmentseite und den Versuch,
die entpackte Firmware darüber einzuspielen.
Ging leider nicht.

Beim Lesen der Installationsanleitung:
kommt für mich nur die direkte Installation auf dem ESXi infrage da wir keinen Supportvertrag mehr für den alten Server haben.

Also Firmware Dateien hochgeladen, ausführbar gemacht und gestartet.


Das wird also auch nichts. ace-sad"

Hat von euch noch jemand eine Idee?
Außer dem Abschließen eines gültigen Support Vertrages bei HP natürlich. face-wink

Der Server steht intern und wird für das Rücksichern alter Backups genutzt.

grüße vom it-frosch

Content-Key: 347308

Url: https://administrator.de/contentid/347308

Ausgedruckt am: 16.08.2022 um 22:08 Uhr

Mitglied: chgorges
Lösung chgorges 25.08.2017 aktualisiert um 14:39:16 Uhr
Goto Top
Zitat von @it-frosch:

Hallo Kollegen,
Hi,


ist eher ein Zeichen dafür, dass auf dem ESXi kein HPE Custom Build installiert ist und es keine Schnittstelle zum iLO gibt. Kannst du via ESXCLI das iLO konfigurieren? https://www.virtualtothecore.com/en/configure-hp-ilo-directly-on-esxi-se ...

Der Server steht intern und wird für das Rücksichern alter Backups genutzt.

Kannst du dem dann nicht eine Downtime von 30 Minuten verpassen, neustarten und das Update via Intelligent Provisioning einspielen?
Mitglied: rana-mp
Lösung rana-mp 25.08.2017 aktualisiert um 14:41:37 Uhr
Goto Top
Hmm, bei unserem einsamen DL380p G8 (haben sonst nur DELL) hat es problemlos funktioniert...
Habe das hier heruntergeladen:
http://h20565.www2.hpe.com/hpsc/swd/public/detail?sp4ts.oid=5194969& ...

Auch wenn auf unserem Server kein Windows installiert ist. Habe die exe mit 7.zip enpackt, und die .bin (ilo4_254.bin) auf den ILO geladen. Update lief problemlos durch.
EDIT: Falls relevant, die alte Version auf dem Server war 2.03
Mitglied: keine-ahnung
keine-ahnung 25.08.2017 um 14:46:28 Uhr
Goto Top
Moin,
Außer dem Abschließen eines gültigen Support Vertrages bei HP natürlich
halte ich für ein Gerücht, dass ILO online auf einen bestehende maintenance für die Büchse prüft ... face-smile

LG, Thomas
Mitglied: it-frosch
it-frosch 27.08.2017 um 21:42:02 Uhr
Goto Top
Hallo rana-mp,

das ist ja interessant.
Die Datei enthält im Gegensatz zu der von ESX (als Betriebssystem gewählt) eine .bin Datei für die iLO Firmeware.

Die konnte ich problemlos über das iLO Webinterface hochladen und updaten. In meinem Fall von 1.51 auf 2.54.
Vielleicht etwas gewagt der Sprung, hat aber funktioniert. face-smile

Vielen Dank !

grüße vom it-frosch
Mitglied: it-frosch
it-frosch 27.08.2017 um 21:42:48 Uhr
Goto Top
@keine-ahnung,

bei der Version 1.5.1 habe ich kein ILO online gefunden.

grüße vom it-frosch
Mitglied: keine-ahnung
keine-ahnung 30.08.2017 um 11:12:06 Uhr
Goto Top
Moin nochmal,
bei der Version 1.5.1 habe ich kein ILO online gefunden.
es gibt auch kein "ILO online" face-smile.
Ich meinte, dass das ILO IMHO nicht online checkt, ob eine maintenance für die Kiste aktiv ist.

LG, Thomas