gerry56
Goto Top

Werte von Auswahlfeld werden nur bei deaktivieren der Makro-Sicherheitseinstellung angezeigt

Ich habe zwei Probleme mit Word von Microsoft Office 2013.

Problem 1.)
Formulare mit 2 Auswahlfeldern und mehreren Eingabefeldern funktioniert nicht.
Die Eingabefelder sollen je nach Wert der Auswahlfelder teilweise mit diversen Vorgabewerten befüllt werden.
Natürlich können die Vorgabewerte individuell bearbeitet werden.
Der VBA-Code für die Felder befindet sich in einer Dokumentenvorlage.

Diese Formulare sind in einem eigenen Verzeichnis gespeichert. Dieses Verzeichnis wurde in den Word Einstellungen als Vertrauenswürdiger Speicherort definiert.
Auch das Verzeichnis mit der Dokumentenvorlage wurde in den Word Einstellungen als Vertrauenswürdiger Speicherort eingetragen.

In den Word Makroeinstellungen habe ich den Punkt "Zugriff auf das VBA-Projektmodell vertrauen" angehakt
Zusätzlich habe ich in den Makroeinstellungen "Alle Makros mit Benachrichtigung deaktivieren" eingestellt.
Trotzdem erscheint nach dem öffnen eines Formulardokumentes die Sicherheitswarnung "Makros wurden deaktiviert".
Daneben gibt es die Schaltfläche "Inhalt aktivieren".
Nach Klick auf die Schaltfläche "Inhalt aktivieren", verschwinden die Schaltfläche und der Hinweistext, die Auswahlfelder funktionieren trotzdem nicht und bleiben leer.
Die Texteingabe in den Eingabefeldern ist möglich.

Nur bei Aktivierung der Einstellung "Alle Makros aktivieren" funktioniert die Anzeige und die Auswahl in den Auswahlfeldern.
Nur bei dieser Einstellung funktioniert die automatische Befüllung der Eingabefelder.
Diese Einstellung wird jedoch von MS nicht empfohlen und ist auch nicht im Sinne der Sicherheitsprogrammierung.

Die Formulare wurden ursprünglich als Doc-Dateien mit Word 97 entworfen und mit Word 2003 weiter entwickelt.
Mit Word 2007 funktionieren alle Formulare mit den oben beschriebenen Einstellungen einwandfrei.
Mit dieser Word Version muß nicht einmal "Inhalt aktivieren" angeklickt werden, da Word 2003 das Verzeichnis laut Definition als "vertrauenswürdigen Ort" anerkennt.


Problem 2.)
Obwohl "rechts oben" bei den Menübandoptionen "Registerkarten und Befehle anzeigen" eingestellt ist, wird beim laden (Aufruf) eines Formulardokumentes immer das Menüband ausgeblendet.
Der Benutzer muß dann jedes mal zusätzlich auf das Menü "Ansicht" und danach auf den Menüpunkt "Dokument bearbeiten" klicken, damit das Menü wieder eingeblendet wird.
Das Menü ist schon alleine wegen der Druckfunktion notwendig.

Die Installation vom SP1 hat nichts geholfen.
Auch die Installation der Updates hat die beiden Fehler nicht beseitigt.

Welches Update oder welche Einstellung ist notwendig, um die beiden Fehler zu beseitigen?

Danke im voraus
Gerry

Content-Key: 3683129081

Url: https://administrator.de/contentid/3683129081

Ausgedruckt am: 26.09.2022 um 15:09 Uhr

Mitglied: 3479126418
3479126418 18.08.2022 aktualisiert um 12:14:21 Uhr
Goto Top
Digital signieren der Projekte ist das einzig wahre in heutigen Zeiten.
Mitglied: gerry56
gerry56 19.08.2022 um 15:24:35 Uhr
Goto Top
Hallo buddafish!
Was hat dein Kommentar ...
"Digital signieren der Projekte ist das einzig wahre in heutigen Zeiten."

mit meiner Frage zu tun?

Wozu soll ich vom Anwender selbst erstellten VBA-Code digital signieren, wenn es die - in Word 2013 NICHT FUNKTIONIERENDE - Funktion "vertrauenswürdiger Speicherort" gibt?

Außerdem könnte ein Schadcodeersteller seinen Quellcode mit falschem Namen auch digital signieren.

Der "vertrauenswürdige Speicherort", bzw. die Sicherheitsabfrage "Makro ausführen" funktioniert mit diesen Formularen bis jetzt in Word 97, Word 2003 und Word 2007 problemlos.

Daher ist dieser Vorschlag für meine beiden Probleme keine Lösung.

Trotzdem Danke für die Antwort
Gerry
Mitglied: 3479126418
3479126418 19.08.2022 aktualisiert um 18:44:55 Uhr
Goto Top
Außerdem könnte ein Schadcodeersteller seinen Quellcode mit falschem Namen auch digital signieren.
Kann er machen bringt ihm aber nüscht, denn du musst vertrauenswürdige Herausgeber selbst explizit festlegen.
Ein vertrauenswürdiger Speicherort ist nur so lange vertrauenswürdig bis ein User gehackt wird und der Angreifer dort hinterlegte Dokumente ohne deine Kenntnis manipuliert. Öffnest dann so ein Dokument bist du schon in die Falle getappt und infiziert.
Deswegen ist digital signieren die einzig sichere Lösung für Office Makros, alles andere ist Augenwischerei.
Mitglied: gerry56
gerry56 21.08.2022 um 12:13:36 Uhr
Goto Top
Abgesehen davon, daß es eine enorme Zusatzaufgabe ist, alle VBA-Macros nachträglich digital zu signieren, ist dies leider NUR EINE SYMPTOMBEKÄMPFUNG.
Die Fehlerursache besteht trotzdem nach wie vor.

Weiters gibt es ein zusätzliches Problem.
Wenn der Anwender ein Dokument mit nicht digital signierten Makros aus einer anderen Quelle erhält, besteht das Problem weiterhin.

Klar, als Zwischenlösung könnte man damit leben, daß von den wichtigsten Dokumenten die Makros digital signiert werden, um wenigstens mit diesen Formularen arbeiten zu können, ohne die Sicherheitseinstellungen deaktivieren zu müssen.

Jedoch ist damit die zweite Fehlerursache nicht behoben.
Beim laden / öffnen von Formulardokumenten wird trotzdem nach wie vor das Menüband ausgeblendet, obwohl in den Optionen eingestellt wurde, daß das Menüband eingeblendet bleiben soll.