incisor2k
Goto Top

Win 10 Anmeldeoptionen und NAS-Verbindungsprobleme

Guten Morgen,

kurz umrissen um was es geht.
1x Laptop, Windows 10, lokaler Benutzer eingerichtet.
1x NAS Synology.
Die Verbindung zwischen den Geräten funktioniert, Nutzer sind eingerichtet etc.

Die NAS stellt dem Client Netzfreigaben zur Verfügung, diese sind als Netzlaufwerke eingebunden. Dafür notwendige Anmeldeinformationen sind hinterlegt.
Bis hierhin funktioniert alles tadelos.

Es kommt ein neuer Client hinzu, ebenfalls Windows 10. Auf diesem hat der Nutzer beim erstmaligen einrichten ein Onlinekonto angelegt mit den Optionen, sich entweder per Fingerabdruck, PIN oder Kennwort anzumelden.
Meldet sich der Nutzer mit seinem Kennwort an, funktionieren alle hinterlegten/verbundenen Netzlaufwerke.
Meldet sich der Nutzer per Fingerabdruck / PIN an, funktionieren die Freigaben nicht mehr. (Fehler: "Der lokale Gerätename wird bereits verwendet")
Auch wenn man sich direkt auf die NAS via SMB verbinden will, werden nicht die hinterlegten Anmeldedaten verwendet, sondern er versucht sich an Fingerabdruck oder PIN.

Frage: Wie zum Teufel kann ich dem System sagen, dass eine Verbindung zu einem Ziel nur mit den hinterlegten Anmeldedaten erfolgen soll?!

Ich hoffe ich habe es einigermaßen verständlich ausgedrückt bekommen.

Vielen Dank!

PS: Die Idee ein Offlinekonto draus zu machen ist bekannt und würde auch funktionieren, das ist aber eben nicht das Ziel meiner Frage face-smile

Content-Key: 1618049276

Url: https://administrator.de/contentid/1618049276

Printed on: May 26, 2024 at 05:05 o'clock

Member: NordicMike
NordicMike Dec 14, 2021 at 08:30:10 (UTC)
Goto Top
Vermutlich sind es zwei lokalen Konten. Prüfe ob sich zwei Profile mit seinem Namen unter c:\Benutzer befinden.
Member: incisor2k
incisor2k Dec 14, 2021 at 08:59:06 (UTC)
Goto Top
Nein leider nicht, ist ein und das selbe Konto. Die Anmeldedaten sind auch in jedem Fall in der Anmeldeinformationsverwaltung hinterlegt.
Member: departure69
departure69 Dec 14, 2021 at 09:39:21 (UTC)
Goto Top
@incisor2k:

Hallo.

Ich bin nicht ganz sicher, aber ich meine es gäbe eine GPO (Gruppenrichtlinie), mit der man bei Teilnahme an einem Netzwerk alternative Anmeldemethoden außer Benutzer/PWD (also bspw. PIN oder Windows Hello) erstmal grundsätzlich "erlauben" muß.

Hier wäre das beschrieben:

https://www.itnator.net/biometrischen-login-gruppenrichtlinie-und-regist ...

Aber wie gesagt, bin nicht sicher, ob das wirklich notwendig ist.


Viele Grüße

von

departure69
Member: incisor2k
incisor2k Dec 14, 2021 at 10:16:26 (UTC)
Goto Top
Danke für deinen Beitrag. Aktiv ist das ganze ja, also es funktioniert.
Das Problem ist ja, das bei der Nutzung "alternativer" Anmeldemethoden (PIN/Fingerabdruck) eine Verbindung zu den Netzlaufwerken nicht mehr funktioniert.