ollibraun
Goto Top

Windows 2003-Terminalserver dimensionieren

Server für 5 bis 10 User - nur Microsoft Office

Wir wollen einen Terminalserver neben unseren SBS 2003 stellen; dabei denken wir an separate Hardware, aus Gründen der Performance.

Daran sollen etwa fünf Personen arbeiten (von XP-Rechnern aus), und zwar nur mit den MS Office-Programmen.

Welche Hardware wäre angemessen für ordentliches Arbeiten mit Word & Co.? Ich denke schon an ein Markengerät, aber welcher Prozessortakt, welche RAM-Größe wäre angemessen?

Wie wäre die Hardware zu dimensionieren, wenn die Anzahl der Benutzer irgendwann auf zehn Personen steigt?

Ist es grundsätzlich denkbar, den vorhandenen SBS auch als Terminalserver zu nutzen? Der SBS führt ja Hintergrunddienste aus, ein Terminalserver eher im Vordergrund laufende Applikationen, und davon mehrere. Geht es in der Praxis trotzdem?

Content-Key: 75639

Url: https://administrator.de/contentid/75639

Printed on: July 20, 2024 at 05:07 o'clock

Member: scirocco790
scirocco790 Dec 10, 2007 at 13:26:07 (UTC)
Goto Top
Terminaldienste auf einem Server der gleichzeitig DC ist und (bei SBS) auch noch Dienste wie Exchange ausführt ist ein Sicherheitsrisiko.
Außerdem sollte man immer bedenken, wenn der eine Server dann nicht geht, geht gar nichts...
Zur Dimensionierung: Bei den aktuellen CPU´s tuts der kleinste Dual Core Xeon wenn man "richtige" Server Hardware kauft. Speicher würde ich bei 5 Usern 2 Gb nehmen. bei 10 4Gb.
Sind so Werte mit denen ich ganz gute Erfahrungen gemacht habe.
Ein Pauschalaussage kann man da eh nicht treffen, da das immer Anwendungsabhängig ist, sprich: TESTEN!
Member: n.o.b.o.d.y
n.o.b.o.d.y Dec 11, 2007 at 15:17:28 (UTC)
Goto Top
Hallo,

kann mich da nur scirocco790 anschließen. Einfach eine der aktuellen CPUs und 2-4 GB RAM und ein RAID1 für die Festplatten, fertig.
Und bitte einen eigenen Server dafür hinstellen. Nicht auf einen AD-Controller oder Exchange-Server installieren. Da baust Du dir nur Problem mit ein!

Ralf