tigerbaby
Goto Top

Windows hat keinen SCSI-Kontroller beim Booten

Hallihallo!

System: Windows 2000 Server SBS
Rechner: HP ML110


Der Server wurde neu aufgesetzt und dann eine systemstate-sicherung von einem alten server eingespielt.

Der alte Server hatte einen scsi-onboard-kontroller (also software-raid).
Der neue Server hat eine SATA-Platte.

Wenn Windows nun bootet, liest es die Daten von der SATA und möchte das OS laden. (klar !)

Irgendwann wechselt es dann vom 16bit-Modus in den 32 oder 64 bit-Modus ??? weiss ich nicht ???. ( ab hier bereits unklar !!!)

Von da an möchte es auf den "echten" SCSI-Kontroller zugreifen oder ihn eben laden, aber der ist nicht da und somit steht die Mühle !

Da kommen doch Boot-Dienste auf unterer Hardwareebene ins Spiel, oder ??? (Kenn ich vom Hörensagen!)


Rätselfrage:

Wo steht denn das, welchen Kontroller es laden will? (Ich weiss nähmlich nicht welcher da drinnen war!)
Oder wie sieht man, ab wann oder von wo oder was auch immer ???*verzweifel*????*amkopfkratz*???


Ich denke, wenn ich es schaffe, das Windows über diese eine Stelle drüberhüpft, dann ist der Rest, Dank Plug&Pray, ein Kinderspiel.


Hat jemand nen wunderbaren Gedanken dazu?


Grüße!!

Content-Key: 123162

Url: https://administrator.de/contentid/123162

Printed on: May 23, 2024 at 17:05 o'clock

Member: redocomp
redocomp Aug 21, 2009 at 16:21:39 (UTC)
Goto Top
hi,

ich verstehe dein "Durcheinander" so...
Du hast auf neuer Hardware dein BS W2k3 neu install. auf der SATA ok
Danach Systermstate zurück gespielt somit sind vermutlich auch die alten SCSI Treiber u. deren Zusammenhang mit den Windows Bootdateien u. vor allem deren Festplattencontrollertreibern wieder mitzurückgeschreiben worden
soweit richtig erkannt ??

Jetzt steht dein Server beim booten nach kurzer Zeit im Bluescreen u. meckert rum das er die FestplattenLaufwerke / Controller oder so ähnl. nicht finden kann.
Korrekt ?

Wenn JA, dann Server CD rein, u. eine Reparaturinstall. drüber schieben, Programme u. Einstellungen u. auch die meisten Treiber bleiben dabei erhalten. Nur die MS Windows Updates musst dananch neu nachziehen.
Evtl. musst du während der Repinstall. mittels F6 Tastte die Treiber für deinen S-ATA Controller von Diskette einbinden (hängt aber auch von deinem S-ATA Mode ab), falls die HDD nicht automatisch erkannt wird (also genauso wie du es bei der Neuinstall. auf die S-ATA gemacht hast)

Danach sollte das BS wieder booten.

Wenn ich was falsch interpretiert ahbe aus deinem POST, dann bitte genauere Angaben machen, evtl. mittels Screenshot oder ähl.
Mitglied: 81825
81825 Aug 21, 2009 at 16:28:26 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Tigerbaby:
Ich denke, wenn ich es schaffe, das Windows über diese eine Stelle drüberhüpft, dann ist der Rest, Dank Plug&Pray,
ein Kinderspiel.

Jo, ist es. Du steckst einfach beim Anleiern der Reparaturinstallation eine Diskette mit dem passenden Treiber für deinen SATA-Controller ins Laufwerk, wenn du dazu aufgefordert wirst,
und dann ist der Rest ganz einfach. face-wink

Oder du setzt, wie das bei veränderter Hardware eigentlich üblich ist, deinen Server mit den passenden Gerätetreibern einfach neu auf.
Member: Tigerbaby
Tigerbaby Sep 14, 2009 at 13:00:19 (UTC)
Goto Top
Problem gelöst!

Ich habe einen "Uralt-SCSI-Kontroller" von Adaptec gefunden und mit dem probiert!

Windows dürfte diese Treiber bereits beinhalten und somit fährt das System ohne meckern hoch!

Auch dürfte es dem Kontroller egal sein, welche Platten mit welchen Raid dranhängen!

Was hab ich draus gelernt?

"Schmeisse niemals alte Kontrollerkarten weg! Die können dir mal das Leben retten!" ;)


Schmunzelnde Grüße!