Wlan Datenspeicher

marcys
Goto Top
Hallo,

folgende Situation:

Bei uns in der Firma haben wir Produktionsmaschinen mit einer USB Schnittstelle. Diese USB Schnittstelle dient dazu, Maschinenparameter auf einen USB Datenträger zu speichern.

D. h., 1 pro Woche geht ein Mitarbeiter hin, steckt einen USB Stick rein und drückt an der Maschinen eine Taste, damit die Daten auf den USB Datenträger übertragen werden. Anschließend zieht er den Stick wieder raus, geht an seinen PC und schaut sich die Daten an.

Mein Vorhaben ist, dass man einen USB Stick dauerhaft an der Maschine dran lässt und die Daten permanent auf diesen Stick gespeichert werden. Hierfür benötige ich eine WLAN Fähingen USB Stick.

Gibt es denn sowas?

Habt ihr ggf. eine alternative Lösung?

Wichtig ist, dass ein USB Datenspeichern keine extra Stromversorgung benötig und nach Möglichkeit klein ist.


Gruß
Martin

Content-Key: 338656

Url: https://administrator.de/contentid/338656

Ausgedruckt am: 24.05.2022 um 19:05 Uhr

Mitglied: H41mSh1C0R
H41mSh1C0R 23.05.2017 um 15:20:19 Uhr
Goto Top
Servus,

mir würden da ad-hoc wifi SD Karten einfallen.
Die per Cardreader an die Maschine und "vorher" konfigurieren.

Das wäre ein Versuch.

VG
Mitglied: BassFishFox
BassFishFox 23.05.2017 um 20:22:12 Uhr
Goto Top
Hallo,

Mir wuerde einfallen, den Hersteller der Maschine zu fragen, ob Dein Wunsch ueberhaupt vorgesehen ist. :-) face-smile

BFF
Mitglied: MOS6581
MOS6581 24.05.2017 um 08:41:53 Uhr
Goto Top
Ich denke nicht dass das funktionieren würde - es sei denn die Maschine hat einen TCP/IP-Stack und entsprechende Treiber für die SD-Karte an Bord. Ich kenne diese Karten noch aus grauer PDA-Vorzeit - da konnte man einen Windows CE/Windows Mobile PDA mit so einer Karte mit WLAN ausstatten. Um aber ohne Drittsoftware/Treiber von der Karte Daten zu ziehen müsste diese ja ein kleines NAS darstellen (was sie m.W. nicht tut).

@Marcys

Haben die Maschinen keinen Ethernet-Port?

lG MOS
Mitglied: Dobby
Dobby 24.05.2017 aktualisiert um 09:02:09 Uhr
Goto Top
Hallo,

Gibt es denn sowas?
Sicherlich!

Habt ihr ggf. eine alternative Lösung?
USB Server von SEH!?

Wichtig ist, dass ein USB Datenspeichern keine extra Stromversorgung benötig und nach Möglichkeit klein ist.
USB Kabel ran und dann den Stick in den Server und dann einfach via Netzwerk die Daten auslesen.

Gruß
Dobby

Mitglied: H41mSh1C0R
H41mSh1C0R 24.05.2017 um 11:14:49 Uhr
Goto Top
Zitat von @MOS6581:

Ich denke nicht dass das funktionieren würde - es sei denn die Maschine hat einen TCP/IP-Stack und entsprechende Treiber für die SD-Karte an Bord. Ich kenne diese Karten noch aus grauer PDA-Vorzeit - da konnte man einen Windows CE/Windows Mobile PDA mit so einer Karte mit WLAN ausstatten. Um aber ohne Drittsoftware/Treiber von der Karte Daten zu ziehen müsste diese ja ein kleines NAS darstellen (was sie m.W. nicht tut).

Die Karten fungieren als Quasi NAS:
http://www.xeroxscanners.com/downloads/Manuals/XMS/How_Eye-Fi_Works_Gui ...

Die Karte einmal konfigurieren, an einem Rechner und dann kann sie als Zielspeicher an anderer HW benutzt werden UND stellt Zugriff über WLAN bereit.

VG
Mitglied: MOS6581
Lösung MOS6581 24.05.2017 um 15:39:12 Uhr
Goto Top
Oh, das ist ja cool - wieder was gelernt :) face-smile

lG MOS
Mitglied: Marcys
Marcys 29.06.2017 um 14:24:31 Uhr
Goto Top
Hallo,

ich würde noch mal das Thema aufgreifen. Habe mal diese SD WLAN Karten ausprobiert. Leider ist es für einen industriellen Zweck nicht geeignet.

Nun habe ich die Idee einen USB Netzwerk Dateispeicher zu intigrieren. Wobei ich weiß es gar nicht, ob es sowas gibt.

Wie schon erwähnt, hat die Maschine eine USB Schnittstelle. Gibt es einen Datenspeicher mit USB und Netzwerk (Lan/Wlan) anschließen? Somit würde der Datenspeicher per USB anschlossen und als ganz normaler USB Datenspeicher herhalten. Die Maschine erkennt es als Datenspeicher und schiebt diese Daten dort hin. Dann könnte ich das Netzwerk konfigurieren und so über das Netzwerk auf den Datenspeicher zugreifen.

Leider habe ich im I-Net nix passendes gefunden.

Wäre somit für jeden Tipp dankbar.

Gruß
Martin
Mitglied: BassFishFox
Lösung BassFishFox 29.06.2017 um 16:03:50 Uhr
Goto Top
Hallo,

Ich wuerde immer noch den Hersteller der Maschine fragen wollen, ob das ueberhaupt so vorgesehen ist.
Weil ich koennte mir sehr wohl vorstellen, dass mit dem was Du vor hast ein Sicherheitsloch aufgepaeppelt wird.

Egal.

Mir persoenlich wurde noch ein Eigenbau mit einem Arduino oder etwas Aehnlichen einfallen. Das waere vermutlich ebenso wenig industrietauglich wie das Spielzeug WLAN-SD-Karte wenn es ein Eigenbau ist.
Frag den Hersteller der Maschine. Vielleicht gibt es etwas oder die haben eine Idee.

BFF
Mitglied: Marcys
Marcys 29.06.2017 um 20:15:53 Uhr
Goto Top
Hallo BFF,

hier handelt es sich um eine Arburg Maschine. Der Hersteller bietet Ethernetschnittstellen an. Diese sind jedoch sehr teuer. Das haben wir ja schon nachgefragt. Jede Nachrüstung mit einer Ethernetschnittstelle kostet ca. 6.000 €. Bei drei Maschinen sind es 18.000 €. Und das ist einfach zu teuer für uns.

Wie ja schon beschrieben kann Maschine problemlos die benötigten Daten über die eingebaute USB Schnittstelle auf einen Datenträger speichern. Meine Aufgabe ist nun, ein System zufinden, das die Daten automatisch von dem Datenträger in unser Netzwerk überträgt.

Gruß
Martin
Mitglied: BassFishFox
BassFishFox 29.06.2017 um 21:04:42 Uhr
Goto Top
Hallo,

Teure Maschinen haben halt teure Schnitstellen. Was kostet denn die Maschine? ;-) face-wink

Wie ja schon beschrieben kann Maschine problemlos die benötigten Daten über die eingebaute USB Schnittstelle auf einen Datenträger speichern.

https://www.ravpower.com/rp-wd03-filehub-6000mah-power-bank-portable-wir ...

Ich hatte mal solch ein Teil in der Hand. War niedlich und erfuellte den beschriebenen Zweck. Allerdings ist das garantiert nicht industrietauglich in Deinem Sinne. Diese hier wirst Du sicherlich kennen https://www.anybus.com/. Sind vermutlich aber in der selben Preisliga wie die ETH-Schnittstellen des Herstellers.

Eine weitere Idee waere, eine kleines NAS an die Maschine zu bringen. Keine Ahnung ob Eure Maschine auf das Teil schreiben kann. Den NAS dann an das Netzwerk.

BFF