WSUS auf SBS 2011 entfernen

Mitglied: neuni88

neuni88 (Level 1) - Jetzt verbinden

18.11.2011 um 21:27 Uhr, 37634 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo,

WSUS wird beim SBS 2011 ja mitgeliefert.
Das führt allerdings dazu, dass ich nicht mehr manuell Updates für den Server anstoßen kann, wenn ich diese nunmal gerade installieren möchte.
(Windows Update sagt die Einstellungen seien vom Systemadministrator verwaltet...der is ja nunmal bin oO)
Also habe ich mich etwas mit dem WSUS versucht auseinander zu setzen, aber ich komme mit dem Teil einfach nicht zu recht.
Bei Produkten habe ich unter anderem Windows SBS 2011 ausgewählt und sicherheitshalber mal Win 2008 R2...darauf basiert der SBS ja. Bei den Klassifizierungen auch alles notwendige angehakt.
Nun taucht mein Server zwar in der Liste der von WSUS verwalteten Server auf, aber an ausstehenden Updates zeigt er nur ein paar uninteressante an. (Office Updates vor allem)
Auch wiederholte Synchronisierungen ändern daran nichts.
Weder dort, noch bei Windows Update am Server direkt kann ich erkennen, dass jemals Updates geladen wurden. Zwar sagt Windows Update es habe gesucht heute um 17 Uhr, aber installiert wurden wohl noch nie welche.

Nun scheint WSUS also nicht gescheit zu laufen und mir fehlt einfach die Kontrolle bei der ganzen Sache. Einfache Lösung: Das Ding muss weg. Für die 20 Clients muss das eh nicht sein. Aber wie?

Ich hatte schon einmal den WSUS einfach deinstalliert (wie man das halt mit Software unter Windows macht). Die GPOs habe ich auch entfernt, aber mein Server zeigte mir dann bei Windows Update immer noch an, dass das ganze vom Systemadministrator verwaltet sei. Ich will doch einfach nur Updates haben :( face-sad

Hat jemand eine Idee, wie ich das Teil vernünftig ans Rennen bekomme, oder so entfernen kann, dass die normalen Windows Updates wieder laufen?
Mitglied: transocean
18.11.2011 um 21:38 Uhr
Moin,

Das führt allerdings dazu, dass ich nicht mehr manuell Updates für den Server anstoßen kann, wenn ich diese nunmal gerade installieren möchte.

Kannst Du doch nach wie vor über die Onlineaktualisierung.

Aber sag mir mal warum man sich einen SBS zulegt und dann anfängt, selbigen durch Deinstallationsversuche einzelner Komponenten zu schrotteln?

Das macht keinen Sinn.

Gruß

Uwe

Edit: Und für gewöhnlich ist es nicht notwendig, an den Klassifizierungen im WSUS was zu ändern. Das führt zu Problemen.
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
18.11.2011 um 21:44 Uhr
Hi.

Das führt allerdings dazu, dass ich nicht mehr manuell Updates für den Server anstoßen kann, wenn ich diese nunmal gerade installieren möchte.

Geht ohne Probleme. Lässt sich in der SBS Console im Register Sichrheit -> Updates hervorragen konfigurieren.

Bei Produkten habe ich unter anderem Windows SBS 2011 ausgewählt und sicherheitshalber mal Win 2008 R2...darauf basiert der SBS ja. Bei den Klassifizierungen auch alles notwendige angehakt.

Warum nur? Der SBS ist sauber konfiguriert, da muss kein Admin herummurxen.

Für die 20 Clients muss das eh nicht sein

Wenn du die Zeit hast, ständig 20 Clients zu überprüfen, dann ok. ;)

Hat jemand eine Idee, wie ich das Teil vernünftig ans Rennen bekomme

Ja, eine Reparaturinstallion durchführen, und sich mit dem Programm auseinandersetzen ;) - http://technet.microsoft.com/en-us/library/gg680316.aspx

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: neuni88
18.11.2011 um 21:45 Uhr
Wenn das mal so wäre mit den Online Updates...die verweisen mich leider nur auf das Windows Update aus der Systemsteuerung...und das tut ja nix.

Ich würde den SBS ja gerne nutzen wie er kam...samt WSUS. Aber es funktioniert ja schlicht nicht. Wenn mir der WSUS-Report nach der SBS-Installation dauernd nur anzeigt, dass 10 Updates für Office vorliegen und sonst nichts werde ich irgendwie misstrauisch.
Da fange ich doch lieber an zu sehen ob ich das beheben kann (wodurch vllt. auch etwas kaputt gehen mag) als zuzusehen, wie mein Server ohne Updates verbleibt.
Bitte warten ..
Mitglied: neuni88
18.11.2011 um 22:02 Uhr

> Das führt allerdings dazu, dass ich nicht mehr manuell Updates für den Server anstoßen kann, wenn ich diese
nunmal gerade installieren möchte.

Geht ohne Probleme. Lässt sich in der SBS Console im Register Sichrheit -> Updates hervorragen konfigurieren.

Leider nicht mehr...nachdem der WSUS nicht funktionierte habe ich ihn deinstalliert. Das war scheinbar nicht der beste Weg, also habe ich ihn wieder installiert. Seit dem mag die SBS Konsole den WSUS nicht mehr, da ich ihn ja manuell verstellt habe. Leider finde ich nur Informationen darüber, welche Policies der SBS für WSUS angelegt hatte. (Diese habe ich genau so wieder angelegt) Welche Einstellungen beim WSUS selbst vorgenommen werden bei der SBS installation konnte ich nicht herausfinden und dementsprechend wiederherstellen.

> Bei Produkten habe ich unter anderem Windows SBS 2011 ausgewählt und sicherheitshalber mal Win 2008 R2...darauf basiert
der SBS ja. Bei den Klassifizierungen auch alles notwendige angehakt.

Warum nur? Der SBS ist sauber konfiguriert, da muss kein Admin herummurxen.

> Für die 20 Clients muss das eh nicht sein

Wenn du die Zeit hast, ständig 20 Clients zu überprüfen, dann ok. ;)


Nicht unbedingt, aber alles ist mir lieber als keine Updates.

> Hat jemand eine Idee, wie ich das Teil vernünftig ans Rennen bekomme

Ja, eine Reparaturinstallion durchführen, und sich mit dem Programm auseinandersetzen ;) -
http://technet.microsoft.com/en-us/library/gg680316.aspx


Die Seite hatte ich heute auch schon einmal. Die dort beschriebenen Services laufen alle. Die dort vorgeschlagene Einstellung alle Produkte auszuwählen halte ich für etwas übertrieben.
Ich sehe nicht das Problem warum der WSUS im Moment nichts tut. Bei Windows 2008 R2 oder Windows SBS 2011 sollten doch Updates für den Server auflaufen. Leider befindet der sich aber immer noch im Auslieferungszustand was seine Updates angeht.

Es ist ja nicht so als wolle ich mich nicht mit WSUS auseinandersetzen. Ich hätte es sogar sehr gerne, da es Arbeit erspart hinterher. Aber wenn das dazu führt, dass ich eine tolle Konsole habe, die mir nicht gescheit anzeigt, ob alle Rechner (und vor allem Server) auch wirklich aktuell sind, kann ich mir das doch sparen.
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
16568 (Level 4)
21.11.2011 um 14:16 Uhr
Also, kleiner Tip von mir:

wenn @GuentherH schreibt, dat is alles machbar, Herr Nachbar, dann solltest Du dem schon glauben...
Ich war schon öfters bei Problemen mit Google auf seinem Blog gelandet... *seufz* eigentlich viel zu oft...

Also, einfach ma in sein Profil gucken, hat da eine töfte Homepage ;)

Generell muß ich aber sagen:
--- --- ---
laß den SBS mit seinen Updates so eingestellt, wie er ist.
Ich hab selber ma dran rumgeschraubt, weil ich der Meinung war, der Exchange braucht das Updaterollup 5 händisch und mit Zwang.
Tja, und schon gingen die Probleme los...


Lonesome Walker
Bitte warten ..
Mitglied: neuni88
21.11.2011 um 14:38 Uhr
In der Regel glaube ich ihm da auch ;)

Ich habe es mittlerweile geschafft, dass die SBS Konsole meinen WSUS wieder mag.
Dazu musste ich erstaunlicher Weise alle Produkte im WSUS aktivieren. (Was das soll bleibt mir rätselhaft)
Nach 6 Std. synchronisieren ist wieder alles in Ordnung.

Allerdings zweifel ich immer noch ein wenig daran, dass der WSUS auch macht was er soll.
Unter Start -> Windows Update auf dem Server kann ich ja den Updateverlauf ansehen. Ich denke mal der stimmt auch bei Nutzung von WSUS, oder?
Dort steht nämlich, dass die letzte Updatesuche am 18.11. und die letzte Updateinstallation am 19.11. erfolgte.
Der Verlauf zeigt mir an, dass bisher nur Updates für MS Office 2010 und den Best Practise Analyser installiert wurden.
Ich mag mich irren, aber müssten nicht schon Updates für den SBS 2011 erschienen sein? Die Einstellungen und GPOs sind jetzt alle GuentherH's Link entsprechend gesetzt.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Mitteilung an alle bei Störungen in der IT
gelöst David.B2D45Vor 1 TagFrageMicrosoft31 Kommentare

Hallo Forum, ich bin auf der Suche nach einem Programm / Tool mit dem ich Text (Laufschrift) auf allen (gewünschten) PC's / Benutzer im ...

Exchange Server
Exchange Zero Day Hack - Wie entfernen?
gelöst mtaiitVor 17 StundenFrageExchange Server28 Kommentare

Hallo, bei mir hat es einige Kundenserver getroffen Weiß einer wie ich diese WebShells wieder loswerde? Das löschen der betroffenen .aspx Dateien wird wohl ...

E-Mail
Kann man mit SPF Mails für eine Domäne vollständig verbieten?
gelöst StefanKittelVor 1 TagFrageE-Mail17 Kommentare

Hallo, viele Firmen haben ja zusätzliche Domänen. Als Web- und oder Mail-weiterleitung. Es werden also niemals Emails damit gesendet werden. kann man mit einem ...

Server-Hardware
Firmware-Updates auf Servern
redhorseVor 1 TagFrageServer-Hardware8 Kommentare

Guten Morgen, die Server-Hersteller stellen bekanntlich regelmäßig Firmware- und Treiberupdates für deren Serverhardware bereit, diese können z.B. bei Dell als Dell EMC Server Update ...

Linux
Windows auf Dualbootrechner entfernen und Linux die komplette Platte zur Verfügung stellen
N8chtfalterVor 1 TagFrageLinux6 Kommentare

Hallo Linux Profis, ich habe einen Laptop auf dem ursprünglichen Windows 10 installiert war, und ist, ich habe vor einem Jahr Ubuntu testhalber als ...

Router & Routing
Routing öffentliche IP-Adresse-Traffic per BGP im internal-Network
gelöst jescheroVor 1 TagFrageRouter & Routing2 Kommentare

Guten Abend alle zusammen, ich habe ein kleines Problem beim Routing in pfSense. Mein aktuelles Aufbau ist folgenden: Ich habe eine pfSense-VM und zwei ...

Windows Server
Domänenadmin kann kein Zertifikat anfordern
noodellsVor 1 TagFrageWindows Server6 Kommentare

Hallo Zusammen, ich habe ein Problem beim Finden einer Einstellung. Zuerst einmal der Stand: Es gibt eine Windows CA und Domaincontroller und alles funktionierte ...

Exchange Server
Windows Server 2019 + Exchange Server 2019 (Probleme mit Pop3)
gelöst aristonVor 1 TagFrageExchange Server4 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe gerade angefangen, mit dem Exchange Server 2019 in der Demoversion zu arbeiten und folge Schritt für Schritt bei der notwendigen ...