xp startet nicht nach Umbenennung der Systempartition

ursjo07
Goto Top
Hallo allerseits,

ich habe folgendes Problem:

bei einer Neuinstallation von XP pro wurden die Laufwerksbuchstaben falsch zugeordnet.
Zuerst wurden die Wechsellaufwerke und erst dann die Festplattenpartitionen benannt.

Die Wechsellaufwerke umzubennen war kein Problem.

Nun habe ich aber die Systempartition über regedit von I: in C: umbenannt. Jetzt startet der Rechner nur noch bis zum blauen Bildschirm mit der XP-Flagge.

Was kann ich tun?
Kann ich über den Reparaturmodus der Installations-CD irgendwas an der Eingabeaufforderung machen?

Zunächstmal wär ich zufrieden, wenn der Rechner wieder normal startet, egal wie die Laufwerker heissen...


Vielen Dank!

Urs

Content-Key: 97409

Url: https://administrator.de/contentid/97409

Ausgedruckt am: 28.06.2022 um 21:06 Uhr

Mitglied: Connor1980
Connor1980 21.09.2008 um 13:08:13 Uhr
Goto Top
Da du ja bestimmt eine Sicherung deines Systems gemacht hast, bevor du so schwerwiegend in dein System eingreifst, solltest du die zurückspielen.

Falls doch keine Sicherung besteht, solltest du erstmal an die Registry rankommen und die vorgenommenen Änderungen rückgängig machen. Bei MS gibt es das "Diagnostics and Recovery Toolset", damit sollte das machbar sein. Dann ein Backup machen.

Danach suchst du in der MS KB nach "How to restore the system/boot drive letter in Windows", das ist ein Artikel, der genau deinem Wunsch entspricht.