Kein kostenloser Hyper-V Server mehr mit Windows Server 2022

Mitglied: Benandi
Hallo allerseits,

nun dreht Microsoft langsam den Hahn zu. Nicht, dass es unerwartet kommt. Doch irgendwie fühlt es sich wie ein Meilenstein an:
Es wird keinen Hyper-V Server 2022 geben.

Stattdessen verweist der Konzern auf die Nutzung des kostenpflichtigen Azure Stack HCI mit Abomodell.

In Microsofts Tech Community existiert ein Topic, welches sich mit dem Umstand beschäftigt und von Elden Christensen betreut und beantwortet wird. Hyper-V Server 2019 wird noch bis 2024 bzw. 2029 unterstützt.

Es wird jedenfalls spannend, welche Wellen das schlagen wird und wie der Rest der Branche reagiert. Mit Blick auf viele "HomeLabs" und auch das eine oder andere kleine Unternehmen, würde ich annehmen, dass die Einstiegshürde in die Virtualisierung mit Microsoft eindeutig etwas erhöht wurde.

Zuerst gelesen hatte ich es hier und ein wenig Zusatzwissen gab es auch.

Content-Key: 1217676006

Url: https://administrator.de/contentid/1217676006

Ausgedruckt am: 23.09.2021 um 10:09 Uhr

Mitglied: Looser27
Looser27 01.09.2021 um 17:44:24 Uhr
Goto Top
Schade. Aber der Wettbewerb wird sich freuen. Und die Kunden auch, solange es den Esxi noch als kostenlose Version gibt.

Gruß Looser
Mitglied: erikro
erikro 01.09.2021 um 17:57:16 Uhr
Goto Top
Moin,

wie oft hat MS schon angekündigt, für die Firmen wichtige Software einzustellen oder nur noch in der Cloud zur Verfügung zu stellen? Und wie oft ist MS schon zurückgerudert, weil festgestellt wurde, dass man das hier in Europa gar nicht witzig findet? Also nur die Ruhe. Und außerdem gibt es ja noch eine Menge anderer Virtualisierer.

Liebe Grüße

Erik
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 01.09.2021 um 18:25:03 Uhr
Goto Top
Moin,

Nimmt man halt ESXi oder kvm-qemu. :-) face-smile

lks
Mitglied: maretz
maretz 01.09.2021 um 18:46:21 Uhr
Goto Top
Naja - "kostenlos" is ESXi ja auch nicht wenn man nicht das unterste überhaupt braucht.... Wenns in Richtung Failover geht wird der ESXi auch teuer. ABER: Wenn man Umgebungen betreibt in der Cloud eben keine Option dann ist der ESXi halt auch ne Option zusammen mit der HA/FT Lizenz... Und meiner pers. Meinung nach auch keine schlechte da am ESX auch weniger "ausprobiert" wird "weil man ja eben klicken kann"...
Mitglied: radiogugu
radiogugu 01.09.2021 um 19:32:18 Uhr
Goto Top
Hi.

XCP-NG für kleinere Betriebe oder Testumgebungen gibt es ja auch noch als kostenfreie Lösung.

Gruß
Marc
Mitglied: Th0mKa
Th0mKa 01.09.2021 um 19:48:16 Uhr
Goto Top
Zitat von @Benandi:
Es wird jedenfalls spannend, welche Wellen das schlagen wird und wie der Rest der Branche reagiert.

Vermutlich gar keine, die Firmen die auf Hyper-V als Virtualisierungsplattform setzen nutzen darauf meist eine lizensierte Version von Windows Server und da ist die Hyper-V Rolle ja weiter dabei. Hab keine Zahlen zur Verbreitung der Hyper-V Edition, aber im Feld habe ich sie nur selten gesehen.

/Thomas
Mitglied: C.Caveman
C.Caveman 01.09.2021 um 19:55:40 Uhr
Goto Top
Moin Erik,

Wenn ich kurz darf :-) face-smile
Zitat von @erikro:

Moin,

wie oft hat MS schon angekündigt, für die Firmen wichtige Software einzustellen oder nur noch in der Cloud zur Verfügung zu stellen? Und wie oft ist MS schon zurückgerudert, weil festgestellt wurde, dass man das hier in Europa gar nicht witzig findet? Also nur die Ruhe. Und außerdem gibt es ja noch eine Menge anderer Virtualisierer Hypervisor.

Liebe Grüße

Erik

So haben auch die Noobs einen Suchbegriff :-) face-smile

Gruß
C.C.
Mitglied: Daemmerung
Daemmerung 01.09.2021 aktualisiert um 20:53:11 Uhr
Goto Top
Ich glaube auch, dass das nicht weiter schlimm ist. Die meisten, also vom Gefühl her, die HyperV nutzen, haben sowieso eine Server-Lizenz. Die, die nur die reine kostenlose Variante nutzen, ohne zusätzliche Server-Lizenz, können auch genau so gut auf Proxmox umsteigen. Dank der konfortablen Web-GUI kriegt das auch ein HyperV-Administrator eingerichtet.
Mitglied: em-pie
em-pie 01.09.2021 um 20:59:14 Uhr
Goto Top
Mich soll es nicht jucken, kommen wir aus der VMware-Welt, welche es ja zusätzlich zu den MS DataCenter-Lizenzen zu lizensieren gilt.
ANsonsten: die, die irgendwelche WIndowskisten auf Hyper-V laufen haben, können den ja ohnehin lizensieren lassen. Und die übrigen OS' der Gäste laufen meines Wissens nach ohnehin mit anderen Hypervisoren besser (war früher zumindest mal so...)

Aber auf den ESXi 4 free zurückzugreifen, als alternative zum freien Hyper-V:
Gab es da nicht Restriktionen mit verschiedenen Backup-Lösungen, wenn ich den kostenfreien ESXi einsetze?
Mitglied: Th0mKa
Th0mKa 01.09.2021 um 21:18:03 Uhr
Goto Top
Zitat von @em-pie:
Und die übrigen OS' der Gäste laufen meines Wissens nach ohnehin mit anderen Hypervisoren besser (war früher zumindest mal so...)
Linux läuft super auf Hyper-V, muss halt open-vm-tools installiert haben.

Gab es da nicht Restriktionen mit verschiedenen Backup-Lösungen, wenn ich den kostenfreien ESXi einsetze?
Ja, die Free Edition hat nur Read Only Management Schnittstellen, die meisten Backupprogramme brauchen die schreibende Variante.
Mitglied: 7Gizmo7
7Gizmo7 01.09.2021 um 21:37:48 Uhr
Goto Top
Zitat von @Th0mKa:
Vermutlich gar keine, die Firmen die auf Hyper-V als Virtualisierungsplattform setzen nutzen darauf meist eine lizensierte Version von Windows Server und da ist die Hyper-V Rolle ja weiter dabei. Hab keine Zahlen zur Verbreitung der Hyper-V Edition, aber im Feld habe ich sie nur selten gesehen.

/Thomas

Meine HyperV Cluster laufen alle mit der Edition ….
Mitglied: Th0mKa
Th0mKa 01.09.2021 um 22:05:00 Uhr
Goto Top
Zitat von @7Gizmo7:
Meine HyperV Cluster laufen alle mit der Edition ….

habe ich sie nur selten gesehen.

Mitglied: GrueneSosseMitSpeck
GrueneSosseMitSpeck 02.09.2021 um 07:08:44 Uhr
Goto Top
Also bei meiner Kundschaft, die hauptsächlich im Industrieumfeld tätig ist, ist HyperV nur eine Randerscheinung. Deshalb würde ich die Meldung nicht überbewerten.

In all den 14 Jahren, wo ich für unsere Software IT Umgebungen plane und tlw auch darin installieren, war genau ein Kunde (von ca. 250) dabei, der seine Serverumgebung in HyperV gehostet hat. Fast alle anderen setzen auf VMware ESX, zwei, drei auf Xenserver und neulich war mal einer mit Proxmoxx dabei.

HyperV war im Gegensatz zu VMware eher spätreif gewesen... bei Vmware war meiner persönlichen Meinung nach der Urknall bei der Version 3, und das ist schon 20? Jahre her. HyperV 1. Generation hatte genauso wie AppV so viele Kinderkrankheiten, daß noch 2009 oder 2010 die Kundschaft sich nach Alternativen umgesehen hat bzw die Verwendung eingestellt hat. HyperV ist zwar erwachsen geworden, aber was hilfts?

Gelegentlich gibts ein Pro-Argument für HyperV, weil man dann bei Problemen nur mit einem Support zu kämpfen hat, aber wer mal mit dem Pro-Level vom MS Support zu tun hatte, überlegt sich das zweimal, den in Anspruch zu nehmen, selbst wenn man so wie ich 2 oder 4 Freitickets hat (über MSDN)
Mitglied: wiesi200
wiesi200 02.09.2021 um 07:42:58 Uhr
Goto Top
Ach Mensch 😒 für nächstes Jahr war ne kpl. Systemerneuerung geplant.
Das ERP von Microsoft fliegt vermutlich eh wegen Cloud Zwang. Jetzt muss ich auch noch vom Hyper-V weg.
Mitglied: Looser27
Looser27 02.09.2021 um 08:03:02 Uhr
Goto Top
Gab es da nicht Restriktionen mit verschiedenen Backup-Lösungen, wenn ich den kostenfreien ESXi einsetze?

Gibt es, aber z.B. Nakivo kann mit dem FreeESXi umgehen. Habe ich hier schon mal nach gesucht.
Mitglied: C.Caveman
C.Caveman 02.09.2021 um 08:04:20 Uhr
Goto Top
Moin @wiesi200,

warum musst du jetzt von Hyper-V weg? Nur weil es keine stark eingeschränkte "kostenfreie" Version mehr gibt?
Hyper-V wird nicht sterben. :-) face-smile

Gruß
C.C.
Mitglied: wiesi200
wiesi200 02.09.2021 um 08:10:04 Uhr
Goto Top
Ah ok, nicht der integrierte im Windows Server sondern "nur" die kostenlose Hyper-V only Lizenz?
Dann bin ich beruhigt. Bei uns laufen 2 Hyper-V mit ner Datacenter Lizenzen.
Mitglied: C.Caveman
C.Caveman 02.09.2021 um 08:21:24 Uhr
Goto Top
:-) face-smile So ist es.
Mitglied: dertowa
dertowa 13.09.2021 aktualisiert um 09:04:40 Uhr
Goto Top
Zitat von @Th0mKa:
Vermutlich gar keine, die Firmen die auf Hyper-V als Virtualisierungsplattform setzen nutzen darauf meist eine lizensierte Version von Windows Server und da ist die Hyper-V Rolle ja weiter dabei.

So würde ich das auch sehen, habe in der Vergangenheit genau an zwei Stellen überlegt den kostenlosen Hyper-V Server zu nutzen (einmal davon bei mir privat). Nach den ersten Tests habe ich die Idee recht schnell verworfen da die Grundinstallation ohne vorhandene Domainanbindung doch recht fummelig ist und ich in der Zeit diverse ESXi durchkonfigurieren konnte. :D

Privat läuft bei mir ein Essentials 2019 drauf, der ist ja sowieso nun abgeschrieben. :( face-sad

Nun ärgere ich mich bei meinem ESXi nur über zwei Dinge, die mir mit dem Hyper-V ggf. nicht passiert wären, oder anders wären.
10G Management nicht nutzbar: https://administrator.de/forum/10gbit-lan-nutzen-um-vmdks-zu-sichern-600 ...
PFsense in ESXi 7: https://administrator.de/forum/pfsense-unmap-error-mit-lsi-logic-sas-107 ...
Heiß diskutierte Beiträge
question
Unternehmensnetzwerk aufbauenbluelightVor 1 TagFrageNetzwerke12 Kommentare

Moin zusammen, erstmal vielen Dank an der Stelle, dass mir beim letzten mal so super geholfen wurde! Aktuelle Situation: -> 5 VMs bei Netcup -> ...

question
Netzwerkdosen verbindenR3nN1979Vor 1 TagFrageInternet7 Kommentare

Hallo, Ich ziehe bald um, und benötige dabei Hilfe, wie ich Netzwerkdosen miteinander verbinden kann. Habe überhaupt keine Ahnung davon, aber mir kann jemand von ...

general
Endpoint AV für FirmenumgebungKauzigVor 1 TagAllgemeinErkennung und -Abwehr18 Kommentare

Hallo, aktuell bin ich am Suchen einer Endpoint AV für meine Firmenumgebung wichtig wäre mir ein zentrales Management sowie ggf. sogar ein Patch System. Aktuell ...

question
Ein Domänenbenutzer für alle MitarbeiterMarabuntaVor 19 StundenFrageWindows Userverwaltung6 Kommentare

Hi, ist es möglich/sinnvoll bzw. wie ist es lizenztechnisch, wenn es einen Domänen-Benutzer für alle Mitarbeiter(10) gibt, diese Benutzen eine Branchensoftware in der jeder eigene ...

question
Einarbeitung VPN und entsprechende RouterFrankNVor 1 TagFrageRouter & Routing8 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin am Einarbeiten in das Thema VPN-Router. Ich suche ein Gerät, das es ermöglicht, ca. 50 VPN-Tunnel zu verwalten für eine Zentrale ...

question
Powershell Logon Script Problematikjoe2017Vor 1 TagFrageBatch & Shell19 Kommentare

Schönen guten Morgen, ich habe eine Frage an die Spezialisten hier. Denn ich bin gerade ratlos und am verzweifeln. Ich habe in meinem Domain Controler ...

question
Bewertung von Rechnern (Gewichtung von CPU, RAM und Festspeicher)SarekHLVor 1 TagFrageBenchmarks11 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe hier eine Aufstellung verschiedener Rechner mit - Leistungsbewertung der CPU mit CPUMark (Quelle: - Größe Arbeitsspeicher - SSD oder HDD Wie ...

question
Was ist die beste Lösung für servergespeicherte Profile für 10 Rechner?Yan2021Vor 13 StundenFrageNetzwerke9 Kommentare

Hallo liebe Admin-User, in einem anderen Thread ging es um die Sicherung von Dienst-PCs per Image. Daraus entstand dann eine Diskussion über servergespeicherte Profile. Da ...