Alles neu mit O365

kreuzberger
Goto Top
Tach liebe IT-Bescheidwisser,

ich hab zu tun an der backe und es geht um folgendes:

Ein Unternehmen bestehend aus Mutter (Holding, ca. 10 Leute) und mehreren Töchtern (je auch etwa bis 10 Leute), also insgesamt nicht mehr als 50 Leute will Standorte aufgeben und in ein gemeinsames Büro umziehen.
Bisher war das Motto: jeder macht so seins, jeder darf wie er will, aber irgendwie ging doch alles bisher.

Einige haben bereits O365, andere nehmen was anderes.

Aus praktischen Erwägungen soll nun alles mit O365 arbeiten, aber die Töchter haben je ihre unterschiedliche Internet-Domain.
Sämtliche IT (Hardware, Software) soll von der Mutter bereitgestellt werden, Nutzung dann durch die User der Tochterunternehmen.

Es scheidet also eine einheitliche Internetdomain für die O365-Konten aus, da man ja nicht alle Kundenkontakte aufs spiel setzen will.

Macht es daher was die Lizenzkosten angeht einen Sinn, alles auf eine Domain zu verlegen, oder ist es schlicht von Preis her egal, wenn für jede Tochter ein eigener O365-Domain-Account eingerichtet wird? Und wie kann man das machen (Anleitung)?

Kann ich dann trotzdem alle auf den Notebooks installierten Office-Pakete über die Mutter als Lizenzen verankern, jedoch aber die Outlook-Kontakte (eMails) bei den Usern der jeweiligen Tochterfirma verbinden?

Gibt es eine gute PDF Anleitung zum Verbinden von lokal installiertem Outlook mit einem O365-Mail-Konto (auch für dummies)?

Wie funktioniert dann die Lizenzabrechnung, wenn ich nach und nach den Usern das Office Professional zb. auf deren Notebook installiere und die Lizenzierung mit einem Microsoftkonto der Mutter verbinde? Steigt dann die Monatsrechnung automatisch, oder muss ich das irgendwo Microsoft mitteilen?

(Hab noch mehr fragen, aber das is ja erst mal genug)

Danke

Kreuzberger

Content-Key: 2703624685

Url: https://administrator.de/contentid/2703624685

Ausgedruckt am: 24.05.2022 um 14:05 Uhr

Mitglied: lcer00
lcer00 06.05.2022 aktualisiert um 11:26:09 Uhr
Goto Top
Hallo,

Office 365 wird pro User lizensiert. Die Domäne(n) werden nicht extra lizenziert, Du kannst mit mehreren Domänen gleichzeitig arbeiten.

Wenn das getrennte Firmen sind, würde ich das aber nicht machen, sondern jede extra verwalten, einfach um saubere Trennungen der Benutzer zu erreichen. Mixt man das, kann es schnell passieren, dass plötzlich jemand auf Inhalte zugreifen kann, die er gar nicht sehen soll.

Grüße

lcer

PS: Du kannst ein Office 365 Testabonnement einrichten, da wird es verständlicher....
Mitglied: colinardo
Lösung colinardo 06.05.2022 aktualisiert um 11:39:49 Uhr
Goto Top
M365 bietet übrigens auch die Verwaltung mit mehreren Mandanten an.
https://docs.microsoft.com/de-de/microsoft-365/education/deploy/design-m ...
https://docs.microsoft.com/de-de/microsoft-365/education/deploy/design-t ...

Grüße Uwe

PS: Du kannst ein Office 365 Testabonnement einrichten, da wird es verständlicher....
Jepp, was man bei Bedarf auch länger als 30 Tage testen kann.

Zitat von @kreuzberger:
Gibt es eine gute PDF Anleitung zum Verbinden von lokal installiertem Outlook mit einem O365-Mail-Konto (auch für dummies)?
Ähh, M365 E-Mail Adresse beim Kontoeinrichten eintippen, anmelden, fertig :-) face-smile, wozu braucht es dafür ein Tutorial?
Hinzufügen eines Outlook.com- oder Microsoft 365-Kontos
Mitglied: Doskias
Doskias 06.05.2022 um 11:41:57 Uhr
Goto Top
Moin

Zitat von @colinardo:
Ähh, M365 E-Mail Adresse beim Kontoeinrichten eintippen, anmelden, fertig :-) face-smile, wozu braucht es dafür ein Tutorial?
Weil Freitag ist? ;-) face-wink

Gruß
Doskias
Mitglied: kreuzberger
kreuzberger 06.05.2022 um 19:31:15 Uhr
Goto Top
Ok, herzlichen Dank,

das reicht mir zunächst mal an Info

Kreuzberger