APC NMC 9617 - Konfiguration Email-Benachrichtigung

caspi-pirna
Goto Top
Guten Morgen,

ich bin gerade dabei, eine NetWorkManagement-Card von meiner USV (Typ: APC AP9617) uu konfigurieren.
soweit - so gut, nur die Einrichtung der Email- Benachrichtigung bekomme ich nicht hin.

Die Einstellungen zum DNS scheinen soweit zu passen, in der Mail-Konfiguration habe ich denke ich auch nichts falsches eingetragen:
screenshot_20190211_080639_com.android.chrome

Die Eintragungen zum Ereignis-Emügängers verwirren mich... :-( face-sad
screenshot_20190211_080623_com.android.chrome

Kann mir jemand helfen, welche der Einstellungen nicht passt und der Mailversand damit nicht funktionert?


Besten Dank im Voraus!

Caspi

Content-Key: 416469

Url: https://administrator.de/contentid/416469

Ausgedruckt am: 28.06.2022 um 20:06 Uhr

Mitglied: em-pie
em-pie 11.02.2019 aktualisiert um 12:23:03 Uhr
Goto Top
Moin,

also deine Settings sind wirsch:
Im Screenshot 2 trägst du unter SNMP-Traps als CommunityName die IP deines DNS-Servers ein und als Empfänger die IP des Mail-Servers.
ein Mail-Server (der i.d.R. Nachrichten via SMTP über Port 25 bzw 465, wenn verschlüsselt annimmt), kann mit SNMP-Traps nichts anfangen.

Wenn, würde ich unter Community z.B. eine Kurform eurers Unternehmens nennen, z.B. CONTOSO. Als IP dann die IP-Adresse des SNMP-Trap-Empfängers, was nicht selten ein Nagios oder PRTG sein kann.

nun zu Einstellungen die mit einem Exchange 2010 und Anonymous-Relay (und erlaubter IP) funktionieren:
usv01

usv02



Edit:
und aktualisiere zur Sicherheit die Managementkarte auf eine aktuelle Firmware. Die USV-Einstellunegn der Outlets bleiben während des Updates unberührt (sollten sie jedenfalls, so ist es bei uns bisher gewesen.)
Schaue aber, welche USV dahinter hängt. Die Firmware der NMC muss zur USV passen...

Gruß
em-pie
Mitglied: ipzipzap
ipzipzap 11.02.2019 aktualisiert um 13:36:56 Uhr
Goto Top
Moin,

Die Eintragungen zum Ereignis-Emügängers verwirren mich... :-( face-sad
screenshot_20190211_080623_com.android.chrome

Das da oben bei "Trap-Receiver" sind die Einstellungen für einen SNMP-Trap Receiver und haben mit eMail (SMTP) nichts zu tun. Wenn Du keinen entsprechenden Server hast, lasse das Feld leer. Die IP-Adresse des DNS-Servers gehört da auch nicht rein. Auch der Community Name sollte erstmal auf "public" stehenbleiben.

cu,
ipzipzap
Mitglied: caspi-pirna
caspi-pirna 11.02.2019 aktualisiert um 13:55:25 Uhr
Goto Top
Okay, den SNMP-Teil habe ich "geleert", trotzdem bekomme ich keine Test-Mail abgesetzt.
Die Meldung im LOG leitet "Could not mail "admin@domain.local".

Caspi
Mitglied: em-pie
em-pie 11.02.2019 um 14:00:33 Uhr
Goto Top
Dann wäre die Frage, wer oder was ist dein Mail-Server?
Und lässt der Mail-Server ein MailRelay von nicht authentifizierten Absendern zu?
Mitglied: caspi-pirna
caspi-pirna 11.02.2019 um 14:03:55 Uhr
Goto Top
wir reden hier über nen Exchange 2010 (in einem SBS2011).
Ansonsten nimmt der div. Mails ohne Authentifizierung entgegen (Nutzung bei div. LOGs via Blat etc.)
Mitglied: em-pie
em-pie 11.02.2019 um 14:10:11 Uhr
Goto Top
Wenn sich der SBS2011 wie der Exchange 2010 verhält und ihr das so konfiguriert habt, wie wir: Sind in der Transportrolle "Anonymous-Relay" die erlaubten IP-Adressen hinterlegt? wenn ja, auch die der USV?
Mitglied: caspi-pirna
caspi-pirna 11.02.2019 um 14:28:07 Uhr
Goto Top
hab mir den Exchange gerade mal angeschaut.
Er sollte die Nachrichten grundsätzlich annehmen, brauch aber doch ne Authentifiziertung eines Users.
Diese erfolgt auch bei den anderen Logs (auch gerade nochmal geprüft).
Kann die Authentifizierung bei der 9617 eingestellt werden?
Mitglied: em-pie
em-pie 11.02.2019 um 15:00:37 Uhr
Goto Top
Dann lege doch einen Empfangskonnektor an, der Mails ohne Authentifizierung (= Anonyme Benutzer) annimmt. Das ganze dann nur für diese eine IP-Adresse eingeschränkt.
https://hilfe24.zendesk.com/hc/de/articles/202466061-Exchange-SBS-2011-E ...

Das ist zwar dann ein mögliches Einfallstor, aber dann muss jemand exakt die IP-Adresse der USV kennen, um Anonym Mails verschicken zu können.
Mitglied: caspi-pirna
caspi-pirna 11.02.2019 um 16:57:58 Uhr
Goto Top
Habe das mal getestet, leider bekomme ich trotz des "offenen" Empfangsconnector keine Mail gesendet... :-( face-sad
Mitglied: caspi-pirna
caspi-pirna 28.03.2019 um 13:12:40 Uhr
Goto Top
Mahlzeit zusammen,
ich muss das Thema nochmal aufwärmen, da es nach wie vor ungelöst bei mir rumdümpelt...

Ich habe mittlerweile das Update der Managementkarte durchgeführt - hat auch soweit funktionert.

Dann lege doch einen Empfangskonnektor an, der Mails ohne Authentifizierung (= Anonyme Benutzer) annimmt. Das ganze dann nur für diese eine IP-Adresse eingeschränkt.
https://hilfe24.zendesk.com/hc/de/articles/202466061-Exchange-SBS-2011-E ...
Genau das habe ich gemacht, jedoch hat sich an der anezeigten Fehlermeldung der Karte nix geändert.

Hat jemand noch irgendeine Idee zur Lösung des Problems?
Mitglied: caspi-pirna
caspi-pirna 29.03.2019 um 05:45:34 Uhr
Goto Top
Gibt es denn eine Möglichkeit festzustellen, an welcher Stelle die Mail der Managementkarte hängen bleibt?
Mitglied: goscho
goscho 29.03.2019 um 12:22:38 Uhr
Goto Top
Zitat von @caspi-pirna:

Gibt es denn eine Möglichkeit festzustellen, an welcher Stelle die Mail der Managementkarte hängen bleibt?
Ich würde ja die Protokollierung im Connector aktivieren und dort schauen, ob die Mails zum Exchange kommen.
Mitglied: caspi-pirna
caspi-pirna 01.04.2019 aktualisiert um 07:44:09 Uhr
Goto Top
Guten Morgen zusammen,

also die LOGs des Connectors sind leer :-( face-sad
Die Nachrichten der Karte scheinen also gar nicht erst dort anzukommen.

Hab mit dazu nochmal die EKonfiguration der Karte angeschaut aber nichts auffälliges gefunden.
Vielleicht seht ihr ja nochwas?

DNS:
dns

SMTP-SERVER:
smtp

EMPFÄNGER:
empfänger

TEST:
test
Mitglied: goscho
goscho 01.04.2019 um 11:42:31 Uhr
Goto Top
Moin,

funktioniert dein Mailverkehr über name@firma.local?

Wer sind deine DNS-Server?
192.168.1.12 wird der SBS sein, oder nicht?
192.168.1.13 ist ein weiterer DNS-Server in deinem Netz oder der Router?

BTW: super schlechte Wahl für einen Firmen-IP-Adressbereich

Wahrscheinlich jedoch kommuniziert deine USV nicht mit dem von dir eingerichteten Connector sondern über einen der anderen Connectoren.
Schau dir diese Connectoren an, ob die IP-Adresse der USV dort enthalten ist. Wenn ja, dann schließe diese dort aus.
Mitglied: caspi-pirna
caspi-pirna 01.04.2019 um 12:16:56 Uhr
Goto Top
Also noch ein paar Stichpunkte zu den Anmerkungen:

  • 192.168.1.12 ist der SBS
  • 192.168.1.13 ist ein weiterer DNS-Server, NICHT der Router
  • meine Domain ist eine reine lokale Geschichte, daher ist die Adresse name@firma.local schon korrekt. Daher passen auch die dargestellte IP-Adressen (sind nur lokal verfügbar)

ich habe das Logging für alle betreffenden Connectoren eingeschaltet und sehe da auch die Nachrichten von bspw. der Fritzbox, welche an den Server geschickt werden. Nur eben die der USV sehe ich nicht (auf keinem Connector).

Es scheint also nach meinem dafürhalten doch an der Einstellung der Managementkarte der USV zu liegen.
Oder könnte ggf. die Firewall des SBS den Traffic blocken?
Mitglied: goscho
goscho 01.04.2019 um 12:24:07 Uhr
Goto Top
Zitat von @caspi-pirna:
ich habe das Logging für alle betreffenden Connectoren eingeschaltet und sehe da auch die Nachrichten von bspw. der Fritzbox, welche an den Server geschickt werden. Nur eben die der USV sehe ich nicht (auf keinem Connector).

Dann nutze Wireshark und schneide den Netzwerkverkehr deiner USV mit. Mirrorport am Switch eingerichtet und dann nach Kommunikation zwischen USV und SBS suchen.
Mitglied: caspi-pirna
caspi-pirna 02.04.2019 um 10:58:03 Uhr
Goto Top
erstmal in aller Kürze

Besten Dank für den Tipp - werde diesen mal testen.
Bis diese und kommende Woche dienstlich unterwegs und hab keine Gelegensheit dazu, aber danach gehe ich das mal an!
Mitglied: em-pie
em-pie 05.04.2019 um 08:00:47 Uhr
Goto Top
Moin,

Mal eine ganz banale Frage:
Liegen deine USV und der Mailserver im selben Netz oder sind die auf verschiedene Netze verteilt?

Wenn zweites:
Ist das Gateway an der NMC korrekt hinterlegt? Lässt die Firewall am Router die Pakete durch? Blockt die Firewall von Windows auch keine Pakete aus dem Netz?

Gruß
em-pie
Mitglied: caspi-pirna
caspi-pirna 05.04.2019 aktualisiert um 13:37:47 Uhr
Goto Top
Mahlzeit,

die USV und der Mailserver liegen im selben VLAN - ein Routing findet also nicht statt.
Ich habe testweise mal die FW des SBS ausgeschaltet - brachte aber keinen Unterschied, also auch kein Durchkommen der Mails der USV...