user217
Goto Top

Arbeitsweise Konstruktion

Hallo zusammen,

man nehme eine Konstruktionsabteilung mit 5 Leuten welche kein Versionierungstool benutzt und gleichzeitig am gleichen Projekt per Autodesk Inventor arbeiten.
Jeder macht seine Baugruppen übers Netzlaufwerk auf weil es so praktisch ist und selbstredent für anderen Teilnehmer dadurch gesperrt wird.
Nun gibt es ein Performanceproblem, logisch ;)
Habt Ihr Erfahrungen, Anregungen dazu? wie setzt ihr das um? Mir fallen dazu nur 2 Lösungen ein:

1. Mit Hardware die alte Arbeitsweise beschleunigen (10G NIC, dediziertes SSD Storage, 10G NIC bei HPE Z2 nicht möglich)
2. Versionierungssoftware anschaffen und trotzdem indirekt wieder alles up/downloaden.

Danke schon mal für eure Anregungen!

Content-Key: 3377767314

Url: https://administrator.de/contentid/3377767314

Ausgedruckt am: 03.10.2022 um 21:10 Uhr

Mitglied: nachgefragt
nachgefragt 19.07.2022 um 10:36:29 Uhr
Goto Top
3. Virtual Desktop Infrastructure (VDI) aufbauen

PS: Hallo und Grüße
Mitglied: 0xFFFF
0xFFFF 19.07.2022 um 10:49:33 Uhr
Goto Top
Hi,

wir nutzen Vault Pro für unsere Konstruktion aus genau den Gründen.

Konstrukteur #a zieht sich seine Baugruppe ins lokale Verzeichnis und sperrt diese damit für Andere.

Vorteil:
  • Versionierungen
  • Netzwerk wird entlastet da quasi nur lokal gearbeitet wird (User können daher auch im Homeoffice gut arbeiten)
  • Freigabeprozesse

Nachteil:
  • Koschd Geld! (Spart es aber zeitlich auch).

2 cents,

/65k
Mitglied: unbelanglos
unbelanglos 19.07.2022 um 10:57:30 Uhr
Goto Top
Was sind deine normativen Vorraussetzungen?

Autodesk profitiert regelmäßig von hohem Takt und weniger viele Cores.
Mitglied: 0xFFFF
0xFFFF 19.07.2022 um 11:02:32 Uhr
Goto Top
Autodesk profitiert regelmäßig von hohem Takt und weniger viele Cores.
Jap, die bekommen es einfach nicht hin, Ihre Tools 100% via Multithread laufen zu lassen.

Andere können das schon seit 10+ Jahren.

Wie @unbelanglos schrieb:
Taktfrequenz > Kerne (wobei das auch nur teils hinhaut, da manche Funktionen schon mehrere Kerne ansprechen können, auch innerhalb Inventor/Autocad).
Mitglied: unbelanglos
unbelanglos 19.07.2022 um 11:06:23 Uhr
Goto Top
Das ist keine absolute Feststellung.

Macht also mehr Sinn bei der Anschaffung das zu berücksichtigen.
Mitglied: user217
user217 19.07.2022 um 12:03:07 Uhr
Goto Top
Zitat von @nachgefragt:

3. Virtual Desktop Infrastructure (VDI) aufbauen

PS: Hallo und Grüße

Wie soll das helfen? ich steh auf dem Schlauch..
Mitglied: unbelanglos
unbelanglos 19.07.2022 um 12:09:52 Uhr
Goto Top
Deine User arbeiten remote auf der selben Hardware.
Mitglied: user217
user217 19.07.2022 um 12:49:48 Uhr
Goto Top
Zitat von @unbelanglos:

Deine User arbeiten remote auf der selben Hardware.

Verstehe, man könnte quasi mit VDI vs PDM machen..
Günstig ist das auch nicht, wir hatten mal einen Anbieter da. Graka für 20k usw.. Citrix Lizenzen etc.
Die Wahl kann man wohl keinem wirklich abnehmen.. Ich wäre für PDM außer man würde schon eine große TC-Igel Farm betreiben und setzt schon Citrix ein.
Mitglied: nachgefragt
nachgefragt 19.07.2022 um 13:36:12 Uhr
Goto Top
Zitat von @user217:
Günstig ist das auch nicht
Das stimmt,
dann lieber mobile performante Workstations, so ist man auch flexibel.

PS: Nicht nur (der teure) Igel hat HDX Pro zertifizierte Thinclients für VDI ;)
Mitglied: unbelanglos
unbelanglos 19.07.2022 um 15:52:58 Uhr
Goto Top
Wir haben nur noch ganz wenige mobile Workstations. 99 von 100 Konstrukteure arbeiten von Ultrabook oder Konsole auf unserer Amulet Hotkey Farm.
https://www.amulethotkey.com/

Die mobile Precision wird bestenfalls 2x im Jahr noch benutzt.

Ich würde regelmäßig prüfen ob bestehende Konzepte eine Zukunft haben.
Mitglied: nachgefragt
nachgefragt 20.07.2022 um 07:56:32 Uhr
Goto Top
OFF-TOPIC

Zitat von @unbelanglos:
Wir haben nur noch ganz wenige mobile Workstations. 99 von 100 Konstrukteure arbeiten von Ultrabook oder Konsole auf unserer Amulet Hotkey Farm.
Welche Auflösung und die viele TFTs nutzen deine Leute?
Mitglied: unbelanglos
unbelanglos 20.07.2022 um 09:18:16 Uhr
Goto Top
Die meisten haben 2 oder 3 Monitore mit bis zu 4k. Es gibt aber auch zwei Setups mit 8 Monitore.
Mit MS Remotedesktop gibt es auch ganz gute Erfahrungen.