beck2oldschool
Goto Top

Backup Exec 10d Recovery fehlgeschlagen

Ich habe Backup Exec 10.1 Revision 5629 (also mit MS SQL 2005 Support) auf einem Win Server 2008 laufen. Jetzt wollte ich eine SQL DB zurücksichern und dies schlug mit folgenden fehler fehl:

Wiederherstellen- 2SRV17 Der Medienserver konnte keine Verbindung mit Remotecomputer 2SRV17 herstellen. Der Computer wurde im Netzwerk nicht gefunden.
Der Medienserver greift zum Durchführen und Abschließen des Vorgangs auf den lokalen Agenten zurück.
Zugriff auf Remote Agent verweigert.

Das interessante an der Sache ist, das der Server 132SRV17 heißt und nicht 2SRV17. Kein Wunder also, dass der Medienserver den Remotecomputer nicht findet. Es ist im übrigen ein und derselbe Server.

Kann mir jemand verraten, woher dieser abgehackte Servername kommen soll? Ich hab weder im Backup Job, noch im Recovery Job etwas davon gelesen. Überall steht "nur" der richtige Name drin!?

Vielen Dank schonmal im Voraus

Gruß

Michael

Content-Key: 141052

Url: https://administrator.de/contentid/141052

Printed on: July 21, 2024 at 07:07 o'clock

Member: Equinox
Equinox Apr 20, 2010 at 13:37:54 (UTC)
Goto Top
Hallo,

hast du schon mal probiert über "Dateiumleitung" (ich glaub so heißt das bei BackupExec- also alternative Destination), die SQL DB direkte neu auszuwählen?

Bei Arcserve kenne ich das so, dass er beim Restore der Server, die zu dem Zeitpunkt eingetragenen Einstellungen übernimmt, bis man sie ändert.
Sollte sich da was geändert haben, muss ich immer nachkontrollieren ob sich der DNS Name , IP und die Login Daten mit geändert haben.
Member: beck2oldschool
beck2oldschool Apr 20, 2010 at 13:49:02 (UTC)
Goto Top
Hi Equinox,
nee, probiert hab ich das noch nicht. Ich will aber eigentlich auch keine Dateiumleitung, sondern eben exakt diese DB wiederherstellen. Ich denke das sollte auch funktionieren. Er meckert aber, dass er den Remotecomputer nicht findet. Was ja auch logisch ist, denn den Namen gibt es ja auch nicht.
Danke für die Hilfe

Gruß

Michael
Member: Equinox
Equinox Apr 20, 2010 at 14:53:55 (UTC)
Goto Top
Die Dateiumleitung sollte ja im Grunde nur einen Alternativen Server/Bereich darstellen.

Plan wäre ja gewesen, dass du zwar auf Dateiumleitung gehst, und anstatt eines Alternativen Servers / DB / Bereiches , wählst du eben nochmal den SQL Server aus.
- du gibst ihm quasi den Pfad nochmal neu.

Bei Arcserve zeigt er mir so die aktuelle Serverstruktur an ( IP / DNS Name ), wo hingegen bei einem Restore er mir die alten Namen anzeigen würde (letztes zurückladen des Servers).
Hier könntest du dann auch gleich abgleichen, ob von Restorejob und der aktuellen Struktur die Namen und IP gleich sind.


Ich denke immer noch, dass der SQL Server wo falsch drinnen steht bzw falsch angegeben wird.
Leider kenne ich BE nicht um dir sagen zu können, wo überall. Sorry
Member: beck2oldschool
beck2oldschool Apr 21, 2010 at 05:09:19 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Equinox:

Plan wäre ja gewesen, dass du zwar auf Dateiumleitung gehst, und anstatt eines Alternativen Servers / DB / Bereiches ,
wählst du eben nochmal den SQL Server aus.
- du gibst ihm quasi den Pfad nochmal neu.

Ahh, OK. Das ist eine Idee. Das hatte ich oben falsch verstanden.


Ich denke immer noch, dass der SQL Server wo falsch drinnen steht bzw falsch angegeben wird.

Genau das denke ich auch. Ich hab nur eben schon alles durchgeklickt. Und da wo etwas stehen muss, steht es auch (richtig) drin.

Danke trotzdem für die Hilfe


Gruß

Michael