Benutzersperre

nebellicht
Goto Top
Hallo,

die lokale Anmelderichtlinie (lokal anmelden verweigern) funktioniert nicht mehr über den älteren SBS und einer Sicherheitsgruppe Angestellte.
(Beim Einrichten funktioniert das Ausschließen und dann einen Tag und Start später gehts wieder nicht) Wasn Driss.

Leicht enttäuschter Admin mit Berührungs"ängsten" Gruppenrichtlinien, weil man eh nicht weiß welchen "Schalter" man dreht.

Wird das gehen, wenn ich die User einzeln übernehme ? Weil, ich schätze die Gruppenabfrage zum Server hin funktioniert nicht korrekt.

viele Grüße

Content-Key: 560454

Url: https://administrator.de/contentid/560454

Ausgedruckt am: 25.05.2022 um 05:05 Uhr

Mitglied: maretz
maretz 24.03.2020 um 12:12:20 Uhr
Goto Top
Ehrlich gesagt - hast du deinen Text mal durchgelesen? Keine Ahnung was du genau jetzt möchtest...

Wenn GPOs nicht gezogen werden halt die üblichen verdächtigen angucken (gpresult, gpupdate,...) und schauen warum nicht. Das beheben und gut ist....
Mitglied: Nebellicht
Nebellicht 24.03.2020 aktualisiert um 12:38:37 Uhr
Goto Top
Es sollen alle User gesperrt werden außer ein User am PC, damit sich nicht jeder User (mit Adminrechten) an den Rechner der GF setzen kann.
Das habe ich mit einer Sicherheitsgurppe: Angestellte (Mitarbeiter A, ... Mitarbeiter Q) in der AD des SBS mit einer Gruppe erledigen wollen.
Diese Sicherheitsgruppe, also den Namen habe ich in die lokale Gruppenrichtlinie "Lokal Anmelden Verweigern" im Client angegeben.
Das lief gestern auch ordnungsgemäß. Am nächsten Tag beim Hochfahren, wars dem Rechner, also der Gruppenrichtlinie egal.

Jetzt habe ich die Sicherheitsgruppe, also den Namen herausgenommen und die Mitarbeiter A... bis Mitarbeiter Q händisch in die lokale Gruppenrichtline am Client (=PC) unter "Lokal Anmelden Verweigern" eingetragen.

Jetzt funktioniert es ! Ich werds morgen mal wieder testen !

Mein Beitrag, war ein Hinweis... incl. Lösungsansatz.

Viele Grüße Maik