sansibarius
Goto Top

Bestes entry-level NAS (Rack)?

Suche ein oder besser zwei Rack-NAS. Verwendungszweck sind nicht geschäftskritische Daten wie Images von Server und PCs, Fotos und Videos von Firmenveranstaltungen, Software-Repository, Test-Daten, Updates, WSUS und was sonst weniger wichtig ist.
Die geschäftskritischen Sachen wie Emails, Doks, Datenbanken u.a. laufen natürlich auf den entsprechenden Servern mit täglichem Backup.

Die NAS (Rack) sollen eine Kapazität haben von 8 bis 12 GB mit 4 Platten für ein Raid 5.
Bei den preisgünstigeren Modellen finde ich zB Buffalo TerraStation III, Qnap TS-420/421, Synology RS814, Netgear ReadyNas 2120, Imation DataGuard R4 und andere.
Wer hat gute oder schlechte Erfahrungen mit diesen Modellen gemacht?

Habe schon viele Funktionsblätter studiert. Viele erweiterte Funktionen wie Cloud-Anbindung, eingebaute VPN-Server, Firewall-Funktionen, Webserver, Hosting etc. brauche ich gar nicht.
Mir ist folgendes wichtig:
- ausgereifte Geräte und Software, welche vom Hersteller aber noch supported werden durch zB regelmässige Firmware-Updates
- ausfallsicher (HD für 24x24-Betrieb) mit guten und langen Garantieleistungen
- schnelle Datenübertragung (lesen und schreiben)
- Integration ins AD
- Benutzerverwaltung

Besten Dank für euren Input.

Content-Key: 231507

Url: https://administrator.de/contentid/231507

Printed on: July 20, 2024 at 19:07 o'clock

Member: Dani
Dani Mar 03, 2014 updated at 13:56:41 (UTC)
Goto Top
Moin,
wir setzen für sowas Synology ein... für fast die selben Zwecke. Als Festplatten kommen Western Digital Black, 4TB, 7200U/Min im RAID6 zum Einsatz. Läuft stabil und zuverlässig. Uns liegt vorallem die Synologyfirmware besser als QNAP. Das ist sicher Ansichtssache... beide bieten Webdemo an.

Wichtig, bei einem Synologydefekt musst du das Gerät einschicken. Dessen musst du dir bewusst sein. Erst bei den größereren Geräten gibt es einen Vorab-Tausch. Wie das QNAP und Co. regeln weiß ich nicht mehr.
Ansonsten laufen die dinger stabil und zuverlässig.

Die NAS (Rack) sollen eine Kapazität haben von 8 bis 12 GB mit 4 Platten für ein Raid 5.
Ich hätte hier noch 250GB rumliegen. face-smile


Güße,
Dani
Member: killtec
killtec Mar 03, 2014 at 14:02:57 (UTC)
Goto Top
Hi,
wir haben eine "umgelabelte" Q-Nap. Läuft stabil und die AD-Integration läuft auch gut.
Nachteil: FW-Updates durch das Umlabeln; Sind die HDD's voll, muss das System neu gestartet werden, um wieder auf die Daten zu kommen und Platz zu schaffen.
Bei uns sind 4x 1TB HDD's von Seagate eingebaut.

Ich denke mal, dass der Nachteil bei den originalen Q-NAP's nicht vorhanden ist. da die Updates direkt vom Hersteller kommen.

Gruß
Member: puerto
puerto Mar 03, 2014 at 14:20:24 (UTC)
Goto Top
Hallo!
Wir haben mit QNAP sehr gute Erfahrungen gemacht. Synology wird ebenfalls von vielen hier für gut befunden. Es ist wohl eine Glaubensfrage face-wink
Mein Vorschlag: QNAP TS-421U mit 4 x 4 TB WD RED Platten. Die Black-Serie ist zwar schneller, aber für diese NAS-Leistungsklasse etwas überdimensioniert.
Erst für ein TS-469U würde ich dann zu den BLACKs gehen.

LG
puerto
Member: Coreknabe
Coreknabe Mar 04, 2014 at 09:14:53 (UTC)
Goto Top
Moin,

von Netgear (grottige Benutzerverwaltung und Oberfläche, Support so lala) und Buffalo (unterirdischer Support) würde ich abraten.Wir haben mit QNAP sehr gute Erfahrungen gemacht, haben die TS212 2x im Einsatz und ich überlege, ob wir noch ein Gerät der TS- oder SS-Serie anschaffen.

Gruß