CAD Anwendung per VPN

kaiser-css
Goto Top
Guten Tag,

ich wurde vor kurzem gefragt, ob es möglich sei, per VPN mit CAD Anwendungen zu arbeiten.
Und zwar folgendermaßen:

Der User hat einen leistungsstarken PC mit CAD Grafikkarte und arbeitet damit ohne Probleme mit seiner CAD Anwendung.
Aufgrund der aktuellen Situation möchte er aber gerne von zuhause aus arbeiten. Er würde sich dann mittels VPN und Remotedesktop mit seinem CAD Rechner verbinden.

Hat jemand Erfahrungen mit so einer Konstellation? Vielleicht auch ein paar Tipps? Reicht das normale Remotedesktop aus oder gibt es Alternativen?

Ich bin für jede Hilfe dankbar.

LG kaiser-css

Content-Key: 639650

Url: https://administrator.de/contentid/639650

Ausgedruckt am: 01.07.2022 um 09:07 Uhr

Mitglied: DerWoWusste
DerWoWusste 11.01.2021 um 11:56:21 Uhr
Goto Top
Hi.

Wir machen das so, wie du es beschreibst. Das normale RDP von Win10 ist dazu gut genug, es sei denn, man ist sehr anspruchsvoll und verzeiht nicht das kleinste Ruckeln. Siehe bitte auch https://administrator.de/forum/rdp-3d-anwendung-zugreifen-638924.html#co ...
Mitglied: insidERR
insidERR 11.01.2021 um 12:24:04 Uhr
Goto Top
Wir haben auf der Arbeit ein ähnliches Szenario.
Firmenleitung: Deutschland LAN 50 mBit(symetrisch)
Zuhause habe ich ne schlechte Telekom ADSL-Leitung mit max. 6 mBit Download. Ja, die ist noch echt so langsam.
Ich habe teilweise bessere Verbindung zu meiner Workstation als ein Kollege mit seiner 100 mBit Unitymedia-Leitung.
Es liegt da irgendwie an der MTU. VPN wird in beiden Fällen aufgebaut aber die Verbindung zu der jeweiligen Workstation ist merklich unterschiedlich. Im Firmennetzwerk läuft alles recht gut. Beide arbeiten über RDP.
Wie "DerWoWusste" schon geschrieben hat. Es liegt auch am Empfinden des Benutzer, ob man so arbeiten kann.
Mitglied: aqui
aqui 11.01.2021 aktualisiert um 13:31:36 Uhr
Goto Top
ob es möglich sei, per VPN mit CAD Anwendungen zu arbeiten.
Warum sollte das denn deiner Meinung nicht möglich sein ?! Aus Sicht des Netzwerkes ist das ja auch nur simpler IP Traffic. Wie du den Traffic überträgst ob Ethernet, WLAN, VPN oder feuchter Bindfaden ist doch vollkommen Wumpe !

Du machst ja leider keinerlei Angaben zum Thema WIE der CAD Traffic aussieht und vor allem welche Bandbreiten dieser minimal benötigt. DAS wäre eine wichtige Info die man auch mit entsprechenden Tools einfach und schnell rausbekommt. Leider hat es für das Entscheidende nicht gereicht. Was erwartest du also für eine Antwort zu dem Thema ? Wenn solche einfachen Basisdaten fehlen dann bleibt uns natürlich auch nur die Kristallkugel. Oder....man geht auf die Lösung vom Kollegen @DerWoWusste
Mitglied: monstermania
monstermania 11.01.2021 um 15:24:59 Uhr
Goto Top
Hallo,
auf was für einem Rechner läuft die CAD-Anwendung?
Bei den HP Workstations ist die Lizenz von HP RGS inklusive (https://en.wikipedia.org/wiki/Remote_Graphics_Software).
Wurde seinerzeit von unseren Entwicklern genutzt um vom HomeOffice auf Ihre HP Workstations zuzugreifen.

Gruß
Dirk