thecritter
Goto Top

Ceph als NFS-Freigabe

Hallo,
gibt es bei Ceph eine native Möglichkeit ein Dateisystem per NFS-Freigabe bereitzustellen? Es sollte performant sein. Ceph deshalb da wir einen solchen Cluster u.a. mit SSDs betreiben.
Das Problem ist ich bräuchte einen vSphere kompatiblen Storage zur Ablage von Disk-Images. Ich hatte dies schon über radosgw und iSCSI probiert gehabt. Leider war die Performance aber nur so lange ok wie ich den rbd_cache enabled hatte. Angeblich soll man den aber ausschalten, da es sonst zu Datenverlust kommen kann. Das anlegen von Images war aber auch nervig.

Ich bin jetzt über nfs-ganesha gestolpert. Ist das performant? Hat damit schon jemand Erfahrung?

Vielen Dank schon mal

Content-Key: 3749913743

Url: https://administrator.de/contentid/3749913743

Printed on: March 1, 2024 at 01:03 o'clock

Member: bloodstix
bloodstix Aug 25, 2022 at 17:32:11 (UTC)
Goto Top
Das Ceph-Volume musst du doch afaik auch irgendwo mounten. Kannst du den Pfad dann nicht einfach in die /etc/exports eintragen, die normal auch für NFS zuständig ist?
Member: TheCritter
TheCritter Aug 26, 2022 at 07:16:30 (UTC)
Goto Top
Vermutlich funktioniert das schon. Ich vermute aber das die Geschwindigkeit da nicht die Beste ist, da dort ein Filesystem Layer dazwischen wäre. Lieber wäre mir daher das es APIs dafür gibt.
Ich versuche gerade das über ganesha einzurichten. Leider bindet mir das immer das falsche cephfs ein.
Member: bloodstix
bloodstix Aug 26, 2022 at 07:47:12 (UTC)
Goto Top
Ich würde ja einfach testen. Einen schlankeren NFS layer wirst du kaum finden
Member: TheCritter
TheCritter Aug 29, 2022 at 12:21:47 (UTC)
Goto Top
Getestet habe ich das mit Version nfs-ganesha 3.4
Die read_performance ist i.O. Die Scheibperformance ist aber ähnlich einer Platte. Ich erreiche gerade mal 250 iops mit einem Thread