Chrome langsam

Sorry, dumme Frage:

Ich beobachtete heute, dass in meinem Chrome (Windows, aktuelle Version) unsere Webseiten langsam aufgebaut wurden. Sonst blitzartig, heute mehrere Sekunden.

Ich testete dann in Edge und FF, dort war es wie gewohnt schnell. (Chrome Inkognito Modus habe ich dummerweise nicht getestet.)

In Google fand ich den Tipp, den Cache zu leeren.

Das habe ich gemacht, und dann war Chrome auch wieder wie gewohnt schnell.

Nun meine Frage: Was kann da passiert sein?

Content-Key: 608458

Url: https://administrator.de/contentid/608458

Ausgedruckt am: 24.10.2021 um 14:10 Uhr

Mitglied: maretz
maretz 30.09.2020 um 07:00:26 Uhr
Goto Top
nun - du hast dir nen script geladen was im hintergrund aktiv war, irgendein script war veraltet und hat auf nen alten server zugewiesen.... oder du hast vergessen den füllstand der Elektronen morgens im Kabel zu prüfen... Möglicherweise auch Sonnenflecken....

Wie soll man dir so sagen was da passiert sein kann? So ohne Logs, ohne Debugging-Infos, ohne irgendwelche Infos - nicht mal die Seite die lahm war...
Mitglied: ASP.NET.Core
ASP.NET.Core 30.09.2020 aktualisiert um 10:04:21 Uhr
Goto Top
Schau in den Entwicklertools unter Netzwerk nach. Wenn es sich reproduzieren lässt, siehst du dort, welche Anfrage dafür verantwortlich ist. Zumindest sofern es sich um ein Netzwerk- oder Serverproblem handelt. Wie schon gesagt, kann das an allem möglichen liegen.

Gerade wenn du von Google Chrome sprichst und es nach dem Cache leeren wieder geht, ist es vielleicht ein Caching-Thema. Ich nutze diese Datenkrake nicht selbst, aber hab zunehmend Supportfälle, weil der Browser immer aggressiver cached. Dadurch funktionieren manche Seiten nicht mehr, vor allem wenn diese zuvor aktualisiert wurden (neues CSS/JS). Nach dem Cache leeren funktioniert es dann meist eine Zeit lang, bis der Browser wieder Probleme macht.
Mitglied: UserUW
UserUW 30.09.2020 um 10:27:59 Uhr
Goto Top
Danke - ich wollte das Problem weiter nicht analysieren, nachdem das Leeren des Caches ja eine schnelle Hilfe brachte. Ich wollte mich nur einmal umhören, was andere dazu sagen. Überraschend, dass der Browser nach dem Leeren schneller wird, eigentlich sollte es anders herum sein!

Das nächste Mal werde ich erst noch in die Entwicklertools reinschauen.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 30.09.2020 um 10:40:56 Uhr
Goto Top
Zitat von @UserUW:

Überraschend, dass der Browser nach dem Leeren schneller wird, eigentlich sollte es anders herum sein!

Da täuscht Du Dich aber.

Der Cache hilft nur solange, wie das Finden im Cache schneller geht als aus dem Internet nachladen. Fast alle Browser werden "arschlahm", wenn sie mehrere hundert MB in vielen zigtausend Dateien im Cache haben. Das Finden im Dateisystem wird dadurch erheblich gebremst. Nicht umsonst gibt es solche Tools wie CCleaner, die hauptsächlich solche Caches löschen.

lks
Mitglied: UserUW
UserUW 30.09.2020 aktualisiert um 13:18:32 Uhr
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:
Fast alle Browser werden "arschlahm", wenn sie mehrere hundert MB in vielen zigtausend Dateien im Cache haben.

Na ja - Im Prinzip würde es da natürlich auch Lösungen geben...
Mitglied: ASP.NET.Core
ASP.NET.Core 01.10.2020 um 21:46:28 Uhr
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:
Fast alle Browser werden "arschlahm", wenn sie mehrere hundert MB in vielen zigtausend Dateien im Cache haben. Das Finden im Dateisystem wird dadurch erheblich gebremst.

Warum sollten sie? Und wie kommst du auf finden? Du glaubst doch nicht, dass der Browser da im Filesystem anfängt Dateien zu "suchen", so wie du es als Benutzer machst. Da werden Schlüssel anhand eines fixen Musters gebildet. Zusammen mit einer DB die das indiziert. Wenn der Browser was aus dem Cache lädt, dann gezielte Dateien. Das ist höchstens dann langsamer, wenn du eine gute Internetanbindung hast, aber das System auf einer uralten 2,5" Festplatte mit entsprechender Performance läuft.

Hier der Cache eines nahezu täglich genutzten PCs, den ich extrem selten händisch lösche (FF hat da so gut wie nie Probleme mit):

ff-cache

Der 1GB große Cache ist fast bis Anschlag voll, trotzdem läuft der Firefox ganz normal performant mit über 15 Tabs, bei denen sogar ein Video dabei ist.

Zitat von @Lochkartenstanzer:
Nicht umsonst gibt es solche Tools wie CCleaner, die hauptsächlich solche Caches löschen.

Bei solchen Tools geht es eher um Speicherplatz und Privatsphäre. So ein Cache kann schon viel darüber verraten, was ich im Internet gemacht habe. Und das ist ja nicht alles. Es werden an vielen weiteren Stellen Daten gesammelt. Man denke mal nur an z.B. die zuletzt geöffneten Explorerdaten. Wenn das Bilder/Videos sind, gibt es vom OS oft einen Cache für die Vorschaubilder. Ansonsten stimmt es schon, dass sich gerade Windows mit der Zeit immer mehr zumüllt. Zum Beispiel Backups vom letzten OS Upgrade. Da gehts aber wie gesagt um Speicher. Langsamer wird der PC nicht, weil da ein Windows.old Ordner auf C: liegt, auch wenn der groß ist.

Und gegen den Gedanke "die Tools gibt es nicht umsonst, da muss sich jmd was bei gedacht haben" empfehle ich dir einen Blick über den Tellerrand. Es ist naiv anzunehmen, jedes Tool sei nützlich, nur weil die Entwickler sich das auf die Fahne schreiben. Das Gegenteil kann der Fall sein. Selbst am Beispiel denes CCleaners: Der kann auch die Registry "aufräumen". Soll laut Homepage das System schneller und sogar stabiler machen.

Leider totaler Unsinn: Schon vor etlichen Jahren wurde das getestet. Ob die Registry zugemüllt ist oder nicht spielt keine Rolle, weil kein Programm die gesamte Registry durchsucht, sondern mit Schlüsseln arbeitet. Da war es schon damals nicht spürbar, ob die DB 5000 Einträge enthält oder 50.000. Schlimmer noch: Das Tool kann Sachen löschen, den das OS noch braucht. Man darf nicht vergessen, Windows ist proprietär. Alles was CCleaner denkt es kann gelöscht werden basiert auf trial & error, bestenfalls noch Reverse Engineering wenn überhaupt. Deswegen warnt selbst Microsoft vor solchen Tools.

CCleaner ist da auch keine Ausnahme. Lange bevor die versucht haben damit Geld zu verdienen, hat TuneUp Utilities genau die gleiche Masche versucht: Eine schöne GUI, die einem vorgaukelt, mit ein paar gelöschten Registryeinträgen wäre der PC plötzlich pfeilschnell. Für den "Booster" muss der Kunde natürlich zahlen. Und es gibt sogar Menschen die danach glauben ihr PC sei wirklich schneller. So wie bei Placebo-Medikamenten übrigens im Anschluss auch ein erheblicher Anteil überzeugt ist, geheilt zu sein.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 01.10.2020 aktualisiert um 21:52:55 Uhr
Goto Top
Zitat von @ASP.NET.Core:

Warum sollten sie? Und wie kommst du auf finden? Du glaubst doch nicht, dass der Browser da im Filesystem anfängt Dateien zu "suchen", so wie du es als Benutzer machst. Da werden Schlüssel anhand eines fixen Musters gebildet. Zusammen mit einer DB die das indiziert. Wenn der Browser was aus dem Cache lädt, dann gezielte Dateien. Das ist höchstens dann langsamer, wenn du eine gute Internetanbindung hast, aber das System auf einer uralten 2,5" Festplatte mit entsprechender Performance läuft.

1. widerspricht es meiner Erfahrung, daß immer dann, wenn ich den (stark aufgeblähten) Cache aufräume die Kisten wieder schneller werden.

2. Der Browser weiß durch hashes und indices, welche Datei er braucht. Aber das Dateisystem (z.B. NTFS oder ext4) muß sich dann trotzdem zu diesen Dateien "druchhangeln", was um so länger dauert, je mehr Dateien da sind.

3. Nicht jeder hat den neuesten Schnickschnack. Bei älteren Computern ohne SSD merkt man das vollaufen des Caches deutlich.

lks
Mitglied: certifiedit.net
certifiedit.net 01.10.2020 aktualisiert um 21:59:33 Uhr
Goto Top
Cache ja, Registry ist Bullshit und machst meist noch mehr kaputt. Aber dazu brauchst keinen CCleaner, Cache löschen hilft definitiv, schon alleine, weil die Websites heute nicht mehr so statisch sind, wie Sie mal zu Beginn des Webs waren.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 01.10.2020 um 22:10:17 Uhr
Goto Top
Zitat von @certifiedit.net:

... Cache löschen hilft definitiv, schon alleine, weil die Websites heute nicht mehr so statisch sind, wie Sie mal zu Beginn des Webs waren.

Heute gerade wieder erlebt: Kunde mit 16MBit-Anbidung (effektiv 11Mbps) klagt darüber daß sein Compute rso langsam wäre (ist ein älterer jahrgang). Kurz angeschaut, Kiste tut noch wunderbar, nur manche Webseiten brauchen ewig lang (z.B. Mobile.de, ebay-kleinanzeigen, etc.).

Das ist, weil die "webdesigner" alle davon ausgehen, daß jeder eine 100Mbps-Anbindung hat, bzw. sich nicht vorstellen könne, da da draußen es noch sehr viele Leute gibt, für die eine schnellere Anbindung als 10Mbps gar nicht möglich ist.

lks
Mitglied: certifiedit.net
certifiedit.net 01.10.2020 um 22:11:58 Uhr
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

Zitat von @certifiedit.net:

... Cache löschen hilft definitiv, schon alleine, weil die Websites heute nicht mehr so statisch sind, wie Sie mal zu Beginn des Webs waren.

Heute gerade wieder erlebt: Kunde mit 16MBit-Anbidung (effektiv 11Mbps) klagt darüber daß sein Compute rso langsam wäre (ist ein älterer jahrgang). Kurz angeschaut, Kiste tut noch wunderbar, nur manche Webseiten brauchen ewig lang (z.B. Mobile.de, ebay-kleinanzeigen, etc.).

Das ist, weil die "webdesigner" alle davon ausgehen, daß jeder eine 100Mbps-Anbindung hat, bzw. sich nicht vorstellen könne, da da draußen es noch sehr viele Leute gibt, für die eine schnellere Anbindung als 10Mbps gar nicht möglich ist.

lks

Ist doch dasselbe wie überall, die meisten Programmierer (web ist da sogar gefühlt noch schlimmer) achten einfach nicht auf Code-Schlankheit. Merk ich aber auch bei Firewallregeln, ich konnte letztens bei einem Übernommenen System ca 4/5 der Firewallregeln entsorgen, nur in dem Sie zusammengefasst wurden...(keine Programmierung, aber schönes Beispiel...)
Mitglied: ASP.NET.Core
ASP.NET.Core 04.10.2020 um 16:28:14 Uhr
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:
2. Der Browser weiß durch hashes und indices, welche Datei er braucht. Aber das Dateisystem (z.B. NTFS oder ext4) muß sich dann trotzdem zu diesen Dateien "druchhangeln", was um so länger dauert, je mehr Dateien da sind.

Da geht es weniger ums Dateisystem als um die Technik. Bei Magnetfestplatten ist das Lesen von vielen kleinen Dateien natürlich ein Albtraum, weil jedes mal der Schreib/Lesekopf positioniert werden muss, dann Daten lesen, wieder neu positionieren etc. Bei SSDs fällt das weg, sodass die wesentlich mehr IOPS leisten können. Genau aus dem Grunde beschleunigen SSDs gegenüber Magnetfestplatten auch alte PCs, weil da die HDD der Flaschenhals war bzw in dem Fall ist.

3. Nicht jeder hat den neuesten Schnickschnack. Bei älteren Computern ohne SSD merkt man das vollaufen des Caches deutlich.
Ich auch nicht, meine Hardware war bis vor kurzem noch großteils von ~2012 ;-) face-wink Allerdings schon seit Jahren mit SSDs als Systemplatten, Magnetfestplatten tue ich mir dafür definitiv nicht mehr an. Uralt-Systeme ohne SSD sind eine Ausnahme, das hatte ich im letzten Satz meines Posts auch erwähnt:

[...] aber das System auf einer uralten 2,5" Festplatte mit entsprechender Performance läuft.

Wobei das dann schon echt alte Systeme sein müssen. Da würde ich ernsthaft über eine SSD nachdenken statt ständig den Browsercache zu löschen. Mit Magnetfestplatten läuft selbst ein Office-System recht zäh. Beim Tausch durch SSDs kann selbst betagte Hardware noch eine ganze Weile zufriedenstellend laufen. Und heutzutage kosten die ja auch nix mehr, 240GB bekommst du mittlerweile für unter 30€.

Zitat von @Lochkartenstanzer:
Das ist, weil die "webdesigner" alle davon ausgehen, daß jeder eine 100Mbps-Anbindung hat, bzw. sich nicht vorstellen könne, da da draußen es noch sehr viele Leute gibt, für die eine schnellere Anbindung als 10Mbps gar nicht möglich ist.

Ja natürlich, alle devs sind böse und haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Menschen mit langsamer Internetverbindung zu ärgern... Sorry aber das ist quatsch, fängt schon bei der Pauschalisierung an und hört bei der Verschwörung auf.

In der Praxis gehts eher um Zeit und Geld. Mit Frameworks bist du schneller, wenn du das ganze einbindest gleich noch schneller. Dann will der KD noch ein paar Funktionen, heißt extra Plugins oder was selbst geschriebenes dazu. Oder es SOLL sogar mit einem fetten Framework wie Angular gearbeitet werden, weil man da halt Expertise hat oder aus anderen Gründen.

Schlussendlich kostet Performance-Optimierung und viele wollen das einfach nicht bezahlen. Da arbeitet man dann lieber mit Caching oder baut eine Lade-Animation ein. Man kann sich nun darüber streiten, wer schuld trägt. Am Ende sinds sicher ein Stück weit beide Parteien, weil ich auch bei einem großen Framework oft nur das einbinden kann was ich brauche, vorausgesetzt man macht sich den oft vertretbaren Aufwand diese Komponenten dann von Hand einzubinden. Teils reicht eine gewisse Ladezeit auch aus, obwohl man selbst damit nicht zufrieden wäre. Kommt je nach KD auch vor. Letztendlich geht es da oft nicht um die beste Lösung, sondern entweder um eine die den Ansprüchen genügt oder eben eine möglichst günstige.
Heiß diskutierte Beiträge
question
ASUS H110M-A - TPM-Funktion im BIOS? gelöst SarekHLVor 1 TagFrageCPU, RAM, Mainboards15 Kommentare

Hallo zusammen, weiß jemand sicher, ob das ASUS H110M-A/M.2 eine TPM-Funktion/Emulation im BIOS hat? Hier ist das Board ganz unten als Win11-kompatibel aufgeführt, aber während ...

question
Sfp 100Mbit Switch gesuchtjonasgrafeVor 1 TagFrageSwitche und Hubs16 Kommentare

Hi zusammen, Bei uns der Firma ist heute Nacht ein Einsteckmodul (Lwl SC) von einem Siemens Scalance Switch gestorben. Über diese Module besteht eine Verbindung ...

question
PC zeigt kein Bild mehrben1300Vor 23 StundenFrageHardware12 Kommentare

Hallo zusammen, mein PC geht zwar noch an (LED leuchten und Lüfter laufen), aber ich erhalte kein Bild mehr. Mainboard: MSI B450M Mortar Max Mainboard ...

question
PfSense nach Änderung von "Block private networks and loopback addresses" nicht mehr erreichbarvafk18Vor 1 TagFrageRouter & Routing5 Kommentare

Ich habe an meiner pfSense am entfernten Standort in den WAN-Einstellungen den Haken bei "Block private networks and loopback addresses" gelöscht. Nach dem Bestätigen war ...

question
Browserverhalten bei nicht offizieller TLD im privaten NetzSiegfried36Vor 16 StundenFrageDNS17 Kommentare

Moin, ich hoffe ihr könnt mir helfen Licht ins Dunkel zu bringen. So ganz verstehe ich diesen ganzen Zusammenhang nicht. Ich will in meinem internen ...

question
Jeder druckjob (auf WTS) soll im eventvwr.msc vermerkt werdenManuManu2021Vor 1 TagFrageMicrosoft2 Kommentare

Hallo, die User arbeiten mit TS Server und versenden via Warenwirtschaft mittels Datei/Drucken/Tobit-Faxware-Drucker einzelne Briefe. (ca. 2000 pro monat ausgehend, kein Newsletter) Manchmal funktioniert der ...

question
Prüfen ob Befehl in Variable true zurück gibt gelöst zuzuelqVor 1 TagFrageBatch & Shell7 Kommentare

Hallo liebe Gemeinde, sonst stiller Leser nun Fragender (Powershellbeginner). Steinigt mich bitte nicht, aber ich habe mir die gestrige Nacht um die Ohren geschlagen, und ...

question
Juniper SRX210 (HE2) mit VDSL2 MPIM Firmware Update+UpgradeJuniperVor 1 TagFrageFirewall7 Kommentare

Hallo Zusammen! Vielleicht kann mich hier jemand unterstützen, eine (neue, wenn auch bereits ausgelaufene) Juniper SRX210HE2 mit einer integrierten VDSL2-A MPIM Card im Slot "interface ...