mirkokr
Goto Top

Cookies: Es geht wohl auch ohne?

Ich nutze seit langem Blokada als "VPN-Filter" und DuckDuckGo als Webrowser

... wobei natürlich Friendly-Sites wie administrator.de nicht beschränkt werden face-wink ...

Auffallend ist, das teltarif.de im DuckDuckGo Browser bei aktiviertem Blokada KEINE Cookie Anfrage einblendet.

Anders bei Heise-Ablegern, wie heise.de, und seit der Übenahme stark heruntergekommene t3n ...

Diskussionsthema: Es geht auch ohne?
.

Content-Key: 6024573423

Url: https://administrator.de/contentid/6024573423

Printed on: June 13, 2024 at 18:06 o'clock

Member: SeaStorm
SeaStorm Feb 17, 2023 at 19:45:40 (UTC)
Goto Top
Äh? Auf was zielt das jetzt ab?

Cookiebanner braucht nur die Werbeindustrie bzw das Marketing.
Ansonsten gibt's nur ein technisches Cookie für die Session ID und das braucht kein Nerv popup.
Member: kgborn
kgborn Feb 18, 2023 at 00:39:50 (UTC)
Goto Top
Schwierige Sache - das "es geht auch ohne" lässt sich so nicht pauschal beantworten. Als Blogger sitze ich auf der anderen Seite des Schreibtischs und muss mir über Finanzierung Gedanken machen.

Ich suche seit 2 Jahren eine Lösung, die Werbung auf Basis des Content ausspielt. Dann könnte man auf Cookies verzichten - ich habe mit Windows Pro eine solche Lösung entwickelt. Alleine, aktuell gibt es einfach nicht genug Anzeigevolumen, so dass meine Einnahmen diesbezüglich momentan 0 sind.

Bei Werbenetzwerken aus dem Google-Umfeld o,ä. (AdExchange ist da der Monetarisierungsstandard) ist es schlicht so, dass a) Google keine Werbung ausliefert, wenn kein Cookie-Consent erteilt wurde. Die Oberschlauen, die da "alle Cookies" ablehnen, blockieren damit auch das technisch notwendige Cookie, welches festlegt "hier keine Cookies zugelassen". Ergo bekommt die Webseite auch keine Werbung - selbst cookie-less Content-basierende Werbung käme nicht mehr durch.

Zudem habe ich mir von den Werbepartnern, die zwischen Google und Publisher geschaltet sind, sagen lassen, dass die Inhalts-basierende Werbung nur Umsätze im einstelligen Prozentbereich im Vergleich zu Cookie-basierender Werbung bringt.

teltarif.de bringt übrigens hier im Ungoogled Browser einen Cookie-Consent-Banner - es muss also mit deinem Browser zusammen hängen. Teltarif.de bietet aber auch die Möglichkeit zur Zahlung per Content Pass - wobei das ein steiniges Pflaster für Publisher ist (bringt nicht das Einnahmevolumen, was mit Werbung möglich ist).

Was mir auffällt: Auf vielen Seiten werden in letzter Zeit Vignetten-Anzeigen eingeblendet (überlagern beim Anklicken eines Links den Content). Das wird von Google bei adsense propagiert - wohl, weil die Anzeigenumsätze in den letzten Monaten zurückgegangen sind. Und ich bekommen fast täglich Angebote, doch diese und jede tolle Video-Werbung zu schalten - riesige Gewinne garantiert. Sprich: Die Werbenetzwerke setzen auf "agressive" Werbeformen, die vor 2-3 Jahren von Google noch als "böse" gebrandmarkt wurden. Ist hat den Cookie-Blockern zu verdanken.

Es muss sich halt jeder überlegen, wie er verfährt. Aber bitte nicht wundern, wenn in einigen Jahren viele Nischenseiten verschwunden sind oder die Abos und Paywalls Überhand nehmen. Daher lasse ich beim Surfen Cookies zu - vermeide aber Seiten, wo Vignetten oder Video-Overlays geladen werden.

Alternative wäre die eigene Vermarktung der Anzeigenplätze - mit Verzicht auf Cookies. Werden aber viele Publisher nicht machen (können). Zudem finanziert das oft den Betrieb einer Seite nicht - sehe ich gerade an der cookie-less-Anzeige, wo aktuell keine Werbeanzeigen verfügbar sind (Einnahmen 0).
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Feb 18, 2023 at 10:04:21 (UTC)
Goto Top
Moin,

Rein technisch funktioniert alles auch ohne Cookies. Nur aktuell hängen die Einnahmen von Seitenbetreibern, wie Kollege @kgborn oben schon beschrieben hat, sehr stark von deren Nutzung ab.

lks
Member: aqui
aqui Feb 18, 2023 at 11:57:08 (UTC)
Goto Top
...und was hat das alles mit einem "VPN Filter" zu tun bzw. warum muss man VPNs überhaupt "filtern"?! Wirr....
Member: MirkoKR
MirkoKR Feb 18, 2023 at 12:47:48 (UTC)
Goto Top
Naja, Blokada ist ein Filter für Werbeinhalte. Dafür aktiviert es ein lokales VPN.

Ist also kein echtes VPN, sondern nutzt die lokale VPN-Schleife zum Filtern ...
Mitglied: 2423392070
2423392070 Feb 19, 2023 at 06:32:08 (UTC)
Goto Top
Ohne Kekse surfen "geht" doch auch.