Der richtige Ram Speicher

hermann73
Goto Top
Hallo Gemeinde. Ich habe zwar schon etwas Ahnung, doch ich möchte sicher gehen, dass ich das richtige mache. Und zwar geht es um den Ram Speicher. Ich habe Win 10 mit einem 8GB DDR4 Ram Riegel 1330 MHz. Nun möchte ich aber noch einen hinzufügen, dass ich auf 16MB komme. Allerdings finde ich keinen Speicher der genau 1330 MHz hat. Ich habe einen preiswerten (ich bin Rentner) gefunden, mit 2666 MHz. Ich denke mal, der ist auch abwärts-kompatibel, oder?
Es handelt sich hier um diesen Speicher. Könnt ihr den empfehlen?
Danke schon mal im Voraus.
Ram Speicherriegel

Content-Key: 3126386484

Url: https://administrator.de/contentid/3126386484

Ausgedruckt am: 27.06.2022 um 16:06 Uhr

Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 20.06.2022 aktualisiert um 18:03:19 Uhr
Goto Top
Moin,

i.d.R. gehen "schnellere" RAMs auch in "langsameren" Steckplätzen, aber wie so oft bestätigen Ausnahmen die Regel. das einfachste wäre, in das Datenblat des uns unbekannten PCs/Laptops zu schauen und dort die kompatiblen Speicher herauszusuchen oder gleich beim Speicherherverkäufer direkt nach dem Modell Deines Gerätes zu suchen. Es ist nicht sinnvoll nach irgendwelchen Billigmodulen zu schauen, um Geld zu sparen.

lks

PS. Ich würde davon abraten, irgendwelchen "gamerspeicher" wie den von Gskill zu kaufen, wo die Chips so berklebt sind, daß man nicht sieht, was da verbaut wurde. Hold Dir lieber Markenware wie kingston o.ä.
Mitglied: SeaStorm
SeaStorm 20.06.2022 aktualisiert um 18:03:49 Uhr
Goto Top
Hallo,

es wäre Hilfreich wenn wir den vorhandenen Riegel kennen würden.
Bitte mal mit CPUID (Direktlink) unter dem Tab "SPD" durch die Slots durchgehen und einen Screenshot aller vorhandenen Riegel machen.
Ebenso einen Screenshot vom Tab "Mainboard" bitte
Dann kann man vielleicht mehr sagen
Mitglied: commodity
commodity 20.06.2022 um 19:03:10 Uhr
Goto Top
DDR4 mit 1330MHz kommt mir recht gering vor. Ist das vielleicht der I/O-Takt eines 2666-Riegels? Woher kommt die Zahl?
Wikipedia listet 1330 jedenfalls nicht. Also bitte das wirklich mit CPUID klären oder Foto vom Riegel machen.

Viele Grüße, commodity
Mitglied: Hermann73
Hermann73 20.06.2022 um 19:28:45 Uhr
Goto Top
Wenn ich Geld wie Heu hätte, könnte ich auch locker mal 100 Eu. für so einen Speicherriegel hinblättern
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 20.06.2022 um 19:42:27 Uhr
Goto Top
Zitat von @Hermann73:

Wenn ich Geld wie Heu hätte, könnte ich auch locker mal 100 Eu. für so einen Speicherriegel hinblättern

Wieso 100€?

Ein 8GB-riegel wie Dein eingebauter kingston 99u5702-020.a00G kostet gerdae mal knapp über 30€:

https://www.google.com/search?q=kingston+99u5702-020.a00G


lks
Mitglied: biederw
biederw 20.06.2022 aktualisiert um 20:12:24 Uhr
Goto Top
Ich lese das in Wikipedia so:

Chip Modul Speicher-takt I/O-Takt² EffektiverTakt³ Datentenrate(64 bit Bus)
DDR4-2666 PC4-21300 333 MHz 1333 MHz 2666 MHz 21,3 GB/s

Wenn Du die Artikel-Nummer auf dem Modul findest, z.B.: KF426.......
dann hier unter DDR4/DDR3 weiter nachschauen:
https://www.kingston.com/de/memory/memory-part-number-decoder

Das zeigt Dir auch CPU-Z an: Max. Bandwidth DDR4-2666 (1333 MHz).

Gruß Klaus
Mitglied: MysticFoxDE
MysticFoxDE 20.06.2022 aktualisiert um 20:28:03 Uhr
Goto Top
Moin Hermann73,


so wie es Klaus schon schreibt, du hast einen DDR 2666 Riegel.

Kleiner Tipp, wenn du Probleme vermeiden möchtest, dann kauf entweder denselben RAM Riegel oder gleich zwei neue.

Das folgende Kit sollte z.B. vollkommen ausreichend sein.

https://www.amazon.de/Crucial-CT2K8G4DFRA266-16GB-2x8GB-Desktop-Speicher ...

OK, jetzt wird's schräg, einzeln sind die Module sogar noch etwas günstiger. 🙃

https://www.amazon.de/Crucial-CT2K8G4DFRA266-16GB-2x8GB-Desktop-Speicher ...

Beste Grüsse aus BaWü
Alex
Mitglied: SeaStorm
SeaStorm 20.06.2022 um 20:46:13 Uhr
Goto Top
OK das wird wahrscheinlich ein einfacher OEM RAM sein. Den gleichen zu bekommen wird schwierig.

Ich würde an deiner Stelle jetzt einen 8GB Stick wie den von MysticFox kaufen und schauen ob es funktioniert.
Einbauen, ein bisschen testen und ggf MemTest86 eine Weile laufen lassen.
Wenns läuft ist alles gut, wenn nicht, dann musst du evtl. in den Sauren Apfel beisen und noch mal einen Riegel bestellen.

Hier muss man aber der Vollständigkeit halber sagen das bei 2 Bestellungen unterschiedliche Riegel kommen können. Ist zwar der selbe Name usw, kann aber ein leicht anderes Modul drauf stecken. Und da gibts (selten) mal Probleme.

Das beste wäre natürlich du würdest gleich ein Kit kaufen. Dann kommen da 2 Baugleiche.
Mitglied: biederw
biederw 20.06.2022 um 20:50:38 Uhr
Goto Top
Ja, deshalb ist es wichtig, die Artikel-Nummer zu kennen, wenn man einen neuen kauft.
Gruß Klaus
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 20.06.2022 um 20:58:26 Uhr
Goto Top
Zitat von @SeaStorm:

OK das wird wahrscheinlich ein einfacher OEM RAM sein. Den gleichen zu bekommen wird schwierig.

Ist überhaupt nicht schwierig. wenn man das was man in dem CPU-Z-Screenshot sieht in google eintipert, werden genug bezugsquellen angegeben, wo man den 8-GB-Riegel für ca 33€ bekommt. Der in dem Amazon-Link oben ist deutlich langsamer udn daher auch billiger. Ich würde auf die "Ersparnis" von 7€ verzichten und die 33€ ausgeben, um sicheren betrieb zu garantieren.


Ich würde an deiner Stelle jetzt einen 8GB Stick wie den von MysticFox kaufen und schauen ob es funktioniert.

Würde ich nicht. Unnötige zeitverschwendung. Einfach das gleiche Modul für 33€, un man kann davon ausgegen, daß es i.d.R. keine Probleme gibt.


lks
Mitglied: ukulele-7
ukulele-7 20.06.2022 um 21:29:38 Uhr
Goto Top
Dein RAM ist ein echter Exot. Darüber will ich nicht her ziehen aber mehr davon kaufen würde ich nicht. G.Skill ist hingegen mittlerweile eine sehr bekannte und geschätzte Marke. Ich würde G.Skill sogar Kingston vorziehen, günstig und flott. Die Unterschiede zwischen Namhaften Herstellern fallen hier nicht ins Gewicht, zu den Empfehlenswerten würde ich G.Skill, Samsung, Corsair, Crucial, Kingston zählen.

Dein Ryzen ist sicherlich ein kleineres Modell, ich weiß nicht genau ob du damit Spiele spielst. Aber Ryzen profitiert extrem gut von hohen Taktraten im RAM, ich würde zu DDR4-3200 raten, der ist auch sehr gängig und daher günstig zu haben. Am Besten ein Kit aus 2x 8GB für guten dual channel Betrieb.

Das von dir genannte Modell würde ich daher nicht unbedingt nehmen und auch nicht bei Amazon kaufen, da ist's immer teurer :-) face-smile
https://geizhals.de/?cat=ramddr3&sort=r&xf=1126_Corsair%7E1126_C ...
Z.B.: G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 für ~54 Euro
Mitglied: Dobby
Dobby 20.06.2022 um 23:04:58 Uhr
Goto Top
Hallo,

ich würde zuerst einmal nach "Kingston 99U5702-020.A00G" suchen wollen, via Google.
Und dann bei den Ergebnissen nach DDR4-2666 (1333MHz), CL 19 und 1,2 Volt Ausschau halten.
Amazon.de Angebot

Wenn man denn auf "Nummer Sicher" gehen möchte, kann man auch bei Kingston direkt anfragen
und dann einfach die Produktnummer nennen und nach Verkäufern hier in DE (Germany).

Dobby
Mitglied: MysticFoxDE
MysticFoxDE 21.06.2022 um 05:54:22 Uhr
Goto Top
Moin ukulele-7,

Ich würde G.Skill sogar Kingston vorziehen.

und warum genau?
Einen Kingston Riegel kannst du meistens mindestens eine Stufe höher laufen lassen,
geht das beim G.Skill auch?

Die Unterschiede zwischen Namhaften Herstellern fallen hier nicht ins Gewicht, zu den Empfehlenswerten würde ich G.Skill, Samsung, Corsair, Crucial, Kingston zählen.

Der einzige wirkliche RAM-Hersteller in deiner oberen Auflistung ist Samsung und der Rest verbaut meistens den RAM von diesem oder Hynix oder Micron. 😉

Beste Grüsse aus BaWü
Alex
Mitglied: ukulele-7
ukulele-7 21.06.2022 aktualisiert um 07:50:19 Uhr
Goto Top
Zitat von @MysticFoxDE:

Ich würde G.Skill sogar Kingston vorziehen.

und warum genau?
Einen Kingston Riegel kannst du meistens mindestens eine Stufe höher laufen lassen,
geht das beim G.Skill auch?
Haben ein gutes Preisleistungsverhältnis und ich hatte noch keinen defekten. Schnell sind sie außerdem, im Rahmen ihrer jeweiligen Spezifikation. Ob man die eine Stufe höher laufen lassen kann weiß ich nicht, probiere ich gar nicht erst aus. Ich kaufe den RAM der den CPU Sweetspot trifft und entsprechend spezifiziert ist, in meinem Fall DDR4-3800 aber zu nen Ryzen 5 oder 7 gibt's da auch mehr Tests als zu nem Ryzen 3. DDR4-3200 sollten die aber alle packen, FCLK läuft dann mit 1.600 MHz und das zählt.

Von Übertakten halte ich nichts, den Stress tue ich mir einfach nicht an. Wird i.d.R. Stromtechnisch richtig ineffizient und im Fall von RAM bringt es einfach nicht viel, höher spezifizierter RAM kostet einfach unwesentlich mehr aber wenn du einfach höher taktest hast du halt ein Risiko das dein System instabil wird und sparst kaum was dabei.
Die Unterschiede zwischen Namhaften Herstellern fallen hier nicht ins Gewicht, zu den Empfehlenswerten würde ich G.Skill, Samsung, Corsair, Crucial, Kingston zählen.

Der einzige wirkliche RAM-Hersteller in deiner oberen Auflistung ist Samsung und der Rest verbaut meistens den RAM von diesem oder Hynix oder Micron. 😉
Ja das stimmt natürlich aber ich glaube ob das jetzt Hynix oder Micron ist ist völlig egal, auch ein Samsung B-Die ist völlige Geldverschwendung für 99,999% aller Fälle. Die Marken (wenn auch kein Hersteller) verbauen i.d.R. gutes Zeug und halten das was sie drauf schreiben. Sie sind gängig und mit den Stückzahlen kommen auch gute Preise zustande.
Mitglied: Nils02
Nils02 21.06.2022 um 07:52:56 Uhr
Goto Top
Crucial ist Micron, daher ist das auch ein Hersteller.

Der Rest verbaut aber nur DIMs von anderen Herstellern.
Es ist halt wie bei SSDs.

Der Kingston wird von Nanya gefertigt.

Nein, einen Kingston kannst du nicht mindestens eine Stufe höher laufen lassen.
Das hängt vom Mainboard, CPU und dem RAM selbst ab.
Und G.Skill hat genauso RAM-Module bei denen mehr als "eine Stufe höher" geht.
Aber auch Micron und Samsung.
Das spielt hier aber gar keine Rolle.
Wenn du hier mit RAM-OC anfangen willst, führt dein Weg zu Crucials e/d dies.




Der RAM bei einer APU(IGPU) ist wichtig, da dieser den Grafikspeicher(VRAM) bereitstellen muss.
Wenn du nicht mit dem PC zockst, wovon ich jetzt mal nicht ausgehe, ist der RAM jedoch relativ egal.

Du hast zwei Optionen:

Entweder den gleichen Riegel nochmals kaufen oder den günstigsten nehmen den du findest, am besten auch mit 2666MHz.

Viele haben da noch die Denkweise von früher, dass man RAM auf gar keinen Fall mischen darf, das stimmt aber nicht mehr. Wer nicht auf die höchste Performance aus ist, wird keine Probleme haben.

LG
Mitglied: MysticFoxDE
MysticFoxDE 21.06.2022 aktualisiert um 08:20:38 Uhr
Goto Top
Moin ukulele-7,

> Von Übertakten halte ich nichts, den Stress tue ich mir einfach nicht an. Wird i.d.R. Stromtechnisch richtig ineffizient und im Fall von RAM bringt es einfach nicht viel, höher spezifizierter RAM kostet einfach unwesentlich mehr aber wenn du einfach höher taktest hast du halt ein Risiko das dein System instabil wird und sparst kaum was dabei.

Ähm, habe erst letzte Woche eine CAD Workstation mit einem i9-12900K und DDR5 6000er RAM assembliert,
die absolut astrein und stabil läuft und sämtliche zum Teil doppelt bis dreimal so teure A-Brand Gegenkandidaten,
dem Erdboden gleich macht. 🤪

Und nein das ist keine Spinnerei. Der entsprechende Kunde hatte schon bei der letzten Serie (50 Stück),
vorher einen ausführlichen Test gemacht, bei welchem unsere damaligen CAD-Beaster in der Endanwendung, um bis zu 300% schneller waren. 😎

Die Marken (wenn auch kein Hersteller) verbauen i.d.R. gutes Zeug und halten das was sie drauf schreiben. Sie sind gängig und mit den Stückzahlen kommen auch gute Preise zustande.

Ja das stimmt. Die Feinheiten kommen erst in der F1 zutage, aber auf die kommt es in diesem Fall glaube ich nicht wirklich an.

Beste Grüsse aus BaWü

Alex
Mitglied: ukulele-7
ukulele-7 21.06.2022 um 08:35:36 Uhr
Goto Top
Wenn du mit deiner Workstation CAD machst ist dir auch deine Stromrechnung egal. Dann rentiert sich ein Overclocking, vor allem wenn man das für mehr als ein baugleiches Gerät ausgiebig testet und wenn die Alternativen im Sinne von "ich kaufe einfach den nächst größeren" nicht gegeben sind.

Wenn du privat zockst sind die paar Frames mehr es nicht wert und nur für Prahlerei zu gebrauchen. Den FCLK auszureizen ist aber sehr sehr sinnvoll und kostet nicht viel.

Wenn es wirklich nur Word / Excel und Surfen ist spielt der RAM Takt keine Rolle, dann kann man wirklich alles zu stecken was den Takt des alten RAMs schafft.
Mitglied: MysticFoxDE
MysticFoxDE 21.06.2022 um 08:37:53 Uhr
Goto Top
Moin Nils02,

Der Kingston wird von Nanya gefertigt.

Jain, nur der Flash kommt mitunter von Nanya, die Modulfertigung ist noch ein ganz anderes Thema.

https://www.kingston.com/de/company/why-choose-kingston
kingston


Nein, einen Kingston kannst du nicht mindestens eine Stufe höher laufen lassen.

Doch.

Das hängt vom Mainboard, CPU und dem RAM selbst ab.

Ja, das ist vollkommen richtig.

Wenn du hier mit RAM-OC anfangen willst, führt dein Weg zu Crucials e/d dies.

Ja, aber dann ist auch definitiv Endstation. 😀

Der RAM bei einer APU(IGPU) ist wichtig, da dieser den Grafikspeicher(VRAM) bereitstellen muss.
Wenn du nicht mit dem PC zockst, wovon ich jetzt mal nicht ausgehe, ist der RAM jedoch relativ egal.

Die RAM-Performance wird mittlerweile für so gut wie alles wichtig, weil sowohl Windows als auch Linux
zunehmend (leider) immer mehr über diesen cachen.

Beste Grüsse aus BaWü

Alex
Mitglied: MysticFoxDE
MysticFoxDE 21.06.2022 aktualisiert um 08:47:53 Uhr
Goto Top
Moin ukulele-7,

Wenn du mit deiner Workstation CAD machst ist dir auch deine Stromrechnung egal. Dann rentiert sich ein Overclocking, vor allem wenn man das für mehr als ein baugleiches Gerät ausgiebig testet und wenn die Alternativen im Sinne von "ich kaufe einfach den nächst größeren" nicht gegeben sind.

Wenn du privat zockst sind die paar Frames mehr es nicht wert und nur für Prahlerei zu gebrauchen. Den FCLK auszureizen ist aber sehr sehr sinnvoll und kostet nicht viel.

👍👍👍👍👍👍

Wenn es wirklich nur Word / Excel und Surfen ist spielt der RAM Takt keine Rolle, dann kann man wirklich alles zu stecken was den Takt des alten RAMs schafft.

Diese Aussage ist wiederum mittlerweile und dank dem 🤢🤮-Prefetching leider nicht mehr ganz korrekt.

Beste Grüsse aus BaWü
Alex
Mitglied: Shepherd81
Shepherd81 21.06.2022 um 08:51:09 Uhr
Goto Top
So, es haben bestimmt schon genug Leute geantwortet und vermutlich ist schon eine Lösung für dich dabei.

Von meiner Seite erstmal:

1. 1333Mhz ist DDR3. Gut das du einen Screenshot gemacht hast damit es eindeutig in DDR4 mit 2666Mhz ist.
2. Dein erster Schritt sollte das Handbuch des Mainboards sein und dort die Kompatibilitätsliste durchgehen.
Dann schaust du was du für einen Speicher jetzt eingebaut hast und ob es dehn noch gibt.
So dein Screenshot sagt Kingston. Das is schon sehr sehr sehr gut.
Einfach Geizhals, dann sortieren nach DDR4, 2666, Kingston und dann sollte so etwas wie der hier der richtige sein:

https://geizhals.de/kingston-valueram-dimm-8gb-kvr26n19s6-8-a2356623.htm ...

*ohne Gewähr weil man muss auch im Handbuch oder Online die Kompatibilitätsliste prüfen.

Gutes Gelingen!
Mitglied: Hermann73
Hermann73 21.06.2022 aktualisiert um 09:03:43 Uhr
Goto Top
Mir geht es ja hauptsächlich darum, PC Games zu spielen. Ich hatte mir vor kurzen "Sniper Elite5 " gekauft. Doch mein Rechner ist dafür nicht ausgelegt. Also habe ich von einem Bekannten eine neue Graka mit DirektX12 und 6MB bekommen. Nun möchte ich dazu einen neuen Ram Speicher mit 16GB einbauen, damit solche Games laufen. Denn auch in Zukunft werden Spiele nicht mehr ohne DX12 und 16GB Ram laufen.
Mitglied: Hermann73
Hermann73 21.06.2022 um 08:53:48 Uhr
Goto Top
Zitat von @Shepherd81:

So, es haben bestimmt schon genug Leute geantwortet und vermutlich ist schon eine Lösung für dich dabei.

Von meiner Seite erstmal:

1. 1333Mhz ist DDR3. Gut das du einen Screenshot gemacht hast damit es eindeutig in DDR4 mit 2666Mhz ist.
2. Dein erster Schritt sollte das Handbuch des Mainboards sein und dort die Kompatibilitätsliste durchgehen.
Dann schaust du was du für einen Speicher jetzt eingebaut hast und ob es dehn noch gibt.
So dein Screenshot sagt Kingston. Das is schon sehr sehr sehr gut.
Einfach Geizhals, dann sortieren nach DDR4, 2666, Kingston und dann sollte so etwas wie der hier der richtige sein:

https://geizhals.de/kingston-valueram-dimm-8gb-kvr26n19s6-8-a2356623.htm ...

*ohne Gewähr weil man muss auch im Handbuch oder Online die Kompatibilitätsliste prüfen.

Gutes Gelingen!

Vielen Dank. Das sagt mir doch schon was. Das würde passen :-) face-smile
Mitglied: Nils02
Nils02 21.06.2022 um 08:59:25 Uhr
Goto Top
Zitat von @MysticFoxDE:

Moin Nils02,

Der Kingston wird von Nanya gefertigt.

Jain, nur der Flash kommt mitunter von Nanya, die Modulfertigung ist noch ein ganz anderes Thema.

https://www.kingston.com/de/company/why-choose-kingston
kingston


Nein, einen Kingston kannst du nicht mindestens eine Stufe höher laufen lassen.

Doch.

Das hängt vom Mainboard, CPU und dem RAM selbst ab.

Ja, das ist vollkommen richtig.

Wenn du hier mit RAM-OC anfangen willst, führt dein Weg zu Crucials e/d dies.

Ja, aber dann ist auch definitiv Endstation. 😀

Der RAM bei einer APU(IGPU) ist wichtig, da dieser den Grafikspeicher(VRAM) bereitstellen muss.
Wenn du nicht mit dem PC zockst, wovon ich jetzt mal nicht ausgehe, ist der RAM jedoch relativ egal.

Die RAM-Performance wird mittlerweile für so gut wie alles wichtig, weil sowohl Windows als auch Linux
zunehmend (leider) immer mehr über diesen cachen.

Beste Grüsse aus BaWü

Alex

Deine Aussagen sind doch immer wieder sehr seltsam :) face-smile
Ich spreche permanent davon, dass Hersteller die Dies einkaufen und nur wenige selbst produzieren.

Dann schickst du mir einen Screenshot von der Kingston Website, dass Kingston die Module ja nur kauft und denkst ich weiß das nicht?


Du tust hier so als wäre Kingston das einzig Wahre, was RAM angeht.
Ebenfalls kannst du nicht jedes Modul von Kingston übertakten. Es gibt Module, bei denen geht nicht mal der Sprung von 2.933MHz auf z. B. 3000MHz.
Oder auch von 2400MHz auf 2666MHz.

Die gibt es aber bei jedem Hersteller.

Mich schockiert es etwas, dass hier doch einige so gar keine Ahnung zu haben scheinen.
Für diese Frage wäre ein anderes Forum z. B. Computerbase o. ä. vermutlich sinnvoller gewesen.
Mitglied: Shepherd81
Shepherd81 21.06.2022 um 09:01:19 Uhr
Goto Top
Zitat von @Hermann73:

Zitat von @Shepherd81:

So, es haben bestimmt schon genug Leute geantwortet und vermutlich ist schon eine Lösung für dich dabei.

Von meiner Seite erstmal:

1. 1333Mhz ist DDR3. Gut das du einen Screenshot gemacht hast damit es eindeutig in DDR4 mit 2666Mhz ist.
2. Dein erster Schritt sollte das Handbuch des Mainboards sein und dort die Kompatibilitätsliste durchgehen.
Dann schaust du was du für einen Speicher jetzt eingebaut hast und ob es dehn noch gibt.
So dein Screenshot sagt Kingston. Das is schon sehr sehr sehr gut.
Einfach Geizhals, dann sortieren nach DDR4, 2666, Kingston und dann sollte so etwas wie der hier der richtige sein:

https://geizhals.de/kingston-valueram-dimm-8gb-kvr26n19s6-8-a2356623.htm ...

*ohne Gewähr weil man muss auch im Handbuch oder Online die Kompatibilitätsliste prüfen.

Gutes Gelingen!

Vielen Dank. Das sagt mir doch schon was. Das würde passen :-) face-smile

Zur Erklärung:
In CPUZ werden 1333 MHz angezeigt (das ist die Kerngeschwindigkeit des Moduls), aber da DDR die Datenrate verdoppelt, beträgt die Endgeschwindigkeit 2666 MHz.

Prüfe welche Slots du benutzen sollst. DDR4 empfiehlt ja immer Speicher als Paar einzubauen. Sprich immer 2 und wenn man aufrüstet, dann nochmal 2 dazu. Niemals 3.
Das MB Handbuch sagt dir dann in welcher Reihenfolge die eingebaut gehören.
Sprich, sagen wir du hast 4 slots. A,B,C,D. Dann kann es sein dass das erste Paar in A und C gehören und das nächste dann in C und D.
Das weiß wie gesagt nur das Handbuch. Im Grunde wird nicht viel passieren wenn du es nicht so machst, aber die Performance wird dann nicht optimal sein.
Mitglied: Hermann73
Hermann73 21.06.2022 um 09:07:11 Uhr
Goto Top
Zitat von @Shepherd81:

Zitat von @Hermann73:

Zitat von @Shepherd81:

So, es haben bestimmt schon genug Leute geantwortet und vermutlich ist schon eine Lösung für dich dabei.

Von meiner Seite erstmal:

1. 1333Mhz ist DDR3. Gut das du einen Screenshot gemacht hast damit es eindeutig in DDR4 mit 2666Mhz ist.
2. Dein erster Schritt sollte das Handbuch des Mainboards sein und dort die Kompatibilitätsliste durchgehen.
Dann schaust du was du für einen Speicher jetzt eingebaut hast und ob es dehn noch gibt.
So dein Screenshot sagt Kingston. Das is schon sehr sehr sehr gut.
Einfach Geizhals, dann sortieren nach DDR4, 2666, Kingston und dann sollte so etwas wie der hier der richtige sein:

https://geizhals.de/kingston-valueram-dimm-8gb-kvr26n19s6-8-a2356623.htm ...

*ohne Gewähr weil man muss auch im Handbuch oder Online die Kompatibilitätsliste prüfen.

Gutes Gelingen!

Vielen Dank. Das sagt mir doch schon was. Das würde passen :-) face-smile

Zur Erklärung:
In CPUZ werden 1333 MHz angezeigt (das ist die Kerngeschwindigkeit des Moduls), aber da DDR die Datenrate verdoppelt, beträgt die Endgeschwindigkeit 2666 MHz.

Prüfe welche Slots du benutzen sollst. DDR4 empfiehlt ja immer Speicher als Paar einzubauen. Sprich immer 2 und wenn man aufrüstet, dann nochmal 2 dazu. Niemals 3.
Das MB Handbuch sagt dir dann in welcher Reihenfolge die eingebaut gehören.
Sprich, sagen wir du hast 4 slots. A,B,C,D. Dann kann es sein dass das erste Paar in A und C gehören und das nächste dann in C und D.
Das weiß wie gesagt nur das Handbuch. Im Grunde wird nicht viel passieren wenn du es nicht so machst, aber die Performance wird dann nicht optimal sein.

Also ich habe zwei Steckplätze. Und einer ist belegt, mit dem gezeigten 8 GB Ram. Wenn ich jetzt den richtigen Ram dazu kaufe, müsste es doch passen.
Mitglied: Shepherd81
Shepherd81 21.06.2022 aktualisiert um 09:09:02 Uhr
Goto Top
Zitat von @Hermann73:

Zitat von @Shepherd81:

Zitat von @Hermann73:

Zitat von @Shepherd81:

So, es haben bestimmt schon genug Leute geantwortet und vermutlich ist schon eine Lösung für dich dabei.

Von meiner Seite erstmal:

1. 1333Mhz ist DDR3. Gut das du einen Screenshot gemacht hast damit es eindeutig in DDR4 mit 2666Mhz ist.
2. Dein erster Schritt sollte das Handbuch des Mainboards sein und dort die Kompatibilitätsliste durchgehen.
Dann schaust du was du für einen Speicher jetzt eingebaut hast und ob es dehn noch gibt.
So dein Screenshot sagt Kingston. Das is schon sehr sehr sehr gut.
Einfach Geizhals, dann sortieren nach DDR4, 2666, Kingston und dann sollte so etwas wie der hier der richtige sein:

https://geizhals.de/kingston-valueram-dimm-8gb-kvr26n19s6-8-a2356623.htm ...

*ohne Gewähr weil man muss auch im Handbuch oder Online die Kompatibilitätsliste prüfen.

Gutes Gelingen!

Vielen Dank. Das sagt mir doch schon was. Das würde passen :-) face-smile

Zur Erklärung:
In CPUZ werden 1333 MHz angezeigt (das ist die Kerngeschwindigkeit des Moduls), aber da DDR die Datenrate verdoppelt, beträgt die Endgeschwindigkeit 2666 MHz.

Prüfe welche Slots du benutzen sollst. DDR4 empfiehlt ja immer Speicher als Paar einzubauen. Sprich immer 2 und wenn man aufrüstet, dann nochmal 2 dazu. Niemals 3.
Das MB Handbuch sagt dir dann in welcher Reihenfolge die eingebaut gehören.
Sprich, sagen wir du hast 4 slots. A,B,C,D. Dann kann es sein dass das erste Paar in A und C gehören und das nächste dann in C und D.
Das weiß wie gesagt nur das Handbuch. Im Grunde wird nicht viel passieren wenn du es nicht so machst, aber die Performance wird dann nicht optimal sein.

Also ich habe zwei Steckplätze. Und einer ist belegt, mit dem gezeigten 8 GB Ram. Wenn ich jetzt den richtigen Ram dazu kaufe, müsste es doch passen.

Ja, wenn du "NUR" 2 hast, dann musst du nur ein RAM Modul dazu kaufen.
Mitglied: Hermann73
Hermann73 21.06.2022 um 09:15:58 Uhr
Goto Top
Zitat von @Hermann73:

Zitat von @Shepherd81:

Zitat von @Hermann73:

Zitat von @Shepherd81:

So, es haben bestimmt schon genug Leute geantwortet und vermutlich ist schon eine Lösung für dich dabei.

Von meiner Seite erstmal:

1. 1333Mhz ist DDR3. Gut das du einen Screenshot gemacht hast damit es eindeutig in DDR4 mit 2666Mhz ist.
2. Dein erster Schritt sollte das Handbuch des Mainboards sein und dort die Kompatibilitätsliste durchgehen.
Dann schaust du was du für einen Speicher jetzt eingebaut hast und ob es dehn noch gibt.
So dein Screenshot sagt Kingston. Das is schon sehr sehr sehr gut.
Einfach Geizhals, dann sortieren nach DDR4, 2666, Kingston und dann sollte so etwas wie der hier der richtige sein:

https://geizhals.de/kingston-valueram-dimm-8gb-kvr26n19s6-8-a2356623.htm ...

*ohne Gewähr weil man muss auch im Handbuch oder Online die Kompatibilitätsliste prüfen.

Gutes Gelingen!

Vielen Dank. Das sagt mir doch schon was. Das würde passen :-) face-smile

Zur Erklärung:
In CPUZ werden 1333 MHz angezeigt (das ist die Kerngeschwindigkeit des Moduls), aber da DDR die Datenrate verdoppelt, beträgt die Endgeschwindigkeit 2666 MHz.

Prüfe welche Slots du benutzen sollst. DDR4 empfiehlt ja immer Speicher als Paar einzubauen. Sprich immer 2 und wenn man aufrüstet, dann nochmal 2 dazu. Niemals 3.
Das MB Handbuch sagt dir dann in welcher Reihenfolge die eingebaut gehören.
Sprich, sagen wir du hast 4 slots. A,B,C,D. Dann kann es sein dass das erste Paar in A und C gehören und das nächste dann in C und D.
Das weiß wie gesagt nur das Handbuch. Im Grunde wird nicht viel passieren wenn du es nicht so machst, aber die Performance wird dann nicht optimal sein.

Also ich habe zwei Steckplätze. Und einer ist belegt, mit dem gezeigten 8 GB Ram. Wenn ich jetzt den richtigen Ram dazu kaufe, müsste es doch passen. Und das wäre der " Kingston ValueRAM DIMM 8GB, DDR4"

Mitglied: Shepherd81
Shepherd81 21.06.2022 aktualisiert um 09:41:13 Uhr
Goto Top
Solltest du Online bestellen achte darauf, dass du ja "ein" 8GB Modul auswählst und nicht versehentlich ein 2x4GB paar was oft dann auch als 8GB bezeichnet wird.

Wenn du aber zu einem Händler vor Ort marschierst, keine Ahnung ob es bei euch einen DiTech gibt oder ähnliches, reicht wenn du sagst du braucht einen 8GB DDR4 Kingston DIMM so wie du geschrieben hast.

Sollte keine 30-35€ kosten.
Mitglied: ukulele-7
ukulele-7 21.06.2022 aktualisiert um 09:41:47 Uhr
Goto Top
Zitat von @Hermann73:
Also ich habe zwei Steckplätze. Und einer ist belegt, mit dem gezeigten 8 GB Ram. Wenn ich jetzt den richtigen Ram dazu kaufe, müsste es doch passen. Und das wäre der " Kingston ValueRAM DIMM 8GB, DDR4"
https://geizhals.de/kingston-valueram-dimm-8gb-kvr26n19s6-8-a2356623.htm ...
Entweder das oder du kaufst dir ein Set mit 2x 8 GB und einem höheren Takt, idealerweise DDR4-3200. Dann wandert der alte Riegel ins Regal.

.
Mitglied: Hermann73
Hermann73 21.06.2022 um 09:54:36 Uhr
Goto Top
Zitat von @ukulele-7:

Zitat von @Hermann73:
Also ich habe zwei Steckplätze. Und einer ist belegt, mit dem gezeigten 8 GB Ram. Wenn ich jetzt den richtigen Ram dazu kaufe, müsste es doch passen. Und das wäre der " Kingston ValueRAM DIMM 8GB, DDR4"
https://geizhals.de/kingston-valueram-dimm-8gb-kvr26n19s6-8-a2356623.htm ...
Entweder das oder du kaufst dir ein Set mit 2x 8 GB und einem höheren Takt, idealerweise DDR4-3200. Dann wandert der alte Riegel ins Regal.

.

Das ginge auch. Nur bin ich finanziell im Moment nicht in der Lage dazu, Die Graka und der neue Ram, hat mich erstmal genug gekostet. Ich kann ja später noch einen Riegel dazukaufen und den "alten" auswechseln. Doch im Moment ist das für mich die beste Lösung. :-) face-smile
Mitglied: MysticFoxDE
MysticFoxDE 21.06.2022 um 09:58:49 Uhr
Goto Top
Zitat von @Hermann73:

Mir geht es ja hauptsächlich darum, PC Games zu spielen. Ich hatte mir vor kurzen "Sniper Elite5 " gekauft. Doch mein Rechner ist dafür nicht ausgelegt. Also habe ich von einem Bekannten eine neue Graka mit DirektX12 und 6MB bekommen. Nun möchte ich dazu einen neuen Ram Speicher mit 16GB einbauen, damit solche Games laufen. Denn auch in Zukunft werden Spiele nicht mehr ohne DX12 und 16GB Ram laufen.

😮, mit 73 noch Zocken, Hermann ... Lob und Anerkennung. 👍👍👍

So, jetzt müssen wir aber einiges an Vermutung wieder zurücknehmen. 🙃

Wenn es ums Zocken geht, dann kann der RAM nie schnell genug sein. 😉

Gruss Alex
Mitglied: ukulele-7
ukulele-7 21.06.2022 um 10:24:57 Uhr
Goto Top
Dann würde ich nicht einfach einen DDR4-2666 kaufen sondern erst aufrüsten wenn das Geld für 2x 8GB DDR4-3200 reicht. Die Takt-Erhöhung wird dir mehr Leistung bringen als die Speichererhöhung.

Die Kosten sind mit ~55 Euro vertretbar, bei z.B. Mindfactory müssten ab 24 Uhr die Versandkosten weg fallen (oder haben die das abgeschafft?).
Mitglied: MysticFoxDE
MysticFoxDE 21.06.2022 um 10:41:18 Uhr
Goto Top
Moin Nils02,

Der Kingston wird von Nanya gefertigt.

Jain, nur der Flash kommt mitunter von Nanya, die Modulfertigung ist noch ein ganz anderes Thema.

https://www.kingston.com/de/company/why-choose-kingston
kingston

Deine Aussagen sind doch immer wieder sehr seltsam :) face-smile
Ich spreche permanent davon, dass Hersteller die Dies einkaufen und nur wenige selbst produzieren.

Dann schickst du mir einen Screenshot von der Kingston Website, dass Kingston die Module ja nur kauft und denkst ich weiß das nicht?

Was ist bitte daran so seltsam?

Du schreibst dass der RAM von Nanya gefertigt wird
und ich habe die Aussage lediglich dahingehend korrigiert,
als das die Flash-Chips selber, seitens Kingston nicht nur von Nanya sondern auch von anderen
Flash-Herstellern eingekauft werden und das die fertigen Riegel wiederum, nicht von Nanya kommen.
Das wäre mir zumindest jetzt neu.


Wenn du hier mit RAM-OC anfangen willst, führt dein Weg zu Crucials e/d dies.

Ja, aber dann ist auch definitiv Endstation. 😀

Du tust hier so als wäre Kingston das einzig Wahre, was RAM angeht.

Du hast die obere Aussage glaube ich etwas missverstanden, damit habe ich dem Crucials eigentlich mehr Sterne gegeben wie dem Kingston. 😉☮

Ebenfalls kannst du nicht jedes Modul von Kingston übertakten. Es gibt Module, bei denen geht nicht mal der Sprung von 2.933MHz auf z. B. 3000MHz.
Die nächste Stufe eines 2933er Riegels ist je nach MemoryController : DRAM Frequency Ratio nicht 3000 sondern 3076 bei 1:1 oder 3200 bei 1:2. 😉

Oder auch von 2400MHz auf 2666MHz.
Auf 2666 nicht aber auf 2667 schon. 😎

Mich schockiert es etwas, dass hier doch einige so gar keine Ahnung zu haben scheinen.
Für diese Frage wäre ein anderes Forum z. B. Computerbase o. ä. vermutlich sinnvoller gewesen.

Ging dieser niedliche Kratzversuch etwa in meiner Richtung?

Beste Grüsse aus BaWü
Alex
Mitglied: Nils02
Nils02 21.06.2022 um 10:42:32 Uhr
Goto Top
VK entfallen leider erst ab 150 € :) face-smile
Mitglied: Hermann73
Hermann73 21.06.2022 um 10:50:50 Uhr
Goto Top
Zitat von @MysticFoxDE:

Zitat von @Hermann73:

Mir geht es ja hauptsächlich darum, PC Games zu spielen. Ich hatte mir vor kurzen "Sniper Elite5 " gekauft. Doch mein Rechner ist dafür nicht ausgelegt. Also habe ich von einem Bekannten eine neue Graka mit DirektX12 und 6MB bekommen. Nun möchte ich dazu einen neuen Ram Speicher mit 16GB einbauen, damit solche Games laufen. Denn auch in Zukunft werden Spiele nicht mehr ohne DX12 und 16GB Ram laufen.

😮, mit 73 noch Zocken, Hermann ... Lob und Anerkennung. 👍👍👍

So, jetzt müssen wir aber einiges an Vermutung wieder zurücknehmen. 🙃

Wenn es ums Zocken geht, dann kann der RAM nie schnell genug sein. 😉

Gruss Alex

Jaa lach. Ich habe schon immer gerne gezockt. Da wundern sich manche, dass ich in dem Alter noch Games wie "Sniper Elite" zocke. Um dieses Thema gehts bei mir ja auch. Habe mir "Sniper Elite5" jetzt gekauft und deshalb festgestellt, dass meine Ram und Graka das nicht mitmachen. :-) face-smile
Mitglied: MysticFoxDE
MysticFoxDE 21.06.2022 aktualisiert um 11:13:00 Uhr
Goto Top
Moin Shepherd81,

Prüfe welche Slots du benutzen sollst. DDR4 empfiehlt ja immer Speicher als Paar einzubauen. Sprich immer 2 und wenn man aufrüstet, dann nochmal 2 dazu. Niemals 3.

das mit den Niemals 3 oder 5 oder 7 kann ich nur dringendst mit empfehlen.
Rein technisch funktioniert diese Murkskonfiguration, auf vielen Boards leider doch.
Zum Glück sprechen wir hier nicht von Servern, da wirds noch etwas gruseliger. 🙃

Das MB Handbuch sagt dir dann in welcher Reihenfolge die eingebaut gehören.
Sprich, sagen wir du hast 4 slots. A,B,C,D. Dann kann es sein dass das erste Paar in A und C gehören und das nächste dann in C und D.
Das weiß wie gesagt nur das Handbuch. Im Grunde wird nicht viel passieren wenn du es nicht so machst, aber die Performance wird dann nicht optimal sein.

Da sollte man dem Handbuch vor allem als Gamer nicht immer trauen.
Wenn man nur zwei Riegel hat und das Board hat z.B. vier Steckplätze, sprich,
Dual Channel und Dual Rank. Dann würde ich die Riegel bevorzugt in die beiden Channel A Slots
verbauen, damit ich eine höhere RAM-Singletread-Performance erreiche, die für Spiele wichtiger ist,
als beide Riegel in den ersten Slot des Channels A & B zu stecken, wodurch zwar der Gesamtdurchsatz erhöht wird,
aber eben nicht die für die Spiele viel wichtigere Singletread-Performance.

Beste Grüsse aus BaWü
Alex
Mitglied: Shepherd81
Shepherd81 21.06.2022 um 12:01:39 Uhr
Goto Top
Zitat von @MysticFoxDE:

Moin Shepherd81,

Prüfe welche Slots du benutzen sollst. DDR4 empfiehlt ja immer Speicher als Paar einzubauen. Sprich immer 2 und wenn man aufrüstet, dann nochmal 2 dazu. Niemals 3.

das mit den Niemals 3 oder 5 oder 7 kann ich nur dringendst mit empfehlen.
Rein technisch funktioniert diese Murkskonfiguration, auf vielen Boards leider doch.
Zum Glück sprechen wir hier nicht von Servern, da wirds noch etwas gruseliger. 🙃

Das MB Handbuch sagt dir dann in welcher Reihenfolge die eingebaut gehören.
Sprich, sagen wir du hast 4 slots. A,B,C,D. Dann kann es sein dass das erste Paar in A und C gehören und das nächste dann in C und D.
Das weiß wie gesagt nur das Handbuch. Im Grunde wird nicht viel passieren wenn du es nicht so machst, aber die Performance wird dann nicht optimal sein.

Da sollte man dem Handbuch vor allem als Gamer nicht immer trauen.
Wenn man nur zwei Riegel hat und das Board hat z.B. vier Steckplätze, sprich,
Dual Channel und Dual Rank. Dann würde ich die Riegel bevorzugt in die beiden Channel A Slots
verbauen, damit ich eine höhere RAM-Singletread-Performance erreiche, die für Spiele wichtiger ist,
als beide Riegel in den ersten Slot des Channels A & B zu stecken, wodurch zwar der Gesamtdurchsatz erhöht wird,
aber eben nicht die für die Spiele viel wichtigere Singletread-Performance.

Beste Grüsse aus BaWü
Alex

Hi Alex,
bezüglich dem zweiten Punkt, da würde ich sehr vorsichtig sein.
Also Du willst immer egal wie, Dual Channel! Der Speicher-Throughput verdoppelt sich damit von 17GB/s auf 34GB/s.
Dual Rank verwirrt eher die meisten und im Zweifelsfall macht man es IMMER lieber so wie es im Handbuch steht. (Ausnahmen bestätigen die Regel). Da würde ich niemals jemanden raten es nicht so zu machen als wie der Hersteller es vorgibt. Im Zweifelsfall ist immer besser der Hersteller schuld als jemand der meinte er weiß es besser! ;)
Mitglied: MysticFoxDE
MysticFoxDE 21.06.2022 um 13:31:27 Uhr
Goto Top
Moin Shepherd81,

bezüglich dem zweiten Punkt, da würde ich sehr vorsichtig sein.
Also Du willst immer egal wie, Dual Channel! Der Speicher-Throughput verdoppelt sich damit von 17GB/s auf 34GB/s.

Vorsichtig, du verdoppelst damit zwar die Gesamtbandbreite des RAM, der für summarisch alle Kerne gilt,
jedoch verdoppelst du damit keineswegs die Single-Thread-Performance. Im Gegenteil, je mehr Channels du benutzt, umso mehr geht die Single-Thread-Performance in den Keller. Ich habe aufgrund eines Applikationproblems vor ein paar Monaten eine sehr ausführliche Auswertung gemacht und dabei beiläufig die folgenden Daten miterfasst.

ram performance

Wie du siehst, lieferte das damalige Serversystem mit SC (Single Channel) und DR (Dual Rank) (Zeile 2),
eine deutlich bessere Performance als mit DC (Dual Channel) SR (Single Rank).
Eigentlich war die 2D Performance immer im DR besser als bei SR.

Ja, OK, ist ein Server und ich hatte auch nicht die 3D Performance erfasst.

Aber ich habe da ja noch einen kleinen CAD-Flitzer dastehen, bei dem ich zwar nur bis DC DR gehen kann,
aber das wird für die meisten eh reichen.

Sprich, bitte um etwas Geduld ... 😎

Dual Rank verwirrt eher die meisten und im Zweifelsfall macht man es IMMER lieber so wie es im Handbuch steht. (Ausnahmen bestätigen die Regel).

Ich würde dir an dieser Stelle ja gerne recht geben, leider lehren mich meine vor allem jüngsten Erfahrungen Erfahrungen, dass ich dem Handbuch immer mehr misstrauen muss.

Beste Grüsse aus BaWü

Alex
Mitglied: Shepherd81
Shepherd81 21.06.2022 um 13:57:08 Uhr
Goto Top
Zitat von @MysticFoxDE:

Moin Shepherd81,

bezüglich dem zweiten Punkt, da würde ich sehr vorsichtig sein.
Also Du willst immer egal wie, Dual Channel! Der Speicher-Throughput verdoppelt sich damit von 17GB/s auf 34GB/s.

Vorsichtig, du verdoppelst damit zwar die Gesamtbandbreite des RAM, der für summarisch alle Kerne gilt,
jedoch verdoppelst du damit keineswegs die Single-Thread-Performance. Im Gegenteil, je mehr Channels du benutzt, umso mehr geht die Single-Thread-Performance in den Keller. Ich habe aufgrund eines Applikationproblems vor ein paar Monaten eine sehr ausführliche Auswertung gemacht und dabei beiläufig die folgenden Daten miterfasst.

ram performance

Wie du siehst, lieferte das damalige Serversystem mit SC (Single Channel) und DR (Dual Rank) (Zeile 2),
eine deutlich bessere Performance als mit DC (Dual Channel) SR (Single Rank).
Eigentlich war die 2D Performance immer im DR besser als bei SR.

Ja, OK, ist ein Server und ich hatte auch nicht die 3D Performance erfasst.

Aber ich habe da ja noch einen kleinen CAD-Flitzer dastehen, bei dem ich zwar nur bis DC DR gehen kann,
aber das wird für die meisten eh reichen.

Sprich, bitte um etwas Geduld ... 😎

Dual Rank verwirrt eher die meisten und im Zweifelsfall macht man es IMMER lieber so wie es im Handbuch steht. (Ausnahmen bestätigen die Regel).

Ich würde dir an dieser Stelle ja gerne recht geben, leider lehren mich meine vor allem jüngsten Erfahrungen Erfahrungen, dass ich dem Handbuch immer mehr misstrauen muss.

Beste Grüsse aus BaWü

Alex

Alles schön und gut aber das beruht jetzt auch nur auf deinen persönlichen Erfahrungen.
Man hätte sich auch einfach google search für so etwas bedienen können:
https://www.hardwaretimes.com/single-rank-vs-dual-rank-memory-which-one- ...
https://www.igorslab.de/performance-geheimtipp-fuer-gamer-arbeitsspeiche ...

Im Endeffekt musst du schauen worum es hier geht. Es geht um einen Otto-Normal-PC.
Das was du da runterbrodelst ist alles sehr interessant (für mich) und bestimmt ein "nice Nugget" (für mich)
aber für den Kontext hier eher wie mit einer Schrottflinte auf Ameisen schießen.
Und nein, meine Erfahrung hat gezeigt, dass wenn es um wirklich kritische Komponenten geht und man anderen einen Rat geben will, wo man deren Expertise nicht kennt, deren Umgebung nicht kennt, nicht alle Details kennt, dann sollte man sich immer zuerst auf das Handbuch beziehen und gut sein lassen.
Du magst dich "vielleicht" auskennen mit der Hardware die du Tag ein und aus verwendest. Aber ich möchte mal sehen, wenn jemand deinen Ratschlag befolgt und nicht nach Handbuch geht ob du dann die Verantwortung und Garantie übernimmst wenn was schief geht!? ;)
Nein? Dachte ich mir!

Kurzum, lieber Double Channel und Handbuch und gut sein lassen. Weil das funktioniert meistens und ist die sichere Wahl und diese Performance Unterschied interessiert eh nur Min/Maxer wie dich und mich. Aber ehrlich gesagt, in meinem Alter Pfeif ich auch schon langsam drauf! ;)
Ich verstehe, bin auch so ein Geek der gerne die Performance testet und maxed.
Was du in deinem Test-Experiment rausfindest ist also bestimmt toll aber sollte nur dann weitergegeben werden wenn der andere das auch ausdrücklich verlangt.
Handbuch sollte immer für jeden das A und O sein, da fährt bei mir der Zug drüber.

Er hat eh nur 2 slots, also alles umsonst seinen Thread vergrößert.
Mitglied: Hermann73
Hermann73 21.06.2022 um 15:45:57 Uhr
Goto Top
Zitat von @Shepherd81:

Zitat von @MysticFoxDE:

Moin Shepherd81,

bezüglich dem zweiten Punkt, da würde ich sehr vorsichtig sein.
Also Du willst immer egal wie, Dual Channel! Der Speicher-Throughput verdoppelt sich damit von 17GB/s auf 34GB/s.

Vorsichtig, du verdoppelst damit zwar die Gesamtbandbreite des RAM, der für summarisch alle Kerne gilt,
jedoch verdoppelst du damit keineswegs die Single-Thread-Performance. Im Gegenteil, je mehr Channels du benutzt, umso mehr geht die Single-Thread-Performance in den Keller. Ich habe aufgrund eines Applikationproblems vor ein paar Monaten eine sehr ausführliche Auswertung gemacht und dabei beiläufig die folgenden Daten miterfasst.

ram performance

Wie du siehst, lieferte das damalige Serversystem mit SC (Single Channel) und DR (Dual Rank) (Zeile 2),
eine deutlich bessere Performance als mit DC (Dual Channel) SR (Single Rank).
Eigentlich war die 2D Performance immer im DR besser als bei SR.

Ja, OK, ist ein Server und ich hatte auch nicht die 3D Performance erfasst.

Aber ich habe da ja noch einen kleinen CAD-Flitzer dastehen, bei dem ich zwar nur bis DC DR gehen kann,
aber das wird für die meisten eh reichen.

Sprich, bitte um etwas Geduld ... 😎

Dual Rank verwirrt eher die meisten und im Zweifelsfall macht man es IMMER lieber so wie es im Handbuch steht. (Ausnahmen bestätigen die Regel).

Ich würde dir an dieser Stelle ja gerne recht geben, leider lehren mich meine vor allem jüngsten Erfahrungen Erfahrungen, dass ich dem Handbuch immer mehr misstrauen muss.

Beste Grüsse aus BaWü

Alex

Alles schön und gut aber das beruht jetzt auch nur auf deinen persönlichen Erfahrungen.
Man hätte sich auch einfach google search für so etwas bedienen können:
https://www.hardwaretimes.com/single-rank-vs-dual-rank-memory-which-one- ...
https://www.igorslab.de/performance-geheimtipp-fuer-gamer-arbeitsspeiche ...

Im Endeffekt musst du schauen worum es hier geht. Es geht um einen Otto-Normal-PC.
Das was du da runterbrodelst ist alles sehr interessant (für mich) und bestimmt ein "nice Nugget" (für mich)
aber für den Kontext hier eher wie mit einer Schrottflinte auf Ameisen schießen.
Und nein, meine Erfahrung hat gezeigt, dass wenn es um wirklich kritische Komponenten geht und man anderen einen Rat geben will, wo man deren Expertise nicht kennt, deren Umgebung nicht kennt, nicht alle Details kennt, dann sollte man sich immer zuerst auf das Handbuch beziehen und gut sein lassen.
Du magst dich "vielleicht" auskennen mit der Hardware die du Tag ein und aus verwendest. Aber ich möchte mal sehen, wenn jemand deinen Ratschlag befolgt und nicht nach Handbuch geht ob du dann die Verantwortung und Garantie übernimmst wenn was schief geht!? ;)
Nein? Dachte ich mir!

Kurzum, lieber Double Channel und Handbuch und gut sein lassen. Weil das funktioniert meistens und ist die sichere Wahl und diese Performance Unterschied interessiert eh nur Min/Maxer wie dich und mich. Aber ehrlich gesagt, in meinem Alter Pfeif ich auch schon langsam drauf! ;)
Ich verstehe, bin auch so ein Geek der gerne die Performance testet und maxed.
Was du in deinem Test-Experiment rausfindest ist also bestimmt toll aber sollte nur dann weitergegeben werden wenn der andere das auch ausdrücklich verlangt.
Handbuch sollte immer für jeden das A und O sein, da fährt bei mir der Zug drüber.

Er hat eh nur 2 slots, also alles umsonst seinen Thread vergrößert.

Entschuldigt. Aber was hier an technischen Details erzählt wird, ist für mich genauso, als wenn mir ein Kernphysiker etwas über sein Arbeitsgebiet erzählen will. Ich will im Grunde nur wissen, ob etwas geht, oder oder eben nicht. Ob ich mit den Komponenten Speicherintensive Games zocken kann, oder eben nicht. :-) face-smile
Mitglied: ukulele-7
ukulele-7 21.06.2022 um 16:03:14 Uhr
Goto Top
Zitat von @Hermann73:

Ich will im Grunde nur wissen, ob etwas geht, oder oder eben nicht. Ob ich mit den Komponenten Speicherintensive Games zocken kann, oder eben nicht. :-) face-smile
Ja, aber...

Zitat von @ukulele-7:

Dann würde ich nicht einfach einen DDR4-2666 kaufen sondern erst aufrüsten wenn das Geld für 2x 8GB DDR4-3200 reicht. Die Takt-Erhöhung wird dir mehr Leistung bringen als die Speichererhöhung.

Die Kosten sind mit ~55 Euro vertretbar [...]
Takt > Kapazität. Ich sehe ein das 8 GB echt wenig sind aber ob die 16 GB am Ende mit 2666 laufen oder mit 3200 wird einen merklichen Unterschied machen.
Mitglied: MysticFoxDE
MysticFoxDE 21.06.2022 um 17:57:33 Uhr
Goto Top
Moin Shepherd81,

Im Endeffekt musst du schauen worum es hier geht. Es geht um einen Otto-Normal-PC.
Das was du da runterbrodelst ist alles sehr interessant (für mich) und bestimmt ein "nice Nugget" (für mich)
aber für den Kontext hier eher wie mit einer Schrottflinte auf Ameisen schießen.
Und nein, meine Erfahrung hat gezeigt, dass wenn es um wirklich kritische Komponenten geht und man anderen einen Rat geben will, wo man deren Expertise nicht kennt, deren Umgebung nicht kennt, nicht alle Details kennt, dann sollte man sich immer zuerst auf das Handbuch beziehen und gut sein lassen.
Du magst dich "vielleicht" auskennen mit der Hardware die du Tag ein und aus verwendest. Aber ich möchte mal sehen, wenn jemand deinen Ratschlag befolgt und nicht nach Handbuch geht ob du dann die Verantwortung und Garantie übernimmst wenn was schief geht!? ;)
Nein? Dachte ich mir!

es wird genau 0 kaputt gehen, wenn man ein Bord mit dem richtigen RAM nicht nach der Vorgabe des Handbuchs bestückt, sonst hätte ich den Tipp erst gar nicht gegeben!

Kurzum, lieber Double Channel und Handbuch und gut sein lassen. Weil das funktioniert meistens und ist die sichere Wahl und diese Performance Unterschied interessiert eh nur Min/Maxer wie dich und mich. Aber ehrlich gesagt, in meinem Alter Pfeif ich auch schon langsam drauf! ;)
Ich verstehe, bin auch so ein Geek der gerne die Performance testet und maxed.

Ich mache das nicht aus jux und dollerei um ein paar Frames mehr beim Zocken zu bekommen,
sondern um professionelle und sehr effiziente und sau schnelle Workstations und auch Server assemblieren zu können.

Was du in deinem Test-Experiment rausfindest ist also bestimmt toll aber sollte nur dann weitergegeben werden wenn der andere das auch ausdrücklich verlangt.

Oh Gott, man könnte ja was Mitbekommen wonach man gar nicht gefragt hat, schrecklich.
Ferner wird so ein Post nicht nur vom TO gelesen.

Handbuch sollte immer für jeden das A und O sein, da fährt bei mir der Zug drüber.

Ich bin eher der Freund davon, andere zum Selberdenken zu animieren und nicht das Denken
einfach nur den Anderen zu übergeben, vor allem nicht um naher nur einfacher eine eventuelle Schuldfrage klären zu können.

Na ja, das Hauptproblem ist ja schon lange gelöst und an etwas darüberhinausgehenden Information
schein kein Interesse zu bestehen, sprich, Zeit für den 🦊 weiter zu ziehen.

Beste Grüsse aus BaWü
Alex