petergyger
Goto Top

E-Mail Adresse und "Sub-Mail Adresse"

Hallo

Ausgangslage
Wenn ich eine Domain habe, kann ich Subdomains anlegen. D.h. z.B. example.com kann ich ergänzen mit bayern.example.com und saarland.example.com.

Idee / Frage
Angenommen eine Firma hat pro Abteilung eine E-Mail Adresse>:
marketing@example.com
se@example.com
hr@example.com

Angenommen man will "se@example" weiter unterteilen in:
packing.se@example.com
server.se@example.com
client.se@example.com

Frage1:
Ist das rein von den RFCs her möglich?

Frage2:
Ist das mit vertretbarem Aufwand umsetzbar mit MS Exchange 2019, Outlook 2021 Clients in einer Win 10 Umgebung?

Beste Grüsse

Content-Key: 3175891724

Url: https://administrator.de/contentid/3175891724

Printed on: June 13, 2024 at 16:06 o'clock

Member: Tezzla
Tezzla Jun 25, 2022 updated at 15:03:31 (UTC)
Goto Top
Moin,

der Alias (also das vor dem @) lässt sich natürlich durch die wildesten Punkte, Striche, Unterstriche etc für die gleiche Domain (das Zeug nach dem @) erzeugen.
Eine Subdomain ist hingegen immer nach dem @.

Wenn du also max@mueller.de mit keiner neuen Abteilungssubdomain versehen willst, dann kannst du das mit max.marketing@mueller.de machen, wofür dann keine Anpassung an deinen MX Einträgen und am Mailserver nötig wären. Oder du legst eine ordentliche Email Subdomain an und vergibst max@marketing.mueller.de.

Bedenke, dass man sich firmenweit idR mit einer Email Domain auch etwas „identifiziert“.

Edit noch: Mit deiner Infrastruktur geht beides. Als Alias out of the box. Mit Subdomain musst du das entsprechend konfigurieren.

VG
Member: PeterGyger
PeterGyger Jun 25, 2022 at 15:04:25 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Tezzla:

Moin,

der Alias (also das vor dem @) lässt sich natürlich durch die wildesten Punkte, Striche, Unterstriche etc für die gleiche Domain (das Zeug nach dem @) erzeugen.
Eine Subdomain ist hingegen immer nach dem @.

Hallo tezzla

Genau das ist der springende Punkt face-smile
Rechts vom @ ist klar. Links vom @ bin ich mir nicht zu 100% sicher.

Ich glaube auch nicht, dass es möglich ist. Aber Experten deren Daily Business E-Mails sind, wissen da sicher abschliessend Bescheid.

Beste Grüsse
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Jun 25, 2022 at 15:06:57 (UTC)
Goto Top
Moin,

Die kannst ohne weiteres auch Subdomains bei Mailadressen verwenden, z.B.

Vertrieb@bayern.firma.tld
Vertrieb@pfalz.firma.tld
Vertrieb@baden.firma.tld
Vertrieb@schwaben.firma.tld
...
etc.

Du mußt nur Deine MX-Ei täge passend setzen und Deinen Mailservern korrekt erkläeen, füt welche Domains sie sich zuständig fühlen sollen.

lks
Member: manuel-r
manuel-r Jun 25, 2022 at 15:13:22 (UTC)
Goto Top
Genau das ist der springende Punkt
Rechts vom @ ist klar. Links vom @ bin ich mir nicht zu 100% sicher.

Links vom @ kannst du mehr oder weniger machen was du willst so lange du dich an die verwendbaren Zeichen hälst. Die eMails kommen zu dem Mailserver der für das was rechts vom @ steht laut MX-Record zuständig ist. Und der muss dann mit dem links vom @ was anfangen können.

Natürlich kannst du auch eMail-Adressen auf Subdomains (@sub.example.com) nutzen. Dann muss diese Subdomain auch einen MX-Record zu einem Mailserver haben und der muss auch wissen, dass er für diese Subdomain zuständig ist. Ab dann gilt wieder das aus dem ersten Absatz.

Manuel
Member: Tezzla
Tezzla Jun 25, 2022 at 15:20:20 (UTC)
Goto Top
Die halbe Welt hat Punkte, Striche und Unterstriche im Alias, klar geht das.
Member: PeterGyger
PeterGyger Jun 25, 2022 at 15:23:51 (UTC)
Goto Top
Zitat von @manuel-r:

Genau das ist der springende Punkt
Rechts vom @ ist klar. Links vom @ bin ich mir nicht zu 100% sicher.

Links vom @ kannst du mehr oder weniger machen was du willst so lange du dich an die verwendbaren Zeichen hälst. Die eMails kommen zu dem Mailserver der für das was rechts vom @ steht laut MX-Record zuständig ist. Und der muss dann mit dem links vom @ was anfangen können.

Hallo manuel-r

Ein Outlook bewirtschaftet eines oder mehrere Postfächer.
Wenn es ein Postfach "se@example.com" gibt, können dann für dieses Postfach Sub-Email Adressen (Aliase) erstellt werden?
D.h. kann Exchange eine Mail an "server.se@example.com" bzw. "client.se@example.com" in das Postfach "se@example.com" routen?
Wenn ja, wird man es danach über eine Regel auf verschiedene Verzeichnisse "routen"?
Wenn nein, gibt es bei den Postfächern eine vergleichbares hierarchisches Objektmodell?

Andernfalls muss die Abteilung "SE" für die Mitarbeiter, welche mit allen Unterabteilungen arbeiten mehrere
E-Mail Adressen im Outlook einrichten:
se@example.com
client.se@example.com
pakt.se@example.com
tbc.

Beste Grüsse
Mitglied: 2423392070
2423392070 Jun 25, 2022 at 15:31:24 (UTC)
Goto Top
Geht alles bzw fast alles.
Ich habe festgestellt, dass das Problem eher beim DNS liegt, weil z. B. nicht dokumentiert ist, wie man für die Subdomain SPF, DKIM usw pflegt.

Einer der Hauptgründe warum ich DNS bei Google DNS und oder CloudFlare pflege ist, das parametrieren von Subdomain-DNS.

Erst vor ein paar Tagen eine Mail vom All-Inkl Support gesehen, dass Subdomain Mailing nicht gehen soll und nach 30 Minuten pflege ging es doch ;)
In dem Fall ist die Firma bei MS365 und eine Subdomain macht nun das Mailing für z. B. MFC usw...
Member: manuel-r
Solution manuel-r Jun 25, 2022 at 15:34:20 (UTC)
Goto Top
Dein Exchange kann beliebige Alias auf ein Postfach zuweisen. Kein Problem.
In Unterordner einsortieren kann er sie nicht. Das müsste per Outlook (oder OWA) und Regel passieren.
Du könntest aber auch öffentliche Ordner für deine Adressen nutzen. Dann kannst du jedem Ordner die notwendigen Adressen verpassen. Fertig.

Wir nutzen das bei uns bspw für rechnung@, datenschutz@, facebook@ und noch viele Adressen mehr. Macht die Sache sehr einfach und übersichtlich. Finde ich zumindest face-wink

Manuel
Member: PeterGyger
PeterGyger Jun 25, 2022 at 16:44:16 (UTC)
Goto Top
Zitat von @manuel-r:

Dein Exchange kann beliebige Alias auf ein Postfach zuweisen. Kein Problem.
In Unterordner einsortieren kann er sie nicht. Das müsste per Outlook (oder OWA) und Regel passieren.
Du könntest aber auch öffentliche Ordner für deine Adressen nutzen. Dann kannst du jedem Ordner die notwendigen Adressen verpassen. Fertig.

Hallo Manuel

Wenn ich Deine Angaben korrekt verstanden habe, ergibt sich folgendes Szenario:
A: gegeben ist die E-Mail Adresse se@example.com
B: man erstellt folgende Aliase:
server.se@example.com
clinet.se@example.com
pakt.se@example.com
C: se@example.com sowie die Aliase landen in der gleichen Mailbox
D: man kann mit OWA / Outlook 2021 über Regeln die Mails die nach Aliasen bzw. Mailadresse sortieren.
D.h. in Outlook könnte man Verzeichnisse
Client
Server
Pakt
anlegen. Und über eine Outlook Regel bzw. VBA landen die im korrekten Verzeichnis. So das nur die an "se@example.com" geschickten Mails im Root von Outlook verbleiben.

Sehr interessant! Vielen Dank allen Foristen für dieses aufschlussreiche Gedankenspiel.

Beste Grüsse
Member: Snowman25
Snowman25 Jun 25, 2022 at 16:54:31 (UTC)
Goto Top
Hallo Peter,

entschuldige die folgende, recht "vor-den-Kopf-stossende" Nachricht, aber:
  1. Wenn elementares Grundwissen zu Emails fehlt und
  2. ein einfaches "Exchange Alias" in der Suchmaschine der Wahl einzugeben zu schwer ist

Dann tu' bitte deinem Unternehmen einen Gefallen und administriere nicht weiter den Mailserver. Lagert das an ein Systemhaus o.ä. aus, weil du ansonsten auch aktives und sehr reeles Sicherheitsrisiko darstellst.

Schönen Gruß,
@Snowman25
Member: PeterGyger
PeterGyger Jun 25, 2022 at 17:10:21 (UTC)
Goto Top
# ein einfaches "Exchange Alias" in der Suchmaschine der Wahl einzugeben zu schwer ist


Hallo Snowman

Was wäre ein Linuxer ohne Flamming? Das geht absolut in Ordnung!

Fachlich vertrete ich folgenden Standpunkt:
Das IT Wissen expandiert immer schneller.
Im Daily Business wird man gerade bei grösseren Firmen immer häufiger mit "anderen" Technologien / Anwendungen konfrontiert.
Ich könnte mir ein schwarzes Loch suchen, um die Zeit zu haben in jedem Gebiet die richtigen Bücher / Referenten zu finden.
Danach müsste ich meinen biologischen Arbeitsspeicher ausbauen, damit auch auch alles bis auf Anwendungsebene sachkompentent bleibt.

Spezialisten und Generalisten unterscheiden sich in der Ausprägung, was Tiefe und Breite Ihres Wissens angeht. Wer das dynamisch handhaben kann, sich an Veränderungen freut und eine positive Einstellung zum lernen hat, wird auch einen Job in der IT finden - IMO.

Last but not least - schön das wir auch den Off Topic Post - nach dem der Thread bereits als gelöst markiert ist, noch einbringen konnten. Aber hey, was kümmert einen echten Unix / Linuxer schon Regeln oder Konventionen?

Mit den besten Wünschen zu diesem wunderbaren Wochenende