Eure RAID Controller Empfehlungen? DANKE

fragenkostetnix
Goto Top

Danke wieder mal für Eure Antworten! face-smile

Hallo

Ich möchte das onboard Intel Matrix Raid (RAID10) durch einen RAID Controller ablösen.
Evtl. habt ihr Empfehlungen für mich?

Ist ein Fileserver auf den ca. 50 Leute mit div. Freigaben zugreifen.

Details zum Server:
Betriebssystem: Windows Server 2008 R2 Standard
Intel Server Board S3420 GP
Intel Xeon X3440 2,53 GHz
8 GB RAM
Festplatte für System: 1 x 250 GB WESTERN DIGITAL WD2503ABYX RAID EDITION 7200rpm
Festplatten für die Daten (also fürs RAID): 4 x 2 TB WESTERN DIGITAL WD2002FYPS RAID EDITION 5400rpm

Danke im Voraus.

Content-Key: 169286

Url: https://administrator.de/contentid/169286

Ausgedruckt am: 05.07.2022 um 05:07 Uhr

Mitglied: Stelli
Stelli 07.07.2011 um 10:34:28 Uhr
Goto Top
Möchtest du dass du an den neuen RAID Controller dann die Platten aschließen kannst und sofort alle Daten die vorher am RAID 10 waren wieder gelesen werden können?

Oder kann es ruhig so sein, dass du bei dem neuen RAID Controller erstmal das RAID neu konfigurierst und anschließend die Partitionen und Daten etc. wieder drauf kopierst?
Mitglied: fragenkostetnix
fragenkostetnix 07.07.2011 um 11:07:45 Uhr
Goto Top
Daten hab ich inzwischen schon auf einen anderen Server verschoben.
Möchte also ein völlig neues Volume aufbauen.
Mitglied: Hubert.N
Hubert.N 07.07.2011 um 11:17:36 Uhr
Goto Top
Moin

Am Neuafbau des RAIDs wirst du so oder so nicht vorbei kommen.

An andere Stelle hast du geschrieben
Ist ein LSI MegaRaid SAS 9240-4i (hoffe der ist was)

Gabs da irgendwelche Probleme ?

Gruß
Mitglied: Ravers
Ravers 07.07.2011 um 11:23:48 Uhr
Goto Top
Was mir mal so auffällt, du nimmst 5400-HDD`s um ein Raid um zu bauen um mehr Performance zu bekommen??

Also da würde ich eher auf 10 oder 15K-Platten zurückgreifen.

Mit Adaptec-Controllern habe ich recht gute Erfahrung gemacht. Auch der Service ist sehr gut. Persönlich finde ich das am wichtigsten. Kaputt gehen kann bei allen mal was, aber wie Sie dann reagieren ist wichtig.

Greetz
ravers
Mitglied: Hubert.N
Hubert.N 07.07.2011 um 11:31:01 Uhr
Goto Top
Was mir mal so auffällt, du nimmst 5400-HDD`s um ein Raid um zu bauen um mehr Performance zu bekommen??

Wo habe ich schon wieder was überlesen ?

Wer 5400er Platten nimmt, dem kommt es wohl nicht wirklich auf Performance an...
Mitglied: fragenkostetnix
fragenkostetnix 07.07.2011 um 11:43:18 Uhr
Goto Top
Danke!
Mit den Platten hab ich wohl keinen guten Griff gemacht.
Naja, mir war die Grösse von 2 TB pro Platte wichtig.
Mitglied: Hubert.N
Hubert.N 07.07.2011 um 13:07:48 Uhr
Goto Top
Mit den Platten hab ich wohl keinen guten Griff gemacht.

...das kommt soch ganz einfach gesagt darauf an, was der Speicherplatz machen soll. Wenn es darum geht viel Speicherplatz zu haben, dann sind auch langsame Platten in Ordnung. Allerdings würde man das dann kaum als RAID 10 konfigurieren...
Mitglied: fragenkostetnix
fragenkostetnix 07.07.2011 um 13:13:47 Uhr
Goto Top
Wir brauchen für die Freigaben jede Menge Platz.
Raid 10 zwecks Ausfallsicherheit.
Was würdest Du machen?
Mitglied: Hubert.N
Hubert.N 07.07.2011 um 14:15:00 Uhr
Goto Top
was liegt denn an Daten auf den Freigaben ? Irgendetwas, was Performance benötigt ?

RAID 10 verwendet man eigentlich eher für Datenbanksysteme o.ä, wo es auf schnelle Schreib- und Lesezugriffe ankommt.

Für normale Dateifreigaben (insbesondere, wenn das BS des Servers auf anderen Platten liegt), ist eher ein RAID5 oder RAID 6 angesagt. Im RAID 5 hättest du dann immerhin 6TB Kapazität, im RAID 6 zwar auch nur 4, dafür könnten dir aber zwei beliebige festplatten ausfallen (was beim RAID 10 ja nicht der Fall ist - wenn die zwei Platten aus dem gleichen Spiegelsatz ausfallen wars das mit dem Stripeset)
Mitglied: fragenkostetnix
fragenkostetnix 08.07.2011 um 07:40:24 Uhr
Goto Top
Guten Morgen

Eigentlich nichts, dass Performance braucht. Meistens nur Sicherungen von Dateien, usw.

Asooo, dann lag ich völlig falsch. Ooops!

Perfekt, dann werde ich wohl ein RAID 6 draus machen.
Danke