Fernzugriff auf eine FritzBox, welche sich als Client hinter einer LAN-LAN Kopplung befindet

Hallo

Also ich habe insgesamt 3 FritzBoxen welche an 2 verschiedenen Standorten (Zuhause und Büro) stehen.

#ZUHAUSE

1.FritzBox 6591 (Zuhause)
IP: 192.168.178.1

#BÜRO

2.FritzBox 6490 Cable (Büro Master)
IP: 192.168.0.1

3.FritzBox 3490 (Büro Client)
IP: 192.168.0.127 (von FritzBox Büro Master an LAN1)
IP: 192.168.111.1 (eigenes Netzwerk)

Die 1. und die 2. FritzBox sind bereits per LAN-LAN Kopplung miteinander Verbunden. Das funktioniert soweit. Da ich von Zuhause auf das Interface der 2. FritzBox per http://192.168.0.1 zugreifen kann. Beide FritzBoxen zeigen auch einen "grünen Status" in den Fernverbindungen.

Die 3. FritzBox befindet sich im Netzwerk der 2. FritzBox und bekommt eine feste IP Addresse (192.168.0.127) von der 2. FritzBox.
Ich komme von Zuhause jedoch nicht auf das InterFace der 3. FritzBox, welche ich von Zuhause aus versuche über http://192.168.0.127 anzusteuern.

Meine NAS, welche sich im Netzwerk der 3. FritzBox befindet, ist jedoch über PortFreigaben (zumBeispiel FTP (Port 21)) von zu Hause erreichbar. Diesen Port "schleuse" ich an FritzBox 2 und 3 bis zur NAS durch. Ich erreiche also die NAS per FTP von Zuhause (FritzBox 1) auch ohne LAN-LAN Kopplung.

Muss ich weitere Ports öffnen, um an das Interface der 3. FritzBox von zuhause erreichen zu können?
Wenn ja, welche?

Viele Grüße

Content-Key: 1063376348

Url: https://administrator.de/contentid/1063376348

Ausgedruckt am: 24.07.2021 um 14:07 Uhr

Mitglied: Inf1d3l
Inf1d3l 21.07.2021 um 06:59:52 Uhr
Goto Top
Lass die 3. Fritzbox weg, die bringt gar nichts.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 21.07.2021 um 08:30:00 Uhr
Goto Top
Zitat von @Inf1d3l:

Lass die 3. Fritzbox weg, die bringt gar nichts.

Die weißt ja gar nicht, was der Sinn und Zweck dieses Szenarios ist.

Sinnvoller wäre der Rat gewesen, die zweite und dritte Dritte durch ein Kabelmodem und einen Firewallrouter zu ersetzen.

lks.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 21.07.2021 aktualisiert um 08:47:41 Uhr
Goto Top
Zitat von @kugelschreiber:

Muss ich weitere Ports öffnen, um an das Interface der 3. FritzBox von zuhause erreichen zu können?
Wenn ja, welche?

Nein. Und mit Ports öffnen solltest Du auch vorsichtig sein.

Du musst in der dritten Fritte einstellen, daß auf die auch "aus dem Internet" zugegriffen werden darf, weil das ja ihr WAN-Interface ist, auf das Du zugreifen willst und das muß auch über HTTPS auf einen nicht-Standard-Port passieren

lks


PS: welchen Zweck hat diese Konstruktion oder was wären Deine Überlegungen, das Setup so zu gestalten?
Mitglied: aqui
aqui 21.07.2021 aktualisiert um 09:57:40 Uhr
Goto Top
Die 1. und die 2. FritzBox sind bereits per LAN-LAN Kopplung miteinander Verbunden.
Die 2 FritzBoxen an den unterschiedlichen Standorten ?? Das muss aber ein langes Kabel sein.
Etwas wirr die Beschreibung, denn vermutlich sind FB2 und FB3 per Router Kaskade mit doppeltem NAT und doppeltem Firewalling über LAN 1 verbunden, oder ?
Ich komme von Zuhause jedoch nicht auf das InterFace der 3. FritzBox
Ist auch klar, denn das ist ja die WAN Port IP Adresse dieser FritzBox und für sie im "bösen" Internet. Das da bei dir jetzt "nur" ein internes Koppelnetz (.0.0 /24) ist kann sie ja nicht wissen.
Im Default ist, aus guten Gründen, der Web Setup Access des WAN Ports im Setup der FB deaktiviert. Wenn du dort den Haken setzt zum Aktivieren klappt auch der remote Zugang über den WAN Port.
Soll die 3te FB nur als dummer WLAN AP oder Telefonanlage laufen hast du sie ggf. falsch angeschlossen mit der LAN 1 Kopplung. Das müsste man nur wenn man das Netz an dieser FB sicherheitstechnisch abtrennen müsste vom davor liegenden .0.0er IP Netz.
Siehe dazu auch HIER.
Mitglied: kugelschreiber
kugelschreiber 21.07.2021 um 13:59:29 Uhr
Goto Top
Hi aqui

Sorry, dass es nicht so verständlich war. Also die Box 1 (Zu Hause) und die Box 2 (Haupt-BÜRO) haben eine VPN (LAN-LAN) Kopplung. So steht es zumindest in der FritzBox drin ("Ihr Heimnetz mit einem anderen FRITZ!Box-Netzwerk verbinden (LAN-LAN-Kopplung)").

Von der 2. Box gehen mehrere Kabel in die einzelnen Räume, wo jeder seinen eigenen Router hat um sich vom Netzwerk der Box 2 zu trennen. Bei mir ist das dann die sogenannte 3. Box
Die 3. Box bekommt per LAN Kabel (LAN 1 Kopplung) das Internet von Box 2 geliefert.

Ich schaue mal, wie ich den WAN Port freigeben kann.

Danke erst einmal für Eure Antworten.

ich melde mich.
Mitglied: kugelschreiber
kugelschreiber 21.07.2021 aktualisiert um 14:06:34 Uhr
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

Zitat von @kugelschreiber:

Muss ich weitere Ports öffnen, um an das Interface der 3. FritzBox von zuhause erreichen zu können?
Wenn ja, welche?

Nein. Und mit Ports öffnen solltest Du auch vorsichtig sein.

Du musst in der dritten Fritte einstellen, daß auf die auch "aus dem Internet" zugegriffen werden darf, weil das ja ihr WAN-Interface ist, auf das Du zugreifen willst und das muß auch über HTTPS auf einen nicht-Standard-Port passieren

Ist eingeschaltet unter FritzBox Dienste: "Internetzugriff auf die FRITZ!Box über HTTPS aktiviert"
Mitglied: kugelschreiber
kugelschreiber 21.07.2021 um 14:02:19 Uhr
Goto Top
Zitat von @Inf1d3l:

Lass die 3. Fritzbox weg, die bringt gar nichts.

Doch. Denn die 2. Box stellt im Büro das Internet zur Verfügung, wo dann mehrere einzelne Büros, dann Ihre eigenen Netzwerke mit einem weiteren Router "herstellen". Daher die 3. Box
Mitglied: aqui
aqui 21.07.2021 aktualisiert um 14:31:09 Uhr
Goto Top
Antwort Posts kann man auch intelligent in EINEN zusammenfassen mit @... statt unübersichtlicher Einzelthreads im Minutenabstand. 😉
Ich schaue mal, wie ich den WAN Port freigeben kann.
fb
https://avm.de/service/wissensdatenbank/dok/FRITZ-Box-7170/1001_Uber-das ...
Mitglied: kugelschreiber
kugelschreiber 21.07.2021 um 14:37:51 Uhr
Goto Top
Zitat von @aqui:

Antwort Posts kann man auch intelligent in EINEN zusammenfassen mit @... statt unübersichtlicher Einzelthreads im Minutenabstand. 😉

Danke, dass wusste ich nicht mehr. War schon lange nicht mehr hier. ;)

Ich schaue mal, wie ich den WAN Port freigeben kann.
fb
https://avm.de/service/wissensdatenbank/dok/FRITZ-Box-7170/1001_Uber-das ...

Dies war allerdings schon eigeschaltet.
Mitglied: aqui
aqui 21.07.2021 aktualisiert um 14:45:38 Uhr
Goto Top
Dann hast du wohl https://<fb_lan1_ip> im URL vergessen ?! 😉
Portweiterleitung ist in deinem Fall nicht nötig.
Wohin auch wenn's die FB selber ist ?! ;-) face-wink
Mitglied: Drohnald
Drohnald 21.07.2021 aktualisiert um 14:44:44 Uhr
Goto Top
Tippfehler?
Die 3. FritzBox befindet sich im Netzwerk der 2. FritzBox und bekommt eine feste IP Addresse (192.168.0.127) von der 2. FritzBox.
Ich komme von Zuhause jedoch nicht auf das InterFace der 3. FritzBox, welche ich von Zuhause aus versuche über http://192.168.0.127 anzusteuern.

Mit https://192.168.0.127 müsste das klappen.
Portweiterleitung ist in deinem Fall nicht nötig.

Edit: zu lahm...
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 21.07.2021 aktualisiert um 17:54:01 Uhr
Goto Top
Zitat von @Drohnald:

Mit https://192.168.0.127 müsste das klappen.
Portweiterleitung ist in deinem Fall nicht nötig.


Wenn schon, dann https://192.168.0.127:inderfritzboxeingestellterPort/

Die Fritte würfelt sich nämlich einen anderen Port als 443 dafür aus.

Genaueres kann man in der AVM-DB unter Über Dynamic DNS auf die FRITZ!Box zugreifen nachlesen. Dabei darf man sich nciht am dyndns stören, solange man die IP-Adresse der Fritte weiß.

lks
Mitglied: Drohnald
Drohnald 22.07.2021 um 10:22:59 Uhr
Goto Top
Da wäre dieser Link wohl hilfreicher:
https://avm.de/service/wissensdatenbank/dok/FRITZ-Box-7590/3229_FRITZ-Bo ...

Vor allem Punkt 3 und der Satz
Über die Adresse im Feld "Internet-Adresse Ihrer FRITZ!Box" (z.B. https://192.168.10.20:8596) können Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box jetzt auch mit Geräten an dem anderen Router aufrufen.

Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 22.07.2021 aktualisiert um 10:43:59 Uhr
Goto Top

Stimmt, aber ich erwarte, daß ein fragesteller selbst Zeit investiert, wenn der schon bei der Wissensdatenbank landet. :-) face-smile

Aber es ist egal, ob die Fritzbox kaskadiert ist oder nicht, die Einstellungen sind die gleichen.


Vor allem Punkt 3 und der Satz
Über die Adresse im Feld "Internet-Adresse Ihrer FRITZ!Box" (z.B. https://192.168.10.20:8596) können Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box jetzt auch mit Geräten an dem anderen Router aufrufen.

Das hatte ich ja schon weiter oben geschrieben.

lks
Heiß diskutierte Beiträge
general
Kosten nicht gerechtfertigt? Dienstleister stellt Kosten für "Troubleshooting" bei Neuanschaffung von HCI + CoreSwitchDirty2186Vor 1 TagAllgemeinZusammenarbeit17 Kommentare

Hallo Zusammen, ich interessiere mich für Eure Meinung zu dem Thema Leistungsnachweise von Systemhäusern und Dienstleistern und deren Berechnung von Leistungen. Da sich hier ja ...

question
RAM-Zugriff auf einem neuen High-Performance Server, teilweise um Welten langsamer als auf einer WorkstationMysticFoxDEVor 12 StundenFrageBenchmarks31 Kommentare

Moin Zusammen, mir ist gestern beim Optimieren eines neuen Servers eine Sonderheit aufgefallen, die ich mir so beim besten Willen, momentan absolut nicht erklären kann. ...

info
Phishing Mail mit schädlichen Images in freier Wildbahn (.IMG Datei)wolfbleVor 1 TagInformationViren und Trojaner12 Kommentare

Moin Moin an alle Gestern bekam ich eine EMail mit irgendwelchen komischen Sepa Einzugsankündigungen die man angeblich der angehängten Datei entnehmen kann. Ging so um ...

question
Listet Microsoft Default ACLs von Windows?DerWoWussteVor 1 TagFrageSicherheit18 Kommentare

Moin Kollegen. Nach dem Sicherheits-GAU "Hivenightmare" stellt sich mir die Frage, wie ich in Zukunft sicherstellen kann, dass die ACLs der Systemdateien in Windows korrekt ...

question
Erfahrungen mit CodeTwo Exchange Migration von 2016-2019dlohnierVor 1 TagFrageExchange Server18 Kommentare

Hallo, ich möchte unseren Exchange Server 2016 der noch auf WIndows 2016 läuft auf einen Server 2019 mit Exchange 2019 migrieren. Habe das Tool "CodeTwo ...

question
Doppelte A-Records in DNSBPeterVor 1 TagFrageWindows Server10 Kommentare

Hallo, unsere Windows Notebooks registrieren sich im DNS mit ihrer Lan- und Wlan Adresse. D.h. es gibt 2 gleiche Namen mit 2 unterschiedlichen IP-Adressen. Wie ...

question
UniFi Switch 16 mit VLANnewbie1Vor 1 TagFrageRouter & Routing16 Kommentare

Hallo Forenmitglieder, VLAN Problem mit Switch UniFi US-16-150W-EU. Auf dem UniFi-Controller (als Software auf meiner Synology-NAS) habe ich VLAN's erstellt. Auf dem Switch habe ich ...

question
AD-Domäne über VPN beitreten -Ist das möglich?EnrixkVor 1 TagFrageWindows Netzwerk9 Kommentare

Hallo, ich bräuchte mal einen Rat von einem Netzwerkprofi. Ich habe bei mir zuhause ein Heimnetzwerk mit AD-Domäne, entsprechenden Ordnerfreigaben, NAS und servergespeicherten Windows-Profilen. Wenn ...