windows10gegner
Goto Top

Floppy auf USB-Adapter unter Linux

Hallo,
da langsam mein Heizlüfter mit Rechenfunktion (übertakteter Pentium D) ersetzt werden soll bin ich auf der Suche nach einer Option mein internes Diskettenlaufwerk beizubehalten und auf folgenden Adapter gestoßen: https://www.ebay.de/itm/1-44MB-3-5-floppy-drive-connector-34-PIN-34P-to- ...
Hat jemand mit solchen Teilen Erfahrung ob die unter Ubuntu funktionieren?
Sind so auch die ganzen USB-Diskettenlaufwerke aufgebaut (das interne soll im Schacht verbleiben).
LG Marco

Content-Key: 443508

Url: https://administrator.de/contentid/443508

Printed on: February 25, 2024 at 12:02 o'clock

Mitglied: 139374
Solution 139374 Apr 22, 2019 updated at 11:58:09 (UTC)
Goto Top
Diese Adapter arbeiten normalerweise out-of-the-box unter Linux, wenn es nicht ein extrem exotischer Chip ist. Ein lsusb sollte dir als Beispiel folgendes liefern:
Bus 001 Device 013: ID 03ee:6901 Mitsumi SmartDisk FDD
Die Dinger werden dann aber nicht über den floppy driver angesprochen sondern werden als separates Block-Device gelistet, Mit blkid findest du es auch. Die Ubuntu-GUIs sollten dir das also auch direkt mounten. Die Chips emulieren quasi einen USB-Massenspeicher, somit für ein Linux also im Normalfall ein Kinderspiel die Dinger anzusprechen.
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Apr 22, 2019 updated at 11:55:27 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Windows10Gegner:

Hat jemand mit solchen Teilen Erfahrung ob die unter Ubuntu funktionieren?

Mit solchen Adaptern noch nicht, aber USB-Floppylaufwerke verschiedener Hersteller haben bisher unter Linux bei mir immer problemlos funktioniert. Von daher würde ich erwarten, daß es damit auch so ist.

lks
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Apr 22, 2019 at 12:37:28 (UTC)
Goto Top
Bedeutet das Teil wird gar nicht als Diskettenlaufwerk erkannt sondern als Massenspeicher?
Der Verkäufer schreibt es wird unter Win als A: erkannt, was doch normalerweise nur bei Diskettenlaufwerken der Fall ist?
Mitglied: 139374
Solution 139374 Apr 22, 2019 updated at 13:43:07 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Windows10Gegner:

Bedeutet das Teil wird gar nicht als Diskettenlaufwerk erkannt sondern als Massenspeicher?
Unter Linux zum Großteil der mir bekannten Typen, ja, mit dem o.g. Chipset, mal kurz nachgesehen, sollte das ebenfalls der Fall sein.
Der Verkäufer schreibt es wird unter Win als A: erkannt, was doch normalerweise nur bei Diskettenlaufwerken der Fall ist?
Unter Windows mit entsprechendem Treiber kann das ja durchaus so sein, ja, mit entsprechendem Treiber kannst du alles wie irgendwas anderes aussehen lassen, und LW A ist übrigens nicht zwingend für Floppys reserviert das kannst du auch mit Massenspeichern belegen! Das war mal so ...
Member: Lochkartenstanzer
Solution Lochkartenstanzer Apr 22, 2019 at 14:08:13 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Windows10Gegner:

Der Verkäufer schreibt es wird unter Win als A: erkannt, was doch normalerweise nur bei Diskettenlaufwerken der Fall ist?

Nein, bei Laufwerken mit wechselmedien, die sich als "floppy" identifizieren, z.B. auch ziplaufwerke. Diesen weist Windows traditionell die Laufwerksbuchstaben A und B zu, was aber nur eine Konvention ist und mit dem eigentlichen Medientyp überhaupt nichts zu tun hat.

Unter linux ist alles ein blockdevice, egal ob als /dev/fdX oder /dev/sdX Auch h8rr beruht der Name eher auf Konvention.

Fakt ist: Du kannst diese USB-Floppies sowohl unter Windows als auch unter Linux meistens problemlis nutzen.

lks
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner May 10, 2019 at 05:32:34 (UTC)
Goto Top
Er tut es auch.