markaurel
Goto Top

Google Apps plötzlich im Startmenü

Hallo zusammen und bitte um eure Hilfe!

Ausgangssituation: Windows Domain, Windows Server 2022 als Domain Controller, Workstations: Win11 (Ent.), Google Chrome als Standardbrowser festgelegt und div. Einstellungen (Updates, Lesezeichen, u.a.) via Gruppenrichtlinien konfiguriert.

Nun ist mir aufgefallen, dass in den Startmenüs der Workstations plötzlich ein "Programmordner" namens ChromeApps oder GoogleApps (da bin ich mir jetzt nicht 100%ig sicher und auch leider nicht mehr vor Ort um das zu checken) erscheint. Offensichtlich werden da "GoogleApps" wie Dokumente, Drive, Youtube usw. als Verknüpfung zum Startmenü hinzugefügt.

Kennt jemand die entsprechende Einstellungen in den Gruppenrichtlinien um dies zu unterbinden?

Danke für eure Antworten.

MfG

M.A.

Content-Key: 82837858826

Url: https://administrator.de/contentid/82837858826

Printed on: May 30, 2024 at 13:05 o'clock

Member: Kano90
Kano90 Sep 05, 2023 at 16:55:34 (UTC)
Goto Top
Member: markaurel
markaurel Sep 05, 2023 at 20:30:23 (UTC)
Goto Top
Guten Abend Kano90!

Danke für deinen Link - sehr interessant festzustellen, dass man nicht "alleine" ist.
Was ist eigentlich aus dem Motto: "Don't be evil!" bei Google geworden. So eine Unart - so etwas macht man einfach nicht.

Hoffe ich habe die Angelegenheit richtig verstanden - werde es morgen testen. Bei Bedarf würde ich noch einmal posten.

Danke.

MfG

M.A.
Member: Kano90
Kano90 Sep 05, 2023 at 21:46:19 (UTC)
Goto Top
Ich würde auch lieber Chromium deployen aber DRM ist nicht dabei und einige Codecs…
Member: kgborn
kgborn Sep 05, 2023 at 22:48:46 (UTC)
Goto Top
Nur als Ergänzung - ich hatte das Thema nach Nutzermeldungen im August 2023 im Blog dokumentiert - betrifft alle Betriebssysteme, von macOS über Linux bis Windows.

Chrome-Browser installiert automatisch Apps/Verknüpfungen auf Windows-/Linux-Clients
Member: Kano90
Kano90 Sep 05, 2023 at 22:52:52 (UTC)
Goto Top
Zitat von @kgborn:

Nur als Ergänzung - ich hatte das Thema nach Nutzermeldungen im August 2023 im Blog dokumentiert - betrifft alle Betriebssysteme, von macOS über Linux bis Windows.

Chrome-Browser installiert automatisch Apps/Verknüpfungen auf Windows-/Linux-Clients

Wäre das nicht eine Lösung?

Google Chrome: Update 115 Privacy Pop-up und Chrome-Apps
Member: kgborn
kgborn Sep 05, 2023 at 22:55:14 (UTC)
Goto Top
Imho nein, da die Clients unter Linux/macOS keine Registry-Einträge kennen - und es gab Rückmeldungen aus der Leserschaft, dass die Richtlinien irgendwie nicht immer unter Windows greifen.
Member: Kano90
Kano90 Sep 05, 2023 at 22:57:26 (UTC)
Goto Top
Danke für die Aufklärung.

Chromium wird ja leider nur von einem Mitwirkenden für Windows kompiliert - ein großer Vertrauensvorschuss.

Schade, dass Google und MS gute Produkte immer kaputtoptimieren müssen. Kommt jetzt der Vivaldi-Zug?
Member: markaurel
Solution markaurel Nov 18, 2023 at 08:44:17 (UTC)
Goto Top
Hallo zusammen!

Ich möchte nun - spät aber doch - selbst eine Antwort auf das Problem verfassen.

Im Endeffekt führte mich keine der vorgeschlagenen Lösungen zum Ziel. Es blieb tatsächlich nur die manuelle Deinstallation der Chrome Apps.

Für mich war es dann eine einfache Kosten-Nutzen-Rechnung. Dies auf ca. zwanzig Geräten manuell zu erledigen oder weiterhin Stunden dafür aufzuwenden eine Lösung zu finden es zentral zu erledigen. Also - Turnschuhe angezogen - und erledigt. Das ist mit Sicherheit nicht mein genereller Ansatz und so etwas mache ich für gewöhnlich auch nicht - in diesem Falle war es aber die effektivste Möglichkeit.

Übrigens: nachdem diese manuell deinstalliert wurden tauchten diese bis dato auch nicht mehr auf.

MfG

M.A.
Member: Kano90
Kano90 Nov 20, 2023 at 09:41:56 (UTC)
Goto Top
War keine Scripting Option möglich via cmd, msiexec?